Profilbild von Pia-Marie

Pia-Marie

Lesejury-Mitglied
offline

Pia-Marie ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Pia-Marie über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.09.2020

Unverblümt und Ehrlich

Das Gegenteil von Hasen
0

Vor ein paar Wochen hatte ich überhaupt keinen Plan wer diese Anne Freytag sein soll und auch "Das Gegenteil von Hasen" erschien keineswegs auf meinem Radar. Als das Buch dann aber gleich zweimal in den ...

Vor ein paar Wochen hatte ich überhaupt keinen Plan wer diese Anne Freytag sein soll und auch "Das Gegenteil von Hasen" erschien keineswegs auf meinem Radar. Als das Buch dann aber gleich zweimal in den Händen einer Freundin landete, ergriff ich die Gelegenheit mir ein weiteres Leseexemplar zu sichern und stellte schon wenige Stunden später ein neues Buch in mein Regal.

Julia ist hübsch. Julia ist beliebt. Julia hat einen Freund, den jedes Mädchen will. Julias Leben scheint perfekt, doch hinter der glänzenden Fassade ist Julia eigentlich ziemlich unzufrieden. Und als ihr Online-Tagebuch plötzlich veröffentlicht wird, weiß das auch gleich die ganze Schule. All ihre Gedanken und Gefühle, die oft auch ziemlich unschön sind, sind nun für alle sichtbar und Julia steht auf einmal alleine da.

Dieses Buch wahr ein ziemlicher Schock für mich. Was ich für ein niedliches Kinderbuch hielt (ich sollte wohl in Zukunft mehr auf den Inhalt und weniger auf den Einband achten), entpuppte sich ziemlich schnell als eine spannende und ergreifende Geschichte, die unglaubliche viele wichtige Themen anspricht und mir einfach nicht aus dem Kopf gehen will. Von Mobbing und Sexualität bis hin zu Freundschaft und der Beziehung zwischen Eltern und ihren Kindern kommt wirklich alles in diesem Buch vor und wird nüchtern und doch rührend von Anne Freytag geschildert. Die Erzählung wechselt zwischen den Perspektiven der Schüler, Lehrer und Eltern und man erhält einen tiefen Einblick in das Leben und die Gedanken aller Beteiligten.

Ich habe absolut nichts an diesem Buch auszusehen, außer vielleicht, dass mir die Farbe des Covers nicht wirklich gefällt, und hoffe euch gefällt es auch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.09.2020

Wie im Märchen

Save Me
0

Was soll ich sagen? Ich hatte schon viel über "Save Me" gehört und gelesen weswegen ich mir natürlich unbedingt selbst ein Bild machen musste. Also blieb mir keine andere Wahl als dem Hype um die "Maxton ...

Was soll ich sagen? Ich hatte schon viel über "Save Me" gehört und gelesen weswegen ich mir natürlich unbedingt selbst ein Bild machen musste. Also blieb mir keine andere Wahl als dem Hype um die "Maxton Hall"-Reihe zu folgen und wurde nicht enttäuscht.

Obwohl Ruby und James zur selben Schule gehen, haben sie bis jetzt nur wenig Notiz voneinander genommen. Doch als Ruby seine Schwester bei etwas ertappt rückt sie in den Mittelpunkt von James Aufmerksamkeit und schon bald beginnen die beiden mehr füreinander zu empfinden. Die Welten des gutaussehenden und arroganten Erben eines Familienunternehmens und des zielstrebigen Mädchens, das ohne Aufsehen zu erregen ihren Abschluss machen will, kollidieren und schon bald kommen dadurch so einige Probleme auf. Ob das gut geht?

In meinen Augen ist dies auf jeden Fall gut gegangen! Die beiden Protagonisten waren mir sofort sympathisch und man ist ziemlich schnell in der Geschichte drinnen. "Save Me" ist mein erstes Buch von Mona Kasten und ich kann gut verstehen warum die Welt ihre Bücher so liebt. Ihr Schreibstil liest sich flüssig und es kommt sogar in einer Liebesgeschichte wie dieser Spannung auf. Nun kann ich es mal wieder kaum erwarten den zweiten Teil zu lesen, doch da ich derzeit versuche bis Mitte Dezember keine Bücher zu kaufen, könnte das noch eine Weile dauern. Vorallem (Achtung Spoiler!) das Ende hat mich ziemlich geschockt und wahrscheinlich breche ich in ein paar Tagen mein Kauf-Verbot (um das Buch dann trotzdebm wieder für Ewigkeiten nicht zu lesen )

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.08.2020

W wie Wichtig

V is for Virgin
0

"Kein Sex vor der Ehe", so lautet Valerie's Grundsatz und an den will sie sich auch halten. Als sie dies jedoch ihrem Freund erklärt ist dieser plötzlich ihr Exfreund und scheinbar schon am nächsten Tag ...

"Kein Sex vor der Ehe", so lautet Valerie's Grundsatz und an den will sie sich auch halten. Als sie dies jedoch ihrem Freund erklärt ist dieser plötzlich ihr Exfreund und scheinbar schon am nächsten Tag über die Beziehung hinweg. Valerie stellt ihn daraufhin zur Rede, wird dabei gefilmt und ist nach kurzer Zeit im Internet als Virgin Val bekannt. Anstatt sich davon jedoch unterkriegen zu lassen, nimmt sie dies als Start ihrer Kampagne um junge Menschen zu ermutigen "Nein" zu Sex zu sagen, wenn sie noch gar nicht bereit dafür sind. Doch womit oder besser mit wem Val eindeutig nicht gerechnet hat, ist der gutaussehende Sänger Kyle, der Valerie's Grundsatz als Challenge versteht.

Während "V is for Virgin" viel negative Kritik abbekommen hat, war ich absolut begeistert von dieser Geschichte. Val ist eine starke Persönlichkeit, die für ihre Überzeugungen einsteht und das macht, was sie für richtig hält. Dass sie dabei manchmal etwas extrem ist und anderen vor den Kopf stößt ist klar. Von dem männlichen Protagonisten, Kyle, war ich jedoch nicht so begeistert, da er aber eher selten vorkommt ist das kein allzu großes Problem. In meinen Augen spricht das Buch ein wirklich wichtiges Thema an, das öfters behandelt werden sollte. Manche Statements sind zwar auch in meinen Augen etwas übertrieben, doch so bleibt dieses Buch eben im Gedächtnis. Kelly Oram's Schreibstil ist außerdem sehr angenehm und leicht zu lesen und ich bin schon sehr gespannt wie es im zweiten Teil weitergehen soll.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.08.2020

Eine Liebesgeschichte zum Verlieben

Feeling Close to You
0

Teagan und Parker sind perfekt füreinander. Sie will unbedingt dem Kleinstadt-Leben entkommen und streamt nachts online Videospiele um Geld für's College zu verdienen. Er ist bereits ein bekannter YouTube-Gamer ...

Teagan und Parker sind perfekt füreinander. Sie will unbedingt dem Kleinstadt-Leben entkommen und streamt nachts online Videospiele um Geld für's College zu verdienen. Er ist bereits ein bekannter YouTube-Gamer und fasziniert von seiner neuen Gegnerin, als ihn diese in einem Videospiel fertig macht. Das Problem: sie sind mehrere tausend Kilometer voneinander getrennt und das letzte was sie im Moment gebrauchen können ist eine Beziehung.

Obwohl mich der erste Teil der WAS-AUCH-IMMER-GESCHIEHT-Reihe von Bianca Iosivoni nicht zu 100% überzeugen konnte, wollte ich trotzdem mal in Feeling Close to You reinlesen. Allein wegen des schönen Covers konnte ich dem Buch nicht widerstehen und so traf es bereits einige Tage später als Rezensionsexemplar bei mir ein. Und ich muss sagen, dass ich eindeutig die richtige Entscheidung getroffen hatte. Während ich zwischen dem Hörbuch (welches ich übrigens über spotify gehört habe) und dem tatsächlichen Buch hin und her gewechselt habe, sind mir die beiden Hauptcharaktere richtig ans Herz gewachsen. Durch Freunde kenne ich mich ein ganz klein wenig in der Welt der Videospiele aus und habe mich immer ziemlich gefreut wenn ich zufällig wusste wovon gerade die Rede war, jedoch wurde auch immer alles nötige erklärt, sodass man nicht mit purer Verwirrung zurück gelassen wurde. Der Schreibstil war total angenehm zu lesen. Am Ende der Kapitel sind auch öfters die Chats zwischen Teagan und Parker abgedruckt worden, wodurch alles lebendiger wirkt und sich relativ schnell lesen lässt. Die Handlung wird immer abwechselnd aus Teagans und Parkers Sicht erzählt, im Hörbuch werden diese übrigens von zwei Sprechern übernommen. Die ganze Geschichte ist wirklich schön zu lesen und ich freue mich jetzt schon darauf die anderen Bücher von Bianca Iosivoni in den Händen zu halten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere