Cover-Bild Flame & Arrow, Band 1: Drachenprinz
(76)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ravensburger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 15.09.2021
  • ISBN: 9783473402069
Sandra Grauer

Flame & Arrow, Band 1: Drachenprinz

Vertraust du ihm, verlierst du dein Herz.
Vertraut er dir, verliert er sein Leben.
Doch nur zusammen habt ihr eine Chance.

Kailey ist neu am Trinity College in Dublin. Was keiner weiß: Sie hat ein Geheimnis. Denn sie ist eine Fae, eine Elfenkriegerin, die von ihrer Königin ausgesandt wurde, um das Vertrauen des Drachenprinzen Aiden zu gewinnen. Dadurch erhoffen sich die Fae einen Vorteil im drohenden Krieg zwischen Elfen und Drachen. Doch Kailey ahnt nicht, dass Aiden einen ganz ähnlichen Auftrag hat! Die beiden spielen ihr falsches Spiel mit Bravour – und entwickeln dabei wahre Gefühle füreinander …
Band 1 des magischen Urban-Romantasy-Zweiteilers!

*** Urban Romantasy vor der träumerischen Kulisse Irlands! Magisch. Atmosphärisch. Prickelnd. ***

»Allein die Tatsache, dass du eine Fae bist und ich ein Drache, gibt uns noch lange keinen Grund, uns gegenseitig fertigzumachen. Weißt du, nach dieser Nacht in der Temple Bar habe ich geglaubt, dass … dass …« Aiden brach ab. Regen tropfte von seinen dunklen Haaren, lief über sein Gesicht. Sein Shirt klebte nass an seiner Brust, sodass sich die Muskeln darunter deutlich abzeichneten. »Ach, egal. Ich bin selbst schuld. Fae haben meine Mutter getötet. Wie konnte ich nur auf die Idee kommen, du wärst anders?« Er wandte sich ab und schlug den Weg Richtung Wohnheim ein.
»Aiden, warte!«
Doch er drehte sich weder um noch blieb er stehen. Dieses Mal folgte ich ihm nicht.

Magische Urban Romantasy von Sandra Grauer bei Ravensburger:

Flame & Arrow, Band 1: Drachenprinz
Flame & Arrow, Band 2: Elfenkriegerin

Clans of London, Band 1: Hexentochter
Clans of London, Band 2: Schicksalsmagie

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.11.2021

Was für ein grandioses Buch

0

Als ich mit diesem Buch anfing, war mir nicht klar, dass es mich so fesseln wird, dass auch das Hörbuch im Auto mitmusste. Irgendwie war ich ab einem Moment von der Story so gefangen, dass ich Anfing sie ...

Als ich mit diesem Buch anfing, war mir nicht klar, dass es mich so fesseln wird, dass auch das Hörbuch im Auto mitmusste. Irgendwie war ich ab einem Moment von der Story so gefangen, dass ich Anfing sie zu suchten und überall mit hin zu nehmen. Da hat sich natürlich das Hörbuch mehr als gut angeboten.
Es findet ein stetiger Wechsel der Perspektiven statt. Zwischen der Elfenkriegerin Kailey, dem Drachenprinzen Aiden und dessen Schwester Sharni. Oftmals kann dies zu Verwirrungen kommen, aber nicht in diesem Fall. Mir hat es super gut gefallen, die Geschehnisse aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten zu können und trotzdem das Gefühl zu haben, nichts zu verpassen.
Der Schreibstil passte wunderbar dazu. Denn er ist gradlinig, unverschnörkelt, gerade aus, schön umschreibend und schnell lesbar. Man fliegt nur so durch die Seiten und kann übrigens auch, diesem Stil beim Hörbuch wunderbar folgen.
Das Buch lebt aber nicht nur von seinem Stil, sondern vielmehr von seinen Protagonisten.
Kailey, ist eine Fae und lebt ursprünglich in einer Parallelwelt, in der alles ein wenig anders abläuft als in der realen Menschenwelt. Aber sie findet sich schnell zurecht und brauch daher die Menschen nicht fürchten und auch nicht, dass sie entdeckt werden könnte. Sie ist eine stolze Fae und grandiose Kriegerin. Für ihr Volk tut sie alles. Sie wuchs bei ihrem Onkel auf und wurde seit klein auf, dazu ausgebildet gegen Drachen zu kämpfen und diese zu töten. Sie wirkt stets kühl, leicht arrogant und ist immer auf der Hut. Ihr eigener Vorteil steht im Vordergrund, was sie nicht sonderlich sympathisch macht. Sie glaubt das, was man ihr erzählt hat, dadurch kommt sie etwas leichtgläubig rüber, was im Verlauf des Buches abnimmt, da sie anfängt zu hinterfragen.
Aiden, ist der Drachenprinz. Sie dürfen ihre wahre Gestalt nur nachts zeigen, tagsüber ist es ihnen verboten, daher verbringen sie diese in Menschengestalt. Er ist ruhig, bedacht, denn er kann es sich nicht wirklich erlauben aufbrausend zu sein und Aufmerksamkeit zu erregen. Das macht ihn wunderbar sympathisch und zudem sieht er in seiner menschlichen Gestalt auch noch verdammt gut aus.
Sharni, Aidens Schwester hingegen ist das komplette Gegenteil. Sie ist temperamentvoll, schnell aufbrausend und oftmals geht sie verdammt schnell in die Luft, was nicht immer gut ist. Vielleicht wurde sie gerade deswegen mit einer äußerst wichtigen Aufgabe nach England geschickt um Beweise zu finden. Denn sie ist vor allem neugierig und gibt nicht so schnell auf. Ein Nein, wird von ihr lange nicht akzeptiert.
Wir begegnen im Verlauf des Buches noch weitern Protagonisten, die man aber am besten selber kennenlernen muss, denn sie fügen sich wunderbar ins Geschehen ein. So viel sei verraten, auch Magier spielen eine zentrale Rolle in diesem Buch.
Ich mochte das Setting. Auch wenn wir nur ein wenig über die Länder von Fae und Drachen erfahren, sind diese Informationen aber so gut ausgearbeitet und fließen selbstverständlich in die Story mit ein, dass es passt und der Geschichte zusätzliche Tiefe verleiht. Wir erfahren ein wenig über die Geschichte beider Kontrahenten, die aber nur verdeutlichen Soll, wieso diese Fehde besteht und was in der Vergangenheit passiert ist. Es dominiert nicht, sondern schleißt die Story rund ab.
Die Story selber hat mir extrem gut gefallen, denn es gibt diverse Turning Points, in denen es von jetzt auf gleich in eine völlig andere Richtung abdriftet und man nicht wirklich weiß, wohin die Reise geht. Windungen und Wendungen, die ich selber so nicht vorhergesehen habe… Dadurch hat es eine stetig unterschwellige Spannung, die sich bis zum Ende hin komplett aufbaut. Bis man als Leser denkt, okay…jetzt geht es weiter mit Band 2.
Und… dann kam das Ende! Ich kann nur sagen… tief durchatmen und abwarten! Aber, damit habe ich nicht gerechnet und Sandra Grauer hat mich eiskalt erwischt. Mehr sage, ich dazu nicht!

Wer nun Angst hat, dass die Liebesgeschichte und die zarten Gefühle zwischen Kailey und Aiden das Buch dominieren, liegt völlig falsch. Denn dies nimmt keine zentrale Rolle ein, sondern begleitet das Geschehen nur nebensächlich… was ich sehr gut finde!
Denn das Ende… wird alles verändern! Dich, mich… und womöglich die Welt!

Meine Bewertung: 5 Sterne
Sandra Grauer, hat ein Buch erschaffen, das mich völlig gefesselt hat. Wundersame Protagonisten, tolle Settings, eine rundum gut gelungene Story, die ab der ersten Seite Lust auf mehr macht und man einfach eintauchen will in diese fantastische Welt. Ich bin so positiv überrascht und kann nur sagen, lesen..lesen…lesen… oder hören! Versteht ihr nun, warum mich dieses Buch überall hinbegleitet hat?! Nein, dann lasst es euch schenken und freut euch darauf es unter dem Weihnachtsbaum auszupacken…. Es wird euch die Feiertage versüßen!

Veröffentlicht am 24.11.2021

Fae gegen Drache

0

Dieses wunderbare Buch habe ich bei einer Lovelybooks Leserunde gewonnen. Es ist das erste Buch was ich von der Autorin lese und es war echt gut. Die Geschichte wurde in unterschiedlichen Sichten erzählt ...

Dieses wunderbare Buch habe ich bei einer Lovelybooks Leserunde gewonnen. Es ist das erste Buch was ich von der Autorin lese und es war echt gut. Die Geschichte wurde in unterschiedlichen Sichten erzählt was, in dieser Situation sehr gut war, aber auch kurz etwas verwirrend. Am Anfang hat sich die Geschichte ganz schön gezogen und hat sich erst. als sich Protagonisten auf den Weg zum Trinity College gemacht haben, verbessert. Die Figuren waren alle toll detailliert, nur Kailey war mir etwas unsympathisch und gefühlskalt. Dafür mochte ich Aiden sehr gerne. Das Setting dieses Buches ist wundervoll. Irland von Norden bis Süden und vor allem Dublin. Das Buchcover ist ein Traum mit den ganzen farbigen Drachenschuppen. Der Schreibstil war sehr flüssig und angenehm.
Ich freue mich auf jeden Fall wahnsinnig auf Band 2, da dieser Teil mit einen fiesen Cliffhänger endete.
Eine klare Empfehlung für jeden Urban-Fantasy-Liebhaber (und natürlich auch für jeden Fae- und Drachenfan.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.11.2021

Fea & Dragon ♡

0

Drachenprinz

🍂Story:

Kailey ist eine Fea, mit einem besonderen Autrag. Sie soll am Trinity College in Dublin, den Prinz der Drachen ausspionieren. Keiner weiß das die Elfenkriegerin auf einer besonderen ...

Drachenprinz

🍂Story:

Kailey ist eine Fea, mit einem besonderen Autrag. Sie soll am Trinity College in Dublin, den Prinz der Drachen ausspionieren. Keiner weiß das die Elfenkriegerin auf einer besonderen Mission unterwegs ist. Um den fragilen Frieden und drohend Krieg zwischen Elfen und Drachen ab zuwenden, versucht sie dem Prinzen nahe zukommen.
Doch Prinz Aiden hat selbst einen ähnlichen Auftrag von seinem Vater erhalten. Sie kommen sich näher und Gefühle entstehen, die beide niemals auch nur erahnt hätten. Doch zwischen Pflichtgefühl und Liebe zu entscheiden ist für Aiden und Kailey nicht immer einfach.

🍂Meinung:

Nur das Buchcover allein hat mich schon i  seinen Bann gezogen, dann noch der Klappentext dazu und fertig ist eine magische Story, genau wie für mich gemacht.
Zwei verfeindete Gruppen und einer neutralen dazwischen. Jede Menge Intrigen und Geheimnisse und mitten drin lauter magische Wesen wie Feen, Drachen und Hexen.
Besser kann es nicht sein. Schreibstil und Story sind flüssig und ziehen einen in den Bann und lassen mich garnicht los um es weg zulegen.
Mit Kailey und Aiden wurde auch ein Paar geschaffen, die nicht nur körperlich sondern auch geistig völlig verschieden sind. Die eine pflichtbewusst, folgend und ambitioniert und der andere Familien orientiert, immer auf der Suche nach der passenden Lösung für alle und mitfühlend. Das sich beide dennoch zueinander hingezogen fühlen und ihre Sichtweise auf den jeweiligen anderen sich ändern, trotz unterschiedlicher Wesen und Vergangenheit.
Die verschiedenen Perspektiven der jeweiligen Rollen hören nicht mit den zwei Hauptprotagonisten auf. Emotionale und mitunter auch völlig normale Alltagssituationen machen es für so faszinierend.
Ich fand den Auftakt sehr gelungen und habe mir aber gleichzeitig gedacht, nur nicht zu schnell lesen sonst ist das Vergnügen ganz schnell vorbei. Das Ende lässt mich dennoch völlig ratlos zurück. Bis es weitergeht, dauert es zwar noch aber ich kann es kaum erwarten wie diese Geschichte weiter verlaufen wird.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.11.2021

Für jeden Drachen-Fan ein Muss!

0

In dem Roman "Flame & Arrow" geht es um zwei Königreiche, nämlich das der Fae und zum anderen das der Drachen. Zwischen Drachen und Fae droht ein Krieg auszubrechen. Der Drachenprinz Aiden wird aufgrund ...

In dem Roman "Flame & Arrow" geht es um zwei Königreiche, nämlich das der Fae und zum anderen das der Drachen. Zwischen Drachen und Fae droht ein Krieg auszubrechen. Der Drachenprinz Aiden wird aufgrund jüngster Ereignisse an das Trinity College in Dublin geschickt und Kailey, eine Fae, soll dort sein Vertrauen gewinnen. Jedoch hat Aiden ganz ähnliche Absichten.

Das Cover des Buches ist ein Traum! Mit den bunten Drachenschuppen und der Flamme in der Mitte wird das Buch zu einem richtigen Hingucker! Nachdem ich dieses Cover gesehen habe, konnte ich gar nicht anders, als das Buch zu lesen. Und ich habe es nicht bereut, denn der Roman ist wirklich wundervoll gewesen und hat mich absolut begeistert!

Der Schreibstil gefällt mir persönlich total gut und bin nur so über die Seiten geflogen. Das liegt vor allem an dieser wundervollen Atmosphäre des Buches. Der Roman spielt nämlich in Irland und dabei größtenteils in Dublin. Ich selbst bin schon dort gewesen und habe mich direkt in dieses Land verliebt! Die Autorin schafft es, diese atemberaubende Atmosphäre Irlands wiederzugeben und ich konnte mir beim Lesen bildlich vorstellen, wo die Protagonisten sich befinden und was sie tun. Es war quasi so, als wäre ich selbst dabei gewesen.

Die Handlung der Geschichte ist für mich einfach nur wundervoll. Ich liebe Bücher über Fae und ich liebe Bücher über Drachen und die Kombination von Beiden ist der Autorin einfach nur großartig gelungen! Im Laufe des Buches haben sich bei mir viele Fragen gebildet und ich habe wild spekuliert, was wohl passieren wird, aber im Endeffekt wurde ich trotzdem überrascht. Viele der Ereignisse habe ich einfach nicht kommen sehen und deshalb war es so spannend, das Buch zu lesen, weil sich immer wieder etwas Unerwartetes aufgedeckt hat. Das macht es wirklich schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Auch zum Ende hin gab es ein paar große Ereignisse und das Buch endet mit einem Cliffhänger, den ich immer noch kaum begreifen kann. Ich kann es gar nicht erwarten, den nächsten Teil zu lesen und zu erfahren, wie es weitergeht!

Bei den Charakteren bin ich ein bisschen zwiegespalten gewesen. Einerseits habe ich die meisten Charaktere direkt in mein Herz geschlossen, denn der Großteil unter ihnen sind wirklich starke und sympathische Persönlichkeiten und man kann gar nicht anders, als sie zu lieben. Auch, wenn die Protagonisten, vor allem zu Anfang, noch voller Vorurteile und Misstrauen sind, merkt man schnell, was für eine unglaubliche Charakterentwicklung sie durchmachen, was mir sehr gut gefallen hat. Allerdings hatte ich bei der Protagonistin Kailey vor allem zum Ende des Buches Schwierigkeiten, ihre Handlungen und Beweggründe nachzuvollziehen.



Fazit:

Trotz der Protagonistin, mit der ich mich nicht ganz anfreunden konnte, hat mir das Buch unglaublich gut gefallen! Vor allem die Atmosphäre und das Setting haben das Buch zu einem Wohlfühlbuch für mich gemacht und ich hatte wirklich Spaß daran, das Buch zu lesen und mich von den vielen unerwarteten Ereignissen überraschen zu lassen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.11.2021

Facettenreiches Blockbuster Erlebnis

0

Rezension „Flame & Arrow, Band 1: Drachenprinz (Flame & Arrow, 1)“ von Sandra Grauer



Meinung

Zweite Chancen hat jeder verdient! Nicht nur Menschen, denen du mal begegnet bist, sondern auch Autoren, ...

Rezension „Flame & Arrow, Band 1: Drachenprinz (Flame & Arrow, 1)“ von Sandra Grauer



Meinung

Zweite Chancen hat jeder verdient! Nicht nur Menschen, denen du mal begegnet bist, sondern auch Autoren, die dich mit ihrem ersten Werk nicht ganz einfangen konnten. So erging es mir nämlich mit „Clans of London“ von Sandra Grauer. Und obgleich diese Geschichte mich nicht zu hundert Prozent erreichte, wollte ich „Flame & Arrow“ unbedingt lesen.

Allein das Cover, die Tatsache, dass es um Fae und Drachen geht, machten mich unglaublich neugierig und ich war trotz leiser Skepsis Feuer und Flamme auf die Geschichte. Nur, weil es mit einem Buch mal nicht passte, so finde ich, dass man sich zumindest die neue Geschichte ansehen sollte. Und ich bin unendlich froh es getan zu haben, denn von Enttäuschung ist hier keine Spur. Im Gegenteil! Ich feiere „Flame & Arrow“!

Schon von Beginn an hatte die Autorin mich fest im Bann und legte eiserne Ketten um mich, die bis zum Ende nicht abrissen. Das Setting, ein College, mag für viele ein alter Hut sein und doch hatte ich das Gefühl, etwas neues, eigenes zu lesen und war fasziniert von den bildhaften Beschreibungen meiner Umgebung, in der ich wandelte, als sei ich live mit dabei. Es glich für mich keinem „altbekannten und typischen“, sondern es war, als befände sich hinter dessen Mauern eine tiefe Magie, ein Zauber, der mich zu sich zog.

Auch die Welt der Drachen und Fae wurde bildhaft und entzückend beschrieben, so dass ich mich in ihr verlieren konnte und meinen Blick nicht abwenden wollte. Ich versuchte unentwegt hinter die Geheimnisse der Charaktere und Beziehungen zu kommen, doch scheiterte ich vergeblich. Denn Sandra Grauer legt ihre Karten nicht offen und so traf ich Schlag auf Schlag auf unzählige Überraschungen, die mir allesamt den Atem raubten. Die Verbindungen waren so gekonnt verstrickt, dass ich niemals hinter diese Rätsel gekommen wäre.

Hut ab Sandra Grauer für diese verwobenen Stränge und Twists. „Flame & Arrow“ erzählt von Freundschaft, Liebe, aber auch anderen vielfältigen Themen, die allesamt beeindruckend in die Geschichte gewoben wurden. Wer hier eine klischeehafte und kitschige Romanze mit Teenagern erwartet, den muss ich enttäuschen. Hinter dieser Geschichte steckt so viel mehr, bedeutendes und gewichtiges, als eine 0815 Lovestory ohne Persönlichkeit. Jeder Moment den ich zwischen den Seiten verbrachte raste wie ein Güterzug auf mich zu und riss mich erbarmungslos mit sich.

Nervenkitzel, Adrenalin und Emotionen satt prasselten unaufhörlich auf mich hernieder. Dieser Sturm und diese Flut waren berauschend und ich konnte ihnen nicht entkommen. Sandra Grauer zeigt abwechslungsreiche Szenen und legt viel Gefühl in die Protagonisten, welche mich vom ersten Moment an im Griff hatten. Auch gab es diese „WTF, damit hätte ich nie gerechnet Schocker“, die der gesamten Story noch etwas explosives geben.

Zu den Protagonisten möchte ich nicht viel vorweg nehmen, denn man muss sie selbst kennen und vor allem lieben lernen. Ihre Ausarbeitung war authentisch und ehrlich und vor allem zeigte sich ihr Inneres oft anders, als zunächst angenommen. Auch hier kann ich meine Lobeshymne nur fortsetzen, denn „Flame & Arrow“ bietet auf allen Ebenen unzählige Facetten.



Fazit

Flame & Arrow“ von Sandra Grauer hat mich vollkommen überrascht und sprachlos gemacht. In dieser phantastischen Geschichte geht es Schlag auf Schlag zu und sowohl die Emotionen, als auch die Spannung konnten mich vollends begeistern und faszinieren. Sandra Grauer zeigt Abwechslung und Facettenreichtum, nicht nur im Setting, sondern auch den Protagonisten. Vor allem aber wartet sie mit Überraschungen auf, die mich überrollten. Für mich ist es eine klare Blockbuster Empfehlung und ein Must Read Par excellence.



❄️❄️❄️❄️❄️ 5/5 Eiskristalle

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere