Cover-Bild V is for Virgin
(54)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Bastei Lübbe
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 29.05.2020
  • ISBN: 9783732585694
Kelly Oram

V is for Virgin

Val Jensen wird von ihrem Freund verlassen - weil sie mit dem Sex bis zur Ehe warten will. Als ihre Geschichte über YouTube viral geht, wird sie unter dem Namen Virgin Val landesweit bekannt. Das Chaos scheint perfekt, als schließlich Rockstar Kyle Hamilton vor ihr steht: Der Sänger der Boyband Tralse hat es sich nämlich zum persönlichen Ziel gemacht, sie zu verführen. Womit Kyle allerdings nicht gerechnet hätte: Val bereitet ihm ganz schönes Herzklopfen ...

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.08.2020

Tolles Buch

0

TEILWEISE SPOILER
Valerie wurde von ihrem Freund verlassen, weil sie bis zur Ehe warten möchte um Geschlechtsverkehr zu haben. Nachdem ein Video von ihr im Internet landet, indem sie allen erzählt, dass ...

TEILWEISE SPOILER
Valerie wurde von ihrem Freund verlassen, weil sie bis zur Ehe warten möchte um Geschlechtsverkehr zu haben. Nachdem ein Video von ihr im Internet landet, indem sie allen erzählt, dass sie Jungfrau ist, bekommt sie viel Zuspruch aber auch viel Hass von ihren Mitschülern. Und dann taucht der Rockstar Kyle auf, der sie für sich gewinnen will.

Ich fand das Buch sehr gut. Ich hBe es direkt ausgelesen. Das Cover finde ich sehr schön, weil es schlicht gehalten wurde. Die Charaktere fand ich sehr ansprechend, vor allem Kyle. Er einfach ein BADBOY und dieses gegenseitige necken der beiden hat einen schmunzeln lassen. Besondere Spannung hat es nicht wirklich MITGEBRACHT, dafür aber einen Überraschungseffekt, dass die beiden nicht zusammen kommen. Die Geschichte an sich finde ich sehr schön, weil sie mal was anderes ist und ich kann mir dieses Buch sehr gut als Netflixfilm vorstellen. Ich finde es interessant ihre Sichtweise zu dem Thema Geschlechtsverkehr erst nach der Ehe. Zum Ende hin fand ich es etwas emotional. Schade finde ich jedoch das die Fortsetzung 4 Jahre später ist.

Alles in allem ist es ein sehr gelungenes Buch und ich freue mich auf den Folge and.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.06.2020

Für mich eines der schönsten Bücher

0

Die erste Leseprobe von dem Buch fand ich ehrlich gesagt langweilig. Es war auch nur das 1 Kapitel. Dann habe ich durch Zufall eine Leseprobe von Band 2, A is for Abstinence, bekommen. Auch wieder nur ...

Die erste Leseprobe von dem Buch fand ich ehrlich gesagt langweilig. Es war auch nur das 1 Kapitel. Dann habe ich durch Zufall eine Leseprobe von Band 2, A is for Abstinence, bekommen. Auch wieder nur das erste Kapitel. Die hat mich aber so geflasht das ich jetzt doch Band 1 lesen wollte. Was soll ich sagen, ab Kapitel 2 ist das Buch der Wahnsinn!
Kelly Oram legt in der Geschichte ein wahnsinniges Tempo vor. Es passiert gefühlt jede Seite etwas spannendes. Aber alles ergibt einen logischen Sinn.
Wenn man den Klapptext und das erste Kapitel liest könnte man denken Valerie ist prüde und langweilig. Das genaue Gegenteil ist der Fall. Sie ist sexy und selbstbewusst. Valerie hat ihre eigenen Gründe mit dem Sex zu warten.
Für mich eines der schönsten Bücher des Jahres.


Hintergrund Info: die Erstausgabe des Buches erschien 2012 in den USA. Zu der Zeit gab es tatsächlich eine große Bewegung von Jugendlichen die mit dem Sex bis zur Hochzeit warten wollen und Ketten und Ringe mit einem V trugen. Die Bekanntesten Anhänger der Bewegung waren die Jonas Brothers.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.06.2020

M is for Mega-Toll

0

In „V is for Virgin“ von Kelly Oram geht es um die junge Valerie, die, wie der Titel bereits vermuten lässt, noch Jungfrau ist. Als sie ihrem Freund gesteht, bis zur Ehe warten zu wollen, ist dieser entsetzt ...

In „V is for Virgin“ von Kelly Oram geht es um die junge Valerie, die, wie der Titel bereits vermuten lässt, noch Jungfrau ist. Als sie ihrem Freund gesteht, bis zur Ehe warten zu wollen, ist dieser entsetzt und macht Schluss. Nicht nur das! Er verbreitet auch noch Gerüchte an Valeries Schule. Kurzerhand outet sich Val vor der gesamten Schülerschaft und gründet die Initiative „V is for Virgin“. Vals Outing wird von den Mitschülern auf YouTube hochgeladen und erweckt die Aufmerksamkeit von Rockstar Kyle…

Das Cover ist bereits ein Hingucker! Ich liebe die leuchtenden Farben in Kombination mit dem pastellrosa Hintergrund. Auch inhaltlich wurde ich nicht enttäuscht. Kelly Oram schreibt gewohnt locker und kurzweilig. Die Plotidee mit Virgin Val fand ich echt super und mal etwas ganz Anderes. Besonders gut gefallen hat mir Protagonist Kyle, wegen seiner frechen aber auch irgendwie charmanten Art. Val hingegen fand ich manchmal etwas empfindlich.
Im Gegensatz zu vielen anderen Rezensionen habe ich nicht den Eindruck gehabt, dass das Buch eine falsche Botschaft vermittelt oder Vorurteile bedient. Val ist eine junge Frau, die sich für ihre Sache einsetzt und die Kontrolle über die Initiative verliert. Klar, dass das nicht immer so realistisch ist, aber wie realistisch sind denn Liebesromane allgemein? Ist ja auch nicht wirklich realistisch, dass sich ein Megastar in eine Schülerin verknallt und ihr dann monatelang hinterherläuft, oder?
Val steht für sich ein und das ist gut so! Ich hatte nicht das Gefühl, dass sie anderen Menschen ihre Meinung und Ansichten aufzwingen will. Ich fand zudem, dass sich Val über das Buch entwickelt hat.

Alles in allem finde ich die Idee und die Umsetzung von V is for Virgin echt klasse und freue mich auf den 2. Teil.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.06.2020

Ein absolutes Highlight für mich

0

So nun kommt endlich meine Meinung zu V is for Virgin. Allerdings würde ich sehr gerne noch etwas loswerden!
Bitte bitte bitte lasst euch nicht von schlechten Meinung beeinflussen! Ich muss zugeben, dass ...

So nun kommt endlich meine Meinung zu V is for Virgin. Allerdings würde ich sehr gerne noch etwas loswerden!
Bitte bitte bitte lasst euch nicht von schlechten Meinung beeinflussen! Ich muss zugeben, dass ich dieses Buch fast nicht gelesen hätte weil es so viel schlechtes darüber zu lesen gibt zurzeit. Bildet euch über Bücher eure eigene Meinung egal ob ihr nur positives oder negatives darüber gelesen habt. Es ist echt schlimm wie schnell man sich beeinflussen lässt von anderen Meinung. Macht euch euer eigenes Bild.

Cover:
Das Cover ist wunderschön. Die Farben sind einfach toll und ich mag die Aufmachung sehr. Zugeben muss ich, dass ich erst durch das Cover darauf aufmerksam geworden bin. Und dann war da noch der tolle Klappentext der mich komplett für sich gewonnen hat

Schreibstil:
Der Stil durfte einigen Leuten schon durch das Buch "Cinder&Ella" bekannt sein!
Auch hier konnte mich ihre ganze Art wieder total für sich einnehmen.
Ab der ersten Seite war ich wie gefangen und konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen. Es war wie ein Leserausch.
Wir erleben hier die Story nur aus der Ich-Sicht der Protagonistin Val. Was mir sehr gut gefallen hat, weil man sich total auf Val einlassen konnte. Irgendwie hat mir aber dennoch manchmal die Sicht von Kyle gefehlt. Aber wie ich gelesen habe, dass der nächste Teil nur aus seiner Sicht sein soll hat sich die Kritik für mich einfach wieder in Luft aufgelöst, weil wir die Chance bekommen ihn in der Fortsetzung näher kennen zu lernen.

Story/Charaktere:
Die Story hat mich einfach total umgehauen.
Die ganze Geschichte um die "V is for Virgin" Sache hat mich total in seinen Bann gezogen. Die ganze Aktion die durch Val losgetreten wurde hat mich sehr begeistert. Mir hat es total gefallen die ganze Entstehung der Aktion zu erleben. Auch die Romanzen kommen hier natürlich nicht zu kurz. Und dann kommt da noch der tolle Humor dazu, der die Geschichte für mich einfach perfekt macht. Es ist eine Perfekt Mischung aus Ernsthaftigkeit, Humor und Romanze.,
Die Charaktere konnten mich auch restlos begeistern. Sowohl die Hauptcharaktere als auch die Nebencharaktere haben es mitten in mein Herz geschafft. Ich habe alle sehr sehr lieb gewonnen und es war echt toll die Geschichte von allen zu erleben. Man bekommt einen wundervollen Einblick in das Leben der lieben Val. Und ihr könnte gespannt sein das Buch hält einige Überraschung bereit.
Ich kann es kaum erwarten Teil 2 zu lesen, es ist ja nicht mehr lange. Es ist toll bald in die Welt von Kyle einzutauchen. In diesem Teil kommt er ja teilweise echt nicht gut weg. Aber ich bin davon überzeugt, dass hinter seiner Fassade viel viel mehr steckt. Seien wir mal gespannt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.06.2020

Ein Buch, das die Gemüter spaltet... ich finde es genial!

0

“V is for Virgin”. Es geht um den Kampf von Val, die eines morgens in der Schulmensa ihren Exfreund zur Sau machen muss. Der mit ihr Schluss gemacht hat, weil sie noch keinen Sex mit ihm wollte. Weil sie ...

“V is for Virgin”. Es geht um den Kampf von Val, die eines morgens in der Schulmensa ihren Exfreund zur Sau machen muss. Der mit ihr Schluss gemacht hat, weil sie noch keinen Sex mit ihm wollte. Weil sie sich aufspart, für den einen Menschen, der Val heiratet und mit dem sie sich einzigartige Verbindung wünscht. Es geht eine Revolution los und Val startet eine Kampagne, deren Wellen so weite Kreise schlagen, dass man sich das nicht im Ansatz vorstellen kann. Mit einer Schmuckcollection, Schülerzeitungsinterviews bis hin zu einem heißen Rockstar, der Virgin Val im wahrsten Sinne des Wortes die Hölle heiß macht. Dabei war das nicht mal ihr Ziel!

Ich bin beeindruckt!

Bis zu den Moment, als ich die komplette Erklärung für Val’s Denken hatte, war ich auch erstmal skeptisch. Seien wir ehrlich. Es ist unüblich “zu warten”, bis man verheiratet ist und Val geht diesem Thema schon ziemlich vehement nach.
Aber es geht nicht mal grundsätzlich darum. Es geht um die Macht der eigenen Entscheidung. Besonders gefallen hat mir, dass es nicht ausschließlich auf Frauen gemünzt wird. Auch die Männer kommen nicht zu kurz. Absolut jeder darf bei der Sache mitmachen, oder sich bei der Abstinence-Challenge anmelden. Jeder darf frei zu seiner Meinung stehen und Val’s Kampagne schafft es viral zu gehen und Menschen Mut zu machen, nein sagen zu dürfen, wenn sie “es” nicht wollen. Manche der Dinge spiegeln absolut meine Gedanken wieder und ich kann mich super in die Sache rein versetzen. Dabei hat V es oft verdammt schwer, leidet natürlich unter den vielen fiesen Kommentaren, die solch eine Offenbarung mit sich bringt und muss wahnsinnig stark sein, sich behaupten und für sich einstehen.

Dazu kommt dieser bekloppte und wahnsinnig attraktive Rockstar, der die junge Frau oft auf die Palme treibt. Wir merken zwar diese geniale Verbindung zwischen den Zweien und es wird auch kurzzeitig echt leidenschaftlich für Val’s Verhältnisse, aber ich bin so froh wie das erste Buch geendet hat. Ich hätte Kelly Oram nicht mehr ernst nehmen können, hätte sie das anders gelöst. Kyle bleibt eher im Hintergrund. Wir lernen noch nicht viel von ihm kennen, aber dafür ist auch eher Band 2 da, denke ich. Ich fand ihn mit seinen provokanten und sogar leicht sexistischen Äußerungen vielleicht nicht durchgängig sympathisch, aber dafür authentisch.

Diese Autorin hat einfach ein Händchen für wahnsinnig sensible Themen. Sie verpackt diese Themen in einem Buch voller starker, authentischer Charaktere mit viel Feingefühl und Respekt gegenüber beiden Seiten mit ihren Denkweisen. Ich liebe ihre leichte Art zu Schreiben, die sprachgewaltige Ausdrucksweise und ihren Humor. Sie hat für mich die perfekte Balance geschaffen um mich zu winden, ob der süßen Nichtigkeiten zwischen zwei Loveinterests, und mich zu erschüttern, wegen den Zuständen zum Thema Sex.

Es war der Hammer! Ich habe “V is for Virgin” innerhalb 5 Stunden eingesaugt. Ich habe gelacht, gelitten, mich mit den Charakteren gefetzt. Ich habe mit Valerie gekämpft und war schockiert! Ich liebe den neuen ersten Band der “Kellywood-Dilogie” und ich kann es kaum erwarten, dass Band 2 raus kommt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere