Profilbild von Rose27

Rose27

Lesejury Star
offline

Rose27 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Rose27 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.09.2021

Wild Irish

Wild Irish - Cillian
0

Inhalt: „Wild Irish - Cilian“ von C. M. Seabrook ist am 01.07.2021 bei LYX im digitalen Programm erschienen. Es ist der erste Band der „Wild Irish“-Trilogie.
Delaneys Leben läuft gerade nicht gut. Nicht ...

Inhalt: „Wild Irish - Cilian“ von C. M. Seabrook ist am 01.07.2021 bei LYX im digitalen Programm erschienen. Es ist der erste Band der „Wild Irish“-Trilogie.
Delaneys Leben läuft gerade nicht gut. Nicht nur, dass ihre Schwester nach jahrelanger Krankheit gestorben ist, auch ihren Verlobten hat sie mit einer anderen im Bett erwischt. Kurzerhand bucht sie sich einen Flug nach Irland. Ihre Schwester hat dieses Land geliebt und hatte eine To do Liste. Irland ist einer von vielen Punkten. Sie hat sich selbst vorgenommen, dass sie die Liste ihrer Schwester abarbeiten wird. Auch in Irland wird sie vom Unglück verfolgt. Kaum gelandet wird sie auch schon in einen Autounfall verwickelt. Das Auto ist ein Totalschaden. Der attraktive Cilian lädt sie dazu ein bei sich im Cottage unterzukommen. Sie ahnt nicht, dass er der Frontsänger, der aufstrebenden Band Wild Irish ist und die Band kurz davor ist sich zu trennen, da es zwischen Cilian und seinen Bruder gekracht hat. Es herrscht eine Anziehung zwischen Delaney und Cilian, aber ist er der Richtige um nicht nur die Irland Liste abzuarbeiten sondern auch, um einen Fremden zu küssen oder mit ihm glücklich zu werden?

Meinung: Das Cover entspricht nicht so meinen Geschmack. Der Mann darauf hat wenigstens ein bisschen eine Rockstarausstrahlung. Übersetzt wurde die Geschichte von Stephanie Pannen. Die Geschichte wird sowohl aus Delaneys, als auch Cilians Sicht erzählt. Das war mein erstes Buch von C.M. Seabrook. Leider konnte sie mich mit dieser Geschichte nicht richtig überzeugen. Der Protagonist ist ein Rockstar, aber davon ist in dieser Geschichte nicht viel zu spüren und zu sehen. Die ersten circa 30% habe ich gebraucht, um mit den Charakteren und Geschichte warm zu werden. Der Schreibstil ist okay. Trotzdem hat sich die erste Zeit, die Geschichte gezogen. Es hat sich deutlich mehr als nur 150 Seiten angefühlt. Vielleicht liegt das auch an einigen Klischees, die in diese Geschichte miteingebaut worden sind. Die Charaktere bleiben ziemlich unscheinbar. Man erfährt nicht viel von den beiden. Mir haben ihre eigenen Persönlichkeiten gefehlt. In der Mitte war es mir zu körperlich und das Ende fand ich ein bisschen zu unrealistisch und es kam mir zu schnell.


Fazit: Diese Geschichte konnte mich nicht von sich überzeugen. Wer etwas Drama, Sex und Kurzgeschichten mag, kann hier vielleicht Glücklich werden. Vielleicht werde ich Band zwei „Wild Irish – Owen“ nochmal eine Chance geben. Das Buch hat immerhin 190 Seiten und erscheint schon am 01.10.2021 bei LYX.digital.

Veröffentlicht am 02.09.2021

Ein kleiner Ausflug in die Stage-Dive-Welt

Rockstars haben auch Gefühle
0

Inhalt:„Rockstars haben auch Gefühle“ ist eine Novella aus der „Stage Dive“-Reihe. Die neue Rockstar-Romance von Kylie Scott ist am 01.08.2021 bei LYX erschienen. Dieses Buch ist nur als eBook erhältlich. ...

Inhalt:„Rockstars haben auch Gefühle“ ist eine Novella aus der „Stage Dive“-Reihe. Die neue Rockstar-Romance von Kylie Scott ist am 01.08.2021 bei LYX erschienen. Dieses Buch ist nur als eBook erhältlich. Die Geschichte kann unabhängig von der restlichen Reihe gelesen werden.
Adam Dillon ist der neue Star am Rock `n‘ Roll Himmel. Während seine Karriere immer mehr Fahrt aufnimmt, stellt er fest, dass Erfolg nicht alles ist. Vor seinem Durchbruch war er mit Jill zusammen. Zwar hat sie ihm den Laufpass gegeben und er will ihr beweisen, dass es ein Fehler war ihn zu verlassen, aber gleichzeitig wird ihm bewusst, dass er nicht wirklich ein Vorzeigefreund war und er einige Fehler gemacht hat. Er möchte ihr beweisen, dass er sich geändert hat und hofft auf eine zweite Chance..


Meinung: Das Cover wirkt für mich ein bisschen retro. Diese Farbe sieht man nicht überall. Ich bin kein großer Fan von Personen auf dem Cover, aber es passt zum Aussehen der anderen Reihencover. Der erste Band der Stage-Dive-Reihe ist 2014 bei Lyx erschienen. Ich finde es gut, dass über so lange Zeit die Covers und die Titel vom Stil her gleich geblieben sind. Auf den ersten Blich war mir klar, dass „Rockstars haben auch Gefühle“ zu der Stage-Dive-Reihe gehört. Ich mag Kylie Scotts Bücher und den Schreibstil, aber muss sagen, dass mir ihre Rockstarbücher am besten gefallen. Ihr lockerer Schreibstil mit dem Humor passt einfach perfekt da rein. Umso mehr habe ich mich auf diese Geschichte gefreut. Ehrlich gesagt war ich ein bisschen enttäuscht, als ich gesehen habe, dass die Geschichte nur knapp 100 Seiten hat. Eigentlich mag ich keine kurzen Geschichten. Dieses Buch wollte ich trotzdem lesen. Auch hier konnte die Autorin wieder mit ihrem Schreibstil überzeugen. Ich musste einige Male grinsen. Wie bei den meisten Kurzgeschichten darf man auch hier keine besondere Tiefe erwarten. Der Anfang hat mir am besten gefallen. Danach wurde es schon oberflächiger. Die Charaktere fand ich sympathisch und die Chemie hat auch gestimmt. Jeder, der die Reihe kennt, darf sich über ein kurzes Wiedersehen mit den anderen Rockstars freuen.



Fazit: Ein nettes Wiedersehen mit der Rockstarclique. Das ist für alle Kylie Scott Fans ein schöner Bonus. Jeder der gerne Bücher mit 100 Seiten und Rockstars mag, wird es auch mögen.

Veröffentlicht am 18.08.2021

Eine besondere Zustellung für den CEO

Most Wanted Boss
0

Inhalt: „Most Wanted Boss“ von Annika Martin ist am 01.07.2021 bei LYX erschienen. Es ist der fünfte Band der „Most Wanted“-Reihe. Man kann die Bücher unabhängig voneinander lesen.
Noelle ist eine einfache ...

Inhalt: „Most Wanted Boss“ von Annika Martin ist am 01.07.2021 bei LYX erschienen. Es ist der fünfte Band der „Most Wanted“-Reihe. Man kann die Bücher unabhängig voneinander lesen.
Noelle ist eine einfache Briefträgerin. Als der einflussreiche CEO Malcolm Blackberg ihr Wohnhaus abreißen will, versprichst sie ihren Nachbarn, dass sie sich darum kümmern wird, dass das Haus stehen bleiben wird. Durch einen Zufall wird sie für den neuen Coach für Aggressionsbewältigung gehalten. Sie nutzt die Chance aus, um so unauffällig an Malcolm ran zu kommen und ihn dazu zu bewegen, dass das Haus stehen bleiben kann. Sie ahnt nicht, dass sie damit auch ihr Herz aufs Spiel setzt..

Meinung: Das Cover ist okay. Es ist nichts Besonderes und ich mag keine Menschen auf Covern. Zumindest passt es zur Geschichte, da er schon die Ausstrahlung von einem erfolgreichen CEO hat. Übersetzt wurde die Geschichte von Michaela Link. Der Schreibstil war okay. Mein Hauptproblem war, dass ich nicht richtig in die Story rein gekommen bin. Der Schreibstil ließ sich zwar flüssig lesen, aber für mich hat sich die Geschichte etwas gezogen. Ich habe keine Bindung zu den beiden Protagonisten aufbauen können. Die Geschichte wird sowohl aus Noelles als auch Malcolms Sicht erzählt. Ich denke, dass hat der Geschichte gut getan, da man so mehr von Malcolm mitbekommen hat. Seine Entwicklung war sehr gut wahrnehmbar. Die von Noelle eher weniger. Während er sich nach und nach öffnet und nicht mehr wie ein gefühlskalter Arsch rüber kommt, bleibt Noelle ziemlich blass. Zwar ist es bemerkenswert wie sehr sie sich für ihr Haus einsetzen möchte, aber ab und zu fehlt ihr das nötige Rückgrat und Selbstvertrauen. Sie wirkt die ganze Zeit über wie eine kleine graue Maus. Die Chemie zwischen den beiden hat in meinen Augen nicht wirklich gestimmt. Zumindest gab es während der Geschichte ein paar Momente zum Schmunzeln. Das war mein erstes Buch der Autorin. Wer die Reihe schon kennt, der darf sich auf ein Wiedersehen mit alten Bekannten machen.

Fazit: Mich konnte dieser Band nicht überzeugen. Für mich persönlich fehlte die richtige Chemie. Sowohl zwischen den Protagonisten als auch zwischen der Geschichte und mir. Vielleicht werde ich es später nochmal mit einem anderen Buch der Autorin versuchen. Ich bin mir sicher, dass Fans von Annika Martin auf ihre Kosten kommen werden.

Veröffentlicht am 17.08.2021

Erfolgreicher Nerd verliebt sich in seine Teammanagerin

The Brooklyn Years - Wovon wir träumen
0

Inhalt: „The Brooklyn Years – Wovon wir träumen“ von Sarina Bowen ist am 25.06.2021 bei LYX erschienen. Es ist der vierte Band der Sports-Romance-Reihe rund um die Teammitglieder der Brooklyn Bruisers. ...

Inhalt: „The Brooklyn Years – Wovon wir träumen“ von Sarina Bowen ist am 25.06.2021 bei LYX erschienen. Es ist der vierte Band der Sports-Romance-Reihe rund um die Teammitglieder der Brooklyn Bruisers.
Nate Kattenberger gehört zu den erfolgreichsten Junggesellen. Er hat vor einigen Jahren eine eigene Firma gegründet und mit ihr die Technik revolutioniert. Zudem besitzt er sogar ein eigenes NHL-Team. Doch eine Sache kann er sich nicht kaufen und das ist die Liebe. Seit Jahren schwärmt er schon für die Managerin des Teams Rebecca Rowley. Doch sie ist Tabu für ihn.

Meinung: Auch dieses Cover mag ich sehr gerne. Es unterschiedet sich nur farblich von den der anderen Teilen der Reihe. Ich finde es trotzdem passend, da es wie eine buntbeleuchtete Eisfläche aussieht und somit perfekt zu dieser Eishockeyreihe passt. Ich lese Sarina Bowens Bücher schon seitdem „Him“ von ihr zusammen geschrieben mit Elle Kennedy bei LYX erschienen ist. Ich finde ihren Schreibstil immer sehr angenehm und die Geschichten haben immer einen Wohlfühlfaktor, da es nie viel Drama gibt und sie eine ruhige Ausstrahlung haben ohne das es langweilig wird. Zugegebenermaßen habe ich aus dieser Reihe bisher nur Band eins gelesen, aber die anderen Bücher liegen auch auf meinem Sub. Diese Geschichte hat mich besonders gereizt, weswegen ich das Buch unbedingt jetzt lesen musste, als ich krank war. Die beiden Protagonisten kamen nämlich schon in Band eins vor. Vor allem Nate habe ich dort schon geliebt. Er ist einfach ein verrückter, aber süßer Nerd. Seine verpeilte Art machen ihn echt liebenswert. Er ist ein besonderer Charakter und beweist, dass Nerds und GoodBoys toll sein können. Er ist trotzdem selbstbewusst, weiß was er will und hat eine tolle Ausstrahlung. Mir hat es sehr gut gefallen, dass er zwar ein Nerd ist, aber nicht als schüchterner Typ dargestellt wird, der mit der Zeit plötzlich attraktiv wird und von der Frau verändert wird. Solche Geschichten mit GoodGuys gibt es schon oft genug und sind für mich meistens uninteressant. Nate bleibt sich der ganzen Geschichte über treu. Er hat einfach ein gutes Herz und von Anfang an mein Herz erobert. Daran hat sich auch im Laufe der Geschichte nicht wirklich etwas verändert. Rebecca und er geben ein tolles Paar ab. Rebecca fand ich auch schon in Band eins nett. Hier bekommt man noch mehr von ihr mit. Ich finde es bewundernswert was für eine Kämpferin sie ist. Ihre Anfangssituation war nicht leicht, aber sie hat weiter gekämpft. Sie weiß was sie will und ist eine starke Persönlichkeit. Sie ist nicht das BadGirl, das vom Nerd gezähmt werden muss, sondern eine starke Frau, die auch mit ein paar Problemen und Selbstzweifeln zu kämpfen hat, aber ihren Humor und Stärke dabei nicht vergisst. Ich finde es toll, dass sich diese Reihe nicht nur um die Eishockeyspieler selbst dreht, sondern dass das Team hinter dem Team im Fokus steht. Natürlich kommt der Eishockey trotzdem nicht zu kurz. Ich habe mir sagen lassen, dass diese Geschichte zeitgleich mit dem dritten Band spielt. Ob die Reihenfolge dafür am besten eingehalten werden sollte, kann ich nicht sagen. Ich weiß nur, dass man diesen Teil unabhängig von den anderen Büchern lesen kann. Es ist eigentlich kein Vorwissen nötig. Natürlich haben die Charaktere aus den vorherigen Bänden auch ihre Auftritte, aber ich hatte nicht das Gefühl als würde dort etwas gespoilert werden. Zumindest der erste Band wird überhaupt nicht gespoilert. Es sei denn, man empfindet es als Spoiler, wenn genannt wird, dass sie ein Pärchen sind, aber ich denke, dass meistens klar ist, dass die Geschichten der Autorin Happy Ends haben. Es war schön die Bekannten Gesichter wiederzusehen.


Fazit: Eine typischer Sarina Bowen Liebesgeschichte! Wie immer perfekt zum Wohlfühlen und ohne großes unnötiges Drama. Jeder, der gerne ihre Geschichten liest, wird auch diese mögen. Die anderen Bände der Reihe werde ich auf jeden Fall lesen. Band 5 „The Brooklyn Years – Wenn wir es wagen“ erscheint am 25.03.2022 bei LYX und wird sich um das Liebesleben von Rebeccas neue Praktikantin Heidi, die gleichzeitig auch die Tochter vom Liga-Präsidenten ist, und Bruisers-Spieler Castro drehen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.08.2021

Er verbirgt sein Gesicht vor der Welt. Doch vor ihr kann er sich nicht verstecken...

What if we Trust
0

Inhalt: Mit „What if we trust“ von Sarah Sprinz ist der dritte Teil der „University of British Columbia“-Reihe erschienen. Veröffentlicht wurde der Abschlussband am 25.06.2021 bei LYX.
Für den erfolgreichen ...

Inhalt: Mit „What if we trust“ von Sarah Sprinz ist der dritte Teil der „University of British Columbia“-Reihe erschienen. Veröffentlicht wurde der Abschlussband am 25.06.2021 bei LYX.
Für den erfolgreichen Sänger PLY schwärmt Hope schon seit ihrer Teeniezeit. Sie hat sogar eine ziemlich beliebte Fanfiction über den panthermaskentragenden Star geschrieben. Keiner ihrer Unifreunde ahnt davon etwas. Insbesondere nicht der Freund ihrer Mitbewohnerin. Immerhin ist er damals mit PLY zur Schule gegangen und heute noch befreundet. So kommt es auch, dass sie auf seiner Geburtstagsfeier in die ihr vertrauten Augen von PLY schaut. Allerdings ist er an diesem Abend normal als Scott Plymouth dort, da er seit einem Jahr keine Auftritte mehr als PLY hatte. Zu allem Überfluss laufen sie sich nun gezwungenermaßen öfters über den Weg und Scott ist alles andere als begeistert nun mit einem Fan zusammenarbeiten zu müssen. Ausgerechnet zu dieser Zeit bekommt Hope das unglaubliche Angebot, dass ihre Fanfiction als richtiges Buch bei einem Verlag erscheinen kann. Sie ahnt nicht wie sehr ihre Geschichte Scotts wahrem Leben ähnelt und dass sie kurz davor ist sein dunkles Geheimnis aufzudecken..

Meinung: Ich mag dieses Cover total gerne. Es passt perfekt zu den Covern der ersten beiden Bände und sieht auch noch dezent, aber schön aus. Auch bei dem Abschlussband der Trilogie mag ich den Schreibstil von Sarah Sprinz sehr. Diese Idee zum Buch finde ich sehr interessant. Ich habe als Teenie extrem viele Fanfictions gelesen. Auch heute noch mag ich gerne solche Geschichten in denen die Protagonisten berühmt sind. Ich glaube deswegen war ich auch von Anfang an ein Fan von dieser Idee. Zudem fand ich Hope schon in den ersten beiden Bänden interessant und sympathisch. Die Umsetzung von der Idee finde ich hier auf jeden Fall gelungen. Es gibt sogar Kapitel, die aus ein Kapitel aus der Fanfiction erzählen. Zugegebenermaßen hat mich das am Anfang ein bisschen irritiert, da die Fanfiction manchmal sehr der Realität ähnelt und mir dadurch der Switch ab und zu nicht so einfach fiel. Die Charaktere haben mir gut gefallen. Hope war mir ja schon von den beiden anderen Geschichten bekannt und sympathisch. Ich muss gestehen, dass ich mir sie ein bisschen anders vorgestellt hatte. Bisher kam sie mir eher als ein pflanzenverrücktes Landei vor und ich dachte irgendwie, dass ihre Familie sie mehr brauchen würde. In ihrem eigenen Buch kommt sie bodenständiger und „normaler“ rüber. Oft ist es so, dass ein Fangirl als übertrieben dargestellt wird, weswegen es mir gut gefallen hat, dass sie nicht besessen oder so von ihm war. Insgesamt hat es mir gefallen wie sich das Ganze zwischen den beiden entwickelt hat. Ab und zu war es fast schon zu langsam, weswegen es für mich ein paar kleine Längen gab. PSY alias Scott mochte ich auch. Am Anfang fällt es ein bisschen schwerer ihn sympathisch zu finden, aber ich denke, dass die Gründe dafür offensichtlich sind. Als Paar fand ich die beiden auch ganz gut. Auch in diesem Buch wird wieder ein wichtiges Thema angesprochen. Die Triggerwarnung gibt es nicht ohne Grund. Während in den anderen Büchern die Clique rund um die WG beim Thema Freundschaft im Vordergrund stand, zeigt dieses Buch nochmal einen anderen Freundeskreis und geht mit dem Thema insgesamt auch anders um. Mir hat der Umgang sehr gut gefallen, da ich auch schon so Erfahrungen machen musste. Gerade deswegen fand ich das Ende vom Buch auch wirklich gelungen. Trotzdem müssen wir natürlich nicht komplett auf Laurie, Sam, Amber und Emmett verzichten.

Fazit: Für mich persönlich war das zweite Buch das Beste, aber auch das hier hat mir gut gefallen. Es war ein würdiger Abschluss dieser tollen Buchreihe. Die Autorin hat es geschafft in jedem Buch ihrer Reihe unterschiedliche und sehr wichtige Themen anzusprechen. Dieses Buch ist für jeden Menschen, der gerne emotionale und tiefgründige Geschichten liest und für alle die ein Fangirl sind und Stargeschichten lieben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere