Profilbild von myfantasybookuniverse

myfantasybookuniverse

Lesejury Profi
offline

myfantasybookuniverse ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit myfantasybookuniverse über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.10.2023

ede menge Humor, Charme und ein bisschen Spice

Set on You
0

Infos zum Buch

Autor: Amy Lea
Übersetzt von Veronika Dünninger
Verlag: KNAUR
Seitenanzahl: 400
Preis: 12,99 € [Taschenbuch] 9,99€ [eBook]
ISBN: 978-3-426-53016-0
Erschienen am 01.09.2023
Erster Satz

Das ...

Infos zum Buch

Autor: Amy Lea
Übersetzt von Veronika Dünninger
Verlag: KNAUR
Seitenanzahl: 400
Preis: 12,99 € [Taschenbuch] 9,99€ [eBook]
ISBN: 978-3-426-53016-0
Erschienen am 01.09.2023
Erster Satz

Das Fitnessstudio sollte mein geschützter Ort sein.
Darum geht es

Fitness Influencerin Crystal trifft an ihrem Ort des Friedens – das Gym – auf einen außerordentlich hochnäßigen und frechen Typen, der verboten Heiß aussieht. Nach dem ertsen Aufeinandertreffen scheint sie ihn nicht mehr loszuwerden. Ständig geraten die beiden aneinander und zwar nicht im positiven.

Der Kerl geht Crystal gewaltigt auf die Nerven und dann trifft sie ihn auch noch auf der Verlobungsfeier ihrer Großmutter. Denn ausgerechnet sein Großvater ist der Zukünftige. So ein pech aber auch. Doch mit Hilfe der beiden Großeltern kommen sich die beiden Sturköpfe näher und erkennen, dass der erste Eindruck doch weit daneben lag.
Über Amy Lea

Amy Lea ist tagsüber kanadische Bürokratin, nachts (und an den Wochenenden) wird sie zur Romance-Autorin. Am liebsten schreibt sie romantische Komödien zum lauthals Loslachen – mit starken Heldinnen, reichlich Anspielungen auf die Popkultur der 2000er und natürlich Happy Ends. Wenn sie nicht gerade schreibt, sieht man Amy meist auf Instagram (@amyleabooks) von anderen Romance-Romanen schwärmen, hemmungslos Kartoffelchips essen oder mit ihrem Mann und ihrem Goldendoodle kuscheln.

Weitere Werke

Woke up like this

Wie mir »Set on you« gefallen hat

Ich habe mich sehr gefreut, dass der Verlag mir das Buch zugeschickt hat. Noch mehr freue ich mich darüber, dass ich das auch positiv Bewerten kann! Das Buch ist wirklich eine Empfehlung wert.

Über die Cover Gestaltung

Das Cover hat mir auch sehr gefallen, besonders weil es einfach nicht in den trend pastell-farben gestaltet wurde. Stattdessen ist ein kräftiges Orange der Hauptton. Geziert mit verspielter Schrift und Illustrationen ist das Cover ein echter Hingucker geworden. Ich liebe besonders das Handy am Boden, was in der Story eine entscheidende Rolle gespielt hat. Einfach ein liebevoll gestaltetes Cover, perfekt für dieses Buch.

Über den Schreibstil

Der Schreibstil der Autorin ist ganz wundervoll. Ich liebe ihre humorvolle Art zu erzählen. Es hat einfach unfassbar viel Spaß gemacht das Buch zu lesen. Ich wurde richtig in die Story gezogen und habe mit den beiden mitgefiebert.


Man kann viel über einen Menschen lernen, indem man durch einen ganzen IKEA mit ihm geht. Es ist ein wahrer Test für seine Geduld, sein Raumgefühl, sein Maß an Reife und seine Selbstdisziplin.
– Seite 184


Über die Charaktere

Die Protagonisten von »Set on you«

Ich habe die beiden Protagonisten sehr geliebt. Scott und Crystal können sich ja zu Beginn absolut nicht ausstehen. Aber ganz nach dem Motto was sich Liebt das neckt sich, kommen sie sich einfach näher. Die beiden Figuren entwickeln sich im Laufe der Story zu einem unfassbar starken Team, dass ich echt etwas beneide. Ich liebe die Beziehung der beiden sehr.

Die Nebenfiguren von »Set on you«

Auch die zahlreichen Nebenfiguren waren mir hier sehr sympathisch, grade die Großeltern der beiden Protagonisten. All diese Figuren rund um Scott und Crystal haben diese Geschichte so lebendig werden lassen. Das hat mir so gut gefallen.

Über die Handlung

Der Handlungsverlauf war doch etwas vorhersehbar, aber das macht dem Ganzen Buch nichts aus. Es war einfach ein Genuss diese Geschichte lesen zu dürfen. Die Autorin hat hier wichtige Themen auf eine sehr humorvolle, unterhaltsame Art und Weise angesprochen und mit einfließen lassen.

Zudem hat Amy Lea einfach zwei grandiose Protagonisten erschaffen, die mir schnell ans Herz gewachsen sind. Grade Crystal hat mir sehr gut gefallen. Ihre ganze positive und Disziplinierte Art hat mich richtig angesteckt. Durch Amy Lea’s tollen, lebendigen Schreibstil ist von Crystals Motivation auch etwas auf mich übergegangen.

Was mir ebenfalls gut gefallen hat, war der wechsel des Mediums. Zwischen dem Erzählstil kam immer mal wieder ein Instagram Post dazu oder der Chat Austausch der beiden Protas. Auch wenn diese Art der Erzählung nicht mehr selten ist, ist es doch immer wieder schön zu sehen. Es bringt einfach Abwechslung und Schwung in das Geschehen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.09.2023

SCHWACHER MITTELTEIL UND ETWAS LANGATMIG, ABER STARKES ENDE

Der Hexenzirkel Ihrer Majestät. Die falsche Schwester
0

Auch Band 2 dieser Urban Fantasy Reihe von Juno Dawson konnte mich begeistern, auch wenn das Buch seine Schwächen hatte.

ÜBER DIE COVER GESTALTUNG
Das Design der Buchcover gefällt mir verdammt gut. Ich ...

Auch Band 2 dieser Urban Fantasy Reihe von Juno Dawson konnte mich begeistern, auch wenn das Buch seine Schwächen hatte.

ÜBER DIE COVER GESTALTUNG
Das Design der Buchcover gefällt mir verdammt gut. Ich liebe die Gestaltung der gesamten Reihe. Sie passen perfekt zusammen und harmonieren auch mit der Farbkombination sehr gut.

Ich liebe die kleinen Details im Design.

ÜBER DEN SCHREIBSTIL
Der Schreibstil von Juno Dawson ist wirklich genial und sehr lebendig. Man kann sich super in die Welt hineindenken. Was ich bemerken muss: Juno Dawson hat einen sehr reifen Schreibstil, der für meinen Lesegeschmack eigentlich recht ungewöhnlich ist.

Erst jetzt erkannte Ciara, was sie getan hatte. Harkaway lächelte leise, und sie verstand, dass sie ihm gerade die Arbeit abgenommen hatte. Sie hatte den Premierminister davon überzeugt, dass Hexen eine tödliche Gefahr darstellten. Sie hatte einen riesigen Fehler begangen, und Niamh wäre niemals so dumm gewesen.
– Seite 257

ÜBER DIE HANDLUNG
Nachdem Band 1 so krass geendet hat, konnte ich es nicht erwarten mit dem Folge Band anzufangen. Der Einstieg war abrupt und zuerst etwas verwirrend. Es schloss nicht direkt bei Band 1 an, sondern startete mit einer Rückblende aus der Sicht von Niamhs und Ciaras Mutter, als diese mit den Zwillingen Schwanger war.

Sehr viel Hintergrundgeschichte und Politik
Der Verlauf von Band 2 offenbarte immer mehr Infos zu Ciara, was mir sehr gut gefallen hat. Immerhin hat man im ersten Band kaum etwas über sie Erfahren. Nach und Nach konnte man sich ein immer besseres Bild von der Beziehung der beiden Schwestern machen und erfuhr zudem einige krasse Dingen über ihre Vergangenheit, die einen sprachlos zurückließen. Das hat mir echt gut gefallen.

Auch bei den anderen Figuren erfuhr man einiges neues und lernte sie besser kennen. Zudem konnte man sich nach und nach einfach ein besseres Bild der Beziehungen zwischen den einzelnen Protagonisten machen. Die Verstrickung all dieser Figuren in dieser Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Man hatte einfach ein Gefühl, als wäre man ein Teil dieser magischen Geschichte.

Leider stand grade im Mittelteil von Band 2, die Politik im Hexenzirkel im Vordergrund, was das ganze Buch etwas langatmig machte. Es passierte hier nicht so viel aufregendes. Es wurden eher viele Infos offenbart, die zwar wichtig für den Verlauf der Geschichte und dem Hintergrund der einzelnen Figuren sind, die Handlung aber doch etwas schleppend gestalteten. Zumindest war das mein Gefühl.

Verdammte Cliffhanger
Doch Juno Dawson rettete den Verlauf der Story mit dem Ende. Auf den letzten Seiten sammelte sich all die vermisste Spannung an und brach mit einem unfassbaren Cliffhanger über den Leser ein. Das hat mir unfassbar gut gefallen und hat mich einmal mehr mit dem Verlangen nach mehr zurückgelassen.

FAZIT
Schwächer als Band 1, langatmiger Hauptteil, dafür aber verdammt geniales Ende, dass einen im Dunkeln zurücklässt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.07.2023

ATEMBERAUBENDES SETTING, GEMISCHT MIT SAGENUMWOBENER STORY UND SEHR STARKER MESSAGE!

We Will Give You Hell
0

Infos zum Buch
Autor: Lina Frisch
Verlag: Knaur Verlag
Seitenanzahl: 464
Preis: 15,99 € [Taschenbuch] 12,99 € [eBook] 24,95 € [Hörbuch]
ISBN: 978-3-426-52890-7
Erschienen am 01.03.2023

Erster Satz
Salziger ...

Infos zum Buch
Autor: Lina Frisch
Verlag: Knaur Verlag
Seitenanzahl: 464
Preis: 15,99 € [Taschenbuch] 12,99 € [eBook] 24,95 € [Hörbuch]
ISBN: 978-3-426-52890-7
Erschienen am 01.03.2023

Erster Satz
Salziger Wind schlägt mir ins Gesicht.

Darum geht es
Nach einem furchtbaren Streit mit ihrem Stiefvater Bernd, fängt Hells Trip nach Schweden gemeinsam mit ihren Freunden nicht unbedingt gut an. Sie ist wütend. Sie ist immer wütend und diese Wut ist egoistisch, böse. Zumindest ist es genau das, was ihr Stiefvater ihr einredet. Sie zerstöre ihre Familie, ihre Mutter, sie sei Schuld am Tod ihres Vaters.

Der Trip nach Schweden sollte für sie alle Erholung bedeuten. Und für Hell eine Möglichkeit ihrem Vater ein Stück näher zu kommen, denn er hat schließlich hier in Schweden seine Doktorarbeit geschrieben. Hell fühlt eine starke Anziehungskraft hier in Schweden. Diese scheint nur noch Stärker zu werden, als sie der mysteriösen Frau Astryd über den Weg läuft, die zu wissen scheint, was in ihr vorgeht. Die ihr erstmals das Gefühl gibt, verstanden zu werden und ihr die Welt zu einer Uralten, weiblichen Magie offenbart. Astryd lädt sie ein sich ihr und einer Gruppe Frauen anzuschließen, die alle ein ähnliches Schicksal teilen. Die abgeschottet von der Welt, tief im Wald leben und gemeinsam lernen ihre Magie zu kontrollieren. Fasziniert und angezogen von dieser Geschichte, von diesen Frauen macht sich Hell auf die Suche nach dieser Gruppe Frauen und findet im dichten Wald von Schweden, neben diesen faszinierenden Frauen auch etwas, wonach sie lange gesucht hat. Sich selbst und eine Bestimmung, eine Aufgabe. Die Frauen versuchen nämlich schon seit Jahrzehnten die Unterdrückung der Frau durch die Männer zu beenden. Doch hinter all diesen Sagen und Geschichten, hinter dem edlen Ziel dieser Frauen, scheint sich so viel mehr zu verbergen. Etwas Gefährliches, dass die Welt zu zerfallen droht!

Wie mir »We will give you hell« gefallen hat
Dieses Buch hat mich vom Inhalt und Cover sofort angesprochen und ich bin dem Verlag sehr dankbar, dass ich es rezensieren durfte. Es ist so viel mehr, als man anfangs denkt.

ÜBER DIE COVER GESTALTUNG
Das Cover wirkt auf den ersten Blick sehr dezent und überhaupt nicht aufregend. Es passt aber einfach perfekt zu dieser Geschichte und ist in seiner schlichten Art und Weise doch sehr Aussagekräftig. Besonders die Feuerfunken, die von unter herauf kommen fallen nicht sofort auf und doch geben sie dem ganzen diese Kraft.

ÜBER DEN SCHREIBSTIL

Lina Frisch hat einen ganz wunderbaren, starken Schreibstil, der mich sofort in diese Geschichte gezogen hat. Auch hier war ich gedanklich noch lange nachdem ich das Buch aus der Hand gelegt habe, irgendwie einfach noch in dieser Geschichte verwebt. Ganz als hätte auch Lina die Gabe von Astryd.

Sie konnte diese atemberaubende, tief Bewegende Geschichte einfach unglaublich lebendig und fesselnd erzählen.

ÜBER DIE HANDLUNG

Dieses Buch hat mich in all seinem Umfang einfach nur begeistert. Von der Gestaltung des Covers, über den Schreibstil der Autorin, den entwickelten Figuren und diesem beeindruckenden Setting.

Man merkt sofort wie viel Liebe, Herzblut und vor allem harte, harte Arbeit in dieses Buch geflossen sind. Die Autorin hat wir wahrhaft ein absolut geniales, fesselndes und so unfassbar mitreißendes Buch erschaffen, dass eine so wichtige Message vermittelt. Ein so wichtiges Thema behandelt, verwoben in einer genial konzipierten, fantastischen Geschichte.

Angefangen mit einem „normalen“ Teenage-Drama, Ärger mit der Familie, einem einfachen Camping-Trip mit den Freunden in den tiefen von Schwedens Wäldern entführt Lina uns hier tief in eine von der nordischen Mythologie angehauchten Fantasy Geschichte. Nach diesem Einstieg geht es für Hell nur noch auf und ab. Doch die Spannungskurve steigt meiner Meinung nach konstant nach oben.

Wie Hell den ersten Kontakt mit Astryd und der alten Legende von Hellea hat, wie sie das erste Mal einen Fuß auf alte Erde setzt, wie sie das kleine, abgelegene und geschützte Dorf findet. Es war unfassbar spannend die Protagonistin darin zu begleiten, wie sie lernt ihre Magie zu nutzen, wie sie zu sich selbst findet. Man hat einfach kein Zeitgefühl mehr und doch gehen in diesem Buch nur knapp drei bis vier Wochen rum.

Gegen Ende steigt die Spannungskurve dann einfach noch ganz Plötzlich zum Höhepunkt an und hat mich hier auch wirklich extrem ans Buch gefesselt, die letzten Hundert Seiten habe ich also an einem Stück gelesen.

FAZIT

Eine glasklare Leseempfehlung von mir. Starke Frauen, eine spannende, fantastische Storyline und dazu noch eine süße, berührende Lovestory.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.05.2023

MEISTERHAFTER AUFTAKT ZU EINER BUNTEN, MAGISCHEN URBAN-FANTASY-TRILOGIE

Der Hexenzirkel Ihrer Majestät. Das begabte Kind
0


Erster Satz
Am Abend vor der Sommersonnenwende saßen fünf Mädchen, versteckt in einem Baumhaus.


Darum geht es
Nach einem blutigen Konflikt zwischen Hexen versuchen die Freundinnen Niamh, Leonie, Helena ...


Erster Satz
Am Abend vor der Sommersonnenwende saßen fünf Mädchen, versteckt in einem Baumhaus.


Darum geht es
Nach einem blutigen Konflikt zwischen Hexen versuchen die Freundinnen Niamh, Leonie, Helena und Elle, ihr normales Leben wieder aufzunehmen. Niamh trauert um ihre verlorene Liebe und ist unsicher über ihre Gefühle für den Gemüselieferanten Luke. Leonie kämpft für die Rechte von Hexen of Color und gründet einen eigenen Zirkel. Helena muss als Hohepriesterin des Hexenzirkels ihrer Majestät dafür sorgen, dass die magische Gemeinschaft funktioniert. Elle hingegen ist mit einem Nicht-Magier verheiratet und entgegen ihrer Hoffnung entpuppt sich ihre Tochter ebenfalls als Hexe.

Als die Orakel das Ende aller Hexen prophezeien, konzentrieren sich die Freundinnen auf ein magisch begabtes Kind, das den Untergang der Welt herbeiführen könnte. Die fünf Freundinnen stehen vor unfassbar schweren Entscheidungen, die ihre Freundschaft für immer verändern werden.

Wie mir »Der Hexenzirkel Ihrer Majestät. Das begabte Kind« gefallen hat
Ich sag nur eins: Ich freue mich auf Band 2! Es kann gar nicht schnell genug weitergehen mit dieser Geschichte.

ÜBER DIE COVER GESTALTUNG

Das Cover dieses Buchs hat mir vom ersten Anblick an gefallen. Es ist unfassbar gut und einfach ein richtiger Hingucker. Es fällt sofort auf und macht neugierig auf diese Geschichte. Und es sieht einfach unfassbar schön im Bücherregal aus.
Ich liebe die Verzierungen und ganz besonders die Einarbeitung der Trans-Flagge auf dem Buchrücken.

ÜBER DEN SCHREIBSTIL

Ich. Liebe. Den. Schreibstil. Unglaublich. Sehr.

Die Autorin hat einen unfassbar schönen Schreibstil, der mich einfach so schnell in diese Geschichte gezogen hat. Ich hatte richtiges Kopfkino und mit jeder Seite wurde ich einfach mehr und mehr gefesselt.

ÜBER DIE HANDLUNG

Mal wieder zu lange auf meinem SUB

Dieses Buch lag einfach sehr lange auf meinem SUB und nachdem ich es einmal angelesen hatte, war ich irgendwie sehr unmotiviert es zu lesen. Vom ersten Gefühl her wirkte es anders, als erwartet.

In meinem Urlaub habe ich das Buch aber wieder zur Hand genommen und habe es auch nur so verschlungen. Das zeigt mal wieder: Der Zeitpunkt für das Buch muss passen! Das macht so viel aus.

Verwirrung und Faszination: Eine mitreißende Reise durch das Leben von fünf Freundinnen

Der Handlungsverlauf dieses Buchs war irgendwie verwirrend – ein wenig – aber doch einfach fesselnd. Man wird quasi direkt in diese Welt geschmissen, man landet mitten im Leben der fünf Freundinnen und ist zunächst etwas überfordert mit dem Input – zumindest ging es mir so. Doch nach und nach setzt sich alles zusammen und man versteht die Figuren einfach immer besser. Ebenso der Handlungsverlauf wird von Seite zu Seite spannender. Grade die letzten Seiten waren so unfassbar gut, dass ich einfach das Buch nicht aus der Hand legen konnte! Also wirklich so gar nicht!

Unerwartete Cliffhanger lässt mich sprachlos zurück

Und Das Ende: Uff. Ich muss einfach weiterlesen. Dieser Cliffhanger. So unfassbar gut. Ich möchte einfach nur weiterlesen. Einfach so ein unglaublicher Wendepunkt, der mich völlig frustriert und geschockt zurückgelassen hat.

FAZIT

Dieses Buch ist ein absolutes MUST-READ für Hexen-Fans und vor allem für unsere LGBTQ+-Community! Ich bin absolut begeistert von dem Plot, den Figuren und vor allem von der starken Message, die dieses Buch vermittelt!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.02.2023

SPANNENDE ERMITTLUNGEN, GESPRÄCHE MIT DEN TOTEN UND EINE RÄTSELHAFTE VERGANGENHEIT

Wer mit den Toten spricht
0

SPANNENDE ERMITTLUNGEN, GESPRÄCHE MIT DEN TOTEN UND EINE RÄTSELHAFTE VERGANGENHEIT

Infos zum Buch
Autor: A.K. Turner
Verlag: Droemer Knaur
Seitenanzahl: 384
Preis: 15,99 € [Taschenbuch] 12,99 € [eBook] ...

SPANNENDE ERMITTLUNGEN, GESPRÄCHE MIT DEN TOTEN UND EINE RÄTSELHAFTE VERGANGENHEIT

Infos zum Buch
Autor: A.K. Turner
Verlag: Droemer Knaur
Seitenanzahl: 384
Preis: 15,99 € [Taschenbuch] 12,99 € [eBook] 16,49 € [Hörbuch]
ISBN: 978-3-426-28249-6
Erschienen am 1. September 2022

Erster Satz
»Er war immer so ein fröhlicher Junge.«

Darum geht es
Cassie Raven arbeitet in der Gerichtsmedizin als Sektionsassistentin. Sie kümmert sich um die Toten und die Hinterbliebenen. Eigentlich ist die junge Frau, die auf Tattoos und Piercings steht und ihr halbes Leben umgeben von Leichen ist, sehr hart im nehmen. Doch als ihre Großmutter ihr verrät, dass ihr tot geglaubter Vater noch lebt und er der Mörder ihrer Mutter ist, ist sie tief erschüttert. Cassie, die ihren Vater liebevoll in Erinnerung hat und nicht glauben kann, dass er tatsächlich als Mörder siebzehn Jahre inhaftiert war, stellt mit Hilfe von DS Flyte und einem guten Freund von der Straße Nachforschungen an. Es dauert nicht all zu lang, da kommen Cassie Zweifel: War es wirklich ihr Vater, der für den Mord ihrer Mutter verantwortlich war? Oder war er einfach 17 Jahre lang unschuldig im Gefängnis gewesen, während der wahre Mörder noch immer auf freiem Fuß ist?

Wie mir »Wer mit den Toten spricht« gefallen hat
Zu aller erst: Ich dachte das wäre ein einzel Band, daher hatte ich es auch angefragt. Gut für mich ist, dass man die Bücher unabhängig von einander lesen kann.

ÜBER DIE COVER GESTALTUNG

Das Cover fand ich einfach unfassbar ansprechend und spannend. Mit der Farbgebung, dem Muster im Hintergrund, den Roten Akzenten. Sehr gelungene Arbeit! Auch in Kombi mit Band 1, dessen Cover ähnlich aufgebaut ist, sehr schön zu betrachten.

ÜBER DEN SCHREIBSTIL

A.K. Turner hat einen sehr angenehmen, schlichten Schreibstil. Nichts besonderes, muss ich sagen, aber dennoch schön zu lesen.

ÜBER DIE CHARAKTERE

Die Protagonisten von »Wer mit den Toten spricht«

Cassie Raven ist schon irgendwie gewöhnungsbedürftig. Und ehrlich gesagt betrachte ich sie noch immer mit etwas Abstand. Sie ist nicht die Art von Protagonistin, mit der ich mich besonders gut Auseinandersetzen kann, bzw. mit der ich besonders gut auskommen. Dennoch war sie doch ziemlich faszinierend und interessant.

Die Nebenfiguren von »Wer mit den Toten spricht«

Ebenso wie Cassie waren auch die Nebenfiguren sehr… interessant. Interessant und Skurril. Eine Art von Mensch, mit der ich wenig zu tun habe.

Mal ganz allgemein gesagt: Die Figuren waren für mich jetzt nicht die coolsten. Ich konnte mit denen wenig Anfangen, fand sie aber für die Story ganz interessant.

ÜBER DIE HANDLUNG

Der Aufbau der Handlung hat mir sehr gut gefallen. Ich bin schnell in das Buch rein gekommen und hatte auch nie das Gefühl, dass es langweilig wurde. Es war ein Buch, das ich so richtig gemütlich lesen konnte. Es hat mich nicht so gefesselt, dass ich es nur so verschlungen habe. Es war aber auch nicht übertrieben langatmig. Die Spannungskurve war sehr schön. Sodass es gegen Ende einfach doch noch echt fesselnd für mich war.

Die Ermittlung und Gedankengänge der Protagonistin fand ich hier auch sehr cool dargestellt. Man hat nach und nach einfach viel von der Vergangenheit erfahren und wurde immer wieder überrascht. So auch vor allem gegen Ende, wo es zur Auflösung des Falls kam. Ganz ehrlich. Mit diesem Ende habe ich einfach nicht gerechnet. Sehr cool gemacht!

FAZIT

Kein Buch, von dem ich jetzt großartig schwärmen würde, aber ein Buch, das Thriller Fans mal ganz gemütlich lesen können! Eine spannende und skurrile Storyline!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere