Profilbild von Picara

Picara

Lesejury Profi
offline

Picara ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Picara über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.10.2019

Jonas Geschichte

Breeds - Jonas' Gefährtin
0

Jonas Wyatt ist der Direktor des Council und er hat bisher die sehr schlechte Angewohnheit die Gefährtenbindungen der anderen Breed schamlos für seine politischen Ziele auszunutzen, auch wenn diese Ziele ...

Jonas Wyatt ist der Direktor des Council und er hat bisher die sehr schlechte Angewohnheit die Gefährtenbindungen der anderen Breed schamlos für seine politischen Ziele auszunutzen, auch wenn diese Ziele immer zugunsten der Breeds sind. Ich habe ihm in den vorherigen Büchern immer gewünscht, endlich selbst seine Gefährtin zu finden um diese Bindung besser nachvollziehen und nicht mehr die Notwendigkeit sieht, diese, auch zum Vorteil der Breeds auszunutzen.
Doch Jonas weiß längst, wer seine Gefährtin ist und das diese ständig in seiner Nähe ist, macht die Versuchung für ihn nicht besser, aber er darf der Versuchung nicht nachgeben, da diese Verbindung schlimme Folgen haben wird.
Doch auf Dauer kann dieser Verzicht nicht für einen Breed funktionieren und er muss sich zu seiner Gefährtin bekennen!
Eine Geschichte, die mir sehr gut gefallen hat. Wie auch bei den vorherigen Bänden kann ich nur sagen, wer die Bücher der Breeds Serie mag, der wird auch dieses Buch unbedingt lesen wollen. Wem die anderen Bücher nicht gefallen haben, der sollte auch hier die Hände davon lassen.
Ich jedenfalls freue mich schon auf den nächsten Teil der Serie.

Veröffentlicht am 29.10.2019

Sehr schöner Abschlußband

Golden Dynasty - Stärker als Begehren
0

Dieser Teil hat mir von der Golden Dynastie Serie mit Abstand am besten gefallen. Bei Teil 1 war mir die Ähnlichkeit mit einer anderen Serie von J. R. Ward noch viel zu sehr aufgefallen, während ich hier ...

Dieser Teil hat mir von der Golden Dynastie Serie mit Abstand am besten gefallen. Bei Teil 1 war mir die Ähnlichkeit mit einer anderen Serie von J. R. Ward noch viel zu sehr aufgefallen, während ich hier bei diesem Teil keine Ähnlichkeit mehr gesehen habe.

Rosie lernt Devlin eher zufällig kennen, weil ihre Mitbewohnerin die Freundin eines anderen De Vincent Bruders ist. Doch nun läuft sie ihm, gerade durch diese Bekanntschaft öfters über den Weg und auch Devlin ist Rosie gegenüber bei weitem nicht so kühl wie er sonst erscheint.
Rosie kann nach und nach hinter Devlins Maskerade schauen und kann ihre Gefühle für ihn nicht mehr verleugnen. Und auch Devlin, der dieser Frau zuerst sehr skeptisch gegenüber steht, merkt immer mehr, das Rosie ihm sehr viel bedeutet und er alles für sie geben wird.

In diesem Teil wird dem Leser Devlin erst sympathisch. Ich zumindest habe ihm bisher etwas skeptisch gegenüber gestanden. Ich habe mir schon gedacht, das er dafür seine Gründe hat, aber diese werden in diesem Teil der Serie sehr gut dargestellt und man wünscht Devlin nur alles erdenklich Gute.
Ein Buch das mit sehr gut gefallen hat und ich würde sehr gut ein Buch lesen, das 10 Jahre später handelt und man erfahren würde, was aus den Brüdern und ihren Frauen geworden ist.

Veröffentlicht am 29.10.2019

Hat mir sehr gut gefallen

Midnight Liaisons - Zur Leidenschaft bestimmt
0

Savannah wird von einem Werwolfrudel nach einem absolut schlechten Date mit ihrem jetzt Ex-Freund entführt. Sie soll gegen eine Werwölfin die die Werpumas angeblich verstecken, ausgetauscht werden.
Jedoch ...

Savannah wird von einem Werwolfrudel nach einem absolut schlechten Date mit ihrem jetzt Ex-Freund entführt. Sie soll gegen eine Werwölfin die die Werpumas angeblich verstecken, ausgetauscht werden.
Jedoch ist Connor, ein Werwolf, schon lange in die für ihn unerreichbare Savannah verliebt und versucht ihr den ungewollten Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen. Dabei kommen sich die beiden sehr sehr nahe.
Doch Savannah fühlt sich von Connor herein gelegt und will nach ihrer Befreiung nichts mehr von ihm wissen. Doch so einfach gibt Connor nicht auf.

Mit hat die Geschichte sehr gut gefallen. Savannah, die Connor bisher kaum wahrgenommen hat, wobei Connor seit Ewigkeiten in Savannah verliebt ist und bei dem sozialen Status, den sein Rudel hat, kaum eine Chance hat, jemals Savannah näher zu kommen. Mir haben beide Persönlichkeiten sehr gut gefallen. Ein Liebesroman, an den ich mich auch noch in ein paar Jahren erinnern werde, weil er mit einfach sehr gut gefallen hat und Connor mal nicht der Überheld oder Supermann war, sondern eher jemand, der keine Chance hat, aber diese zu nutzen weiß.

Veröffentlicht am 29.10.2019

MIttelmaß

Winston Brothers
0

Simone Payton war als Jugendliche die beste Freundin von Roscoe Winston. Bis sie ihm unwissentlich das Herz gebrochen hat und er konsequent jeden Kontakt mit Simone abgebrochen hat. Da Simone völlig unwissend ...

Simone Payton war als Jugendliche die beste Freundin von Roscoe Winston. Bis sie ihm unwissentlich das Herz gebrochen hat und er konsequent jeden Kontakt mit Simone abgebrochen hat. Da Simone völlig unwissend ist, warum Roscoe sie auf einmal absolut meidet und nichts mehr mit ihr zu tun haben will, möchte sie jetzt, Jahre später wissen, warum ihr absolut bester und wichtigster Freund sie verlassen hat.
Ein Undercover Einsatz für das FBI, für den sie eigentlich nicht geeignet ist, bringt sie wieder zurück in ihre Heimatstadt und zurück zu Roscoe.
Die Chance endlich gewissen Dinge zu klären.

Alles in allem ein nettes Buch. Simone ist mit ihrer Art sehr erfrischend aber irgendwie ist der Funke bei mir nicht ganz übergesprungen. Ich fand die Geschichte schön und habe sie gerne gelesen, aber sie ist nichts, wo ich mich in 1 Jahr noch dran erinnern könnte.
Daher nette Unterhaltung, aber es gibt bessere Teile der Serie.

Veröffentlicht am 06.10.2019

Schöne Geschichte für junge Mädchen

Green Witch
0

Für Lizzy ist ein ganz besonderer Tag: Ihr 12 Geburtstag und heute wird sich herausstellen in welcher Hexenkunst sie unterwiesen werden wird. 13 andere Hexen werden kommen und zusammen mit ihrer Mutter ...

Für Lizzy ist ein ganz besonderer Tag: Ihr 12 Geburtstag und heute wird sich herausstellen in welcher Hexenkunst sie unterwiesen werden wird. 13 andere Hexen werden kommen und zusammen mit ihrer Mutter und Großmutter das Buch befragen.

Ganz unerwartet taucht jedoch noch eine 14 Hexe auf, Ava, eine junge Wasserhexe, die Lizzy sofort als obercool empfindet und beschließt, das sie gerne von Ava zu einer Wasserhexe ausgebildet werden möchte. Jedoch entscheidet das Buch anders und Lizzy soll von Camilla, die eine Bekannte ihrer Großmutter ist, zur Kräuterhexe ausgebildet werden, etwas wozu Lizzy überhaupt keine Lust hat. Aber das übliche Geschenk, das eine Junghexe von ihrer Ausbilderin bekommt ist etwas ganz besonderes und Lizzy freut sich sehr darüber.

Man kann sehr gut bei der jungen Lizzy nachvollziehen, das sie sich von der coolen Ava angezogen fühlt und lieber bei ihr, als bei einer älteren Frau, die ihre Großmutter sein könnte lernen und teilweise wohnen möchte. Doch Camilla entpuppt sich als interessanter als Lizzy vermutet hat, denn Camilla ist klar, das Lizzy etwas andere Vorstellungen hatte und schafft es, das Lizzy doch gerne zu ihr kommt.
Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen und ich kann mir vorstellen, das sie gerade jungen Mädchen sehr gut gefällt.
Die Schrift empfinde ich als groß genug und die einzelnen Kapitel sind mit ca 7-10 Seiten auch nicht zu lang gewählt.
Ein Buch das ich durchaus einem jungen Mädchen kaufen würde.