Profilbild von Rose27

Rose27

Lesejury Profi
offline

Rose27 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Rose27 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.08.2020

Idyllisches Gefühl

Lynnwood Falls – Sommer der Liebe
0

Inhalt: „Lynnwood Falls - Sommer der Liebe“ ist der erste Band einer neuen Reihe von der Autorin Helen Paris. Das ebook ist am 29.06.2020 be-ebooks by Bastei Lübbe erschienen. Das Taschenbuch dazu gibt ...

Inhalt: „Lynnwood Falls - Sommer der Liebe“ ist der erste Band einer neuen Reihe von der Autorin Helen Paris. Das ebook ist am 29.06.2020 be-ebooks by Bastei Lübbe erschienen. Das Taschenbuch dazu gibt es ab dem 26.02.2021.
In der Geschichte begleiten wir die erfolgreiche Tierärztin Hope aus New York zurück aufs Land zu ihren Eltern. Ihr Vater liegt dank eines Unfalls im Krankenhaus. Als sie ihn besucht beschließt sie so lange bis ihr Vater wieder arbeiten kann, in der Tierarztpraxis ihrer Eltern zu arbeiten. Ihrem festen Freund und Kollegen gefällt die Idee gar nicht. Obwohl die Kleinstadt Lynnwood Falls ganz anders als New York ist, fühlt sie sich zuhause direkt wieder wohl. Wäre da nur nicht Ryan, ihr Exfreund und bester Freund aus der Kindheit. Sie haben sich damals im Streit getrennt und jahrelang nicht gesehen. Nun müssen sie zusammen in der Tierarztpraxis arbeiten.


Meinung: Das Cover gefällt mir gut. Es passt zu dem Landleben und zu einer Romanze. Besonders die Schrift und das Trennungsymbol zwischen den Titeln gefällt mir gut. Der Schreibstil ist auch genießbar. Das Setting ist wunderschön. Lynnwood Falls wird toll beschrieben. Man fühlt sich sofort wohl auf dem Land und willkommen in der Kleinstadt.
Mit Hope habe ich so meine Probleme. Ihr Herz ist auf jeden Fall am rechten Fleck, aber die meiste Zeit und besonders am Anfang, kommt sie ziemlich überheblich rüber. Es mag sein, dass New York und ihr Freund sie verändert haben, aber trotzdem sollte sie es doch besser wissen. Immerhin ist sie in Lynnwood aufgewachsen und ihre Eltern haben die Tierarztpraxis auch schon einige Jahrzehnte. Ich konnte über ihre Art nur den Kopf schütteln und fand sie deswegen auch eher nervig. Ich konnte auch nicht verstehen, warum sie die ganze Zeit als die perfekte Tierärztin dargestellt worden ist, obwohl sie selbst nur noch Haustiere von reichen Leuten behandelt. Ryan hingegen kennt sich mit den Tieren in Lynnwood Falls besser aus, aber hat ihr meistens bei größeren Fällen nur assistiert. Ryan hingegen fand ich wirklich nett. Zwar war er ab und zu etwas reserviert, aber sein Verhalten war verständlich und nachvollziehbar. Wer good boys mag, ist bei Ryan defintiv richtig aufgehoben. Er gibt jede, egal ob Menschen oder Tieren ein Zuhause. Die Nebencharaktere fand ich interessant und sympathisch. Besonders die Patentante von den beiden fand ich toll. Auch der Freundeskreis ist toll.


Fazit: Ich konnte mit der Hauptprotagonistin leider nicht so viel anfangen. Auch die Vorurteil, die die beiden sich an den Kopf geschmissen haben, war nicht so meins. Das Buch überzeugt mit seinem Setting. Alles in allem ist mir in dem Buch zu wenig passiert. Dafür habe ich mich in den Hund von Reihen Verliebt!
Für Fans von der Redwood-Reihe von Kelly Moran und der Greenwmountain-Reihe von Marie Force.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.08.2020

Schwierig...

V is for Virgin
0

Inhalt: „V is for Virgin“ von Kelly Oram ist am 29.05.2020 bei one von Bastei Lübbe erschienen. Es ist der erste Band der Kellywood-Diologie.
Innerhalb weniger Stunden wird Valerie Jensen online berühmt ...

Inhalt: „V is for Virgin“ von Kelly Oram ist am 29.05.2020 bei one von Bastei Lübbe erschienen. Es ist der erste Band der Kellywood-Diologie.
Innerhalb weniger Stunden wird Valerie Jensen online berühmt und zwar als Virgin Val. Ihr Freund hatte am Abend zuvor mit ihr Schluss gemacht, weil sie nicht bereit gewesen ist mit ihm zu schlafen. Sie möchte bis zur Ehe warten und hat das in der Schule auch lautstark kundgetan. Neben den Trubel um ihre Einstellung zum Thema Sex muss sie auch noch ein Schulfest planen. Auf der Suche nach einer Band trifft sie auf die Band Tralse. Die Bandmitglieder waren früher auf ihrer Schule und haben sie nach ihrem ersten Hit verlassen. Der Rockstar und Leadsänger Kyle Hamilton bekommt Wind von der Virgin Val Sache und nimmt sich vor sie zu verführen.


Meinung: Das Cover gefällt mir gut. Die Farben springen einen ins Auge und die Position des Titels ist perfekt gewählt. Der Schreibstil konnte mich auch wieder überzeugen. Übersetzt wurde die Geschichte von Stephanie Pannen.
Diese Geschichte hat mich lange beschäftigt und ich bin mir auch jetzt noch nicht so sicher was ich von dem Ganzen halten soll. Die Cinder & Ella Reihe der Autorin habe ich geliebt und auch dieses Thema hier ist interessant und auch wichtig. Jeder sollte selbst entscheiden können und dürfen wann er Sex haben möchte ohne als prüde oder sexsüchtig zu gelten. Gerade in der heutigen Zeit ist es ein wichtiges Thema. Genau diese beiden extremen Unterschiede wurden im Buch meistens thematisiert. Val wird die meiste Zeit für prüde gehalten und andersrum findet es Val ganz schrecklich, wenn andere vor der Ehe Sex haben. Wenn es um junge Teenies geht kann ich es ja verstehen. Heutzutage ist es aber normal nicht bis zur Ehe zu warten. Mich haben diese ständigen Verurteilungen auf allen Seiten ziemlich gestört. Leider dreht sich der Großteil der Geschichte darum. Val greift sogar ihre beste Freundin an, weil die Sex hatte. Diese wiederrum hat sich nicht getraut ihrer besten Freundin davon zu erzählen. Insgesamt fand ich die Freundschaft der beiden ziemlich toxisch. Val wollte ihr immer alles recht machen und wenn irgendwas nicht so lief haben die sich angezickt und teilweise auch nicht mehr miteinander geredet. So sieht für mich keine wahre Freundschaft aus und so verhalten sich erst recht keine beste Freundinnen. Auch zwischen Val und Kyle hat die Chemie in meinen Augen null gestimmt. Er wollte sie, weil sie Jungfrau ist und das wars auch schon. Die Streitereien und Neckereien zwischen den beiden fand ich teilweise noch recht witzig und erfrischend. Kyle ist für mich die ganze Zeit eher ein oberflächlicher Typ geblieben. Um seine Musik oder Karriere ging es auch kaum. Er hätte also genauso gut auch irgendein Kerl sein können. Valerie erscheint mit ihrer entschlossenen Einstellung stärker und selbstsicherer als er. Auch der Grund, warum sie Jungfrau bis zur Ehe bleiben möchte, ist verständlich erklärt. Allerdings finde ich, dass sie sich aus den selben Gründen eher gegen Alkohol- und/oder Drogenkonsum oder mehr Verhütung hätte einsetzen können. Ich glaube, dass das weniger problematische Themen sind und es einfacher in dieser Geschichte umsetzbar gewesen wäre. Natürlich ist das Thema Sex wichtig, aber ich glaube, jeder hat da seine eigene Einstellung und Vorstellung von. In diesem Buch werden mir persönlich zu viele verurteilt und man hat das Gefühl, dass man es niemanden recht machen kann. Ich finde, dass man die Themen Verhütung und Aufklärung mehr hätte einbauen müssen.


Fazit: Ein Buch, das mich lange zum nachdenken gebracht hat und bei dem ich hin- und hergerissen bin. Ich mag die Stärke und den Einsatz von Val. Andererseits finde ich, dass dort ziemlich viele Verurteilungen stattfinden. Das Buch war ganz anders als ich erwartet hatte und hat mich enttäuscht. Das Ende war ziemlich plötzlich und auch vorhersehbar und klischeehaft.
Trotzdem interessiert mich, wie es in Band 2, der am 28.07.2020 bei one erscheint, weitergeht. Teil ist aus Kyles Sicht geschrieben und ich bin gespannt seine Sichtweise zu erfahren und wie die beiden erwachsen geworden sind.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.08.2020

Modernes Romeo und Julia, nur besser

Richer than Sin
0

Inhalt: „Richer than sin“ ist der Reihenauftakt der gleichnamigen Triologie und stammt aus Meghan March´s Feder. Die Geschichte ist am 29.06.2020 bei LYX erschienen.
Jeder weiß, dass ein Riscoff und eine ...

Inhalt: „Richer than sin“ ist der Reihenauftakt der gleichnamigen Triologie und stammt aus Meghan March´s Feder. Die Geschichte ist am 29.06.2020 bei LYX erschienen.
Jeder weiß, dass ein Riscoff und eine Gable nicht zusammen sein dürfen! Die beiden Familien sind seid Jahrzehnten verfeindet.
Als der junge Lincoln Riscoff von der Familie nach Hause nach Gable gerufen wird, folgt er der Anweisung. An seinem ersten Abend lernt er Whitney Gable kennen. Die Anziehung stimmt sofort und so landen sie zusammen im Bett. Am nächsten Tag erfahren sie, wie sie mit Nachnamen heißen. Es ist ein Kampf zwischen Gefühlen und Familienehre bis sie getrennt werden. Das Schicksal bringt Whitney zehn Jahre später zurück nach Gable. Mittlerweile gehört der Familie Riscoff fast die ganze Stadt und so bleibt es nicht aus, dass Lincoln und Whitney sich wieder begegnen. Die Anziehung und Gefühle sind immer noch da. Werden sie diesmal gewinnen oder steht ihnen die Familienfehde immer noch im Weg?


Meinung: Der Titel passt sehr gut zum Buch, ebenso wie zur Reihe. Der Schreibstil der Autorin ist toll und fesselnd. Übersetzt wurde die Geschichte von Anika Kluever. Das Cover ist ein Traum. Mit dem weißen Hintergrund und den goldenen Pflanzen wirkt es schlicht, aber edel. Es passt zu den beiden Familien und ihrem sozialen Stand. Die Gables sind die Gründerfamilie der Stadt. Mit den Jahren haben sie immer mehr Macht und Geld verloren. Die Riscoffs haben das immer mehr dazu gewonnen. Mittlerweile gehört ihnen das Meiste. Das ist auch einer der Gründe, warum die Familien sich nicht leiden können. Als Lincoln und Whitney sich kennenlernen sind die sozialen Unterschiede schon ziemlich groß und werden in der Geschichte auch gut deutlich gemacht. Besonders die älteren Generationen der Familien zeigen ihre Abscheu bis Hass der anderen Familie gegenüber offen. Dadurch, dass die Geschichte abwechselnd aus Whitneys und Lincolns Sicht erzählt wird, bekommt man einen guten Einblick in das Leben und auf die Ansichten der beiden einzelnen Familien. Während Whitney nach ihrer dramatischen und aussehenserregenden Trennung mit dem Ehemann einfach nur ihre Ruhe haben und ihr Leben auf die Reihe bekommen möchte, hat Lincoln nur Whitney Gable im Kopf und macht dies auch deutlich. Es wird auch immer wieder kapitelweise zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart gewechselt. Das hat mir besonders gut gefallen. So erfährt man genau, was damals passiert ist und sieht auch wie die Charaktere sich verändern und erwachsen werden (müssen). Trotzdem bleiben auch noch nach diesem Cliffhanger einige Fragen offen und ungeklärt.


Fazit: Eine moderne Version von Romeo und Julia, die definitiv kein einfacher Abklatsch ist. Die Autorin schafft ihre eigene Version davon. Man fühlt und leidet mit den Charakteren mit. Einige findet man von Anfang an sympathisch und andere will man am liebsten so schnell wie möglich loswerden. Achtung: Fieser Cliffhanger! Deswegen kann ich es kaum erwarten den zweiten Band endlich zu lesen, der am 28.07.2020 bei LYX erscheint.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.08.2020

Repeat this love

Repeat This Love
0

Inhalt: „Repeat this love“ von Kylie Scott ist am 29.06.2020 bei Lyx erschienen.
In diesem Einzelband geht es um Clementine, die dank eines Überfalls ihr Gedächtnis komplett verloren hat. Clementine versucht ...

Inhalt: „Repeat this love“ von Kylie Scott ist am 29.06.2020 bei Lyx erschienen.
In diesem Einzelband geht es um Clementine, die dank eines Überfalls ihr Gedächtnis komplett verloren hat. Clementine versucht mehr über sich selbst und ihre Vergangenheit herauszufinden. Ein Tattoo auf ihrer Haut führt sie zu dem Tattoostudio von Ed, ihrem Exfreund. Er ist alles andere als begeistert sie wieder zu sehen. Immerhin hat sie vor einem Monat aus heiterem Himmel mit ihm Schluss gemacht. Er ist hin- und hergerissen. Einerseits will er die Vergangenheit hinter sich lassen und nach vorne sehen, aber andererseits gibt es ja vielleicht doch noch eine zweite Chance für sie beide?


Meinung: Das Cover ist okay, aber entspricht nicht so ganz meinen Geschmack. Ich mag es nicht, wenn echte Personen auf dem Cover sind. Immerhin passt es aber ganz gut zu Ed. Immerhin sind beide tattowiert. Der Titel passt hervorragend zur Geschichte. Schließlich ist die Frage, ob die beiden sich erneut lieben können. Das ist besonders durch Clementines Gedächtnisverlust nicht so einfach. Eine Nebenwirkung von Gedächtnisverlust ist oft eine Veränderung des Charakters und bestimmter Eigenschaften. Die Autorin hat dies auch in ihre Geschichte eingebaut. Einerseits fand ich dies ziemlich interessant. Nicht nur man selbst hat den Hauptcharakter kennengelernt, sondern auch sie sich selbst. Gleichzeitig muss ich da auch ein bisschen Kritik üben. Clementine sieht ihr jetziges Ich und die Clementine vor dem Unfall als zwei verschiedene Personen. Sie spricht immer von „der anderen“. Es mag zwar sein, dass Amnesiepatienten so empfinden, aber ich fand es anstrengend, wenn sie ständig in der dritten Person von sich in der Vergangenheit gesprochen hat. Das was mich am meisten daran stört ist, dass sie meistens auch negativ über ihr Vergangenheits-Ich spricht. Mir ist klar, dass jede Person Ecken und Kanten hat und ich bin auch immer froh, wenn die Charaktere in den Büchern nicht perfekt dargestellt werden, aber irgendwie war das ein bisschen zu viel des Guten. Besonders da sie eigentlich nur ihre Fehlentscheidungen in der Vergangenheit kritisiert. Auch in der Gegenwart macht sie Fehler, aber ist dort nicht immer so einsichtig. Ansonsten hat mir Clementine sehr gut gefallen. Man fühlt von Anfang an mit ihr. Verwirrung, Angst, Hoffnung, Liebe und Enttäuschung. Ihre Entwicklung und Sichtweisen sind interessant. Die Chemie zwischen Ed und ihr hat von Anfang an gestimmt. Ed ist ein Charakter, den man nicht so leicht durchschauen kann. Mit der Zeit lernt man ihn besser kenn und kann ihn auch verstehen. Auch wenn er nach außen hin eine starke Persönlichkeit ist, so ist er auch verletzlich. Dadurch, dass die Geschichte aus Clementines Sicht erzählt worden ist, hat man bei ihm auch keinen so großen Einblick. Übersetzt wurde die Geschichte von Katrin Reichardt.
Die Nebencharaktere fand ich alle gut. Besonders Clementines ehemalige beste Freundin. Es zeigt, wie eine Freundschaft zerbrechen kann und das es Arbeit und Zeit benötigt, um wieder ein Vertrauen und die Freundschaft aufzubauen.
Am Ende wird natürlich aufgeklärt, wie es zur Amnesie gekommen ist. Für mich war diese Auflösung unerwartet. Ich hatte mit etwas anderem gerechnet.


Fazit: Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Sternen. Mir hat es gut gefallen. Beim Lesen stellt man sich auch immer wieder die Frage, wie man selbst wohl reagiert und sich verhalten hätte, wenn man selber mit einer Amnesie aufwacht. Es ist also ein Buch, das auch ein bisschen zum nachendenken anregt. Es ist wirklich interessant zu sehen wie Clementine mit dem Ganzen umgeht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.07.2020

Emotionales Jahreshighlight

Wie die Ruhe vor dem Sturm
0

Inhalt: „Wie die Ruhe vor dem Sturm“von Brittainy C. Cherry ist der Auftaktbank einer neuen berührenden Reihe von der Bestsellerautorin. Der erste Band der „Chances“-Reihe erscheint am 29.06.2020 bei Lyx.
Nach ...

Inhalt: „Wie die Ruhe vor dem Sturm“von Brittainy C. Cherry ist der Auftaktbank einer neuen berührenden Reihe von der Bestsellerautorin. Der erste Band der „Chances“-Reihe erscheint am 29.06.2020 bei Lyx.
Nach Jahren trifft Eleanor wieder auf Greyson. Sie ist die neue Nanny seiner beiden Töchtern. Eleanor merkt schnell, dass Greyson sich verändert hat. Er ist kalt und unnahbar.. Damals hat er ihr geholfen eine schwere Zeit zu überstehen. Nun ist es an ihr Greyson zurück ins richtige Leben zu holen und seine Familie zu retten.


Meinung: Das Cover ist ganz klar Lyx. Mir gefällt es sehr gut. Das blaue kann den Sturm ankündigen. Sogar die Libellen, die für Eleanor und ihre Mutter eine sehr wichtige Bedeutung haben, haben es geschafft auf dem Cover verewigt zu werden. Das gefällt mir mit am besten.
Zu der Geschichte kann ich nur sagen: The Queen is back! Ich bin ein riesiger Fan der Autorin. Auch mit ihrem neuen Buch hat sie mich nicht enttäuscht! Sie nimmt einen wieder mit auf eine Achterbahn der Gefühle. Ihr Schreibstil ist einfach einzigartig! Ihre Geschichten gehen ans Herz und sind dramatisch, aber keineswegs klischeehaft erzählt. Sie schafft es Herzen zu brechen und wieder zusammen zusetzen. Die Geschichte wird aus Eleanors Sicht erzählt. Als erstes lernen wir die beiden als Teenies kennen. Von ihrem kennenlernen bis später zum Kontaktabbruch. Der zweite Teil spielt circa 12 Jahre später, wenn Eleanor auf die Suche nach einem neuen Nannyjob geht und bei Greyson landet. Die Chemie zwischen den beiden hat gestimmt. Die Geschichte war einfach perfekt. Die ganzen Nebencharaktere waren toll! Man bekommt auch schon die Hauptcharaktere von Teil zwei „Wie die Stille vor dem Fall“ kennen. Dabei geht es um die besten Freunde von den beiden.


Fazit: Jahreshighlight! The Queen is back! Wieder einmal hat Brittainy C. Cherry mein Herz mit einer ihrer Geschichten erst erobert, dann zerbrochen und dann wieder zusammengesetzt. Ein gefühlvolles Meisterwerk. Sie zeigt deutlich, wie unterschiedlich Leute mit einem Verlust umgehen und wie wichtig dabei auch das Umfeld ist. Wer mit dem Thema Tod und Krebs ein Problem hat, sollte dieses Buch allerdings meiden. Ansonsten lest es!
„Wie die Stille vor dem Fall“ ist in zwei Bücher aufgeteilt. Das erste Buch erscheint am 27.11.2020.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere