Profilbild von LeilaAnne

LeilaAnne

Lesejury Profi
offline

LeilaAnne ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit LeilaAnne über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.10.2021

Atemberaubender Auftakt mit Suchtpotenzial!

Crave
0

Zum Cover/Stil:

Das Cover hat mir sehr gut gefallen, zudem passt es sehr gut zum Titel und zum Inhalt des Buches. Den Schreibstil ich auch sehr gut. Einige Charaktere waren mir sympathisch bis auf die ...

Zum Cover/Stil:

Das Cover hat mir sehr gut gefallen, zudem passt es sehr gut zum Titel und zum Inhalt des Buches. Den Schreibstil ich auch sehr gut. Einige Charaktere waren mir sympathisch bis auf die wo Grace was antun wollten. Und wen ich gar nicht leiden kann: Lia und die Wandler. Aber sonst fand ich das Buch fabelhaft.

Zum Inhalt des Buches:

Es geht um Grace und um Jaxon. Grace zieht zu ihrem Onkel Finn und ihrer Cousine Macy nach Alaska zur Katmere Academy wo ihr Onkel der Rektor ist. Zu Beginn ahnt keiner was von denen wer im Hintergrund die Strippen zieht und wer dafür gesorgt hat das Grace zu Katmere Academy kommt. Grace geriet direkt an Jaxon der ihr Angst einjagen wollte, damit sie wieder geht. Hat aber nicht geklappt denn als sie ihn an seiner Narbe berührt und was zu ihm sagt geht es ihm durch und durch als hätte er sich elektrisiert, denn durch diese Geste erfährt er das Grace seine Gefährtin ist.

Und Grace leidet zu Beginn 2 Tage lang an der Höhenkrankheit, weil die Katmere Academy ca 1000 Meter oder mehr über dem Meeresspiegel liegt und wird von ihrer Cousine Macy unterhalten und gepflegt. Auch wenn Grace ihre Freundin Heather aus Kalifornien sehr vermisst, freundet sie sich mit Macy an die sie vor dem Tod ihrer Eltern eine Weile nicht gesehen hatte.

Drei oder 4 Mal wird ein Anschlag auf Grace verübt. Man erfährt erst später wer dafür verantwortlich war. Jaxon versucht mit allen Mitteln den Übeltäter ausfindig zu machen der seiner Gefährtin was antun will. Denn Grace wusste eine ganze Weile lang nichts von den Kreaturen die an der Katmere Academy leben. Erst nach einer Verletzung am Hals.

Wer wissen möchte wie sie es erfährt und wie sie damit umgeht, lest am besten dieses Buch inklusive 3 Kapitel aus Jaxon's Sicht.

Mein Fazit:

Für dieses Buch gebe ich eine absolute Leseempfehlung raus. Ich habe für dieses sehr gute Buch 4 Tage gebraucht. Es war einer meiner Highlights dieses Jahr das ich gelesen habe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.10.2021

Fabelhafter und wunderschöner Abschluss!

New Chances
0

Zum Cover/Stil:

Das Cover hat mir sehr gut gefallen und es passt auch sehr gut zum Titel und zum Inhalt des Buches. Auch der Schreibstil war wie immer sehr gut von Lilly Lucas. Die Charaktere waren mir ...

Zum Cover/Stil:

Das Cover hat mir sehr gut gefallen und es passt auch sehr gut zum Titel und zum Inhalt des Buches. Auch der Schreibstil war wie immer sehr gut von Lilly Lucas. Die Charaktere waren mir alle sehr sympathisch. Und ich fand auch den letzten Teil sehr amüsant.

Zum Inhalt des Buches: (: SPOILER:)

Im fünften und letzten Band der Reihe Green Valley geht es um Leonie Pirchinger aus München und Sam Hartley aus Green Valley. Leonie ist gelernte Brauerin und Sam Hartley gelernter Koch. Leonie wollte eigentlich ein Praktikum bei Kettle Brew machen aber die sind wegen eines Kabelbrandes abgebrannt, sodass sie dort nicht beginnen konnte. Eine Truckerin bringt Leonie nach Green Valley und so strandet sie erst Mal dort. Dort lernte Leonie Pirchinger in Olly's Bar Sam Hartley kennen. Und fühlt sich zu ihn hingezogen. Per Zufall lernt Leonie die Mutter von Sam in Moe's Diner kennen und bekommt den Job einer Nanny angeboten, denn die eigentliche hat abgesagt. Sam ist erst dagegen das Leonie den Job als Nanny bekommt aber er stimmte doch schließlich dafür. Zuerst sind die beiden eine Weile wie Feuer und Wasser, nähern sich aber an, denn er wollte eigentlich nichts mehr für eine Frau empfinden, kam aber nicht gegen seine Gefühle an, denn bei ihm steht an erster Stelle seine Tochter. Denn er ging davon aus das Leonie nur zeitweise da bleibt bzw nur auf der Durchreise ist da sie ja ein Praktikum als Brauerin für craftbeer sucht. Beide kamen nicht gegen ihre Gefühle an.

Und wer nun wissen möchte ob die beiden nun doch eine Beziehung eingegangen sind, möge den letzten Band lesen. Ich finde es traurig das es zu ende ist. Aber es gibt ja noch das Buch find me in Green Valley aus der Reihe Sehnsuchtsmomente.

Mein Fazit:

Ich gebe für den fünften und letzten Band eine absolute Leseempfehlung raus. Denn ich fand ihn wunderschön und traumhaft zugleich. Schade das es zu ende ist. Aber dennoch ein schöner Abschluss der Reihe!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.10.2021

Sehr schön und fabelhaft geschrieben!

New Horizons
0

Zum Cover/Stil:

Ich fand das Cover schön und es passt sehr gut zum Inhalt und zum Titel des Buches New Horizons! Und den Schreibstil fand ich auch sehr gut. Und die meisten Charaktere waren mir auch sehr ...

Zum Cover/Stil:

Ich fand das Cover schön und es passt sehr gut zum Inhalt und zum Titel des Buches New Horizons! Und den Schreibstil fand ich auch sehr gut. Und die meisten Charaktere waren mir auch sehr sympathisch. Und die Spannung war konstant vorhanden.

Zum Inhalt des Buches:

Im vierten Band geht es um Annie Hudgens und um Cole Jacobs! Zuerst kann Annie Cole überhaupt nicht ausstehen. Sie begegnet ihn oft während ihrer Übungen im Sportraum des Hotels Sebastian in Vail! Und hatte ihn aber kurz vorher gesehen, aber da wusste sie noch nicht das es Cole Jacobs ist, der Netflix Star! Die beiden kommen sich aber dennoch näher und lernen sich auch lieben, auch wenn das Annie zuerst nicht wahrhaben wollte das sie sich zu Cole hingezogen fühlt. Zudem er ihr auch noch bei dem Krippenspiel hilft und es auch noch in die heutige Zeit holt. Auch wenn Annie zuerst strikt gegen eine Veränderung des Krippenspiels war. Schlussendlich hat sie es doch noch akzeptiert. Da ich bei dem Buch nicht zu sehr spoilern will, gibt es nicht viel dazu zu schreiben!

Mein Fazit:

Ich habe es sehr gern gelesen, hatte ca. 5 Tage benötigt! Ich mochte auch die ersten 3 Bände sehr! Ich empfehle es auf jedenfall weiter! Bin gespannt wie der letzte Band wird!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.09.2021

Toll geschrieben aber nicht fesselnd genug!

V is for Virgin
0

Zum Cover/Stil:

Ich fand das Cover eigentlich ganz passend zum Inhalt sowie zum Titel. Nur konnte mich der Inhalt nicht wirklich überzeugen, denn ich hatte knapp eine ganze Woche dafür gebraucht! Die ...

Zum Cover/Stil:

Ich fand das Cover eigentlich ganz passend zum Inhalt sowie zum Titel. Nur konnte mich der Inhalt nicht wirklich überzeugen, denn ich hatte knapp eine ganze Woche dafür gebraucht! Die Autorin hat Höhen und Tiefen eingebaut, aber der Rote Faden den einen durch das Buch zieht war nicht fortlaufend vorhanden. Mir waren einige Charaktere sympathisch, aber einige fand ich auch nervig.

Zum Inhalt des Buches:

Dieses Buch ist ausnahmslos aus der Sicht von Valerie Jensen genannt Virgin Val weil Sie noch Jungfrau ist und dafür einen guten Grund hat, denn ihre Leibliche Mutter bekam sie mit 15 Jahren und gab sie an eine Adoptivfamilie. Denn sie fand das sie noch zu jung war um ein Kind großzuziehen. Valerie und ihre leibliche Mutter werden sich noch vor Ende des Buches wieder sehen und sich weinend in die Arme fallen, aber bis es so weit ist, macht Valerie eine Menge Wirbel in Sachen V is for Virgin. Sie hat sogar eine eigene Schmuckkollektion ins Leben gerufen mit Hilfe von Freunden wie ihrer Chefin aus dem Schmuckladen aus der Mall. Und wen ich ein wenig nervig finde ist Cara. Denn die verknallt sich reichlich in Shane! Und hätte es am liebsten wenn Valerie mit Kyle Hamilton zusammen kommen würde, auch wenn Valerie am liebsten mit dem ersten Mal bis zur Hochzeit warten möchte. Und ich finde auch Kyle ein wenig nervig und arrogant, denn er akzeptiert es nicht wirklich das Valerie mit ihrem Ersten Mal warten will.

Mein Fazit:

Wer wissen möchte was alles passiert liest das Buch am besten, aber macht euch darauf gefasst das es langatmig werden wird. Und wer auch noch wissen möchte ob Valerie und Kyle zusammen kommen werden, liest am besten auch noch A is for Abstinence! Aber bis ich das lesen tue, kann warten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.09.2021

Märchenhafter wunderschöner zweiter Teil!

Magic Tales (Band 2) - Wachgeküsst im Morgengrauen
0

Zum Cover/Stil:

Das Cover fand ich sehr schön und es passt sehr gut zum Titel und zum Inhalt, denn diesmal geht es um Mara Rothschild und Christoph Brand. Der Schreibstil war auch diesmal wieder sehr ...

Zum Cover/Stil:

Das Cover fand ich sehr schön und es passt sehr gut zum Titel und zum Inhalt, denn diesmal geht es um Mara Rothschild und Christoph Brand. Der Schreibstil war auch diesmal wieder sehr grandios von Stefanie Hasse, ihr Stil ist einfach einzigartig. Welche Charaktere ich nicht so sehr mochte waren Noah Atwood und Gloria Mesicinia. Aber sonst war alles sehr gut.

Zum Inhalt des Buches:

Zurück bei Magic Tales: Diesmal geht es um Mara Rothschild und Christoph Brand. Die sich zuerst nicht wirklich leiden konnten. Weil aber Christoph im ersten Band Mara bei der Walpurgisnacht mit seiner Magie gerettet hatte, ging es Mara leider immer schlechter aufgrund des Zwillingsfluchs, was Christoph ja nicht ahnen konnte. Genauso wenig wie Ela, als sie einen magischen Kräutertrank verabreicht hatte. Denn Mara konnte immer weniger sehen was ihr Sehvermögen betrifft, aber sobald Christoph in ihrer Nähe war ging es ihr besser als wären sie irgendwie verbunden.


Nachdem sie ihrer Mutter gesagt hatte was sie bei dem Unfall gesehen hatte, rückte sie mit der ganzen Wahrheit raus über Magie und Hexen. Und Tanja Rothschild zeigte ihr ihren Arm, denn sie trug einen mit Hämatit versetzten Armreif um die Magie zu dämpfen. Denn sie bekamen nun auch noch Besuch von Ela und Tristan, dem Zwillingsbruder von Mara, denn von Alex erfuhr sie davon und fragte ihre Mutter danach warum ihr das ebenfalls verheimlicht wurde! Sie war eine Weile enttäuscht, aber immer wenn sie nicht in Christoph´s Nähe war, liess ihre Sehkraft nach.

Eines Tages wollte sie Christoph fragen was es damit auf sich hat, nur konnte sie ihn nicht erreichen, weder auf dem Handy noch Zuhause. Und dann spürte sie ein Ziehen in der Bauchgegend und verließ sich darauf und konnte Christoph ausfindig machen. Das erinnerte Mara sehr an Dornröschen, nur das Dornröschen nach einem erlösenden Kuss nicht wegläuft aus dem Turm.

Wer wissen möchte wie es weiter geht und ob es ein Happy End gibt, liest am besten das Buch!

Mein Fazit:

Ich habe nicht lange für das Buch gebraucht, hatte am Montag angefangen und war Dienstagnacht vor 0 Uhr fertig! Ich empfehle es weiter für Märchenfans und Fans von Stefanie Hasse!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere