Platzhalter für Profilbild

Piatra

Lesejury-Mitglied
offline

Piatra ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Piatra über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.04.2022

Klasse Unterhaltung!

Prost, auf die Nachbarn
0

Der bereits vierte Band der Provinzkrimireihe aus dem oberbayerischen Brunngries. Und wie seine Vorgänger ist auch dieser einfach nur klasse! Tischler und Fink ermitteln dieses Mal in einem Mord, der als ...

Der bereits vierte Band der Provinzkrimireihe aus dem oberbayerischen Brunngries. Und wie seine Vorgänger ist auch dieser einfach nur klasse! Tischler und Fink ermitteln dieses Mal in einem Mord, der als Unfall getarnt war. Ein unbeliebter Anwalt kommt ums Leben. Doch wer hat ihn so gehasst, daß er sein Auto manipuliert hat?
Das Buch lebt von den liebenswerten und kantigen Charakteren aus dem beschaulichen Brunngries, das bei genauem Hinsehen gar nicht so beschaulich ist. Die Dialoge zwischen Tischler und seinem Assistenten Fink sind unbezahlbar. Es macht einfach nur Spaß, der Geschichte zu folgen und mit in Brunngries zu ermitteln. Der Schreibstil ist flüssig und bildhaft, so daß man gleich mitten drin ist und das Kopfkino auf Hochtouren läuft. Und wie immer gilt es für Tischler nicht nur, die beruflichen Klippen zu nehmen, sondern auch sein Privatleben zu sortieren. Einfach nur gut und wie immer eine ganz große Empfehlung!!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.02.2022

Einem Beagle entgeht nichts!!

Ein Beagle kommt selten allein
0

Ein unterbeschäftigter Laborbeagle versucht sich als Polizeihund! Als der Chef des Pharmaunternehmens Müller-Löweneck offenbar ermordet im Hundetrakt der Firma gefunden wird, ändert sich das Leben für ...

Ein unterbeschäftigter Laborbeagle versucht sich als Polizeihund! Als der Chef des Pharmaunternehmens Müller-Löweneck offenbar ermordet im Hundetrakt der Firma gefunden wird, ändert sich das Leben für Laborbeagle Pommes. Endlich tut sich was und motiviert durch Fernsehsendungen seiner Tierpfleger will Pommes den Fall aufklären. Weite Teile dieses Cosy-Krimis werden aus der Beagle Perspektive erzählt, andere Teile stammen aus der Sicht von Jackie, die von der Streifenpolizei zu den „Kriminalern“ befördert wird. Sowohl Jackie als auch Pommes haben es mit ihrer neuen Aufgabe nicht leicht, doch sie kämpfen sich durch!
Der Schreibstil ist sehr flüssig und bildhaft. Es macht viel Spaß, Pommes Gedankengängen und der Ermittlung zu folgen. Die Charaktere werden sehr klar und deutlich beschrieben, man ist quasi direkt mit dabei. Auch wenn das Thema Labortiere kein leichtes ist, wird es hier doch so umgesetzt, daß man sich mit dem Thema auseinandersetzt und auch die ganze Tragweite und Problematik erfasst.
Trotz allem ist es ein sehr unterhaltsames Buch, das sehr viel Freude macht, da der Beagle Pommes einfach ein Knaller ist und man ihn nur lieben kann.
Ich kann das Buch wirklich sehr empfehlen, nicht nur für Hundeliebhaber! Über eine Fortsetzung der Geschichte würde ich mich echt freuen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.02.2022

Jeder Schritt ein Sieg!

Schritt für Schritt – Unterwegs am South West Coast Path
0

Nachdem Daniela den Kampf gegen ihr extremes Übergewicht geschafft hat, möchte sie ihren Wunsch wahr machen, einen Weitwanderweg zu laufen. Die Wahl fällt auf den South West Coast Path um die Südwestspitze ...

Nachdem Daniela den Kampf gegen ihr extremes Übergewicht geschafft hat, möchte sie ihren Wunsch wahr machen, einen Weitwanderweg zu laufen. Die Wahl fällt auf den South West Coast Path um die Südwestspitze Großbritanniens und nach einer sehr intensiven Vorbereitung geht es dann gemeinsam mit ihrem Mann los. 1014 km in 59 Tagesetappen. Und nicht zu vergessen: 35.031 Höhenmeter. Um der ganzen Wanderung noch eine besondere Bedeutung zu geben, macht sie eine Charitywanderung daraus, mit dem Ziel, für die Einrichtung, in der sie arbeitet, Sportmöglichkeiten zu schaffen.
Jeder Tag der Wanderung ist ein eigenes Kapitel. Überschrieben mit dem Spruch des Tages und der Angabe von täglicher Etappe in km und Höhenmetern und der Gesamtstrecke auf dem Path. Dazu erwähnt sie die Unterkunft, deren Preis und Qualität. Auch das Wetter wird kurz zusammengefasst.
Im Anschluss folgt die Beschreibung des Tages. Sehr detailliert mit Angaben der Namen von Ortschaften, Cliffs, Leuchttürmen usw. Sie beschreibt die Freuden aber genauso die Tiefpunkte. Die Probleme unterwegs und ihre Gedanken und Stimmungen.
Es macht sehr viel Spaß, Daniela und ihren Mann auf dem Weg zu begleiten. Sie hat einen wunderbaren Humor und kann vor allen Dingen auch über sich selbst lachen. Während der Reise wird dann auch immer klarer, was das wirkliche Highlight dieser Reise ist: es sind die täglichen Begegnungen mit anderen Menschen. Mitwanderer, Herbergsväter und –mütter, Angler, Taxifahrer und wer sonst noch so unterwegs ist. Danielas Beschreibungen machen richtig Lust darauf, ebenfalls loszuwandern. Ihr erfrischender Schreibstil macht es leicht, dem Weg zu folgen und man kann sich, auch durch sehr viele Bilder der Autorin, den Weg sehr deutlich und lebendig vorstellen. Ein Highlight für mich auch die persönliche Statistik am Ende. Mir hat das Buch sehr gefallen und ich kann es nur jedem empfehlen, auch wenn man keinen Weitwanderweg in Angriff nehmen möchte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.10.2021

Survival mit Bauchkribbeln - Tolles Buch!

Fischbrötchen und Salzkaramell
0

Der zweite Teil der Fördeliebe Serie aus Eckernförde mit ganz viel Meeresbrise und Strand. Der dritte Teil steht schon in den Startlöchern. Auch dieser Teil hat mich überzeugt und sehr gut unterhalten. ...

Der zweite Teil der Fördeliebe Serie aus Eckernförde mit ganz viel Meeresbrise und Strand. Der dritte Teil steht schon in den Startlöchern. Auch dieser Teil hat mich überzeugt und sehr gut unterhalten. Er kann problemlos ohne Vorkenntnisse aus dem 1. Teil gelesen werden.
Katharina steht kurz vor ihrem 30. Geburtstag und lebt nur für ihre Arbeit, wo sie aber nicht wirklich weiter kommt. Das frustriert sie sehr. Als sie einen Zwangsurlaub verordnet bekommt, will sie ein Survivaltraining machen, um ihren Chef zu beeindrucken. Aber es kommt ganz anders...
Die flüssig und leicht zu lesende Geschichte ist aus der ich-Perspektive von Katharina geschrieben. Die Beschreibungen sind sehr bildhaft und schön ausgestaltet, so daß man sich alles sehr gut vorstellen kann. Die Personen sind authentisch und wenn man den ersten Teil gelesen hat, trifft man auf alte Bekannte. Man wird mitgenommen an die Ostsee und erlebt schöne Stunden. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und kann es wirklich sehr empfehlen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.04.2021

Mit Herz und Hund - wunderschön!

Vier Pfoten im Sommerwind
0

Der 5. Band aus der Lichterhaven Reihe von Petra Schier. Die Romane können problemlos einzeln gelesen werden, aber wenn man die anderen Romane schon kennt, trifft man immer wieder liebe alte Bekannte. ...

Der 5. Band aus der Lichterhaven Reihe von Petra Schier. Die Romane können problemlos einzeln gelesen werden, aber wenn man die anderen Romane schon kennt, trifft man immer wieder liebe alte Bekannte. Und wie immer spielt auch ein Hund eine große Rolle. Hier ist es Barnabas, ein junger wilder Bearded Collie. Seine Gedanken und Kommentare zum Geschehen sind kursiv gedruckt und bringen einen immer wieder zum Lachen. Es macht einfach Spaß, der Geschichte zu folgen. Die Charaktere sind bildhaft und deutlich beschrieben, die Handlung lädt zum Träumen und Miterleben ein. Der lockere und leicht zu lesende, flüssige Schreibstil macht das Buch zu einer wunderschönen Unterhaltung, nicht nur zur Sommerszeit. Das Happy End ist garantiert. Ein rundum gelungener Wohlfühlroman mit viel Küstenflair. Eine große Empfehlung von mir!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere