Profilbild von Nina-Lehman

Nina-Lehman

Lesejury-Mitglied
offline

Nina-Lehman ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Nina-Lehman über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.10.2019

Wunderschöne Liebesgeschichte, die sich gegen alle Vorurteile durchsetzt.

Extended love
0

Inhalt

Ella lebt in L.A. und arbeitet als Modedesignerin, leider läuft ihr Geschäft nicht so wie erhofft. Die Aufträge bleiben aus und am allerschlimmsten kommt noch dazu, dass ihre Beziehung zerbricht ...

Inhalt

Ella lebt in L.A. und arbeitet als Modedesignerin, leider läuft ihr Geschäft nicht so wie erhofft. Die Aufträge bleiben aus und am allerschlimmsten kommt noch dazu, dass ihre Beziehung zerbricht und das auf eine ganz bittere Art. Ella ist am Boden zerstört, sie fühlt sich allein und ist bitter enttäuscht. Sie fasst den Entschluss zurück in ihre Heimat New York zu gehen, wo noch ihr Bruder Trenton und ihre Eltern leben. Ihr Bruder bietet ihr sofort seine Hilfe an und besorgt ihr eine Unterkunft in New York. Ihr Bruder Trenton führt einen exklusiven Club, in dem Frauen für Geld ganz besondere Stunden mit attraktiven Männern verbringen. Dort arbeitet auch Jared, der Bruder von Ellas Mitbewohnerin. Ella und Jared lernen sich kennen und sofort knistert es gewaltig zwischen ihnen. Doch Ella immer noch tief enttäuscht von der Männerwelt und auch Jared kämpft gegen Dämonen aus seiner Vergangenheit.



Cover/Buchgestaltung

Das Cover ist wunderschön, schlicht und elegant gehalten mit zarten Blütenillustrationen. Auch im inneren des Buches sind am Kapitelanfang die Blüten zu bestaunen, was das Buch noch schöner macht.



Meinung

Das war mein erstes Buch der Autorin und das wird nicht mein letztes gewesen sein. Der Schreibstil ist leicht und locker, ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Ella ist mir als Protagonistin sofort sympathisch gewesen, sie ist lieb, ehrlich und mutig. Manchmal hätte ich mir gewünscht, dass sie etwas mehr jähzornig wäre, aber nur weil ich so manches mal, den ein oder anderen am Kragen hätte packen können. Jared mochte ich auch sofort, obwohl er am Anfang sehr unnahbar war, was ihn aber noch interessanter wirken ließ. Er hat für mich die größte Entwicklung gemacht und ist einfach so toll. Ellas Bruder Trenton ist der perfekte Bruder, ihn würde ich mir auch wünschen. Das Buch hat so viele Emotionen, von Liebe, Enttäuschung,Wut,Trauer und Hoffnung. Ich hab es genossen in diese Geschichte einzutauchen.



Fazit

Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die sich gegen alle Vorurteile beweist. Extended Love ist der letzte Teil der Extended Trilogie und für mich eine absolute Leseempfehlung.


Veröffentlicht am 16.10.2019

Wie aus Angst, Kapital geschlagen wird

Die Ameisenfrau
0

Klappentext

Lena Bondroit, eine angesehene Ameisenforscherin, wird Zeugin eines kaltblütigen Mordes-und gerät ins Visier einer undurchsichtigen Organisation.Diese scheint die Bevölkerung im großen Stil ...

Klappentext

Lena Bondroit, eine angesehene Ameisenforscherin, wird Zeugin eines kaltblütigen Mordes-und gerät ins Visier einer undurchsichtigen Organisation.Diese scheint die Bevölkerung im großen Stil zu manipulieren und sie in Angst zu versetzen. Kann Bondroit mit Hilfe ihres biologischen Wissens Licht in den Fall bringen?

Cover

Das gefällt mir sehr gut, die rote Schrift, die etwas erhaben ist und der Spalt in der Mitte mit den Ameisen, passt super.

Inhalt

Die Ameisenforscherin Lena, wird von einem Journalisten auf ihren Artikel , der über Schwarmintelligenz handelt, angesprochen. Er erzählt ihr von einer Geheimorganisation, die im großen Stil die Bevölkerung manipuliert.Kurz nach diesem Treffen wird der Journalist ermordet und stirbt in ihren Armen. Ab da gerät Lena in einen Strudel von Verschwörungstheorien , Angst , Lügen und Manipulation. Sie trifft auf Viktor Callenberg, der schon lange Beweise sammelt, dass es diese geheime Organisation gibt. Die Beiden suchen weitere Beweise und begeben sich in Gefahr.

Meinung

Lena hat mir als Protagonistin sehr gefallen, sie ist etwas kühl, aber mutig und intelligent. Ich fand auch die Vergleiche, zwischen Menschen und Ameisenvölker interessant. Es war von Anfang an spannend und es war bis zum Ende nicht klar, wer die Wahrheit sagte und wer nicht.

Fazit

Ein spannender Thriller über Manipulation und Verschwörungstheorien. Hoch aktuell und brisant.

Veröffentlicht am 08.10.2019

Schaurig schöne Halloween Storys

Felicity Greens Halloween-Storys
0

Halloween: In der Nacht, in der der Schleier zwischen der Welt der Lebenden und der der Toten am dünnsten ist, erwartet auch die Magie und übersinnliche Kreaturen gewohnten Einwohner von Target der pure ...

Halloween: In der Nacht, in der der Schleier zwischen der Welt der Lebenden und der der Toten am dünnsten ist, erwartet auch die Magie und übersinnliche Kreaturen gewohnten Einwohner von Target der pure Horror.

Cover

Das gefällt mir sehr gut. Es macht richtig Lust auf Halloween und ich mag, dass es sich so gummiert anfühlt.

Inhalt/ Meinung

Felicity Green erzählt in Halloween Storys drei Kurzgeschichten aus der Welt der Hexen und anderen Kreaturen, die besonders an der Halloween Nacht ihr Unwesen treiben.
In der ersten Geschichte ,Teuflisch Dunkel, erzählt Ma Winchester Gruselgeschichten aus ihrer Kindheit. Sie erzählt ihren Enkelkindern von Caith Sith, einer schwarzen Raubkatze aus der schottischen Mythologie.
Als die Kinder sich auf ihren Süßigkeiten-Raubzug an Halloween Abend begeben, vergeht ihnen recht schnell der Spaß. Die Geschichten, die ihre Oma erzählte, waren doch nicht nur Hirngespinste der alten Leute in Tarbet.

In Teuflisch Kalt, gerät Detektivin Abbey Fine in einen Hexenkrimi. Sie rettet eine junge Frau aus dem Loch Lomond und begibt sich selbst damit in Gefahr. Das gerettete Mädchen, erzählt eine unglaubliche Geschichte und Abbey und die Highland-Hexen versuchen das Rätsel zusammen zu lösen und kommen einem bösen Geheimnis auf die Schliche.

In Samhain-Das Wechselkind, geht es um eine hochschwangere Frau, die allein in ihrem Cottage in Irland an Halloween ,Wehen bekommt. Sie sieht auf dem Hügel , der Feenhügel genannt wird, eine Frau stehen mit langen roten Haaren.
Plötzlich steht ihre Hebamme in ihrem Cottage und ab da, gerät alles ausser Kontrolle.

Es hat mir großen Spaß gemacht, in die schottische und irische Mythologie einzutauchen.
Ich bin sowieso ein richtiger Halloween Fan und da passten die Geschichten perfekt. Der Schreibstil von Felicity Green lässt sich flüssig lesen. Ich war etwas traurig, denn ich hab das Buch in einem Rutsch gelesen und hätte gern noch mehr über die Highland-Hexen erfahren.
Vor allem haben mir die Settings gut gefallen, ich war schon selbst in Irland und ich kenne die Atmosphäre der alten Friedhöfe an den Küsten. Es wurde schaurig schön beschrieben und man konnte richtig abtauchen, in die magische Welt von Samhain. Die Geschichten sind von Anfang an spannend und fesselnd, ein absolutes Muss für Halloween- Fans.

Fazit

Schaurig schöne Halloween Geschichten, die einem in die schottische und irische Mythologie eintauchen lässt.
Mit viel Charme und Gruselfaktor geschrieben und nicht nur für Halloween.
Für mich eine klare Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 04.10.2019

Nervenaufreibend und spannend

Zwillist
0

Klappentext

Es grenzt an Ironie, dass Jessica, die mit ihrer Hochzeitsagentur anderen zum schönsten Tag ihres Lebens verhilft, selbst zur Einsamkeit verdammt zu sein. Sie hat ein liebevolles Elternhaus, ...

Klappentext

Es grenzt an Ironie, dass Jessica, die mit ihrer Hochzeitsagentur anderen zum schönsten Tag ihres Lebens verhilft, selbst zur Einsamkeit verdammt zu sein. Sie hat ein liebevolles Elternhaus, ist erfolgreich in ihrem Beruf, die große Liebe jedoch war ihr bislang nicht vergönnt. Doch als sie Sam trifft, kommen in ihr Gefühle auf, von deren Existenz sie bisher nicht einmal gewagt hat zu träumen und sie verliert sich völlig in dem Wahn: Nur mit ihm kann sie im Leben glücklich werden.
Wenn er doch nur nicht der Freund ihrer Zwillingsschwester während auch keinen Zweifel daran aufkommen lassen würde, dass er sie und nur sie liebt. Jessica sieht keinen anderen Ausweg, als eine perfiden Plan zu schmieden. Eine verhängnisvolle Entwicklung nimmt ihren Lauf. Doch wie weit ist Jessica wirklich bereit, für ihre Liebe zu gehen?

Cover

Mir gefällt es richtig gut, eigentlich mag ich keine Menschen auf Covern, aber in diesem Fall passt es einfach perfekt.

Inhalt/Meinung

Bei Jessica läuft eigentlich alles perfekt. Sie liebt ihren Job und geht regelrecht darin auf. Sie lebt noch in ihrem Elternhaus und ist damit auch zufrieden, so spart sie eine Menge Geld, dass sie gleich wieder in ihr Geschäft investieren kann. Sie ist glücklich mit ihrem Leben, bis sie Sam, den neuen Freund ihrer Zwillingsschwester Joana kennenlernt.
Sie fühlt sich sofort zu ihm hingezogen, nicht nur ,dass er optisch ihrem Geschmack entspricht, auch fühlt sie sich emotional zu ihm hingezogen. Sie kann sich ihre Gefühle zu ihm nicht erklären und versucht sich zurückzuziehen.
Doch gibt es immer wieder Begegnungen, die ihre Sehnsucht zu ihm immer unerträglicher macht.
Jessica hat ein gutes Verhältnis zu ihrer Schwester und sie liebt sie aufrichtig, aber trotzdem wird sie von Neid zerfressen.
Jessica schmiedet einen Plan, denn sie kann und will nicht ohne Sam leben.
Sie plagen Selbstzweifel und Scham, aber kann sie der Versuchung widerstehen?
Zu viel kann man nicht zur Handlung schreiben, denn dann würde man zu viel verraten.

Die Geschichte ist aus Jessicas Sicht geschrieben. An den Schreibstil musste ich mich anfangs etwas gewöhnen, denn es sind viele kurze Sätze und manchmal etwas förmlich, aber dass hat den Lesefluss nicht gestört.
Ich bin gut in die Geschichte reingekommen und nach ein paar Seiten wurde es dann schon richtig spannend. Ich mochte diesen Zwiespalt von Jessica, auf der einen Seite liebte sie ihre Schwester, auf der anderen Seite, konnte sie sich kein Leben ohne Sam an ihrer Seite vorstellen.
Man konnte richtig mit Jessica mit leiden und hat innerlich gehofft, dass sie den richtigen Weg einschlägt.
Sie ist hin und hergerissen und verstrickt sich immer mehr in ihrer Besessenheit zu Sam.

Fazit

Eine spannende Story, eine Achterbahn der Gefühle und eine tragische Liebesgeschichte.

Veröffentlicht am 03.10.2019

Verliebt in Green Valley

New Promises
0

Inhalt

Es geht zurück nach Green Valley, diesmal geht es um Izzy und Will.
Izzy ist Snowboard- Lehrerin und Will ist der Polizeichef von Green Valley. Die Beiden sind beste Freunde seit ihrer Kindheit, ...

Inhalt

Es geht zurück nach Green Valley, diesmal geht es um Izzy und Will.
Izzy ist Snowboard- Lehrerin und Will ist der Polizeichef von Green Valley. Die Beiden sind beste Freunde seit ihrer Kindheit, haben alles geteilt, viele gemeinsame Stunden zusammen verbracht. Auch ihre Eltern sind befreundet und haben Feiertage gemeinsam gefeiert.
Doch Izzy empfindet viel mehr als nur Freundschaft für Will und das schon eine ganze Weile.
Sie muss zusehen, wie Will eine Frau nach der Anderen verführt, denn er ist kein Kind von Traurigkeit und lässt nichts anbrennen.
Izzy trifft plötzlich auf den Netflix- Star Cole Jacobs, sie soll ihn für seine nächste Filmrolle, im Skifahren fit machen.
Izzy und Cole verstehen sich, nach ein paar anfänglichen Unstimmigkeiten ,super.
Wie Will damit umgeht und ob Izzy mehr Gefühle für Cole entwickelt, bleibt spannend...

Cover

Es ist wieder wunderschön, ich mag Glitzer.

Meinung

Ich hab mich wieder riesig gefreut nach Green Valley zu reisen. Die Stadt und ihre Einwohner sind mir ans Herz gewachsen.
Izzy hat einen wundervollen Humor und ich mag, dass sie nicht die typische Schönheit ist. Sie aber trotzdem sehr attraktiv ist, aber es garnicht so wahrnimmt.
Will mochte ich schon im ersten Band, New Beginnings.
Er ist ein richtiger Herzensbrecher, aber ehrlich und ein richtiger Freund.
Es war schön die Beiden zu erleben, wie sie mit sich bangen und ihre Ängste überwinden.
Ich hätte mir noch etwas mehr Drama zwischen Will und Cole gewünscht, aber ich habe das Buch trotzdem geliebt.

Fazit

Es hat wider richtig Spaß gemacht , die Bewohner von Green Valley zu besuchen. Ein bißchen mehr Drama, wäre schön gewesen, trotzdem eine absolute Leseempfehlung von mir.