Platzhalter für Profilbild

Picara

Lesejury-Mitglied
offline

Picara ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Picara über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 31.05.2017

Leider nur nett

Love Emergency - Zufällig verliebt
0 0

Hunter ist Rettungssanitäter und bei einem ungewöhnlichen Einsatz hilft er Madison ihre Tochter Joy auf einem Autorücksitz zur Welt zu bringen. Madison hat sich von ihrem kriminellen Freund getrennt und ...

Hunter ist Rettungssanitäter und bei einem ungewöhnlichen Einsatz hilft er Madison ihre Tochter Joy auf einem Autorücksitz zur Welt zu bringen. Madison hat sich von ihrem kriminellen Freund getrennt und ist alleine. Da Hunter von dieser mutigen Frau berührt ist, möchte er sie kurz darauf im Krankenhaus besuchen, doch Madison ist bereits entlassen worden. Doch ihre Probleme mit ihrem Ex sind noch nicht vorbei und so bietet Hunter ihr eine Unterkunft bei sich an.
Hunter hat einen Heldenkomplex und leider läßt sich nur so erklären, warum ein Mann eine Frau, die er nur 1x gesehen hat, bittet, mit ihrem Kind bei sich ein zu ziehen. Selbst unter Berücksichtigung dessen finde ich das doch sehr übertrieben und unwahrscheinlich. Auch die Entwicklung ihrer Beziehung, die eher körperlich, als emotional beschrieben wird, halte ich für eine junge alleinerziehende Mutter mit reichlich schlechten Erfahrungen für etwas übertrieben.
Das Buch läßt sich gut lesen und ist in einem flüssig zu lesenden Schreibstil geschrieben, aber mehr wie was nettes für zwischendurch ist es leider nicht.
Diese Buch hat mich nicht dazu bewogen, mir den 1. Teil über Hunter’s Freund Beau zu kaufen und ebenfalls zu lesen.

Veröffentlicht am 26.05.2017

Preppy Teil 1

Preppy - Er wird dich verraten
0 0

Nach den Geschichten um Bear und King bekommt jetzt auch Preppy seine Geschichte.
Das Buch schließt aber nicht an das Ende von Bear’s Story an, sondern beginnt schon viel früher, als King noch im Gefängnis ...

Nach den Geschichten um Bear und King bekommt jetzt auch Preppy seine Geschichte.
Das Buch schließt aber nicht an das Ende von Bear’s Story an, sondern beginnt schon viel früher, als King noch im Gefängnis sitzt und Preppy alles dafür tun möchte, um das Sorgerecht für King’s Tochter Max zu bekommen.

Dabei trifft er auf Dre, die drogensüchtig ist und bei ihrer Großmutter Mirna mit 2 drogensüchtigen Kumpeln auftaucht. Mirna beherbergt eines der „Granny Treibhäuser“ in denen Preppy seine Drogen produziert. Dre’s „Freunde“ wissen von dem Treibhaus und plündern es. Worauf hin für Dre ihre eh schon sehr brüchige Welt zusammen bricht und sie Selbstmord begehen will, jedoch wird sie von Preppy gerettet. Der sieht nun die Möglichkeit mit Dre’s Fähigkeiten die Chancen für das Sorgerecht zu verbessern und verschweigt ihr deshalb etwas sehr wichtiges…

Preppy’s Charakter schrammt für mich sehr knapp an einem Psychopathen vorbei. Er ist absolut loyal zu denen, die ihm wichtig sind und genauso egal sind ihm alle anderen Menschen. Jemanden zu erschießen bedeutet ihm nichts, seine größte Überlegung dabei ist, wie er denjenigen töten kann, ohne zu viel „Sauerei“ zu machen. Preppy ist für mich kein sympathischer Charakter in den vorherigen Büchern gewesen und die Autorin ist konsequent und stellt ihn auch in seiner Geschichte nicht anders dar. Ich muss sagen, seine Geschichte kommt für mich nicht an die von King und Bear heran und dieses Buch hier ist für mich bisher das schwächste in der Serie. Ob ich weiter lese werde ich mir noch überlegen. Den Charakter Preppy könnte ich mir sehr gut in einem Thriller oder Krimi vorstellen, in einer Liebesgeschichte finde ich ihn allerdings eine Fehlbesetzung.

Diese Geschichte hat kein Ende und man sollte noch
Preppy- Er wird dich zerstören
Preppy- Er wird dich erlösen

lesen um das Ende seiner Geschichte zu erfahren.

Veröffentlicht am 28.04.2017

Die Geschichte geht weiter

Lawless
0 0

Vor einigen Jahren hat Bear zum Schein Thia seinen Ring überlassen und ihr versprochen, sollte sie mal Hilfe brauchen, das sie ihn bei den Beach Bastards MC finden würde.
Doch als Thia Hilfe benötigt ist ...

Vor einigen Jahren hat Bear zum Schein Thia seinen Ring überlassen und ihr versprochen, sollte sie mal Hilfe brauchen, das sie ihn bei den Beach Bastards MC finden würde.
Doch als Thia Hilfe benötigt ist Bear kein Mitglied der Biker mehr, im Gegenteil, sein Vater Chop, der der Boss ist, will ihn töten. So kann Thia nur knapp durch zufällige Hilfe schwer verletzt Chop entkommen und wird zu King gebracht, der Kontakt zu Bear aufnimmt.
Doch Bear hat keine Lust sich um Thia zum Kümmern, zumal er nicht weiß, ob er ihr trauen kann, oder ob sie nicht doch von seinem Vater geschickt wurde, um ihn in eine Falle zu locken.

Doch Thia schleicht sich in sein Herz und nach und nach muß Bear erkennen, das er Thia beschützen will, vor allem, nicht nur vor seinem Vater, sondern auch vor der Anklage, die gegen Thia vorliegt.

Gut an den Büchern von T. M. Frazier finde ich, das die Hauptpersonen nicht auf einmal weichgespült werden, nur weil sie jemanden kennen lernen und dann eine 100 Grad Wendung vollziehen. Das würde die Story für mich absolut unglaubwürdig machen. Bear war ein harter Biker und nur weil er kein Mitglied mehr ist, heißt das nicht, das sich sein Charakter geändert hat oder er auf einmal über seine Vergangenheit Gedanken macht, außer in der Hinsicht auf Thia.
Eine Geschichte, die ich trotz der entsprechenden Härte weiter lesen will.

Veröffentlicht am 28.04.2017

Durchschnitt

Hard Rules - Dein Verlangen
0 0

Shane Brandon ist Anwalt und in seinem Job sehr erfolgreich. Doch er gibt seinen Job auf, um die Firma seines Vaters, Brandon Enterprises zu retten. Sein Vater und sein Bruder Derek nutzen das Konzern ...

Shane Brandon ist Anwalt und in seinem Job sehr erfolgreich. Doch er gibt seinen Job auf, um die Firma seines Vaters, Brandon Enterprises zu retten. Sein Vater und sein Bruder Derek nutzen das Konzern leider für einige kriminelle Machenschaften und Shane kann sie nur knapp vor dem Gefängnis retten.
Doch für seinen Vater und Bruder ist dies kein Grund ihre Handlungsweise zu überdenken, sondern sie handeln nach dem gleichen Prinzip weiter.
Sein Vater ist jedoch schwer an Krebs erkrankt und hat nicht mehr viel Zeit, diese nutzt er jedoch, um seine Söhne gegen einander auszuspielen und aus der 1. Reihe zuzusehen, wie sie sich gegenseitig zerfleischen.
In diesem Familienkrieg lernt Shane Emily kennen und merkt schnell, das sie für ihn mehr ist, als ein One-Night-Stand. Aber auch Emily hat ihre Geheimnisse und diese sind auch für Shane nicht ungefährlich.

Teilweise fand ich die Story etwas langatmig und auch das ständig erwähnt wurde, das Shane niemandem trauen kann, versteht man schon durch die Geschichte und muss nicht ständig immer wieder erwähnt werden. Und auch das dauernd darauf herum geritten wird, das Emily ja ach so große Geheimnisse hat, müßte man nicht ständig erwähnen.

Alles in allem ok, aber wenn ich jetzt daran denke, das es 4 Teile werden, könnte ich mir vorstellen, das 3 Teile wahrscheinlich auch gereicht hätten wenn man div. Ständige Wiederholungen weg gelassen hätte.

Veröffentlicht am 17.04.2017

Weichgespült

Dark Mafia Prince
0 0

Aleksio Dragusha mußte als Kind mit ansehen, wie ein Vertrauter seiner Eltern diese ermordet hat, um den Zweig der albanischen Mafia in den USA zu übernehmen.
Nur durch die Treue eines der Killer seines ...

Aleksio Dragusha mußte als Kind mit ansehen, wie ein Vertrauter seiner Eltern diese ermordet hat, um den Zweig der albanischen Mafia in den USA zu übernehmen.
Nur durch die Treue eines der Killer seines Vaters konnte er mit diesem flüchten und überleben. Nun sucht er seine 2 Brüder und will den heimtückischen Mord an seinen Eltern rächen.
Einen seiner Brüder, Victor, hat er in Russland bei der dortigen Mafia gefunden und mit in die USA gebracht. Doch von ihrem jüngsten Bruder Kiro, der damals noch ein Baby war, ist keine Spur zu finden. Deshalb überfällt er den Mörder seiner Eltern, Aldo Nikolla, betäubt dessen Männer und nimmt Aldo‘s Tochter Mira als Geisel, um Informationen von Aldo über den Verbleib seines Bruders zu erhalten. Mira erkennt ihren besten Freund aus Kindertagen zuerst nicht wieder und glaubt zunächst an die Unschuld ihres Vaters. Doch nach und nach kommen Aleksio und Mira sich näher und Mira muss sich der Wahrheit über ihren Vater stellen.

Ich halte es für sehr unwahrscheinlich, das jemand, der einen Mafiaboss überfällt, dessen Männer nur betäubt. Es ist klar, das der Mafiaboss sich rächen wird, um sein Gesicht zu wahren und jeden Killer den er hat auf Aleksio ansetzen wird. Daher wäre es nur logisch, die Männer zu töten und nicht zu betäuben. Auch kann ich mir nicht vorstellen, warum Aldo Victor und Kiro am Leben gelassen, Aleksio aber verfolgt hat, ok, Aleksio war alt genug, um sich zu erinnern, aber eine gründliche Übernahme ist das definitiv nicht.
Meiner Meinung nach hat die Autorin sich nicht klar gemacht, wie brutal es in Mafiakreisen zugeht und das das evtl. nicht das geeignete Milieu für einen Liebesroman ist. Also spült man das ganze weich, damit die Typen doch irgendwie sympathisch sind. Allerdings macht das das für mich genau unglaubwürdig.