Profilbild von Rezensionenisabel

Rezensionenisabel

Lesejury Profi
offline

Rezensionenisabel ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Rezensionenisabel über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.12.2020

Rezension

Das Gewicht von Seifenblasen
0

Erster Satz:
»Du weißt aber schon, dass es schnellere Methoden gibt, jemanden umzubringen, als die hier, oder?«, stöhnt meine beste Freundin Steph, als wir mein Sofa in den siebten Stock schleppen.

Meine ...

Erster Satz:
»Du weißt aber schon, dass es schnellere Methoden gibt, jemanden umzubringen, als die hier, oder?«, stöhnt meine beste Freundin Steph, als wir mein Sofa in den siebten Stock schleppen.

Meine Meinung:
Ein richtig schönes Herzensbuch.

Ich muss gestehen, dass ich am Anfang erst ein bisschen um das Buch herum geschlichen bin. 

Das Cover hat mich direkt angesprochen, doch vom Klappentext her war ich mir nicht ganz sicher ob es meinen Geschmack treffen wird.

Und ich bin so was von froh, dass ich es doch noch gewagt habe, denn ich würde es definitiv bereuen wenn ich das Buch nicht kennen würde.

Schon direkt der Anfang hat mich sofort überzeugt und ich wollte direkt weiterlesen.

Das Buch wird aus der Sicht von Liza und River erzählt und ein wichtige Rolle im Buch spielt die kranke Schwester von Liza. 

Gelungen finde ich, dass die Stärke von Liza und Becca im Buch deutlich wird, beide aber auch ihre „menschlichen“ Momente haben.

Liza ist mir sehr ans Herz gewachsen, auch mit ihrer sarkastischen Art, dadurch wird die Geschichte etwas aufgelockert. Was dem Buch so gut getan hat, die Krankheit kam dann nicht ganz so ernst und traurig rüber, was ich sehr gelungen finde.

Der Schreibstil der Autorin hat mir auch sehr gut gefallen und hat auch super zur Geschichte und zu Liza und River gepasst.

Ich benötigte auch ein Taschentuch beim lesen, durchs Lachen und wegen der Traurigkeit. Die Geschichte hat auf jeden Fall meine Gefühle angeregt und das spricht für ein wunderschönes Buch.

Die Geschichte bekommt von mir 5 von 5 Büchersterne.
Ich freue mich schon auf weiter Bücher der Autorin, denn dieses Buch war mein erstes der Autorin und ein bisschen frage ich mich wo ich eigentlich gelebt habe. Ich bin dann mal stöbern.

Wünsche euch ganz viel Spaß beim Lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.11.2020

Rezension

Golden Throne - Forbidden Royals
0

Erster Satz:
Ich starre die Frau auf dem Podest an.

Meine Meinung:
Ich zittere immer noch am ganzen Körper.
Diese Reihe entwickelt sich langsam zu einer Lieblingsreihe von mir.

Ich habe das ganze Buch ...

Erster Satz:
Ich starre die Frau auf dem Podest an.

Meine Meinung:
Ich zittere immer noch am ganzen Körper.
Diese Reihe entwickelt sich langsam zu einer Lieblingsreihe von mir.

Ich habe das ganze Buch in einem Rutsch, ohne Pause gelesen. Das deutet darauf hin wie gut es mir gefallen hat.
Meine ganzen Gedanken spielen immer noch verrückt und müssen erst noch alles verarbeiten.

Ich kann es immer noch nicht fassen, dass ich Band 2 jetzt auch schon gelesen habe. Es war einfach so schön.
Ich freue mich jetzt schon wieder wahnsinnig auf Band 3, der am 26.02.2021 erscheint. Ich hoffe ganz stark dass ich es bis dahin mit meiner Neugier aushalte.

Meine Gedanken wollen so stark wissen wie es jetzt endlich ausgeht und was noch alles passiert.

In „Golden Throne“ passiert so unglaublich viel mit Emilia und Carter.

Die Beiden sind mir schon sehr ans Herz gewachsen und vor Band 2 musste ich auch nicht nochmal Band 1 lesen, da ich mich an alles immer noch erinnern konnte.

Am Anfang von Band 2 findet man auch einen ganz kleinen Rückblick von Band 1, den ich sehr gelungen finde und auch passend in Szene gesetzt wurde.

Emilia macht so viel durch und manchmal würde ich sie einfach umarmen und manchmal schütteln und anschreien.

Das Buch bzw. die Reihe berührt meine Gefühle und ich leide mit allen Personen mit und würde auch für alle gerade stehen.

Ich bitte dich, wenn du Royalgeschichten magst, dann schau dir diese Reihe an.
Ich hoffe du wirst es genau so lieben wie ich.
Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Büchersterne.

Ich wünsche euch allen ganz viel Spaß beim Lesen und Abtauchen in die Welt von Emilia.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.11.2020

Rezension

Hoch wie der Himmel
0

Erster Satz:
Wahrscheinlich gehörte es nicht zu Anniks brillantesten Ideen, sich heute Abend in der fast leeren Wohnung der letzten Weißweinflasche zu widmen.

Meine Meinung:
Ein Buch das in Norwegen spielt ...

Erster Satz:
Wahrscheinlich gehörte es nicht zu Anniks brillantesten Ideen, sich heute Abend in der fast leeren Wohnung der letzten Weißweinflasche zu widmen.

Meine Meinung:
Ein Buch das in Norwegen spielt hat bei mir gleich mal gute Voraussetzungen.

Ich bin erst durch Band 2 auf die Reihe aufmerksam geworden und wollte dann von Anfang an alles lesen.
Band 1 konnte mich sehr überzeugen.

„Hoch wie der Himmel“ hat alles was ein gutes Buch benötigt. Eine Liebesgeschichte, etwas Trauriges, Spannung und ein Happy End.

Ich musste weinen, lachen und ich habe das ganze Buch sehr schnell gelesen. Etwas anderes war für mich gar nicht möglich, ich wollte die ganze Zeit wissen wie es ausgeht.

Die Geschichte bekommt von mir deshalb 5 von 5 Büchersterne. Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr auf die ganze Reihe.

Annik und Krister sind mir schon sehr ans Herz gewachsen, wobei ich sagen muss, dass es eine Weile gedauert hat bis ich mich an die Namen gewöhnt habe.
Mir hat auch der Schreibstil der Autorin sehr gut gefallen, deshalb weiß ich jetzt schon sicher, dass ich noch mehr Bücher von ihr lesen werde.

Die Geschichte kommt mir auch sehr einzigartig vor. Ein paar Elemente fand ich sehr spannend, welche dem Buch auch die nötige Tiefe geliefert haben.

Da sich die Reihe um die drei Geschwister dreht hoffe ich in Band 2 und 3 auch auf Annik und Krister wieder zu treffen.

Ich frage mich immer noch wie dieses tolle Buch an mir vorbei gehen konnte ohne dass ich es bemerkt habe.
Gerade Krister kämpft mit einer „Krankheit“, was ihn sehr sensibel macht und dadurch konnte ich ihn mir sofort sehr gut vorstellen. Das hat dem Buch einen besonderen Tatsch gegeben und mir hat es sehr gut gefallen.

Ich warte jetzt also mal auf Band 2 und wünsche euch allen ganz viel Spaß beim Lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.11.2020

Rezension

Liebe, als wäre dein Herz nie gebrochen
0

Erster Satz:
Irgendwann einmal hatte ich gehört, dass man sich seinen Ängsten und schlechten Erlebnissen aus der Vergangenheit immer wieder stellen sollte.

Meine Meinung:
Das Buch startet schon in den ...

Erster Satz:
Irgendwann einmal hatte ich gehört, dass man sich seinen Ängsten und schlechten Erlebnissen aus der Vergangenheit immer wieder stellen sollte.

Meine Meinung:
Das Buch startet schon in den ersten 10% sehr fullminant und so gar nicht wie ich es erwartet hätte.

Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erzählt, Leanne und Easton. Normalerweise starten die meisten Geschichten aus der Sicht der Frau, hier aber hat der Mann die erste Situation und das hat mich schon positiv überrascht.

Dadurch war ich ihm direkt schon näher als ihr.
Am Anfang bekommt man einen kleinen Rückblick durch die Gedanken von Easton, was ich sehr gelungen finde, auch wird es zu Beginn gleich mal „lauter“ und so ganz anders wie erwartet.

Dann hat Leanne ihren ersten Auftritt.
Ich muss zugeben, zu dieser Zeit war sie mir nicht ganz so sympathisch, aber trotzdem hatte ich gleich ein gutes, vollständiges Bild vor Augen von ihr.

Beim Aufeinandertreffen der Beiden wird es sehr gefühlvoll und das Schicksal schlägt zu.

Toll finde ich auch das an der passenden Stelle ein Rückblick stattfindet, der die wichtigste Auseinandersetzung von Easton und Leanne zeigt. So kann man Beide besser verstehen und lernt sich noch besser kennen, auch die Gefühle werden dadurch etwas intensiver.

Leider hat das Buch mich nicht ganz so berührt wie erhofft.
Ich habe schon sehr viele Bücher von Sarah Saxx gelesen und ich liebe sie alles.

Dieses Buch hier war aber leider für mich eine kleine Abstufung, ich liebe es trotzdem muss es aber etwas distanziert betrachten, deshalb bekommt das Buch von mir 4 von 5 Büchersterne.

Mit Leanne wurde ich, das ganze Buch hinweg, nicht wirklich warm, was ich sehr schade finde, denn Easton habe ich sofort ins Herz geschlossen und verstanden.
Trotzdem war es eine schöne Wintergeschichte über die „alte“ Liebe.

Ich bin auf jeden Fall jetzt schon sehr gespannt auf Band 2 der Reihe über den Bruder von Easton, geschrieben von Carin Müller, der am 27.11.2020 erscheint.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.11.2020

Kurzrezension

Wenn du bei mir bist
0

Erster Satz:
Eines Morgens im Oktober erwachte ich um sieben Uhr früh in meiner kleinen Wohnung in Lincoln Park.

Meine Meinung:
Das Buch hat mich ein bisschen enttäuscht.
Allein vom Klappentext habe ich ...

Erster Satz:
Eines Morgens im Oktober erwachte ich um sieben Uhr früh in meiner kleinen Wohnung in Lincoln Park.

Meine Meinung:
Das Buch hat mich ein bisschen enttäuscht.
Allein vom Klappentext habe ich mir so viel erhofft.
Ich muss sagen, am Anfang war ich mir nicht sicher ob ich das Buch lesen möchte, da ichdann aber doch noch Zeit hatte habe ich es mir geholt.

Leider konnte es mich nicht so Fesseln wie erhofft. Während des Lesens musste ich immer wieder das Buch verlassen und etwas anderes machen, was bei einem guten Buch bei mir nie der Fall ist.

Ich bin schon relativ schnell hinter das „Geheimnis“ gekommen, dadurch war es nicht mehr so spannend wie es vielleicht hätte sein können.
Für mich passierte auch alles etwas zu schnell, mit nur wenigen Tagen jeweils dazwischen.
Dann kam es mir vor als fehlte etwas Spannung, also hat man hier kurz eine Szene einfach noch hinein geschrieben.

Es wirkt alles ein bisschen unnatürlich und so gar nicht realistisch. Natürlich ein bisschen übertrieben ist jedes Buch, aber da es sich hier um einen Liebesroman handelt hatte ich es nicht ganz so stark erwartet.
Trotzdem habe ich das ganze Buch gelesen und der Schreibstil hat mir auch gut gefallen.

Deshalb bekommt das Buch von mir 3 von 5 Büchersterne.
Ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt auf weitere Bücher der Autorin, mit diesem Schreibstil und einer besseren Handlung.

Wünsche dir ganz viel Spaß beim Lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere