Profilbild von LeilaAnne

LeilaAnne

aktives Lesejury-Mitglied
offline

LeilaAnne ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit LeilaAnne über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.10.2020

Sehr schöner und gelungener Abschluss der Reihe Wildflower Summer!

Wildflower Summer – In diesem Moment
0

Zum Cover/Stil:

Auch dieses Cover zu Wildflower Summer Band 2 - In diesem Moment von Kelly Moran hat mir sehr gefallen, aber auch der Inhalt.

Der Schreibstil war erste Klasse. Hat mich sehr gefesselt. ...

Zum Cover/Stil:

Auch dieses Cover zu Wildflower Summer Band 2 - In diesem Moment von Kelly Moran hat mir sehr gefallen, aber auch der Inhalt.

Der Schreibstil war erste Klasse. Hat mich sehr gefesselt. Hatte es vergangene Nacht zu ende durchgelesen (von Dienstag bis heute früh vor 3 Uhr). Die Charaktere sind mir auch sehr sympathisch bis auf Amys Eltern und deren Onkel.

Zum Inhalt des Buches:

Diesmal ging es um Amy Woods und Nakos Hunt. Die beiden kommen sich im Laufe des Buches näher als Amy zu Beginn möchte. Denn sie glaubte das Nakos in Olivia verliebt sei, was aber nicht der Fall ist. Denn seit Nakos sie blutverschmiert in der Scheune sah, hat sich sein Weltbild verändert. Und belehrt Amy eines besseren. Was ihm auch gelingen wird. Und er möchte immer noch hinter das Geheimnis kommen das Amy noch eine Weile vor ihm verbirgt. Denn sie musste eine Menge durchmachen, denn sie wird von ihren Eltern nicht geliebt, ihr wurde keine Liebe zuteil von der Familie ausser von ihrem Bruder Kyle.

Zudem hat Amy auch noch das Haus an die Bank verloren, weil ihr spielsüchtiger Exmann lieber Spielschulden machte als die Raten des Hauses zu bezahlen. Amy wohnte dann einige Zeit bei Olivia im Gästezimmer bis Nakos Hunt sie in seinem Haus einquartiert hat.

Und so kommt es wie es kommen muss, die beiden kommen sich sehr nah. Und Nakos kann so nach und nach ihre Zweifel aus dem Weg räumen. Denn zwischen den beiden herrscht mehr als nur körperliche Anziehung.

Wer wissen möchte wie es weitergeht und was Nakos macht als er von der Belästigung durch ihren Onkel erfährt... Möge bitte das Buch lesen! Es lohnt sich!

Mein Fazit:

Ich war beeindruckt von dem zweiten band. Ich fand es sehr gut geschrieben und spannend und hatte auch manchmal witzige Passagen. Ich empfehle es auf jeden Fall weiter! Denn ich mag die Autorin. Und werde auch noch deren anderen Bücher demnächst lesen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.10.2020

Sehr schön und fabelhaft geschrieben!

Wildflower Summer – In deinen Armen
0

Zum Cover/ Stil:

Das Cover fand ich sehr schön mit den Prägungen und es passt sehr gut zum Titel und zum Inhalt des Buches.
Den Schreibstil von Kelly Moran fand ich auch sehr gut und sehr unterhaltsam. ...

Zum Cover/ Stil:

Das Cover fand ich sehr schön mit den Prägungen und es passt sehr gut zum Titel und zum Inhalt des Buches.
Den Schreibstil von Kelly Moran fand ich auch sehr gut und sehr unterhaltsam. Die Charaktere waren sehr gut beschrieben, nur den Charakter Chris, der gewalttätige Mann von Amy fand ich gar nicht gut. Immerhin sitzt der nun im Knast. Mich hat der Inhalt sehr überzeugt.

Zum Inhalt des Buches:

Es geht um Nate Roldan und Olivia Cattenach. Denn Nate versprach einst auf dem Schlachtfeld seinem Freund Justin Cattenach, das er auf dessen Schwester Olivia aufpassen würde.

Olivia und Nate nähern sich an und lernen sich mit der Zeit auch lieben, auch wenn Nate eine Weile vor ihr etwas verbirgt. So kann er doch nicht ohne Olivia leben, denn sie ist für ihn wie die Luft zum Atmen.

Zudem hat er sich in Olivia verliebt, auch wenn er selbst als Kind nie Liebe erfahren hat, denn er wuchs in einem Pflegeheim auf sowie in Pflegefamilien.

Werden Olivia und Nate ein Paar auch wenn es Höhen und Tiefen gibt? Wird Nate den Polizisten Job von Rip annehmen?

Wer das wissen möchte, leiht sich das Buch aus bei einer Stadtbibliothek oder kauft es sich bei einer Buchhandlung seiner Wahl oder online.

Mein Fazit:

Ich fand das Buch sehr gut. Bei manchen Stellen musste ich lachen, da ich es ausgeliehen hatte und inzwischen längst abgegeben habe, kann ich nun nicht mehr genau sagen welche Stellen lustig waren. Ich mag die Autorin sehr, denn ich habe 5 Bücher von Ihr, die ich noch lesen werde. Ich empfehle es jeden weiter der schon andere Bücher der Autorin gelesen hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.10.2020

Toll geschrieben mit Höhen und Tiefen von Emma Winter!

Crazy in Love
0

Zum Cover:

Das Cover finde ich sehr schön mit der Prägung, die man mit den Fingern spüren kann. Und ich finde das Emma Winter sehr gut schreiben kann und weiss wie man einen Lesen fesselt. Welche Charaktere ...

Zum Cover:

Das Cover finde ich sehr schön mit der Prägung, die man mit den Fingern spüren kann. Und ich finde das Emma Winter sehr gut schreiben kann und weiss wie man einen Lesen fesselt. Welche Charaktere ich nicht so sonderlich mag ist: die Großmutter von Sasha, sowie den den Onkel von Sasha! Denn der ist so unfreundlich und beachtet seine Nichte noch nicht mal. Beide sind irgendwie zu Beginn an kaltherzig.

Zum Inhalt des Buches:

Es geht um Sasha Anderson, die das letzte Jahr auf die Weston High geht, denn sie hat sich dafür entschieden, denn sie wollte die Familie ihres Vaters kennenlernen. Aber inzwischen wünscht sie sich, sie wäre daheim geblieben. Wenn sie geahnt hätte das man ihr das Herz brechen würde. Denn an der Weston High bewirbt sie sich zu dem für ein Stipendium an der Yale Universität für ein Medizinstudium. Und auf der Weston High begegnet sie Ben.

Er begegnet ihr sogar in einem Cafe wo Sasha aushilft um Geld zu verdienen. Denn er arbeitet neben der Weston High bei einer Redaktion (Praktikum) und hat Angst das jemand das erfahren tut, denn dann wäre die Hölle los! Denn er hat kein Interesse in die Firma (eine Klinik) seines Vaters einzusteigen.

Wie geht es weiter bei den beiden? Werden Bens Eltern es akzeptieren das er nicht Medizin studieren will?

Wird Sasha´s Großmutter endlich auftauen und Sasha in der Familie willkommen heissen? Oder bleibt sie kalt wie ein Eisblock? Und wie sieht es da mit Sasha´s Onkel aus?

Wer all das wissen möchte liest Band 1 und 2! Entweder man kauft sich diese Bände oder leiht sie sich bei einer Stadtbibliothek.

Mein Fazit:

Ich finde es sehr gut geschrieben, hat mir sehr gut gefallen. Ich mag Emma Winter. Es ist Lesenswert!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.10.2020

Schön geschrieben und spannend!

Cherish Hope
0

Zum Cover:

Das gefällt mir sehr gut, auch wenn es kein spürbares Cover hat. Die Charaktere gefallen mir ebenfalls. Auch wenn es wieder von vorne beginnt, aus der Sicht von Nayna Sharma und Raj Sen. Hätte ...

Zum Cover:

Das gefällt mir sehr gut, auch wenn es kein spürbares Cover hat. Die Charaktere gefallen mir ebenfalls. Auch wenn es wieder von vorne beginnt, aus der Sicht von Nayna Sharma und Raj Sen. Hätte lieber Rückblicke gehabt wie die beiden sich kennen gelernt haben, statt von vorne zu beginnen.

Zum Inhalt des Buches:

In dem Buch geht es um Nayna Sharma und Raj Sen.
Denn Nayna Sharma möchte eigentlich noch nicht heiraten, aber bei Raj Sen wird sie dennoch schwach. Sie trifft sich heimlich mit Raj Sen, dennoch bekommen einige Wind davon. Denn die Familien von Nayna Sharma und Raj Sen erhoffen sich eine Liasion der beiden.

Wird Nayna sich in Raj verlieben und ihn auch heiraten? Denn sie träumt ja von einer Hochzeit wo auf dem Weg zum Altar getanzt wird.

Werden sie zusammen kommen? Wird es Höhen und Tiefen in der Beziehung der beiden geben? Wer wissen möchte wie es ausgeht, liest am besten dieses Buch.

Mein Fazit:

Ich fand es sehr gut geschrieben, auch wenn ich diesmal länger benötigte als sonst für ein gutes Buch. Es ist dennoch lesenswert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.10.2020

Spannend und Dramatisch bis zum Finale!

Batman und die Justice League
0

Zum Cover/ Zeichenstil:

Das Cover von Band 4 ist auch dieses Mal wieder sehr gut geworden. Und es passt zum Inhalt, denn Batman bekommt es mit dem Joker zu tun! Und der Rest der Justice League mit dem ...

Zum Cover/ Zeichenstil:

Das Cover von Band 4 ist auch dieses Mal wieder sehr gut geworden. Und es passt zum Inhalt, denn Batman bekommt es mit dem Joker zu tun! Und der Rest der Justice League mit dem Kriegsgott Ares und Superman dann noch mit Lex Luthor. Auch diesmal fand ich den Zeichenstil wieder sehr gut von Shiori Teshirogi.

Zum Inhalt des Mangas:

Batman und die Justice League versuchen alles um die Injustice League an deren Vorhaben zu hindern das Tor zu den Akasha Chroniken zu öffnen. Ob es ihnen auch gelingt?
Batman will um jeden Preis Rui retten. Wonder Woman und die anderen schaffen es Ares zu besiegen. Aber schafft Batman es auch das Tor zu verschließen? Schafft Rui es, sich seinen Körper zurück zu erlangen?

Wer das wissen möchte, liest den letzten Band der Reihe Batman und die Justice League! Mir hat die Reihe sehr gefallen, auch wenn ich gehofft hatte, es wären mehr Bände als nur 4 geworden! Aber was solls!

Mein Fazit:

Auch diesmal war ich sehr beeindruckt. Hat ein Rundes Ende bekommen. Bisher hatte ich nur DC-Comics in Farbe gelesen, bevor ich diese Reihe entdeckt hatte. Ein Schwarz weißes DC Manga ist doch was anderes als ein buntes Comic. Ich empfehle es jeden weiter der DC Helden mag.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere