Profilbild von Reading_Girlmadeofstars

Reading_Girlmadeofstars

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Reading_Girlmadeofstars ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Reading_Girlmadeofstars über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.03.2021

Dein erster Blick für immer

Dein erster Blick für immer
0

Das Cover finde ich wirklich schön und es hat mich auch dazu gebracht auf das Buch aufmerksam zu werden. Der Klappentext klingt auch süß.
Im Buch geht es um Maya, die sich in einen Mann verliebt, der ...

Das Cover finde ich wirklich schön und es hat mich auch dazu gebracht auf das Buch aufmerksam zu werden. Der Klappentext klingt auch süß.
Im Buch geht es um Maya, die sich in einen Mann verliebt, der den gleichen Zug zur Arbeit nimmt wie sie. Gesprochen haben sie noch nie und er scheint ihr auch nicht die gleiche Aufmerksamkeit zu schenken wie sie ihm. Ein kleiner Zettel soll dabei auf die Sprünge helfen.
Die Geschichte beginnt mit Maya, die gerade den Zettel übereicht hat und dann schnell verschwindet und zur Arbeit geht, um dort auf eine mögliche Antwort zu warten, die sie dann auch erhält. Und dann gibt es einen Zeitsprung zu dem Moment, in dem sie den Unbekannten zum ersten Mal gesehen hat. Es gibt über die Kapitel verteilt immer Mal wieder Zeitsprünge, die aber nur noch in die Zukunft gehen mit kleinen Erinnerungen an die Vergangenheit. Und auch die Perspektive wird immer Mal wieder gewechselt, so dass wir nicht nur die Sichtweise von Maya kennen lernen. Nebenfiguren werden so auch ein wenig näher beleuchtet.
Ich habe tatsächlich ein wenig gebraucht, um in die Geschichte rein zu kommen. An den Schreibstil musste ich mich ein wenig gewöhnen und auch die Sichtwechsel, mit denen ich nicht gerechnet hatte, haben es mir nicht leicht gemacht in die Geschichte zu finden. Wobei ich es immer interessant finde, mehrere Sichtweisen zu haben und so einen genaueren Überblick zu bekommen. Manche Handlungsstränge haben mich jedoch weniger interessiert und haben mir somit auch weniger gefallen als der Hauptstrang. Maya ist nicht immer einfach und hat ihre Schwächen und bei manchen Handlungen konnte ich sie nicht verstehen, aber ihre liebe für Kuchen und süße Gebäcke konnte ich sehr gut nachvollziehen 😊 und ich habe danach auch zum ersten Mal Macarons probiert, die isst sie nämlich gerne und versucht sie auch selbst zu backen. Eine Liebesgeschichte im traditionellen Sinn kommt im Buch nicht vor. Das hatte ich so gar nicht erwartet, fand es aber ganz schön. Auch die kleinen „was wäre, wenn“ Momente, die eingestreut wurden, haben mich nachdenken lassen, wie die Geschichte sonst hätte verlaufen können. Hazelworth als kleinerer Vorort von London fand ich Handlungsort schön gewählt und Bücher, die in London spielen sind immer wieder toll.
Kein perfektes Buch, dennoch fand ich die Geschichte recht schön, auch wenn es Zeit gebraucht hat, bis ich reingefunden habe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.01.2021

The Accidentals

Never Let Me Down
0

Rachel hat ihren Vater noch nie persönlich getroffen. Seine Stimme jedoch kennt sie nur zu gut, denn er ist ein Rockstar und Rachel hört seine Musik oft an. Als nun jedoch ihre Mutter stirbt, wird ihr ...

Rachel hat ihren Vater noch nie persönlich getroffen. Seine Stimme jedoch kennt sie nur zu gut, denn er ist ein Rockstar und Rachel hört seine Musik oft an. Als nun jedoch ihre Mutter stirbt, wird ihr Vater eingeschaltet und er holt sie zu sich. Rachel, die bisher nur in Florida war, kommt nun erst nach Kalifornien, nur um dann nach Vermont an ihre neue Schule zu kommen. Eine ganz neue Welt eröffnet sich ihr. Neue Freunde, neue A-cappella Gruppe und auch die Beziehung zu ihrem Vater und seiner Familie vertieft sich.

Die Bücher von Sarina Bowen schaffen es immer wieder mich zu begeistern. Ich mochte bisher alle ihre Bücher und auch hier hat sie es wieder geschafft. Während ich von ihr bisher nur New Adult und Romance gelesen habe, war dies mein erstes YA. Es gibt eine Liebesgeschichte, hierauf liegt jedoch nicht der Fokus des Buches. Der liegt eher auf Rachel und der Beziehung zu ihrem Vater, die sie langsam aufbaut und aber auch auf ihr selbst. Ihre Trauerbewältigung und wie sie Schritt für Schritt mehr zu sich selbst findet nach der schrecklichen Zeit, die sie hinter sich hat.
Der Tod ihrer Mutter hat sie ganz schön mitgenommen und auch wenn ihr bester Freund ihr in der ganzen Zeit beigestanden hat, hat er sich nicht immer richtig verhalten. Ihr Vater, zwar auch nicht, aber er versucht es auf seine Art wieder gut zu machen. Und dass Rachel diese Beziehung zu ihm aufbauen will merkt man sehr schnell. Wenn es nach ihr gegangen wäre, hätte sie ihn schon viel früher kennengelernt. Aber die Ablehnung ihrer Mutter und seine Abwesenheit, haben sie vorsichtig werden lassen. Vertrauen aufbauen fällt ihr nicht leicht. Zwar findet sie schnell Anschluss und 2 gute Freunde, von denen einer mehr als nur ein Freund sein könnte, dennoch bleibt ihre Angst wieder verlassen zu werden da. Und gerade dafür lässt die Geschichte sich Zeit.
Auch die verschiedenen Orte fand ich sehr schön beschrieben und einiges an Handlung spielt sich in ihnen ab. Während wir in Florida Rachels altes Leben kennenlernen, trifft sie in Kalifornien auf die Band ihres Vaters und in Vermont auf ihre neuen Freunde und besucht ihre neue Schule. Ihre neuen Freunde mochte ich wirklich sehr. Auroras offene Art macht es Rachel leicht sich zu öffnen und Jake fand ich ja schon nach der ersten E-Mail toll. Und das hat sich beim weiteren kennenlernen nicht geändert. Nette Typen haben einfach etwas an sich das ich mag.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.01.2021

When we Hope

When We Hope
0

Band 3 der Love-NXT Reihe und damit auch der Abschluss der Trilogie.

Die Leben von Ella und Jae-yong stehen gerade Kopf. Während Ella die Sorge um ihre Schwester und deren Zusammenbruch treibt, muss ...

Band 3 der Love-NXT Reihe und damit auch der Abschluss der Trilogie.

Die Leben von Ella und Jae-yong stehen gerade Kopf. Während Ella die Sorge um ihre Schwester und deren Zusammenbruch treibt, muss Jae-yong die Ablehnung des Managements zu mehr kreativem Einfluss hinnehmen und dabei auch noch eine Zwangspause über sich ergehen lassen. Dank der Entfernung und unterschiedlicher Zeitzonen ist es gar nicht so leicht füreinander da zu sein. Und die Frage, ob das so alles eine Zukunft hat beschäftigt Ella immer mehr.

Ein wirklich schöner Abschluss der Reihe. Die Atmosphäre ist wie auch schon in den vorherigen Bänden eine eher ruhigere. Aber ich fand das tatsächlich ganz schön. Die Liebesgeschichte hat sich Zeit gelassen, auch wenn ich manches nicht immer so gut nachvollziehen konnte. Im Vordergrund steht in diesem Band vor allem die Frage, wie es mit Ella und Jae-yong weitergehen soll. Entfernung und Zeitunterschiede machen es den beiden schwer sich zu sehen und miteinander zu reden. Durch Jae-yongs Pause haben sie zumindest schon mal mehr Zeit füreinander. Und ich fand es so schön mehr über die Kultur und das Leben in Korea zu erfahren. Nicht nur das Essen, sondern auch etwas über die Literatur in Korea und das Leben dort. Wobei das Essen hier schon einen großen Teil eingenommen hat. Seoul war auch so schön beschrieben. Während es die meiste Zeit harmonisch zugeht in dem Band, treten doch auch Konflikte und Probleme auf, die das Paar vor weitere Fragen stellt. Ich bin mit dem Ende zufrieden. Und auch wenn vieles offen bleibt, kann man sich doch sein eigenes Bild bilden.

Eine Reihe, die mir gerade durch die ruhige Art im Gedächtnis bleiben wird und dabei Korea und K-Pop ein wenig nähergebracht hat. Und mit Essen, Büchern und Disney hat man mein Herz schnell erobert.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.01.2021

When we Fall

When We Fall
0

Band 2 der Love-NXT Reihe.

Das Buch spielt ein paar Monate nach Band 1. Ella versucht sich von ihren negativen Gedanken nicht zu sehr runterziehen zu lassen. Seit das Foto der beiden aus New York an ...

Band 2 der Love-NXT Reihe.

Das Buch spielt ein paar Monate nach Band 1. Ella versucht sich von ihren negativen Gedanken nicht zu sehr runterziehen zu lassen. Seit das Foto der beiden aus New York an die Öffentlichkeit gelangt ist haben sie keinen Kontakt mehr zueinander. Das Management von NXT verbietet ihnen die Beziehung und um die Karriere von Jae-yong nicht zu gefährden, zieht Ella sich zurück. Doch ihn zu vergessen ist nicht so leicht, wenn plötzlich Reporter vor der Türe stehen, da sie auf den Fotos erkannt wurde. Und auch der Umgang mit wütenden Fans ist alles andere als leicht. Und Ella ist nicht die Einzige, der die Trennung zu schaffen macht.

Auch der zweite Band hat mir wieder gut gefallen. Die ruhige Atmosphäre wurde beibehalten und auch wenn nicht viel passiert, habe ich mich beim Lesen nie gelangweilt. Man begleitet Ella in ihrem Alltag und den Gesprächen mit ihrer Familie, ihren Freunden und Jae-yong. Da die Reihe sich um die Liebesgeschichte der beiden dreht, verrate ich denke ich mal nicht zu viel, wenn ich sage, die beiden treten wieder in Kontakt. Und die Art wie das geschieht, ist wirklich süß. Beide sind besorgt um den anderen und wollen nur das Beste für den anderen. Also fangen sie wieder an sich zu schreiben, telefonieren miteinander und schaffen es sogar sich heimlich zu treffen.
Die Beziehung der beiden ist wirklich süß und sie haben einiges gemeinsam. Ihre Liebe zu Büchern und Geschichten, Familienzusammenhalt, aber auch den Traum, ihre Kunst zu verwirklichen. Während Ella Zweifel und Zukunftsängste abhalten, ist es bei Jae-yong sein Management, welches der Gruppe keinen Platz für eigene Ideen freiräumt. Wir bekommen in diesem Band tiefere Einblicke in die Welt von Jae-yong. Und diese waren wirklich faszinierend zu lesen. Aber ich mag ihn auch an sich sehr gerne. Er ist zuvorkommend und rücksichtsvoll, was sollte man daran nicht mögen.

Gelungene Fortsetzung, die einen wie auch schon der erste Band in einer ruhigen Atmosphäre mitnimmt.

CN: Verlust, Harry Potter

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.01.2021

When we Dream

When We Dream
0

Ich fand das Buch wirklich süß und die ganzen Anspielungen auf Bücher, Disney Filme und auch süßes Essen war genau nach meinem Geschmack. Über K-Pop wusste ich bisher nicht wirklich viel, aber da Ella ...

Ich fand das Buch wirklich süß und die ganzen Anspielungen auf Bücher, Disney Filme und auch süßes Essen war genau nach meinem Geschmack. Über K-Pop wusste ich bisher nicht wirklich viel, aber da Ella unsere Hauptprotagonistin darüber auch nichts weiß, lernen wir die Welt mit ihr zusammen kennen. Ella und Liv leben seit dem Tod ihrer Eltern bei ihrer großen Schwester Mel und durch deren Beruf haben die beiden die Möglichkeit auf einer Preisverleihung in den Backstage-Bereich zu kommen. Dort lernt Ella dann Jae-yong kennen. Er ist Mitglied einer berühmten K-Pop Gruppe, doch das weiß Ella nicht und so bauen die beiden nach und nach eine Freundschaft auf, die bald schon zu mehr führen könnte.

Das Buch ist der erste Teil einer Trilogie und dreht sich um Ella und Jae-yong. Von daher baut die Beziehung sich langsam auf und bildet ein eher ruhigeres Buch. Das Buch lässt sich aber so angenehm und stellenweise auch witzig lesen, dass bei mir nie Langeweile aufkam. Wir bekommen viel über Ellas Gedanken, Gefühlen und Ängsten zu lesen und diese waren für mich auch immer nachvollziehbar. Aber auch über die Beziehung zu ihren Schwestern und ihrer besten Freundin, die sich zurzeit im Ausland aufhält. Über Ellas Studium und Hobbies, aber auch über Jay-yong. Vieles über die Beziehung der beiden läuft über Nachrichten ab, da sie sich nicht wirklich sehen können. Es gab Kleinigkeiten, die mir weniger gut gefallen haben, aber im großen ganzen hat mir das Buch wirklich gut gefallen und es war ein sehr schöner Auftakt.

CN: Verlust, Harry Potter

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere