Profilbild von Picara

Picara

Lesejury Profi
offline

Picara ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Picara über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.07.2018

Sehr guter 2. Teil

The Ivy Years – Was wir verbergen
0 0

Scarlet versucht ihr Familie und Vergangenheit hinter sich zu lassen. Aufgrund der Ermittlungen gegen ihren Vater ist sie in ihrer Heimatstadt zum Paria geworden und möchte einfach nur ein neues Leben ...

Scarlet versucht ihr Familie und Vergangenheit hinter sich zu lassen. Aufgrund der Ermittlungen gegen ihren Vater ist sie in ihrer Heimatstadt zum Paria geworden und möchte einfach nur ein neues Leben ohne Altlasten beginnen. Da ihr Vater eine bekannte Person ist, ändert sie daher ihren Namen und sucht sich ein entferntes College aus.
Auf dem College lernt sie Bridger kennen, der selbst seine Geheimnisse hat und deren Aufdeckung ihn den Verweis vom College bedeuten könnte.
Als Scarlet und Bridger sich begegnen und kennen lernen, entflammen sie völlig für einander, haben aber beide Bedenken, da ihre Geheimnisse sie zu erdrücken scheinen.
Doch es ist nur eine Frage der Zeit, wann sie einander Vertrauen und sich öffnen müssen.
Mir hat bei dem Buch sehr gut gefallen, das es um nur um die Gefühle der Beiden geht und kein Dritter noch dazwischen funkt. Endlich mal eine Story wo es sich wirklich um die 2 Hauptpersonen geht. Dazu mag ich den Schreibstil der Autorin sehr. Ihre Bücher sind mittlerweile Autoby Bücher für mich geworden.

Ich freue mich schon auf den nächsten Teil der Serie

Veröffentlicht am 20.07.2018

Endlich der nächste Teil der Serie

Black Knights Inc. - Brennendes Geheimnis
0 0

Ozzie wurde bei einem Auslandseinsatz verletzt und hat nun die Aufgabe bekommen Samantha Tate, eine neugierige investigative Reporterin davon ab zu halten weiterhin bei den Black Knights herum zu schnüffeln. ...

Ozzie wurde bei einem Auslandseinsatz verletzt und hat nun die Aufgabe bekommen Samantha Tate, eine neugierige investigative Reporterin davon ab zu halten weiterhin bei den Black Knights herum zu schnüffeln. Doch dabei lernt er Samantha näher kennen und die beiden entwickeln eine enge Freundschaft. Beide möchten gerne mehr, trauen sich aber beide nicht auf den anderen zu zu gehen, aus Angst, damit auch ihre Freundschaft zu verlieren. Dazu kann Ozzie Samantha nie die Wahrheit über sich sagen, weil er immer die Befürchtung haben muss, das Samantha ein Artikel über die Black Knights veröffentlichen und damit ihr ganzes Leben zerstören könnte.
Ozzies Gefühle wo er Samantha vertrauen und ihr die ganze Wahrheit sagen möchte, kann ich sehr gut nachvollziehen, auch das er nicht das Leben seiner Freunde dafür riskieren kann.
Ich mag die Geschichte um die Black Knights und bin schon sehr gespannt auf die Geschichte von Emily und Christian.

Veröffentlicht am 19.07.2018

Gerne mehr von den Beiden

Verheißung des Zwielichts
0 0

Prinz Mireco sieht durch Zufall bei einem Gelage auf den Dämon Caspion. Er ist direkt von ihm fasziniert und wettet mit Freunden, ihn in sein Bett zu bekommen. Als er Cas jedoch kennenlernt bietet er ihm ...

Prinz Mireco sieht durch Zufall bei einem Gelage auf den Dämon Caspion. Er ist direkt von ihm fasziniert und wettet mit Freunden, ihn in sein Bett zu bekommen. Als er Cas jedoch kennenlernt bietet er ihm an, die nächste Zeit miteinander auf Reisen und anderen Dingen zu verbringen. Die beiden werden sehr gute Freunde und Mireco überlegt, warum er diese tiefe Verbundenheit zu Cas empfindet… Cas könnte sein Gefährte sein, doch Cas ist davon wenig begeistert und verschwindet, für Cas 500 Jahre…
Kresley Cole zeigt hier, das sie auch gleichgeschlechtliche Liebesgeschichten schreiben kann. Mir hat die Geschichte von Mireco und Cas sehr gut gefallen und die Jagd von Mireco auf Cas fand ich sehr interessant und empfehle das Buch gerne weiter. Einige eingeschweißte Fans der Serie sollten sich allerdings vorher klar sein, das sie hier eine Gay Geschichte lesen und evtl. die Finger davon lassen, wenn sie eine solche Liebesgeschichte nicht lesen möchten.
Ich bin schon sehr gespannt auf das nächste Buch und hoffe dort mehr über die Beiden zu erfahren.

Veröffentlicht am 19.07.2018

Jedes Klischee vorhanden

Wenn die Sterne Schleier tragen
0 0

Cecilia ist mit ihrer Schwester in den Bergen sehr zurück gezogen aufgewachsen. Ihr Vater ein Freund des Königs von Europa hat mit dem König die Hochzeit von Cecilia mit dem Thronfolger Noran beschlossen.
Deshalb ...

Cecilia ist mit ihrer Schwester in den Bergen sehr zurück gezogen aufgewachsen. Ihr Vater ein Freund des Königs von Europa hat mit dem König die Hochzeit von Cecilia mit dem Thronfolger Noran beschlossen.
Deshalb reist Cecilia mit ihrer Familie nach Vienna, um Noran kennen zu lernen und zu heiraten. Doch nicht nur Noran gefällt Cecilia, auch sein jüngerer Bruder Elias erobert Cecilias Herz, so das sie nicht mehr ein noch aus weiß.
Mich hat etwas gestört, das alle Guten nur gut sind und die etwas unsympathischen Personen sind dies natürlich gänzlich.
Auch konnte ich den Sinn einer völlig unbedeutenden jungen Frau mit dem Thronerben von Europa nicht nachvollziehen. Das mittlerweile etwas abgedroschene Thema einer Dreiecksbeziehung hat mich auch nicht wirklich glücklich gemacht.
Etwas seltsam fand ich es auch, da sie recht einsam in den Bergen aufgewachsen ist, das es da natürlich einen Tennisplatz und entsprechende Lehrer gab, so das Cecilia eine tolle Tennisspielerin geworden ist.
Alles in allem nett zu lesen, aber jedes Klischee ist bedient worden, was mir das Buch nicht sympathischer macht.
Ich bin nicht sicher, ob ich die nächsten Bücher bzw das nächste Buch kaufen und die Geschichte zu Ende lesen werde.

Veröffentlicht am 01.07.2018

Teil 1 über die Brüder Winston

Winston Brothers
0 0

Jessica hat ihr Studium als Lehrerin beendet und kehrt nun in ihren Heimatort zurück, um dort als Mathelehrerin zu unterrichten. Doch dies soll nur eine kurze Zwischenstation in ihrem Leben sein. Sie sehnt ...

Jessica hat ihr Studium als Lehrerin beendet und kehrt nun in ihren Heimatort zurück, um dort als Mathelehrerin zu unterrichten. Doch dies soll nur eine kurze Zwischenstation in ihrem Leben sein. Sie sehnt sich schon seit ihrer Kindheit danach die Welt zu sehen und möchte viel Reisen, aber nicht nur als Tourist, sondern auch durchaus einige Monate in den verschiedenen Orten leben, um wirklich ein Gefühl für die Gegend und die Menschen zu bekommen.
Seit ihrer Teenagerzeit schwärmt sie für Beau Winston, den Held ihrer Kindheit. Während sein Bruder Duane ihr eher mit seinen Steichen und Streitgesprächen auf den Nerv gegangen ist.
Als sie bei einem örtlichen Fest dem vermeidlichen Beau begegnet, bringt sie zuerst kein Wort heraus, um sich kurz danach mit ihm an ein stilles Örtchen zu verziehen, doch ist es wirklich Beau, den sie dort küsst?
Für Duane Winston gab es immer nur Jessica, er hatte zwar kurze Beziehungen, aber keine Frau konnte ihn ihm ähnliche Gefühle erwecken, wie sie.
Sein Ziel ist ein langes gemeinsames Leben mit ihr, aber wie soll dies möglich sein, da er durch seine Familie und Arbeit an den Ort gebunden ist und Jessica in die Ferne möchte…

Ein Roman der mit gut gefallen hat. Die Autorin hat einen Humor der mit gefällt. Ebenfalls hat das Buch einen Schreibstil der sich gut und flüssig lesen läßt. Etwas übertrieben fand ich allerdings die Szene, als Jessica bei Ihrer Heimkehrt das erste Mal wieder auf einen der Winston Zwillinge trifft. So sprachlos sollte sie kaum sein, wenn sie mit den Brüdern der Familie Winston aufgewachsen ist. Sehr gut haben mir auch die Nebenfiguren, besonders Cletus hat es mir angetan und ich hoffe, das der Verlag auch die nächsten Teile übersetzen werden wird.