Platzhalter für Profilbild

Onkel85

Lesejury-Mitglied
offline

Onkel85 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Onkel85 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.09.2021

Leider enttäuschend

DAFUQ
0

Das erste Kapitel aus der Leseprobe fand ich sehr interessant und aufgrund des Klappentextes und der Zitate unter anderem von Alexej Navalny war ich neugierig. Ich hatte ein Buch über den Alltag im Gefängnis ...

Das erste Kapitel aus der Leseprobe fand ich sehr interessant und aufgrund des Klappentextes und der Zitate unter anderem von Alexej Navalny war ich neugierig. Ich hatte ein Buch über den Alltag im Gefängnis in Russland erwartet. Leider ist der Alltag im Gefängnis eher die Nebensächlich. Es wird über die Willkür des Wachpersonals, die Monotonie der Haft und die einzelnen Abläufe im Gefängnis berichtet. Bei den 6 Insassen handelt es sich um sehr unterschiedliche Frauen von denen man aber nur von Anja viel erfährt. Anja ist die Hauptperson des Romans und neben dem Gefängnisalltag werden vorwiegend Geschichten über Ihren Alltag und wie Sie aufgewachsen ist erzählt. Diese Geschichten sind leider nicht sehr spannend. Über die 5 anderen Frauen erfährt man nicht besonders viel, jede von Ihnen wird kurz vorgestellt und es wird erwähnt weshalb Sie im Arrest sitzen. Da hatte ich mir wesentlich mehr erhofft. Das Buch kann ich leider nicht weiterempfehlen, da die Handlung doch einige längen hat. Eines der wenigen Dinge die ich aus dieser Geschichte mitnehme, dass man offenbar wegen absoluter Kleinigkeiten verhaftet und für mehrere Tage im Arrest verbringen kann.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.08.2021

Lehrer mit Humor

Instagrammatik
0

Dieses Jahr gibt es an der HFG – Helene Fischer Gesamtschule eine neue Schulleiterin die erstmal alles auf den Kopf stellt. Statt Overheadprojektor Smartboard. Der Roman spielt während der Pandemie und ...

Dieses Jahr gibt es an der HFG – Helene Fischer Gesamtschule eine neue Schulleiterin die erstmal alles auf den Kopf stellt. Statt Overheadprojektor Smartboard. Der Roman spielt während der Pandemie und daher wird auch Homeschooling und Zoommeetings thematisiert. Die Lehrer sind erstmal überfordert und nur mit Hilfe der Schüler ist an so etwas wie Unterricht zu denken. Kommt mir irgendwie bekannt vor. Am Anfang war ich skeptisch aufgrund der vielen Schulvergleiche zu Corona im Prolog. Ich wurde aber im Laufe der Geschichte eines besseren belehrt. Der Autor hat es wunderbar geschafft den Schulalltag humorvoll wiederzugeben und eine interessante Geschichte zu entwickeln. Zwischendurch werden Chatverläufe der Schüler eingestreut, welche die Geschichte auflockern. Ich wünschte ich hätte solche Lehrer gehabt. Der Schreibstil ist locker und sehr angenehm. Ich fand die vielen Wortspiele haben den Roman aufgelockert und sehr unterhaltsam gestaltet.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.07.2021

Mitreißend

Eskalation
0

Das nenn ich mal ein Debut. Man wird direkt in die Handlung geworfen und fiebert mit den Charakteren mit. Die kurzen Kapitel und damit verbundenen Szenenwechsel halten die Spannung konstant hoch. Der Titel ...

Das nenn ich mal ein Debut. Man wird direkt in die Handlung geworfen und fiebert mit den Charakteren mit. Die kurzen Kapitel und damit verbundenen Szenenwechsel halten die Spannung konstant hoch. Der Titel des Buches ist gut gewählt. Dina Martin ist auf dem nach Weg nach Hause als Sie einen unbekannten Anruf erhält. Der unbekannte Anrufer befindet sich im Auto direkt hinter ihr. Er gibt ihr Anweisungen wohin sie fahren soll und bedroht sie und Ihre Familie falls Sie seinen Anweisungen nicht Folge leistet. Als Dina zufällig in eine Polizeikontrolle gerät, fällt ein Schuss und die Situation eskaliert. Das Ende fand ich schon sehr überraschend und etwas holprig aufgelöst. Der Schreibstil ist fesselnd und erinnert an Sebastian Fitzek.

Fazit: Ein Guter Thriller, spannend geschrieben, mit etwas Luft nach oben. Eine Autorin die man sich merken sollte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.02.2021

Toller Roman

Die Erfindung des Dosenöffners
0

Ich hatte mich schon lange auf dieses Buch gefreut, da ich den Author bereits durch seinen Podcast "Gefühlte Fakten" kenne. Ich war neugierig wieviel von seinem Humor in das Buch mit einfließt. Bei dem ...

Ich hatte mich schon lange auf dieses Buch gefreut, da ich den Author bereits durch seinen Podcast "Gefühlte Fakten" kenne. Ich war neugierig wieviel von seinem Humor in das Buch mit einfließt. Bei dem Buch handelt es sich um den Debüt-Roman von Tarkan Bagci. Ich fand den Schreibstil sehr angenehm. Ich hatte das Buch fast in einem Rutsch durchgelesen. In "Die Erfindung des Dosenöffners" geht es um den Lokaljournalisten Timur Aslan, der mit seinem Leben unzufrieden ist und auf der auf der Suche nach der Großen Story ein wunderbaren Roadtrip mit der 73-jährigen Annette Wagner unternimmt. Die Geschichte ist witzig erzählt und mit einigen unerwarteten Wendungen bestückt.
Mein Fazit: Klare Kaufempfehlung.Vielschichtiger als erwartet. Es ist ein toller Coming-of-Age/Roadtrip Roman. Man sollte sich vom Titel und Cover nicht irritieren lassen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.10.2020

Die humorvolle Sicht auf Corona

Die große Pause
0

Wer Bastian Bielendorfer durch seine Auftritt kennt oder seine Bücher gelesen hat, der wird von diesem Buch nicht enttäuscht. Seine humorvolle Sicht auf die Corona Zeit war eine angenehme Abwechslung zu ...

Wer Bastian Bielendorfer durch seine Auftritt kennt oder seine Bücher gelesen hat, der wird von diesem Buch nicht enttäuscht. Seine humorvolle Sicht auf die Corona Zeit war eine angenehme Abwechslung zu den anderen düsteren Veröffentlichungen zu Corona. Genau das was ich in dieser Zeit gebraucht habe. In seinem sehr angenehmen Schreibstil schildert er die teilweise absurden und mittlerweile alltäglich gewordenen Situationen des täglichen Lebens. Sei es die Zwangs-WG mit der Schwiegermutter, Lieblingsvirologen oder POTUS (Präsidiale Orange of the United States). Ich hätte nicht gedacht, dass ich zum Thema Corona mal so herzhaft lachen könnte. Ein Buch welches man auch nach der Pandemie seinen Kindern später zum lesen geben kann wenn man Ihnen erklären möchte wie das damals so war. Ich würde mich über einen zweiten Teil freuen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere