Profilbild von Oberleseratte

Oberleseratte

Lesejury Profi
offline

Oberleseratte ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Oberleseratte über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.06.2022

Die Luftbrücke in Berlin

Eine Stadt der Hoffnung
0


Wer gerne Romane aus der Deutschen Kriegszeit liest ist hier goldrichtig.

Der Roman handelt von der Berliner Luftbrücke der Alliierten im Jahre 1948, der Millionen Menschen vor dem Hungertod und dem ...


Wer gerne Romane aus der Deutschen Kriegszeit liest ist hier goldrichtig.

Der Roman handelt von der Berliner Luftbrücke der Alliierten im Jahre 1948, der Millionen Menschen vor dem Hungertod und dem Erfrieren gerettet hat.

Die Hauptprotagonistin ist Bruni, eine Sängerin, die sich mit Affären der Offizieren der Besetzer, ein Leben im Luxus leisten kann. Allerdings hat sie sich sämtliche Gefühle, die mit Liebe zu tun haben, verboten.
Das geht so lange gut, bis Victor ins Spiel kommt. Er ist aber nur ein ganz einfacher Soldat, der ihr kein Leben in Luxus bieten kann.

Die Autorin hat die historischen Ereignisse dieser Zeit durch super Recherchen in das Buch einfließen lassen, so dass es immer unwahrscheinlich spannend war, wie das Leben in dieser schlimmen Zeit abgelaufen ist.

Ich kannte zwar in groben Zügen, dass es diese Luftbrücke gab. Erst durch dieses Buch habe ich einen richtigen Einblick bekommen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und spannungsgeladen. Ich bin nur so durch das Buch geflogen.

Ich kann auch Band 2 uneingeschränkt empfehlen und vergebe gerne 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.06.2022

Sehr spannende Fortsetzung!

Im Schein der Morgenröte
0

Ich habe den ersten Band der Sansibar-Sage schon sehr gerne gelesen und genauso ging es mir jetzt mit Band 2.

Zu Beginn des Buches ist eine Zusammenfassung von Band 1, so dass man diesen Band auch lesen ...

Ich habe den ersten Band der Sansibar-Sage schon sehr gerne gelesen und genauso ging es mir jetzt mit Band 2.

Zu Beginn des Buches ist eine Zusammenfassung von Band 1, so dass man diesen Band auch lesen kann, ohne den ersten zu kennen.

Elisabeth ist wieder die Hauptprotagonistin und sie muss weiter darum kämpfen, den Handelskontor ihres verstorbenen Onkels weiterzuführen, denn auf der Insel ist es nicht einfach, sich als Frau den Respekt der heimischen Pflanzer zu verschaffen.

Sie ist inzwischen etwas besonnener geworden und setzt sich vor allem für die Stellung der Frauen stark ein.

Natürlich ist sie weiter etlichen Intrigen ausgesetzt, aber sie kämpft um die Liebe.

Mich hat die Geschichte wieder sehr fasziniert. Es ist wie eine Mischung aus 1001 Nacht und den Gewürzen, die ich mir so richtig vorstellen kann.

Das Buch ist sehr spannend und unterhaltsam geschrieben. Ich konnte es fast nicht mehr aus der Hand legen. Man lernt die Geschichte von Sansibar um die Zeit von 1880 kennen.

Ich vergebe gerne fünf Sterne und kann das Buch wärmstens empfehlen.

Natürlich freue ich mich schon auf Band 3, da noch einiges offen geblieben ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.05.2022

Schöner Auftakt der Sternberg-Saga

Was der Morgen verspricht
0

Auf dieses Buch bin ich durch das Cover und den sehr interessanten Klappentext gestoßen.

Da ich gerne historische Romane aus dieser Zeit lese, war für mich klar, dieses Buch möchte ich lesen.

Ich kann ...

Auf dieses Buch bin ich durch das Cover und den sehr interessanten Klappentext gestoßen.

Da ich gerne historische Romane aus dieser Zeit lese, war für mich klar, dieses Buch möchte ich lesen.

Ich kann sagen, dass ich von der ersten Seite an begeistert war. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich dadurch bestens lesen.

Die Story ist lebendig, emotional und hat mich auch sehr berührt. Die damalige Zeit ist wirklich gut beschrieben und man konnte sich richtig hineinfühlen in das Leben dieser Epoche.

Die Hauptprotagonistin ist Hannah, die ich gleich mochte, denn sie lässt sich nicht unterkriegen und steht ihren Mann.
Auch Daniel ist mir sehr sympathisch, da er sich nicht in die allgemeine Gangart der Männer der damaligen Zeit einreihen lässt. Er ist für diese Zeit schon äußerst modern eingestellt und ist ein liebevoller Ehemann und Vater.

Das Leben von Hannah in der damaligen Zeit ist wirklich sehr gut beschrieben und ich freue mich schon jetzt auf das Erscheinen von Band 2.

Ich kann dieses Buch wirklich sehr gerne weiter empfehlen. Es bekommt von mir 5 Punkte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.05.2022

Sehr schöne Fortsetzung

Die Hofgärtnerin − Sommerleuchten
0


Sehr schöne Fortsetzung

Sommerleuchten ist der zweite Teil der „Hofgärtnerinnen-Saga“ und man kann ihn gut unabhängig vom ersten Teil lesen, da der Anfang des Romans nochmals die Geschichte des ersten ...


Sehr schöne Fortsetzung

Sommerleuchten ist der zweite Teil der „Hofgärtnerinnen-Saga“ und man kann ihn gut unabhängig vom ersten Teil lesen, da der Anfang des Romans nochmals die Geschichte des ersten Teils in Kurzform wiedergibt.

Marleene und Julius können sich nun den Traum von einer eigenen Gärtnerei erfüllen, da ihnen der Großherzog dafür den Grund zur Verfügung stellt. Das ganze ist aber an eine Bedingung geknüpft.

Sie haben dabei aber viele Hindernisse zu überwinden, die ihnen den Weg zur Gartenschauausstellung schwer machen.

Die Autorin versteht es sehr gut, die verschiedenen Figuren so zu beschreiben, dass man glaubt, alle zu kennen. Man ist richtig vertraut mit dieser Geschichte.

Marleene und Julius haben sehr gute Freunde um sich, auf die sie bauen können. Dafür aber auch einige Neider, die ihnen viele Prügel zwischen die Füße werfen.

Die Autorin hat sehr gute Recherche betrieben, wie das Leben zu dieser Zeit war und das Frauen absolut nichts zu sagen hatten. Es war aber auch eine Zeit, die im Umbruch war, denn die Frauen sind aufgestanden und haben zusammen gehalten.

Der Roman ist sehr spannend geschrieben, so dass man das Buch überhaupt nicht mehr zur Seite legen möchte.
Es gibt zum Ende zu einige sehr interessante Aspekte, wie sich Personen doch im Laufe der Zeit auch zum positiven verändern können.

Ich kann das Buch sehr empfehlen, besonders auch für Liebhaber von Gärten und Blumen.
Es ist einfach toll geschrieben und ich vergebe dafür sehr gerne 5 Sterne.

Ich freue mich schon jetzt auf Band 3.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.05.2022

Salate, Salate....

Salate zum Sattessen
0

Dieses Salatkochbuch schaut sehr edel aus, wenn man es in die Hand nimmt. Die ganze Aufmachung ist schon ein bisschen besonders.

Auch die Zusammenstellung der Rezepte finde ich sehr gelungen.
Das Buch ...

Dieses Salatkochbuch schaut sehr edel aus, wenn man es in die Hand nimmt. Die ganze Aufmachung ist schon ein bisschen besonders.

Auch die Zusammenstellung der Rezepte finde ich sehr gelungen.
Das Buch ist aufgeteilt in PUR, KLASSISCH und KREATIV.

Die Rezepte sind fotografisch sehr schön in Szene gesetzt und bei jedem Foto sind eingerahmt besondere Tricks.

Was mir besonders gefällt, dass man die Rezepte sehr gut nach kochen kann, da die Zutaten in jedem Supermarkt erhältlich sind.
Die Rezepte sind als Hauptmahlzeiten gedacht und haben schon mächtig viele Kalorien, aber auch Pfiff.

Ich werde ganz bestimmt die meisten dieser Rezepte ausprobieren. Da ist die kommende Sommersaison genau richtig für Salatmahlzeiten.

Sehr gerne empfehle ich dieses schöne Buch weiter und gebe 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere