Platzhalter für Profilbild

Picara

Lesejury-Mitglied
offline

Picara ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Picara über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.11.2017

Etwas übertrieben

Mr. President - Macht ist sexy
0 0

Charlotte Wells kennt Matt Hamilton seit ihrer Kindheit, sie ist ihm mit 11 Jahren bei einem Essen begegnet, dass ihre Eltern für seinen Vater, den Präsidenten der Vereinigten Staaten ausgerichtet hat.
Die ...

Charlotte Wells kennt Matt Hamilton seit ihrer Kindheit, sie ist ihm mit 11 Jahren bei einem Essen begegnet, dass ihre Eltern für seinen Vater, den Präsidenten der Vereinigten Staaten ausgerichtet hat.
Die Hamiltons sind sehr freundlich zu der kleinen Charlotte und seitdem ist sie ein großer Fan des Präsidenten und seines Sohnes.
Nun 11 Jahre später hat sich einiges verändert. Präsident Hamilton ist von einer unbekannten Person erschossen worden und Matt wollte nie die Nachfolge seines Vaters antreten. Doch nun hat er es sich anders überlegt und kandidiert für die Präsidentschaft und bietet Charlotte, die ihn damals begeistert hat, einen Platz in seinem Wahlkampfteam an.
Doch zwischen Charlotte und Matt entwickelt sich schnell mehr, doch eine Beziehung zwischen einer 22jährigen Wahlkampfhelferin und einem 36jährigen Präsidentschaftskandidat wäre das gefundene Fressen für die anderen Kandidaten und die Presse, so dass sie ihre Affäre geheim halten müssen, doch sie spielen mit dem Feuer…

Die Geschichte des Buches fand ich interessant durchdacht, allerdings sind mir Charlottes Gedankengänge, wie attraktiv und charismatisch Matt doch ist und er ist ja so toll und so klasse und und und… doch etwas zu viel gewesen. Etwas mehr wäre da deutlich besser gewesen, so hat es genervt.
Ich werde mir dennoch den 2. Teil kaufen und bin schon gespannt, wie die Autorin diese Geschichte zu einem Happy End bringen wird.

Veröffentlicht am 30.09.2017

Hätte besser sein können

Irish Players - Keine Zeit für Spielchen
0 0

Als Bryan Eilish bei einer Feier seines Rugby Clubs kennenlernt, denkt er, das er sie zum ersten mal sieht, obwohl im irgendetwas an ihr bekannt vor kommt. Doch warum diese wunderschöne Frau ihn nicht ...

Als Bryan Eilish bei einer Feier seines Rugby Clubs kennenlernt, denkt er, das er sie zum ersten mal sieht, obwohl im irgendetwas an ihr bekannt vor kommt. Doch warum diese wunderschöne Frau ihn nicht kennenlernen will sondern eher vor ihm zu flüchten scheint, versteht er leider nicht. Er ahnt nicht, das er Eilish schon ein paar Jahre zuvor getroffen hat und einen One-Night-Stand mit ihr hatte. Damals war er meistens betrunken und hat große Erinnerungslücken, mittlerweile ist er jedoch trocken und führt ein völlig anderes Leben.
Eilish ist die neue Physiotherapeutin von Bryans Team und sieht Bryan nach Jahren wieder um festzustellen, das er sich in keiner Weise an sie erinnert, was ihr schwer zu schaffen macht. Dazu findet sie ihn noch genauso attraktiv wie vor Jahren, möchte sich aber nicht noch einmal die Finger verbrennen und versucht sich deshalb von Bryan fern zu halten.

Ich habe zuerst die beiden vorherigen Bände der Reihe gelesen, dies ist aber nicht nötig, um diese Geschichte zu verstehen. Allerdings war ich von diesem Roman etwas enttäuscht. Es bleibt alles etwas oberflächlich und könnte deutlich tiefer gehen. Dazu fehlt mir irgendwie das „richtige“ Ende der Geschichte, als ich das Buch ausgelesen hatte, dachte ich nur: und jetzt? Es bleiben für mich einfach zu viele Fragen offen, dazu hätte ich, genau wie in den anderen Bänden, gerne einen Epilog gehabt, das hätte die Story einfach abgerundet. 50 Seiten mehr und dafür ein ausführliches Ende hätte mir deutlich besser gefallen.
So kommt das Buch leider nicht an die beiden Vorgängerbände heran, immer noch eine schöne Geschichte, aber man hätte da deutlich mehr draus machen können.

Veröffentlicht am 18.08.2017

Etwas übertrieben

Mr. President - Macht ist sexy
0 0

Charlotte Wells kennt Matt Hamilton seit ihrer Kindheit, sie ist ihm mit 11 Jahren bei einem Essen begegnet, dass ihre Eltern für seinen Vater, den Präsidenten der Vereinigten Staaten ausgerichtet hat.
Die ...

Charlotte Wells kennt Matt Hamilton seit ihrer Kindheit, sie ist ihm mit 11 Jahren bei einem Essen begegnet, dass ihre Eltern für seinen Vater, den Präsidenten der Vereinigten Staaten ausgerichtet hat.
Die Hamiltons sind sehr freundlich zu der kleinen Charlotte und seitdem ist sie ein großer Fan des Präsidenten und seines Sohnes.
Nun 11 Jahre später hat sich einiges verändert. Präsident Hamilton ist von einer unbekannten Person erschossen worden und Matt wollte nie die Nachfolge seines Vaters antreten. Doch nun hat er es sich anders überlegt und kandidiert für die Präsidentschaft und bietet Charlotte, die ihn damals begeistert hat, einen Platz in seinem Wahlkampfteam an.
Doch zwischen Charlotte und Matt entwickelt sich schnell mehr, doch eine Beziehung zwischen einer 22jährigen Wahlkampfhelferin und einem 36jährigen Präsidentschaftskandidat wäre das gefundene Fressen für die anderen Kandidaten und die Presse, so dass sie ihre Affäre geheim halten müssen, doch sie spielen mit dem Feuer…

Die Geschichte des Buches fand ich interessant durchdacht, allerdings sind mir Charlottes Gedankengänge, wie attraktiv und charismatisch Matt doch ist und er ist ja so toll und so klasse und und und… doch etwas zu viel gewesen. Etwas mehr wäre da deutlich besser gewesen, so hat es genervt.
Ich werde mir dennoch den 2. Teil kaufen und bin schon gespannt, wie die Autorin diese Geschichte zu einem Happy End bringen wird.

Veröffentlicht am 31.05.2017

Leider nur nett

Love Emergency - Zufällig verliebt
0 0

Hunter ist Rettungssanitäter und bei einem ungewöhnlichen Einsatz hilft er Madison ihre Tochter Joy auf einem Autorücksitz zur Welt zu bringen. Madison hat sich von ihrem kriminellen Freund getrennt und ...

Hunter ist Rettungssanitäter und bei einem ungewöhnlichen Einsatz hilft er Madison ihre Tochter Joy auf einem Autorücksitz zur Welt zu bringen. Madison hat sich von ihrem kriminellen Freund getrennt und ist alleine. Da Hunter von dieser mutigen Frau berührt ist, möchte er sie kurz darauf im Krankenhaus besuchen, doch Madison ist bereits entlassen worden. Doch ihre Probleme mit ihrem Ex sind noch nicht vorbei und so bietet Hunter ihr eine Unterkunft bei sich an.
Hunter hat einen Heldenkomplex und leider läßt sich nur so erklären, warum ein Mann eine Frau, die er nur 1x gesehen hat, bittet, mit ihrem Kind bei sich ein zu ziehen. Selbst unter Berücksichtigung dessen finde ich das doch sehr übertrieben und unwahrscheinlich. Auch die Entwicklung ihrer Beziehung, die eher körperlich, als emotional beschrieben wird, halte ich für eine junge alleinerziehende Mutter mit reichlich schlechten Erfahrungen für etwas übertrieben.
Das Buch läßt sich gut lesen und ist in einem flüssig zu lesenden Schreibstil geschrieben, aber mehr wie was nettes für zwischendurch ist es leider nicht.
Diese Buch hat mich nicht dazu bewogen, mir den 1. Teil über Hunter’s Freund Beau zu kaufen und ebenfalls zu lesen.

Veröffentlicht am 26.05.2017

Preppy Teil 1

Preppy - Er wird dich verraten
0 0

Nach den Geschichten um Bear und King bekommt jetzt auch Preppy seine Geschichte.
Das Buch schließt aber nicht an das Ende von Bear’s Story an, sondern beginnt schon viel früher, als King noch im Gefängnis ...

Nach den Geschichten um Bear und King bekommt jetzt auch Preppy seine Geschichte.
Das Buch schließt aber nicht an das Ende von Bear’s Story an, sondern beginnt schon viel früher, als King noch im Gefängnis sitzt und Preppy alles dafür tun möchte, um das Sorgerecht für King’s Tochter Max zu bekommen.

Dabei trifft er auf Dre, die drogensüchtig ist und bei ihrer Großmutter Mirna mit 2 drogensüchtigen Kumpeln auftaucht. Mirna beherbergt eines der „Granny Treibhäuser“ in denen Preppy seine Drogen produziert. Dre’s „Freunde“ wissen von dem Treibhaus und plündern es. Worauf hin für Dre ihre eh schon sehr brüchige Welt zusammen bricht und sie Selbstmord begehen will, jedoch wird sie von Preppy gerettet. Der sieht nun die Möglichkeit mit Dre’s Fähigkeiten die Chancen für das Sorgerecht zu verbessern und verschweigt ihr deshalb etwas sehr wichtiges…

Preppy’s Charakter schrammt für mich sehr knapp an einem Psychopathen vorbei. Er ist absolut loyal zu denen, die ihm wichtig sind und genauso egal sind ihm alle anderen Menschen. Jemanden zu erschießen bedeutet ihm nichts, seine größte Überlegung dabei ist, wie er denjenigen töten kann, ohne zu viel „Sauerei“ zu machen. Preppy ist für mich kein sympathischer Charakter in den vorherigen Büchern gewesen und die Autorin ist konsequent und stellt ihn auch in seiner Geschichte nicht anders dar. Ich muss sagen, seine Geschichte kommt für mich nicht an die von King und Bear heran und dieses Buch hier ist für mich bisher das schwächste in der Serie. Ob ich weiter lese werde ich mir noch überlegen. Den Charakter Preppy könnte ich mir sehr gut in einem Thriller oder Krimi vorstellen, in einer Liebesgeschichte finde ich ihn allerdings eine Fehlbesetzung.

Diese Geschichte hat kein Ende und man sollte noch
Preppy- Er wird dich zerstören
Preppy- Er wird dich erlösen

lesen um das Ende seiner Geschichte zu erfahren.