Cover-Bild Der Schwur der Göttin, Band 1: Beyond Eternity
(98)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ravensburger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 01.09.2021
  • ISBN: 9783473402076
Greta Milán

Der Schwur der Göttin, Band 1: Beyond Eternity

Die Götter verbieten eure Liebe.
Doch dein Herz kennt keine Regeln.
Jupiter, Mars, Minerva, Venus: Die alten römischen Gottheiten spielten in Naylas Leben bisher überhaupt keine Rolle. Doch das ändert sich, als sie einen furchtbaren Autounfall hat – und ihn auf unerklärliche Weise unverletzt überlebt. Als kurz darauf die zwei mysteriösen Typen Philemon und Cyrian an Naylas High School auftauchen, spürt sie, dass die beiden etwas verbergen und auch in ihr selbst ein Geheimnis erwacht. Besonders zu dem unnahbaren Cyrian fühlt Nayla sich auf eine fast magische Weise hingezogen. Doch ihre Gefühle haben keine Zukunft, denn ihre Liebe würde Nayla in Lebensgefahr bringen …

Band 1 des göttlichen Zweiteilers

Die komplette Reihe:
Der Schwur der Göttin, Band 1: Beyond Eternity
Der Schwur der Göttin, Band 2: Before Destiny

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 31.10.2021

fesselnder Auftakt ...

0

Klappentext / Inhalt:

Die Götter verbieten eure Liebe.
Doch dein Herz kennt keine Regeln.
Jupiter, Mars, Minerva, Venus: Die alten römischen Gottheiten spielten in Naylas Leben bisher überhaupt keine ...

Klappentext / Inhalt:

Die Götter verbieten eure Liebe.
Doch dein Herz kennt keine Regeln.
Jupiter, Mars, Minerva, Venus: Die alten römischen Gottheiten spielten in Naylas Leben bisher überhaupt keine Rolle. Doch das ändert sich, als sie einen furchtbaren Autounfall hat – und ihn auf unerklärliche Weise unverletzt überlebt. Als kurz darauf die zwei mysteriösen Typen Philemon und Cyrian an Naylas High School auftauchen, spürt sie, dass die beiden etwas verbergen und auch in ihr selbst ein Geheimnis erwacht. Besonders zu dem unnahbaren Cyrian fühlt Nayla sich auf eine fast magische Weise hingezogen. Doch ihre Gefühle haben keine Zukunft, denn ihre Liebe würde Nayla in Lebensgefahr bringen …

Cover:

Das Cover wirkt edel, mystisch, magisch und sehr faszinierend. Es gibt optisch sehr viel her. Ein zart anmutende Gestalt mit wundervollen haaren, die sich mit Kleid und Hintergrund regelrecht verschmelzen und dazu kleine goldene optische Highlights. Ein wunderschönes und faszinierendes Cover, welches den Blick auf sich zieht.

Meinung:

Eine wunderschöne und gelungene Mischung aus Fantasy und Liebesgeschichte, die fesselnd ihren Verlauf nimmt und neugierig auf noch mehr macht.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig und lässt sich sehr gut und locker lesen. Man kommt schnell in die Handlungen und Geschehnisse hinein. Ein Autounfall verändert alles und Naylas Leben wird auf den Kopf gestallt.

Doch zu viel vom Inhalt möchte ich an dieser Stelle noch nicht verraten. Damit halte ich mich an dieser Stelle gern zurück, um nicht zu Spoilern.

Die Charaktere sind gut durchdacht und sowohl Nayla, wie auch die beiden mysteriösen Jungen namens Philemon und Cyrian haben so einiges auf Lager, von dem man als Leser ist nach und nach mehr erfährt. Die Entwicklungen und auch die überraschenden Wendungen konnten mich überzeugen und fesselnd. Nach und nach baut sich der Spannungsbogen immer mehr auf. Man wird an die Geschichte und die Ereignisse immer mehr gefesselt und möchte das Buch am liebsten nicht mehr zu Seite legen.

Die Kapitellänge ist gut gewählt und ermöglicht einen angenehmen Lesefluss. Man wird hier sehr gut unterhalten und erlebt spannende Lesemomente.

Die Schreibweise aus der Sicht von Nayla in der Ich-Perspektive gibt dem Ganzen noch mehr Emotionen und Glaubhaftigkeit. Ihre Reaktionen kommen sehr authentisch rüber. Man kann sich gut in sie hineinversetzen und die Ich-Perspektive ermöglicht eine gute Nähe zu den Handlungen und der Geschichte.

Die Mischung aus Fantasy und Romantik ist hier sehr gut gelungen. Die Beziehungen und Emotionen kommen hier sehr gut rüber, auch wie unter den Ereignissen die Freundschaft zwischen Nayla und Dee leidet wird hier sehr emotional ersichtlich. Und auch die anstehende Liebesgeschichte mit einen gewissen Raum ein, ohne alles zu sehr zu überlagern, sondern die Mischung der Geschichte, aus Spannung, Dramatik und Emotionen ist hier sehr gut gelungen.

Das Ende rundet das Ganze sehr gut ab und der Cliffhanger weckt das Interesse auf den folgenden Band.

Fazit:

Ein grandioser Auftakt mit einer tollen Mischung aus Spannung, Fantasy, Romantik und Emotionen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.10.2021

Gelungene Fantasygeschichte

0

Nach einem schweren Autounfall ist Naylas Leben nicht mehr wie zuvor. Nicht nur, dass sie den Unfall vollkommen unverletzt überlebt, sondern mit ihr geschehen seitdem seltsame Dinge. Kurz darauf kommen ...

Nach einem schweren Autounfall ist Naylas Leben nicht mehr wie zuvor. Nicht nur, dass sie den Unfall vollkommen unverletzt überlebt, sondern mit ihr geschehen seitdem seltsame Dinge. Kurz darauf kommen zwei geheimnisvolle Jungs an ihre Schule, Cyrian und Phil. Vor allem der unnahbare Cyrian geht Nayla nicht mehr aus dem Kopf. Doch wenn sie sich verliebt, riskiert Nayla damit ihr Leben.

Der Einstieg in das Buch war echt leicht. Der Schreibstil lässt sich super lesen und ich konnte deshalb schnell in die Geschichte eintauchen.

Nayla finde ich mega sympathisch. Ich mochte ihren Humor und ihre Tierliebe. Ihre Gefühle waren authentisch und ich konnte mich daher gut in sie hineinversetzen. Die Nebencharaktere wurden super beschrieben und waren sehr abwechslungsreich.

Schön fand ich es, dass man langsam in die Geschichte geführt wurde und dass man Stück für Stück immer mehr über die Mythologien erfahren hat. Toll fand ich da den Zusammenhang zu Nayla. Ich konnte daher auch verstehen, warum sie manchmal so impulsiv und dickköpfig gehandelt hat.

Die Liebesszenen haben mir echt gut gefallen. Die Gefühle von Nayla kamen anfangs zögerlich und waren gegen Ende richtig leidenschaftlich.

Die Spannung war immer vorhanden, da es viele unerwartete Wendungen gab, außerdem hat es nicht an Action und Emotionen gefehlt. Für mich war es eine gelungene Fantasygeschichte, die mir ein aufregendes Leseerlebnis beschert hat. Ich freue mich schon riesig darauf, wie das Abenteuer mit Nayla und ihren Freunden weitergehen wird und warte schon sehnsüchtig auf den zweiten Teil. Von mir bekommt "Der Schwur der Göttin: Beyond Eternity" die volle Anzahl an Sternen und eine klare Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 16.10.2021

Absolutes Jahreshighlight

0

Zu Beyond Eternity kann ich nicht viel sagen. Es ist das erste Buch welches ich von der Autorin Greta Milan lesen durfte und ich bin verliebt in die Reihe anders kann ich es nicht sagen. Band zwei kann ...

Zu Beyond Eternity kann ich nicht viel sagen. Es ist das erste Buch welches ich von der Autorin Greta Milan lesen durfte und ich bin verliebt in die Reihe anders kann ich es nicht sagen. Band zwei kann ich kaum abwarten und es ist eines meiner Jahreshighlights so viel ist sicher.
Zunächst aber zu der Story in welche ich einfach so rein gerauscht bin. Die Geschichte rund um Nayla, Phil und Cyrian hat mich mitgerissen. Von Anfang an hing ich an den Seiten. Das Setting hat mir dabei besonders gut gefallen. Die Verschmelzung zwischen unserer Welt und einer mystischen Welt rund um die römischen Götter ist sehr gut gelungen. Sowohl die Umsetzung als auch die neuen Einzelheiten die an Informationen dazukommen. Der Leser wird nicht einfach in etwas neues rein geschmissen. Er erkundet seine Welt auf ganz neue Weise und in kleinen Schritten. Wie ein Kind es würde. Dabei wurde die Spannung immer wieder hochgetrieben. Selbst an Punkten, an denen ich glaubte, es kann nicht spannender werden, wurde es doch noch spannender. Von Seite zu Seite kam es immer weiter zu neuen unvorhergesehenen Wendungen.
Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Er war angenehm zu lesen und aus der Perspektive von Nayla. Wir lernen sie kennen ohne die Sichten der anderen zu erfahren was die Spannung in dem Fall genommen hätte.
Die Charaktere haben mir besonders gut gefallen. Neyla ist ein starker Charakter, der traumatisches erlebt hat und in eine vollkommen neue Welt geführt wird. Ihre Stärke aber auch ihre Schwachpunkte sind dabei gut ausgearbeitet. Hätte sie keine Schwächen wäre sie sehr viel weniger sympathisch und authentisch gewesen. Die Autorin arbeitete sie gut aus mitsamt Kleinigkeiten und Eigenarten. Deswegen ist Neyla eine Protagonistin, welche ich ins Herz geschlossen habe.
Phil und Cyrian waren zwei männliche Charaktere, welche wie in den meisten Büchern komplett gegensätzlich sind und natürlich sucht sie sich den selben Charakter aus, wie in jedem Jugendroman aber das ist okay. Ich hätte mich auch für ihn entschieden. Beide wurden gut ausgearbeitet und ich konnte die Verbindung zwischen ihnen spüren. Deswegen konnte ich beide in mein Herz schließen.
Das Ende mit seinem Cliffhanger hat mir besonders gefallen, da ich nun spannungsgeladen auf Band zwei warte und es kaum abwarten kann, weiterzulesen.
Insgesamt ist dieses Buch ein Jahreshighlight und ich kann es jedem nur empfehlen zu lesen. Ich kann eigentlich nichts bemängeln weswegen ich nicht weniger als fünf Sterne geben kann.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.10.2021

Ein super schöner erster Band!

0

Kurze Zusammenfassung:
Als Nayla auf unerklärliche Weise unverletzt einen Autounfall überlebt verändert sich alles…..
Meine Meinung zu dem Buch:
Ich liebe ja Geschichten in denen Götter eine Rolle spielen ...

Kurze Zusammenfassung:
Als Nayla auf unerklärliche Weise unverletzt einen Autounfall überlebt verändert sich alles…..
Meine Meinung zu dem Buch:
Ich liebe ja Geschichten in denen Götter eine Rolle spielen und da hat dieses Buch natürlich sofort meine Aufmerksamkeit erregt.
Das Cover ist ein Traum in Weiß und Gold und ein wahrer Hingucker fürs Bücherregal.
Die Autorin hat einen super fesselnden Schreibstil, der total angenehm ist und einen einfach nicht mehr loslassen möchte. Das Buch konnte ich kaum eine Sekunde aus der Hand legen und habe es fast in einem Rutsch durchgelesen.
Die Handlung beginnt etwas ruhiger, was ich auch mal zur Abwechslung ganz schön fand im Gegensatz zu oft sehr schnellen Starts und wird dann aber mit der Zeit immer spannender, bis es in einem fiesen Ende gipfelt.
Nayla ist eine starke und sympathische Protagonistin, mit der ich mich sehr gut identifizieren konnte, weil sie einfach so authentisch rüber kam und dann gab es da noch die zwei geheimnisvollen jungen Männer Cyrian und Philemon… Beide sind so faszinierend! Ich kann euch wirklich nur ans Herz legen das Buch zu lesen, um herauszufinden was die beiden so alles verbergen.
Nach diesem fantastischen ersten Band bin ich auf jeden Fall jetzt schon wahnsinnig gespannt auf den nächsten und kann ihn eigentlich schon kaum erwarten.
Mein Fazit:
Dieses Buch hat mir wirklich gut gefallen und ich kann es nur jedem weiter empfehlen, der gerne Bücher über Götter liest.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.10.2021

Überraschend gut!

0

Greta Miláns " Der Schwur der Göttin - Beyond eternity" hat mich überraschenderweise absolut überzeugt. Das Cover hat mich begeistert, sodass ich den Klappentext gelesen habe. Dieser erschien nicht über ...

Greta Miláns " Der Schwur der Göttin - Beyond eternity" hat mich überraschenderweise absolut überzeugt. Das Cover hat mich begeistert, sodass ich den Klappentext gelesen habe. Dieser erschien nicht über die Maßen originell, aber doch soweit interessant, dass ich es lesen wollte.
Und was soll ich sagen: Die Charakter, die Handlung sind wirklich gut. Der Schreibstil ist fesselnd und zieht einen in den Bann. Man kann es überhaupt nicht mehr aus der Hand legen.

Zudem hat es mich auch gefreut, dass es einmal um die römischen Götter geht und nicht immer um die griechischen. Das sorgt wenigstens auch noch für etwas Abwechslung.

Auf jeden Fall kann ich den zweiten Band gar nicht mehr abwarten und freu mich, diesen und noch viele weitere von ihr zu lesen. Daher ein absolutes Muss für all jene, die Geschichten rund um Gottheiten lieben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere