Profilbild von Picara

Picara

Lesejury Star
offline

Picara ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Picara über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.03.2021

Interessant

Touch of Ink, Band 1: Die Sage der Wandler
0

Quinn will auf dem College einen neuen Lebensabschnitt anfangen und hat sich entschieden weit von ihrem Zuhause auf ein College zu lernen. Ihre Schwester wohnt auch dort, so das sie direkt eine Wohnmöglichkeit ...

Quinn will auf dem College einen neuen Lebensabschnitt anfangen und hat sich entschieden weit von ihrem Zuhause auf ein College zu lernen. Ihre Schwester wohnt auch dort, so das sie direkt eine Wohnmöglichkeit hat.
Zuhause hat sie alle Kontakte bereits vor Monaten abgebrochen da sie mit ihren starken Stimmungsschwankungen und unerklärlichen Aggressionen alle ihre Freunde verprellt hat.
Sie hofft, ihre Probleme in den Griff zu bekommen und neue Freundschaften schließen zu können, doch Freunde wachsen nicht auf Bäumen und auch Quinn muss erst hier ihre Probleme etwas in den Griff bekommen um etwas Anschluß zu finden.
Eine besondere Verbindung scheint sie direkt zu dem etwas rätselhaften Nathan zu bekommen, doch er ist eher etwas zurück haltend, bis er Quinns Tattoo entdeckt und ihm klar ist, das dieses einige Bedeutung haben muss. Eine Bedeutung die sich auf das Leben vieler seiner Freunde und Familie auswirken könnte.

Eine Geschichte, die mir sehr gut gefallen hat. Das Rätsel des Tattoo wird nicht bis ans Ende ausgeschlachtet und muss nicht als einziger Cliffhanger die ganze Zeit her halten. Auch hat mir die Entwicklung der Beziehung von Quinn und Nathan sehr gut gefallen.

Ich bin schon gespannt auf den 2. Teil und freue mich weiter zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.02.2021

Durchwachsen

Matching Night, Band 1: Küsst du den Feind?
0

Cara studiert auf dem exklusiven College St. Josephs. Eigentlich kann sie sich dies nicht leisten, da sie kein Stipendium hat. Doch ihre Familie verschuldet sich, um ihr dies zu ermöglichen. Doch einmal ...

Cara studiert auf dem exklusiven College St. Josephs. Eigentlich kann sie sich dies nicht leisten, da sie kein Stipendium hat. Doch ihre Familie verschuldet sich, um ihr dies zu ermöglichen. Doch einmal in St. Josephs kann sie ihre geplante Unterkunft nicht beziehen und sucht dringend ein Zimmer. Von Tyler, einem neuen Freund wird sie auf die Studienverbindung der Ravens aufmerksam gemacht die ihren Verbindungsschwestern Unterkünfte anbieten.

Zu Caras großen Überraschung wird sie dort aufgenommen, um dann festzustellen, das sie in der Anfangszeit ihre Mitgliedschaft sich erst verdienen muss. Viele Verbindungsschwestern bei den Ravens kommen aus reichen Familien, deren Mütter ebenfalls schon bei den Ravens waren. Für sie ist die Mitgliedschaft Ehrensache, jedoch für Cara bedeutet sie die Welt, als sie erfährt, das sie, falls sie die Bedingungen erfüllen kann, ebenfalls ein Stipendium von den Ravens erhält.

Doch Hannah, Caras beste Freundin und Herausbringerin der Studentenzeitung, hat große Bedenken wegen den Ravens, eine junge Frau ist dort im vergangen Jahr spurlos verschwunden und Hannah ermittelt, was dort passiert sein könnte…

Ich fand es etwas blauäugig, wie Cara der Verbindung beigetreten ist und habe mich im Laufe beider Bücher sehr oft gewundert, was Cara alles nicht wusste, was angeblich bei der Einführung erzählt wurde oder was allgemein hätte bekannt sein sollen. Teilweise wird es ihr schon verschwiegen worden sein, aber sicher nicht alles.

Was mir sehr gut gefallen hat, waren interessante Nebenfiguren, wie Dione und Austin.

Alles in allem eine interessante Dilogie, die nicht schlecht war, aber auch nicht so gut, das ich jetzt loslaufen und mir direkt das nächste Buch der Autorin kaufen würde.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.12.2020

Neues aus Lake Starlight

Kisses from the Guy next Door
0

Brooklyn erlebt den Albtraum jeder Braut. Ihr Bräutigam erscheint nicht zur Hochzeit. Die Demütigung ist umso größer, da dies in ihrer Heimatstadt, wo ihre Familie eine Institution und bekannt wie ein ...

Brooklyn erlebt den Albtraum jeder Braut. Ihr Bräutigam erscheint nicht zur Hochzeit. Die Demütigung ist umso größer, da dies in ihrer Heimatstadt, wo ihre Familie eine Institution und bekannt wie ein bunter Hund ist.
So beschließt sie kurzerhand dem Gerede aus dem Weg zu gehen und die Hochzeitsreise alleine an zu treten. Doch auch hier macht ihr Ex ihr einen Strich durch die Rechnung. Doch Mitleid ihrer Familie ist das letzte, was Brooklyn möchte, also was liegt näher als sich heimlich in der Wohnung zu verschanzen.
Doch ihr neuer, äußerst attraktiver Nachbar, Wyatt, merkt schnell, das seine hübsche Nachbarin anwesend ist und hilft ihr gerne.
Wyatt möchte jedoch, da sein Aufenthalt in Lake Starlight nur äußerst begrenzt ist, keine Beziehung eingehen, zumal eine gerade versetzte Braut auch nicht direkt auf neuer Männersuche ist. Dazu gibt es auch andere Dinge in seinem Leben die er lieber nicht vor Brooklyn ausbreiten will.

Brooklyn und Wyatt sind wirklich zwei tolle Protagonisten die mir sehr symathisch sind. Brooklyn die nach der Trennung aufwacht und endlich mehr aus ihrem Leben machen möchte und Wyatt, der sich überlegen muss, was wirklich wichtig in seinem Leben ist.
Dazu tolle Nebenfiguren und der Klatsch und Tratsch übers Internet in Lake Starlight runden die Geschichte vollkommen ab.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.08.2020

Interessante Idee

HOLIDAY Reisebuch: Hiergeblieben! – 55 fantastische Reiseziele in Deutschland
0

Jens van Rooij vergleicht hier deutsche Sehenswürdigkeiten mit internationalen Zwillingen, was mal mehr und mal weniger gut gelungen ist. An sich finde ich die Idee aber erfrischend und als etwas neues.
Die ...

Jens van Rooij vergleicht hier deutsche Sehenswürdigkeiten mit internationalen Zwillingen, was mal mehr und mal weniger gut gelungen ist. An sich finde ich die Idee aber erfrischend und als etwas neues.
Die Fotos sind, wie man es bei einem, ja weiß ich auch noch nicht sicher, was es ist, Reiseführer, Bildband oder was auch immer, wirklich sehr schön.
Nun, für mich ist dieses Buch kein Reiseführer, alleine weil es ganz Deutschland betrifft, ich würde dieses doch umfangreiche Buch jetzt nicht mitnehmen, wenn ich nach Hamburg reisen würde um mir dann Inspirationen für den Besuch zu holen. Es scheint mir eher dafür gedacht, wenn ich eine Reise plane, verschiedene Reiseziele in Deutschland vorzuschlagen, über die man sich dann im Buch und auch noch woanders informieren kann.

Mein dickes ABER ist immer in Büchern, in denen dann einzelne Restaurants empfohlen werden, ist das eine bezahlte Empfehlung, wo der Autor vom Restaurant dann Geld erhalten hat oder wonach hat er seine Auswahl getroffen, er wird bei seinen Recherchen wohl kaum alle Restaurants besucht haben können.
Das ist für mich immer ein dickes Fragezeichen das ich mit Skepsis betrachte, allerdings jetzt nicht nur auf dieses Buch bezogen, sondern generell.

Alles in allem aber ein wirklich schön gemachtes Buch mit dem man eine schöne Lesezeit verbringen und sich über Reiseziele in Deutschland informieren kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 14.06.2020

Gerne mehr aus Lake Starlight

Lessons from a One-Night-Stand
0


Austin Bailey, ältester Sohn des Bailey Clans in Lake Starlight Alaska hatte ich sein Leben als großes Baseball Talent völlig anders vorgestellt. Statt einer Baseball Karriere kümmert er sich um seine ...


Austin Bailey, ältester Sohn des Bailey Clans in Lake Starlight Alaska hatte ich sein Leben als großes Baseball Talent völlig anders vorgestellt. Statt einer Baseball Karriere kümmert er sich um seine zahlreichen jüngeren Geschwister nach dem plötzlichen Unfalltod seiner Eltern und wird Highschool Lehrer und Baseball Coach anstatt Profi zu werden.
Doch nun ist Austin Anfang 30 und seine jüngsten Geschwister gehen bald aufs College. Ein Meilenstein für Austin nun die Möglichkeit zu haben, eine andere Mannschaft, als nur ein Highschool Team als Baseball Trainer zu trainieren.
Seine Bewerbungen laufen und er hofft, zum Ende des Schuljahres kündigen und für die nächste Saison einen neun Job zu haben. Das die umwerfende Frau, die er in der Bar kennenlernt und in seinem Jeep flachlegt, seine neue Chefin, die Rektorin der Highschool ist, ahnt er nicht.

Ebenso geht es Holly, sie hat private Gründe um ihren derzeitigen Job zu kündigen und nach Alaska zu ziehen. Den Mann aus dem Jeep wird sie vermutlich so schnell nicht wieder sehen, was schon irgendwie schade ist…

So ist der Beginn von Austins und Hollys Kennenlernen nicht unbedingt einfach, dazu kommt ein stadtbekannter Blog eines Unbekannten, der viele intime Details der Stadt zum besten gibt, auch das Tête-à-Tête im Jeep…

Eine Geschichte mit viel Humor, aber auch mit Entwicklungen der Protagonisten, die erkennen müssen, das man Wünsche und Vorstellungen haben kann und soll, diese sich aber im Laufe des Lebens und der Ereignisse verändern.

Eine Geschichte die mir sehr gut gefallen hat und die ich gerne weiter empfehle.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere