Platzhalter für Profilbild

Rinna

Lesejury-Mitglied
offline

Rinna ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Rinna über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.02.2020

Ein solider Roman mit Hauptfiguren die bereits mitten im Leben stehen

Fliedernächte
0

Fliedernächte ist ein Roman von Nora Roberts und ist 2013 im blanvalet Verlag erschienen. Das Taschenbuch mit seinen 400 Seiten ist der letzte Teil der Buchreihe von Nora Roberts.
Die Handlung spielt in ...

Fliedernächte ist ein Roman von Nora Roberts und ist 2013 im blanvalet Verlag erschienen. Das Taschenbuch mit seinen 400 Seiten ist der letzte Teil der Buchreihe von Nora Roberts.
Die Handlung spielt in der kleinen Stadt Boonsboro welche eine geschichtsträchtige Stadt am Fuße der blue ridge Mountains ist. Mit ihren besten Freundinnen Clare und Avery die ebenfalls in Boonsboro leben fängt sie an sich wieder ein neues Leben nach einer schmutzigenTrennung aufzubauen. Auch in ihrer neuen Heimat arbeitet sie als Geschäftsführerin eines kleinen Familie nhotels. Die Besonderheit dieses Hotels liegt in der Ausstattung. Die Zimmer des Hotels sind berühmten Liebespaaren gewidmet und demnach ausgestattet. Außerdem munkelt man, dass ein Hausgeist nahmes Lizzy sein untreiben führt. Es passieren immer wieder unerklärliche Dinge in diesem Hotel. In dieser Stadt leben auch die drei gutaussehenden Montgomery Brüder zwei der Brüder sind mit Clare und Avery verheiratet. Zusammen hat die Familie Montgomery ein paar Geschäfte wie z.B eine Bäckerei oder Restaurant eröffnet und sind gerade dabei ein Fitnessstudio umzubauen. Ryder der älteste von den Brüdern wirkt ungesellig und launischen auf Hope. Aber irgendwas zieht Hope an diesem Mann an. Auch Ryder hegt tief im Inneren eine Anziehung an der klugen Hope. Beide lassen sich das aber nicht anmerken und dabei kommt es immer Mal wieder zu näckereien und Streitereien. Lizzy der Hausgeist ist dafür bekannt zusammen zu führen was zusammen gehört. So gibt sie Hope und Ryder auch einen anstups. Was im laufe der Handlung bewusst wird, ist das Lizzy der Familie Montgomery und Hope sehr nahe steht. Alle machen sich auf die Suche nach dem Ursprung der Familie und finden dabei unglaubliches raus.
Das Werk ist einfach und schnell zu lesen. Handlungsstränge und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar. Man merkt wenn man in dem Buch liest das man ganz schnell in der Geschichte vertieft ist und man es nicht mehr aus der Hand legen möchte. Auch hat das Buch potenzial über gewisse Themen wie Freundschaft, Liebe und Familienherkunft näher nachzudenken. Mir hat es selber lust gemacht mehr über meine Herkunft zu recherchieren. Einzig das hin und wieder Handlungen die schonmal passiert sind werden doppelt erzählt. Zum Beispiel: Hope hat mit Ryder gesprochen und das Gespräch wurde ausführlich erzählt einige Seiten später hat sie genau in den gleichen Worten das Gespräch ihren Freundinnen erzählt. Rund um ein solider Roman mit Hauptfiguren die bereits mitten im Leben stehen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere