Profilbild von myfantasybookuniverse

myfantasybookuniverse

aktives Lesejury-Mitglied
offline

myfantasybookuniverse ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit myfantasybookuniverse über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.03.2020

Meerige Abenteuer

Seawalkers (2). Rettung für Shari
0

Info
Titel: Seawalkers Rettung für Shari
Autor: Katja Brandis
Verlag: Arena Verlag
Seitenanzahl: 312
ISBN: 978-3-401-60445-9
Preis: 14,00 €

Erschienen am 21. Januar 2020

Inhalt
Tiago und seine Freunde ...

Info
Titel: Seawalkers Rettung für Shari
Autor: Katja Brandis
Verlag: Arena Verlag
Seitenanzahl: 312
ISBN: 978-3-401-60445-9
Preis: 14,00 €

Erschienen am 21. Januar 2020

Inhalt
Tiago und seine Freunde wollen die Übeltäter aus den Everglades fassen. Sie stellen nachforschungen gegen Ellas Mutter Lydia an und geraten dabei in Ihre Schusslinie. Doch nicht alles ist so düster wie es scheint. Tiago und sein Onkel finden endlich eine Wohnung. Der junge Hai-Wandler lernt seine Eltern kennen und er kommt seiner Lieben Shari etwas näher.

Meine Meinung
Ich bin richtig begeistert. Auch der zweite Band der Reihe hat mich nicht enttäuscht. Die Geschichte der Wood- und Seawalkers geht sehr spannend und fesselnd weiter.

Und auch Carag und Co waren wieder dabei. Ganz besonders schön fand ich das aufeinadner treffen von Holly und Noah. Einfach zu süß.

Ich bin wirklich sehr gespannt wie die Reihe weiter geht. Ich kann es kaum abwarten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.02.2020

Ein fesselnder Auftakt zu einer fantastischen Reihe!

Endling (1), Die Suche beginnt
0

INFOS ZUM BUCH
Titel: Endling, Die Suche beginnt
Autor: Katherine Applegate
Verlag: dtv
Seitenanzahl: 384
ISBN:978-3-423-64062-6
Preis: 15,99 €

Erschienen am 21. Februar 2020

INHALT
Nach dem grausamen ...

INFOS ZUM BUCH
Titel: Endling, Die Suche beginnt
Autor: Katherine Applegate
Verlag: dtv
Seitenanzahl: 384
ISBN:978-3-423-64062-6
Preis: 15,99 €

Erschienen am 21. Februar 2020

INHALT
Nach dem grausamen Mord an Ihrer Familie, ist Byx vermutlich der letzte Dalkin. Sie ist die letzte Ihrer Art, der Endling. Gemeinsam mit dem kleinen Tobble und dem Menschenmädchen Khara, macht Sie sich auf die Reise zu den Gelehrten. Khara ist sich Sicher, dass Sie dem Endling helfen können. Doch die Gier nach Macht, lässt die Menschen erblinden. So stellt sich diese Hoffnung als verloren heraus und Byx‘ Leben steht schon wieder auf Messers Schneide. Die Gefährten schaffen es nur gerade so, dem Tod zu entkommen. Ihre letzte Hoffnung ist es nun, weitere Dalkins zu finden, so beginnt eine abenteuerliche Reise voller Gefahren. Und Sie führt Sie direkt in die Arme des Menschen, der für die Ausrottung der Dalkins verantwortlich ist. Dem Murdano von Nedarra.

MEINE MEINUNG

Der Klappentext und das schöne Cover des Buchs haben mich direkt angesprochen. Fantasy ist ja genau mein Genre und nach dem Klappentext zu urteilen, schien auch das Buch, genau nach meinen Geschmack.

Kein Mensch als Protagonist

Ich hab mich riesig gefreut, als ich bei dem Gewinnspiel auf Lovelybooks ein Leseexemplar gewonnen hatte, und das Buch vorab lesen durfte. Die Geschichte von Byx hat mich von Beginn an gefesselt. Ich muss wirklich sagen: Ich liebe es, dass Byx kein Mensch ist. Ich dachte vom Cover her die ganze Zeit, obwohl es natürlich im Klappentext stand, dass es um das Menschenmädchen geht. So ist es nun mal immer. Umso überraschte und begeisterter war ich von Byx als Protagonistin. Es ist eine schöne und willkommene Abwechslung, mal aus den Augen eines anderen Lebewesens zu sehen.



Die Charaktere

Byx ist eine fantastische Protagonistin mit der man sich schnell anfreunden konnte. Sie ist eine mutige und sehr wissbegierige Dalkin, der schreckliches widerfahren ist. Doch Sie lässt sich nicht unterkriegen und findet in Ihrer Entführerin Khara, dem kleinen Tobble schnell neue Familie.
Tobble, der kleine Wobbyk, der von Byx am Anfang des Buchs gerettet wird, ist wohl mein Highlight der ganzen Geschichte. Ein freundlicher, süßer kleiner, ja, wüstenfuchsartiger, Wobbyk. Er ist von Beginn an fester Bestandteil der Geschichte und für mich immer noch der wichtigste und wohl unscheinbarste Held.
Mit Khara hingegen wurde ich nicht sofort warm. Doch auch Sie wurde mir schnell sympatisch. Spätestens auf der Insel der Gelehrten, wusste ich, das Ihr Herz am rechten Fleck ist und Sie nur der beste für Byx möchte. Auf der schweren Reise wachsen Sie schnell zu einer Familie zusammen.
Gambler, der Felijaga, der etwas später hinzukam, wurde schnell in die Gruppe aufgenommen und fügte sich sehr gut ein. Er passte zu den Ungleichen Gefährten wie die Faust aufs Auge. Die Gruppe war schon lustig anzusehen und hat mir gerade wegen den vielen Unterschieden sehr gut gefallen.
Renzo, der Dieb, dem Byx, Khara und Tobble schon relativ am Anfang über der Weg gelaufen sind, tauchte erst recht spät richtig in der Geschichte auf.

Freundschaft überwindet alle Grenzen

Die zusammengewürfelte Gruppe entwickelt schnell eine tiefe Freundschaft und das trotz der Verschiedenen Herkünfte und Arten. Die Message, die die Autorin damit sendet, gefällt mir außerordentlich gut. Die Geschichte zeugt einfach von Freundschaft und freundschaftlicher Liebe, die alle Hindernisse überwindet. Es ist egal, woher man kommt usw. Was zählt sind die inneren Werte. Das sieht man bei den fünf Helden sehr schön.

FAZIT
Das Buch ist einfach ein Genuss. Es lässt sich so schön lesen und zieht einen richtig in die Welt hinein. Ich freu mich schon sehr auf die Fortsetzung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.10.2019

Mörderisch fesselnder Thriller

Murder Park
0

INFO
Titel: Murder Park
Autor: Jonas Winner
Verlag: Heyne 
Seitenanzahl: 416 Seiten
Preis: 12,99 € [Paperback]
ISBN: 978-3-453-42176-9

Erschienen am 13.Juni 2017

INHALT
Vor 20 Jahren ermordete Jeff Bohner ...

INFO
Titel: Murder Park
Autor: Jonas Winner
Verlag: Heyne 
Seitenanzahl: 416 Seiten
Preis: 12,99 € [Paperback]
ISBN: 978-3-453-42176-9

Erschienen am 13.Juni 2017

INHALT
Vor 20 Jahren ermordete Jeff Bohner 3 Alleinerziehende Mütter im Vergnügungspark Zodiac Island auf brutalste Weise. Nun soll aus den Überresten des alten Parks ein neuer gebaut werden. Der Murder Park, der sich mit der Geschichte verschiedener Serienkiller auseinander setzt. Im Rampenlicht soll natürlich Jeff Bohner stehen, der auf der Insel selbst gemordet hatte. 

Vor der Eröffnung der Insel lädt der Besitzer Pressesprecher für ein Wochenende auf der Insel ein, um über den Park und dessen Konzept zu berichten. Die Idee ist einfach: Eine Gruppe von Singles kommt auf die Insel, unter Ihnen ist einer der "Mörder". "Getötet" werden kann nur der, der alleine unterwegs ist. Das Ziel ist es eben, Kontakte zu knüpfen und möglichst wenig Zeit allein zu verbringen. Wer dem "Mörder" zum Opfer fällt muss die Insel verlassen. 

Was als Spiel startet, wird schnell bitterer Ernst. Ein Wochenende auf der Insel. Die nächste Fähre kommt erst am Montag morgen. Und die erste Leiche wurde gefunden. Wem kann man noch vertrauen und wer wird der nächste sein?

MEINE MEINUNG
Murder Park war das erste Buch, das ich von Jonas Winner gelesen habe und er hat mich damit unheimlich von sich begeistert. Das Buch war fantastisch geschrieben, super gut aufgebaut und hatte einen Wahnsinns Plottwist, wie ich ihn einfach nicht erwartet hatte.

DIE GESCHICHTE
Das Buch fängt schon mal sehr gut an. Ein einfacher Einstieg in die Geschichte, die ersten Charaktere werden vorgestellt. Es wird abgewechselt zwischen Interviews mit den Protagonisten und der laufenden Geschichte. Man bekommt Einblicke in die Vergangenheit. In die schrecklichen Morde, die im Buch vor 20 Jahren passiert sind. Dann erfährt man was für den neuen Park geplant ist. Man fängt an sich eine Meinung über die verschiedenen Protagonisten zu bilden. Auf der Insel angekommen beginnt die Action. Es geht schnell, das Buch wird immer spannender, mit jeder Seite die man umblättert und jedem Wort das mit ließt. Nach dem ersten Mord fängt man an sich Gedanken zu machen, wer könnte es gewesen sein?


Jonas Winner schafft es einen total in die irre zu führen, einem in den Glauben zu lassen, man hätte die Story durchschaut, nur um dann doch was ganz anderes zu offenbaren. Einfach fantastisch. Ein richtiger Pageturner.

AUFBAU UND CHARAKTERE
Der Aufbau des Buchs hat dazu enorm beigetragen. Die Interviews, bzw. Dialoge zwischen den Psychiater Sheldon und den einzelnen Personen, die mit auf die Insel kamen,sorgten für zusätzliche Informationen im Verlauf der Geschichte. Zusätzlich sorgte der Wechsel zwischen Interview und der laufenden Handlung, die aus der Sicht von Paul Greenblatt erzählt wird, für reichlich Abwechslung und Spannung.

Durch die Interviews wurden die einzelnen Protagonisten, nach und nach vorgestellt. Man konnte sich also schnell und einfach ein Bild von jedem einzelnen machen und sich so mit Ihnen auseinander setzen. Über den Hauptprotagonisten Paul Greenblatt erfährt man im Verlauf der Handlung noch um einiges mehr, aber auch immer nur Häppchenweise.

FAZIT
Die Geschichte ist einfach fantastisch aufgebaut. Sie ist unheimlich spannend geschrieben und richtig fesselnd aufgebaut. Im Verlauf der Geschichte bekommt man stets Häppchenweise Hinweise, was genau eigentlich grad los ist, doch schlussendlich, wird man nur an der Nase herumgeführt. Wirklich klasse.



Veröffentlicht am 23.07.2019

Meerige Abenteuer

Seawalkers (1). Gefährliche Gestalten
0

Info
Titel: Seawalkers Gefährliche Gestalten
Autor: Katja Brandis
Verlag: Arena Verlag
Seitenanzahl: 296
Preis: 14,00 € [Hardcover] 10,99 € [eBook] 16,99 € [Hörbuch]
ISBN: 978-3-401-60444-2
Erschienen ...

Info
Titel: Seawalkers Gefährliche Gestalten
Autor: Katja Brandis
Verlag: Arena Verlag
Seitenanzahl: 296
Preis: 14,00 € [Hardcover] 10,99 € [eBook] 16,99 € [Hörbuch]
ISBN: 978-3-401-60444-2
Erschienen im Juni 2019
Inhalt
Nach einem chaotischen Ausflug ans Meer erfährt Tiago endlich, warum sein Onkel ihn all die Zeit vom Wasser ferngehalten hat. Sein Onkel erzählt ihm, dass Tiago, wie er selbst, ein Seawalker ist. Ein Mensch, der sich in ein Wassertier verwandeln kann. Und er ist nicht irgendein Wassertier. Tiago ist wohl eines der Gefährlichsten Tiere: ein Tigerhai. Er erfährt außerdem von einer Schule ganz in der Nähe, wo junge Seawalker lernen in beiden Welten zu leben.
Tiago darf auf Probezeit an die Schule. Er lernt schnell neue Freunde, darunter sein Mitbewohner Jasper, kennen. Allerdings zeigt sich auch schnell, dass er auch Feinde an der Schule hat… Ob er die Probezeit übersteht? Und um was geht es bei der geheimnisvollen Mission, die seine Delfinfreundin Shari erwähnt hatte?
Cover
Das Cover ist, wie bei der Woodwalkers Reihe, einfach fantastisch, oder wie Shari vermutlich sagen würde:“einfach meerig“. Es ist, passend zur Wasserwelt, in Blautönen gehalten. Auf dem Cover zu sehen: Tiago. Ich finde es sehr cool, dass das Design auch bei der Seawalkers-Reihe gleich bleibt, dadurch bekommen die Bücher einen Wiedererkennungswert
Schreibstil
Katja Brandis schreibt, passend zur Ihrer Zielgruppe sehr einfach und leicht verständlich. Dennoch schafft sie es bei jedem Ihrer Bücher, mich richtig in Ihre Welt zu ziehen. Ihr Schreibstil hat etwas sehr lebendiges und gleichzeitig etwas richtig fesselndes.
Meine Meinung
Nachdem nun Woodwalkers zu Ende ging, habe ich sehnsüchtig auf Seawalkers gewartet und ganz sicher nicht umsonst. Katja Brandis entführt einen diesmal in die spannende und unheimlich mysteriöse Unterwasserwelt. Erinnerungen an Ihren Roman «Ruf der Tiefe» kommen hoch.
Wie bei Woodwalkers, hat die Autorin mich in die Welt der Gestaltwandler entführt. Ich konnte das Buch schon nach den ersten paar Seiten nicht mehr aus der Hand legen, so kam es auch, dass ich das Buch in nur wenigen Tagen beendet hatte.
Besonders gut gefallen haben mir die vielen parallelen zu Woodwalkers. Die Ähnlichkeit der Beziehungen der Figuren. Und dennoch hat sie es geschafft, dass es auch vollkommen unterschiedlich ist.

Die Protagonisten: beide eins der Gefährlichsten Tiere an der Schule, der Unterschied ist nur, dass Carag als Tier und Tiago als Mensch aufgewachsen ist

Freundeskreis: beide haben einen Freundeskreis bestehend aus ungefährlichen Tieren, beide sind in ein Mädchen verliebt, dass in Zweit Gestalt in ihr Beuteschema passen.

Feinde: beide machen sich schnell Feinde an der Schule, und zwar die „coolen“ Kids, eine Clique, die sich für was besseres hält, weil der Anführer Reich ist.

Also man sieht schon, es gibt einige Parallelen, was ich aber gar nicht schlimm fand. Ich fand den Aufbau sehr schön. Die Entwicklung des Protagonisten beginnt im ersten Band, von einem unsicheren Neuling, zu einem richtigen Seawalker.
Ich muss sagen, auch wenn ich Woodwalkers wirklich Liebe, hat mir Seawalkers tatsächlich besser gefallen. Mich interessieren die Unterwasserwelten da etwas mehr. Es gab viel interessantere Zweitgestalten, von Haien, über Rochen und Seepferdchen, bis zu Krokodilen und Pythons. Zudem gab es in Seawalkers einfach viel Interessantere Orte und Szenarien. Sehr gut haben mir da die Ausflüge ins Meer oder in die Everglades gefallen.
Doch nicht allein die Charaktere und die tollen Szenarien haben mich in Ihren Bann gezogen, auch die spannende Handlung und die unerwarteten Wendungen haben Ihren Teil dazu beigetragen.

Ich kann euch Seawalkers also nur ans Herz legen. Meiner Meinung nach, brauch man Woodwalkers nicht unbedingt gelesen zu haben, um mit der Handlung in Seawalkers mit zu kommen, doch ich sag euch eines: Ihr verpasst etwas, wenn ihr Woodwalkers auslasst!

5 von 5

Veröffentlicht am 21.07.2019

fesselnder und emotional aufwühlender Roman

Sadie
0

INFOS ZUM BUCH
Titel: Sadie - Wenn sie stirbt, wird niemand die Wahrheit erfahren
Autor: Courtney Summers
Verlag: Beltz&Gelberg
Seitenanzahl: 355
Preis: 16,95 € [Paperback] 15,99 € [eBook]
ISBN:978-3-407-75788 ...

INFOS ZUM BUCH
Titel: Sadie - Wenn sie stirbt, wird niemand die Wahrheit erfahren
Autor: Courtney Summers
Verlag: Beltz&Gelberg
Seitenanzahl: 355
Preis: 16,95 € [Paperback] 15,99 € [eBook]
ISBN:978-3-407-75788
Erschienen am 13. Februar 2019

INHALT
Sadies kleine Schwester ist gerade mal dreizehn, als sie ermordet wird. Von Trauer und Schuldgefühlen zerfressen macht Sadie sich auf den Weg den Mörder Ihrer geliebten Schwester zu finden und Ihren Tot zu rächen.

McCray ist ein erfolgreicher Journalist und Podcast-Betreiber. Sein Chef bittet Ihn darum, der Geschichte von Sadie, die nach dem Tot Ihrer Schwester spurlos verschwand, zu verfolgen. Auf seiner Suche nach dem Mädchen deckt er eine schreckliche Geschichte auf.

COVER
Das Cover ist durch seine Farbe sehr auffällig und erregt Aufmerksamkeit. Das knallige Rot ist ein echter hingucker. Ansonsten ist es, abgesehen von dem ausgestanzten Titel "Sadie" sehr schlicht gehalten. Lediglich ein Bild der Protagonistin ist darauf zu sehen.

Ich bin normalerweise gar kein Fan, wenn Bilder der Protagonisten auf dem Cover zu sehen sind, da einem dadurch die Möglichkeit genommen wird, Sie sich selbst vorzustellen, doch hier finde ich es gar nicht so schlimm. Es gefällt mir richtig gut, grade weil man nur die hälfte des Gesichts sieht.
SCHREIBSTIL
Der Schreibstil bei Sadie wechselt immer wieder zwischen einem Dialog und dem personalen Erzähler.

Anfangs fand ich es sehr schwierig bei den Dialogen mit zu kommen, da ich sowas noch nie zu vor gelesen habe, und dann immer wieder schauen musste, wer genau das jetzt eigentlich gesagt hat. Daher kam ich bei den Kapiteln immer langsamer voran.

MEINE MEINUNG
Diese Buch ist wohl eines der fesselndsten und spannendsten Büchern, die ich dieses Jahr gelesen habe. Die Abwechslung zwischen den Dialogen von McCray und den Leuten, mit denen er auf der Suche nach Sadie spricht und dem personalen Erzähler, bei dem aus Sadies Sicht erzählt wird.

Der ständige Wechsel der Sichten hat für reichlich Spannung und das Verlangen weiterzulesen gesorgt. Der Schreibstil der Autorin ist fantastisch. Sehr lebendig und vor allem unheimlich fesselnd. Ich konnte mich nicht mehr von dem Buch losreißen.

So spannend die Story auch war, genau so ärgerlich und emotional war sie. Die Geschichte ging mir, auf Grund der Thematik die sie behandelt, ganz schön unter die Haut. Ich will hier gar nicht sagen, was genau die Thematik ist, da ich euch damit Spoilern würde.

Ich kann euch das Buch ganz klar empfehlen. Es ist ein unheimlich spannendes und wirklich fesselndes Buch, dass ich nur so verschlungen habe. Richtiger Nervenkitzel, emotional und sehr realistisch und lebendig geschrieben.

5 von 5 Sternen