Cover-Bild When We Hope

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 21.12.2020
  • ISBN: 9783736313378
Anne Pätzold

When We Hope

Was, wenn wir doch zu hoffen wagen?

Jae-yong ist ein Mitglied der erfolgreichsten K-Pop-Gruppe der Welt, Ella eine ganz normale Studentin aus Chicago. Eigentlich hätte den beiden klar sein müssen, dass eine Beziehung zwischen ihnen unmöglich ist. Nicht nur trennen sie Tausende von Kilometern und mehrere Zeitzonen, auch die Welten, in denen sie leben, sind grundverschieden. Und egal, wie nahe sich Ella und Jae-yong in den letzten Monaten gekommen sind - sie müssen sich nun fragen, ob ihre Liebe stark genug ist, allen Widerständen zu trotzen ...

"Wunderschön und herzzerreißend, gleichermaßen ernst und lustig. WHEN WE FALL hat mich weinen lassen - weil es so perfekt war und weil mein Herz mit den Charakteren gelitten hat." LILAGEDANKEN_

Die LOVE-NXT-Reihe von Anne Pätzold:

1. When We Dream
2. When We Fall
3. When We Hope

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.04.2021

0

Mir war nie bewusst gewesen, wie schwer es war, nur zusehen zu können. Nur danebenzustehen und die Hand reichen zu können, während die Welt für einen anderen Menschen gerade zusammenbrach.
~Ella, S.262 ...

Mir war nie bewusst gewesen, wie schwer es war, nur zusehen zu können. Nur danebenzustehen und die Hand reichen zu können, während die Welt für einen anderen Menschen gerade zusammenbrach.
~Ella, S.262

Möglich Spoiler für Band 1 und 2

Inhalt:
Können Jae-yong und Ella noch die Hoffnung auf ein Happy End haben?
Jae-yong, ein Mitglied der erfolgreichsten K-Pop-Gruppe der Welt und Ella eine ganz normale Studentin aus Chicago.
Beiden hätte klar sein müssen, dass eine Beziehung zwischen ihnen unmöglich ist. Tausende Kilometer, etliche Zeitzonen und auch ihre grundverschiedene Lebensstile trennen die beiden voneinander.
Und so nah sich Ella und Jae-yong in den letzten Monaten auch gekommen sind  müssen sie sich nun fragen, ob ihre Liebe stark genug ist um die Schwierigkeitenzu überwinden.

Meinung:
Seit dem ersten Band habe ich mit Ella und Jae-yong so mit sehr mitgefiebert.
Vom ersten Moment an war ich in die Geschichte verliebt.

Alle drei Bände haben so eine leichte, angenehme, bezaubernde Liebesgeschichte. Und auch an Emotionen und Tiefgang fehlt es nicht. (Glaubt mir ich hab so sehr heulen müssen.)

Da es sich hier um einen letzen Band handelt kann ich nicht umbedingt auf den Inhalt eingehen, denn Spoiler wären nicht auszuschließen.
Nur so viel. Mir hat es gefallen. Es viel passiert und die Geschichte hat meiner Meinung nach einen gelungenen Abschluss gefunden.

Nun ist es leider vorbei mit dieser wahnsinnig tollen Geschichte von Ella und Jae-yong.

5 von 5 Sterne⭐

"Wenn du nicht neben mir stehen würdest, müsste ich mich jetzt ernsthaft fragen, ob du real bist."
"Warum?"
"Du legst es nicht mal darauf an und stößt trotzdem immer mehr meiner liebsten fiktiven Charaktere von ihrem Thron."
~Ella und Jae-yong, S.156

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.02.2021

Tolles Ende einer fantastischen Reihe

0

Ich muss sagen ich hatte bzw habe mit K-Pop überhaupt nichts am Hut und für mich war die ganze Reise von Ella und Jae-yong Neuland.

Aber ich finde die Geschichte extrem süß und authentische.

Ich finde ...

Ich muss sagen ich hatte bzw habe mit K-Pop überhaupt nichts am Hut und für mich war die ganze Reise von Ella und Jae-yong Neuland.

Aber ich finde die Geschichte extrem süß und authentische.

Ich finde die ganze Reihe hebt sich von allen New Adult Büchern ab. Da es hier wirklich mal um den eigentlichen Hintergrund ging, die K-Pop Szene.
Im Laufe über alle drei Bänder haben Ella und Jae-yong sich kennengelernt es ging nicht nur um Sex und Abenteuer sondern um die Personen selbst.
Dadurch das es um die Personen ging hatte das Buch bzw die komplette Reihe eine ganz andere Dynamik als andere New Adult Bücher.

Ich finde auch das Zwischenmenschliche ist hier wirklich schön geschrieben wurden. Es geht nicht nur um den Partner sondern auch alles was den Partner ausmacht. Sei es die Familie, Musik, Zeichnen oder Freunde. Es kommt einfach nichts zu kurz.

Anne Pätzold hat hier eine fantastische, harmonische Welt geschaffen. Ihr Schreibstil ist sehr locker und man merkt einfach nicht wie die Zeit vergeht. Ich liebe es.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.02.2021

Ein wunderbarer Abschlussband

0

Inhalt:

Was, wenn wir doch zu hoffen wagen?

Jae-yong ist ein Mitglied der erfolgreichsten K-Pop-Gruppe der Welt, Ella eine ganz normale Studentin aus Chicago. Eigentlich hätte den beiden klar sein müssen, ...

Inhalt:

Was, wenn wir doch zu hoffen wagen?

Jae-yong ist ein Mitglied der erfolgreichsten K-Pop-Gruppe der Welt, Ella eine ganz normale Studentin aus Chicago. Eigentlich hätte den beiden klar sein müssen, dass eine Beziehung zwischen ihnen unmöglich ist. Nicht nur trennen sie Tausende von Kilometern und mehrere Zeitzonen, auch die Welten, in denen sie leben, sind grundverschieden. Und egal, wie nahe sich Ella und Jae-yong in den letzten Monaten gekommen sind - sie müssen sich nun fragen, ob ihre Liebe stark genug ist, allen Widerständen zu trotzen ...

우리가 소망할 때


Meine Meinung:

Der Einstieg in das Buch war für mich so, als ob ich nie weg gewesen wäre. Nach dem Ende von Band zwei war ich wirklich gespannt, wie es weitergehen und wie mit den Problemen der beiden umgegangen werden würde. Ich wurde auf jeden Fall nicht enttäuscht, da ihre Situation wie immer sehr realistisch beschrieben wurde und das Buch hochemotional war. Auf Seite 50 saß ich bereits mit Tränen in den Augen da und das sagt wohl alles. Man merkt, dass Ella sich im Vergleich zum ersten Teil verändert hat und zwar genau so, dass man es super nachvollziehen kann. Vielleicht ist sie für den ein oder anderen Leser immer noch zu ruhig und trifft leicht egoistische Entscheidungen, aber gleichzeitig macht sie sich Vorwürfe deswegen und handelt genau richtig, da sie auch schon einige Male zurückstecken musste. Ihre Persönlichkeit ist wirklich authentisch und das gefällt mir nach wie vor sehr gut. Auch die Nebencharaktere könnten realistische Personen sein und mir hat gefallen, wie sich die Beziehungen zu Ella, wie beispielsweise der der Schwestern, entwickelt haben und es war schön, diese Wandlung mitzuerleben. Auch von Erin bekommt man mehr mit, womit sich mein Wunsch erfüllt hat. Was vielen – wie auch mir – gefallen dürfte, ist, dass Ella nach Seoul reist und man mehr über Korea, Jae-yong und seine Kultur lernt. Das fand ich wirklich toll und es hätten ruhig ein paar Seiten mehr sein können. :) Jae-yong und Ella stehen vor ein paar Entscheidungen, die ihr Leben von Grund auf verändern könnten und ich konnte ihre Zukunftsangst so gut mifühlen. Veränderungen sind beängstigend und wenn man auch noch wie die beiden voneinander getrennt ist, fallen solche Entscheidungen umso schwerer. Besonders die letzten Seiten waren eine Achterbahnfahrt der Gefühle und auch wenn ich ursprünglich vorhatte, mir diese aufzuheben, bin ich doch gescheitert. Dennoch wirkte nichts auf mich übereilt und ich musste wissen wie es ausgehen würde. Durch den wunderbaren Schreibstil war es nicht schwer das Buch zu beenden, auch wenn ich natürlich traurig bin, dass es nun vorbei ist.


Mein Fazit:

Ein perfekter Abschluss für eine Reihe, die mir viel geschenkt hat. Eine tolle Lovestory, ein neuer Bookboyfriend und meine entdeckte Liebe zu K-pop sind nur ein paar dieser Dinge. Die Reihe dürfte gerne noch weitergehen, vielleicht auch mit einem Band über Erin (kleiner Vorschlag meinerseits), aber vorerst freue ich mich sehr auf das neue Buch der Autorin und kann die Love NXT Reihe nur jedem wärmstens empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.02.2021

Wenn einfache Worte unvorstellbares schaffen...

0

Eindruck:
„When we dream“ und „When we fall“ sind nicht nur meine Jahreshighlights aus 2020, sondern auch absolute Herzensbücher, die mich auf ihre ganz eigene Art und Weise verzaubern konnten. Dementsprechend ...

Eindruck:
„When we dream“ und „When we fall“ sind nicht nur meine Jahreshighlights aus 2020, sondern auch absolute Herzensbücher, die mich auf ihre ganz eigene Art und Weise verzaubern konnten. Dementsprechend konnte ich es kaum abwarten „When we hope“ endlich in den Händen zu halten, mit Ella und Jae-Yong ein letztes Mal zu lachen, zu weinen und gemeinsam mit ihnen anzukommen. Nun blicke ich mit einem warmen und glücklichen, aber auch einem traurigen und sentimentalen Gefühl auf diese zauberhafte Reihe zurück, die mir nicht nur einen neuen Wohlfühlort geschenkt, sondern in vielerlei Hinsicht ganz viel gegeben hat. Bevor ich jetzt aber komplett den roten Faden verliere und euch mit meinen Schwärmereien überfalle... Fangen wir doch mal ganz von vorne an:

Anne Pätzold hat einen wirklich wunderbaren Schreibstil, der mich jedes Mal aufs Neue verzaubert und ohne Umschweifen in ein anderes Universum eintauchen lässt. Sie schreibt wahnsinnig flüssig, locker leicht und lässt mich somit nur so durch die Seiten fliegen. So habe ich mich schon nach dem ersten Satz, nach dem ersten Wort, wie Zuhause in Ellas und Jae-Yongs Nähe gefühlt und hatte auf Anhieb das Gefühl angekommen zu sein. Angekommen in einer wundervollen Welt, die mir Hoffnung, Freude und manchmal auch schlimmen Herzschmerz schenkt. Es ist mir ein Rätsel wie Anne es schafft für jede Situation die richtigen Worte zu finden. Worte, die mein Herz ungesund schnell auf und ab hüpfen lassen und dafür sorgen, dass mich jede Emotion bis ins kleinste Mark trifft. Es sind doch schließlich nur Worte, die aus Annes Feder aber eine unbeschreiblich mächtige Wirkung haben. In manchen Momenten sorgen sie für eine atemberaubend schöne Leichtigkeit in mir, während sie in anderen Augenblicken einen ganz schwermütigen Schleier über meine Gefühle legen.

Mit Ella erschafft Anne Pätzold eine wunderbare Protagonistin, die sich mit ihren ersten Worten in mein Herz katapultieren konnte. Ich glaube nicht, dass es jemals einen fiktiven Charakter gab, mit dem ich mich so unheimlich gut identifizieren kann wie ich es mit Ella tue. Sie und ich könnten die selbe Person sein. Wir beide haben so unbeschreiblich viele Gemeinsamkeiten. Ihre introvertierte Haltung, ihre Schüchternheit, ihre Liebe zu Büchern, ihre anfängliche Ahnungslosigkeit gegenüber K-Pop, ihre Sucht nach Disneyfilmen und Pizza. Ich könnte ewig so weitermachen... Wenn Ella glücklich ist, bin ich es auch. Wenn sie weint tue ich das Selbe. Es ist schlichtweg unglaublich wie viele Facetten die Autorin ihr schenkt. Zudem liebe ich Ellas Entwicklung im Laufe der Geschichte. Bei der Tatsache, dass sie ihren Platz, ihren Halt und ihre Stütze im Leben findet, wird mir ganz warm ums Herz. Aus den Babyschritten ist wohl doch etwas ganz großes geworden !

Auch Jae-Yong schafft es mir immer wieder ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Ein Lächeln, dass in seiner Anwesenheit eigentlich so gut wie nie verblasst. Seine Wenigkeit ist wohl ausschlaggebend dafür, dass ich die „Love NXT“ Reihe noch mehr liebe, als ich es eigentlich schon tue und als ich es je für möglich gehalten hätte. Er ist gutherzig, hilfsbereit, selbstlos, sanftmütig, geduldig und trägt dabei eine ganz große Last auf dem Herzen, die ich ihm am liebsten abgenommen hätte. Kurz gesagt ist er unvermeidlich ein absoluter Bookboyfriend, der mich mit seinen wunderbaren Aktionen immer wieder überraschen konnte. Eine Umarmung von ihm ? Mein Herz würde wahrscheinlich vor Wärme übersprudeln und meine Augen ganz glücklich funkeln.

Doch nicht nur Ella und Jae-Yong konnten mein Herz im Sturm erobern. Auch die Nebencharaktere habe ich im Laufe der Geschichte unheimlich lieb gewonnen. So durfte ich beispielsweise Erin kennenlernen, mit ihr mutig sein und gemeinsam mit ihr Hürden überwinden, die das Leben bereithält. Ich liebe sie als beste Freundin für Ella, die sie zu Dingen ermutigt, immer wieder aufbaut und für den letzen Stups in einen neuen Lebensabschnitt sorgt. Genau so sehr bin ich auch Minho verfallen, der die Geschichte mit seiner ruhigen Ader auf eine ganz eigene Art und Weise besonders ist und Ella und Jae-Yong nicht nur einmal auf den Boden der Tatsache zurück holt. Nicht zu vergessen sind natürlich Ellas Schwestern, ohne die die Geschichte irgendwie unvollständig wäre. Ohne Liv‘s aufgedrehte, fröhliche und quirlige Art, dem jungen Mädchen, das schon so viel Reife ausstrahlt, dann aber doch noch ganz aufgeregte Fangirl-Attacken für NXT besitzt, würde ein großes Loch in der Handlung klaffen. So groß würde auch das Loch sein, das ohne Liv oder die Bandmitglieder entsteht. Wie ihr seht sind Freundschaft, Familie und Zusammenhalt in „When we hope“ ganz groß geschrieben.

Die Liebesgeschichte zwischen Ella und Jae-Yong ist in vielerlei Hinsicht etwas ganz besonderes. Sie ist wunderschön, real, authentisch und vor allem intensiv, so dass es mir stellenweise regelrecht den Atem verschlagen hat. Die Beziehung der beiden geht so unheimlich tief, was sie in meinen Augen umso bedeutsamer und einzigartiger macht. Ein Knistern liegt spürbar in der Luft, doch es ist anders als ich es jemals in Büchern erlebt habe. Es ist irgendwie greifbarer, weshalb ich dankbar bin, Ella und Jae-Yong nicht nur über einen, sondern über ganze drei Bände begleitet haben zu dürfen. Ich liebe die Tatsache, dass ihre Beziehung auf tiefem Vertrauen basiert. Die Rücksicht, die sie einander schenken, die liebevollen Blicke, die sie sich zuwerfen und die sanften und behutsamen Berührungen, mit dem sie ihr Gegenüber verzaubern... Sie sorgen damit immer wieder für ein Lächeln auf meinem Gesicht.

Dream. Fall. Hope.
Das sind die Worte, mit denen sich die „Love NXT“ Reihe am besten beschreiben lässt. Ich durfte über 1200 Seiten lang mit Ella träumen, über 84 Kapitel lang mit ihr fallen, stolpern und Hürden überwinden, um anschließend wieder aufzustehen und ich habe die Hoffnung über mehrere tausend Worte nicht aufgegeben, dass sich am Ende alles zum Guten fügt. „When we hope“ ist wie auch schon seine Vorgänger ein Buch, das man nicht nur liest und liebt, sondern auch lebt. Es ist eine Geschichte, die man mit nichts geringerem, als seinem Herzen lesen muss. Anne Pätzold verzaubert uns in ihrer Geschichte nicht nur mit tiefen Freundschaften, der Liebe und Zusammenhalt. Sie bringt uns auch die koreanische Lebensweise, das K-Pop Genre und eine komplett neue Kultur kinderleicht näher und sorgt dafür, dass ich sofort selbst nach Seoul reisen möchte. Auch diesen Aspekt habe ich so sehr geliebt. Es fühlt sich einfach an wie nach Hause kommen, wenn man auch nur die erste Seite dieses Buches aufschlägt.

„When we hope“ lässt mich lachen, weinen und das am besten gleichzeitig. Ich durfte Ella auf ihrer Reise zu sich selbst begleiten und hatte das Privileg mit Jae-Yong die Schattenseiten des Berühmtseins kennenzulernen und diese Dämonen mit ihm zu überwinden. Ich LIEBE diese Reihe so unendlich und weiß, dass es für mich, Ella und Jae-Yong ein Wiedersehen geben wird.

Fazit:
Wenn einfache Worte unvorstellbares schaffen. Wenn einzelne Sätze sich zu einer Geschichte formen, die mir Hoffnung, Liebe und neuen Mut schenkt. Dann habe ich mein Herzensbuch gefunden. Und genau das hat Anne Pätzold geschafft. Eine Geschichte geschrieben, die wie eine große Umarmung wirkt und mir einen Rückzugsort verschafft, wenn ich ihn brauche. Sie konnte mich mit „Love NXT“ verzaubern, hat mir gelehrt auch mal Schwäche zeigen zu dürfen und nicht immer perfekt sein zu müssen. Sie konnte mir mit Ella und Jae-Yong so unfassbar viel geben. Wenn einfache Worte unvorstellbares schaffen.
5+/5🌟

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.01.2021

Schöner Abschluss der Triologie

0

Darum gehts
Jae-Yong ist Mitglied der erfolgreichsten K-Pop-Band und Ella eine Studentin aus Chicago. Den beiden ist klar, dass sie in jeweils der gegensätzlichen Welt leben.Trotzdem sind sie sich in den ...

Darum gehts
Jae-Yong ist Mitglied der erfolgreichsten K-Pop-Band und Ella eine Studentin aus Chicago. Den beiden ist klar, dass sie in jeweils der gegensätzlichen Welt leben.Trotzdem sind sie sich in den letzten Wochen näher gekommen. Aber ist ihre Liebe stark genug, um allen Widerständen stand zu halten?

Meine Meinung:
"When we hope" ist der dritte und letzte Band der Triologie von Anne Pätzold. Durch den flüssigen, leichten und lebhaften Schreibstil lässt sich das Buch sehr schön lesen. Dadurch kann man richtig gut in die Geschichte eintauchen.
Die Protagonistin Ella, die mir richtig ans Herz gewachsen ist, erzählt auch diesen Teil der Geschichte. Und in diesem ist es für Ella ein Wechselbad der Gefühle. Mal ist sie richtig glücklich und von einem Moment auf den Anderen verzweifelt, ängstlich oder traurig. Die Autorin hat es super geschafft, den Leser dieses Buches dies alles mitfühlen zu lassen.
Ich konnte mich richtig mit ihr identifizieren.
Der Protagonist in der Geschichte Jae-Yong ist derjenige, der für Ella versucht immer da zu sein. Aber oft macht ihm sein Terminplan einen Strich durch die Rechnung. Auch ihn habe ich lieb gewonnen. Und seine Entscheidung in diesem Band hat mir bewiesen, wie sehr er Ella liebt. Auch wenn er selbst dies erstmal verarbeiten muss und selbst schwer Hilfe annehmen kann.
Das Buch fängt da an, wo der 2. Band aufgehört hat. So war ich direkt wieder in der Geschichte drin und es ging spannend und erlebnisreich weiter. Bis zu Jae-Yongs Entscheidung. Dann flacht diese sehr stark ab und ich wusste nicht so recht wie alles aufgelöst werden soll. Daher kam für mich die Lösung und das Ende etwas abrupt.

Fazit:
Ich habe auch diesen Band genossen und liebe die ganze Reihe. Das sie jetzt vorbei ist finde ich richtig schade, da mir Ella und Jae-Yong ans Herz gewachsen sind und ich am liebsten noch einen Band lesen würde. Das Ende dieses Buches hätte für mich noch ein wenig länger sein können. Es kam dann doch zu abrupt. Daher ist dieser Band für mich nicht der stärkste der Reihe.
Trotzdem kann ich jedem diese Reihe und dieses Buch empfehlen, der in eine andere Welt abtauchen möchte

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere