Profilbild von Rebecca1980

Rebecca1980

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Rebecca1980 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Rebecca1980 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.02.2019

Ein Thriller nach meinem Geschmack

Abgeschlagen
0

Das Buch “Abgeschlagen" von Michael Tsokos ist die Vorgeschichte des Buches “Abgeschnitten” das ers gemeinsam mit Sebastian Fitzek geschrieben hat.



In dem Buch geht es um den Kieler Rechtsmediziner ...

Das Buch “Abgeschlagen" von Michael Tsokos ist die Vorgeschichte des Buches “Abgeschnitten” das ers gemeinsam mit Sebastian Fitzek geschrieben hat.



In dem Buch geht es um den Kieler Rechtsmediziner Paul Herzfeld. Bereits im Prolog landet man in einer spannungsgeladenen Situation, in der Rechtsmediziner Dr. Paul Herzfeld in einem Schuppen eine Obduktion vornehmen muss und die richtige Todesursache herausfinden muss um seine Verlobte zu retten.

Einen spannenderen Anfang kann ich mir fast nicht vorstellen.



Natürlich will man sofort wissen, wie es weiter geht.

Im ersten Kapitel landet man dann ein paar Jahre früher und lernt den “Flügelmacher” kennen.

Was hat es mit ihm auf sich? Schließlich wird er sehr schnell überführt und landet im Gefängnis.

Dann springt die Geschichte wieder ein paar Jahre in der Zeit nach hinten und man landet im hier und jetzt.

Paul Herzfelds Chef reagiert bei der Obduktion eines angeblichen Selbstmordes komisch und fährt vor laufender Kamera aus der Haut, als Paul Herzfeld einen Suizid bezweifelt und dem genauer auf die Spur gehen will.



Die Obduktionen sind sehr authentisch und Michael Tsokos, selbst Rechtsmediziner, lässt den Leser an seinem Fachwissen teilhaben, ohne ihn mit Fachausdrücken zu langweilen.

Erschreckend ist, dass in dem Buch immer wieder tatsächliche Fälle aufgegriffen werden, die Michael Tsokos in seiner Laufbahn entweder selbst begegnet sind, oder die zumindest so in anderen Orten passiert sind.

Die Kapitel sind kurzgehalten und durch die Angaben von Uhrzeit und Ort als Überschrift der Kapitel findet man sich immer zurecht und weiß genau, wo man sich gerade befindet, auch wenn Michael Tsokos bei parallel laufenden Ereignissen von Ort zu Ort und von einer Figur zur anderen springt.



Schon im Prolog war ich von dem Buch gefesselt.

Ich habe bisher noch kein Buch von Michael Tsokos gelesen, so dass ich sehr unvoreingenommen an dieses Buch herangegangen bin.



Ich konnte es kaum aus den Händen lesen und wenn es gegangen wäre, hätte ich es in einem Zug durchgelesen.



Dieses Buch erhält von mir 5 Sterne und ich empfehle es jedem Fan von Thrillern auf jeden Fall weiter.

Ich freue mich schon auf die weiteren Bücher über den Rechtsmediziner Paul Herzfeld und werde garantiert öfters zu den Büchern von Michael Tsokos greifen.