Profilbild von Rose27

Rose27

Lesejury Profi
offline

Rose27 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Rose27 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.04.2020

Einzigartig!

A Wish for Us
0

Inhalt: Das neue New Adult Buch „A wish for us“ von Tillie Cole ist am 31.01.2020 bei Lyx erschienen.
Bonnie Farraday und Cromwell Dean treffen sich das erste Mal an einem Strand in England. Momentan ...

Inhalt: Das neue New Adult Buch „A wish for us“ von Tillie Cole ist am 31.01.2020 bei Lyx erschienen.
Bonnie Farraday und Cromwell Dean treffen sich das erste Mal an einem Strand in England. Momentan ist Cromwell der erfolgreichste Musiker und DJ in Europa. Bonnie ist alles andere als begeistert von seiner Entwicklung. Immerhin hat sie ihn als Kind für seine Fähigkeiten in der klassischen Musik verehrt. Etwas später treffen sie sich an einer Universität wieder. Cromwell ist der neue Mitbewohner ihres Bruders. Hinzukommt dass sie auch noch ein Kompositionsprojekt zusammen machen müssen. Im Gegensatz zu Cromwell, der seine Gefühle unterdrückt, legt Bonnie all ihre Gefühle in die Musik.


Meinung: Das Cover ist wunderschön. Sowohl im Englischen als auch im Deutschen. Einen Ticken gefällt mir das deutsche Cover. Es ist etwas farbintensiver als das Original. Siliva Gleißner hat das Buch übersetzt. Anfangs musste ich mich erst an den Schreibstil gewöhnen. Wahrscheinlich ist dieser, sowie das Drama im Buch nicht für jeden etwas. Mir persönlich hat letzteres sehr gut gefallen. Es war ziemlich emotional. Taschentücher sollte man also auf jeden Fall parat haben. Auf das Drama kann ich aus Spoilergründen leider nicht eingehen. Eine Triggerwarnung hätte man meiner Meinung nach reinschreiben müssen. Das interessanteste an diesem Buch ist, dass Chromwell ein Synästhetiker ist. Ich selbst habe noch niemand kennenlernen können, weswegen ich nur sagen kann, dass es auf jeden Fall ein spannendes Thema ist und toll umgesetzt worden ist. Ich habe schon mal eine Geschichte mit einem solchen Hauptprotagonisten gelesen. Im Gegensatz zu „A wish for us“ war dort das Thema nicht so greifbar und anschaulich erklärt. Hier werden auch nicht nur die positiven Auswirken davon erzählt. Gerade dadurch kann man Chromwell auch noch besser verstehen. Jeder der Badboys mit einem weichen Kern mag ist hier auf jeden Fall richtig. Gerade am Anfang bin ich nicht so gut in die Geschichte gekommen, weil Chromwell seine harte Seite die meiste Zeit gezeigt hat. Je mehr man von ihm mitbekommen und seine Seite der Geschichte gehört hat, desto mehr kann man ihn verstehen und mögen. Seine Entwicklung ist toll! Im Kontrast zu ihm steht Bonnie. Für sie bedeutet Musik alles. Sie sieht in den Menschen das Gute und glaubt auch an Chromwell. Sie ist der perfekte Ausgleich und ich mochte sie von Anfang an. Sie ist eine Kämpferin. Auch wenn ihre Entwicklung nicht so groß ist, gefällt sie mir trotzdem als Hauptcharakter gut. Den Nebencharaktere haben mir auch gut gefallen. Besonders Bonnies Zwillingsbruder und gleichzeitiger Zimmerkamerad von Chromwell. Die Uni als Schauplatz hat mir auch gut gefallen.


Fazit: „A wish for us“ ist keine typische Unigeschichte. Es gibt viel Drama, Schmerz und Gefühle! Das Thema „Synästhetik“ wurde fantastisch umgesetzt. Wer auf der Suche nach einer Liebesgeschichte mit neuen Themen ist, ist hier definitiv richtig. Haltet Taschentücher bereit!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.03.2020

Einzigartige Charaktere und amüsant zu lesen

Heartbreaker
0

Inhalt: „Heartbreaker“ ist der erste Teil der „Harbour City“-Reihe von Avery Flynn.
Sawyer Carlyle hat nach dem Tod seines Vaters das Familienunternehmen übernommen. Sein Leben hat er der Arbeit gewidmet. ...

Inhalt: „Heartbreaker“ ist der erste Teil der „Harbour City“-Reihe von Avery Flynn.
Sawyer Carlyle hat nach dem Tod seines Vaters das Familienunternehmen übernommen. Sein Leben hat er der Arbeit gewidmet. Seine Mutter wünscht sich aber nichts lieber als eine Frau an seine Seite. Ständig versucht sie ihn mit einer, in ihren Augen, anständige und passende Frau zu verkuppeln. Sawyer ist nur noch genervt. Als sein Bruder ihm vorschlägt einen „Puffer“ einzustellen ist er alles andere als begeistert. Als er allerdings die einzige weibliche Bewerberin auf diese Jobausschreibung kennenlernt, überzeugt sie ihn durch eine Begegnung mit seiner Mutter. Sie unterschreiben einen Vertrag, in dem unteranderem festgelegt wird, dass Clover für 6 Wochen seine Verlobte spielen wird. Ein Kuss stellt die Welt der beiden allerdings auf den Kopf...


Meinung: Das deutsche Cover gefällt mir eindeutig besser als das Original. Das deutsche Cover ist viel heller gehalten. Damit passt es besser zur Grundstimmung des Buches. Auch die verglaste Aussicht von einem Gebäude aus passt sehr gut, da Sawyer schließlich eine eigene große verglaste Wohnung besitzt. Auf dem Originalcover ist nur ein Mann vor einem schwarzen Hintergrund zu sehen. In meinen Augen hat das deutsche Cover mehr Persönlichkeit. Übersetzt wurde die Geschichte von Stephanie Pannen. Der Schreibstil ist wirklich toll. Besonders der Humor war großartig! Ich musste die meiste Zeit über grinsen und teilweise auch lachen. Es war herrlich amüsant. Der Autorin ist es gelungen einzigartige Charaktere zu erschaffen. Besonders Clover ist immer wieder überraschend. Sie ist erfrischend anders. Hier bekommt man definitiv etwas anderes als 0815. Natürlich ist die Geschichte an sich nichts neues, aber durch die Charaktere ist es einzigartig geworden. Die beiden Hauptcharaktere sind wie Tag und Nacht. Während Sawyer nur für seinen Job lebt, ist Clover ein Freigeist. Sie liebt es zu reisen und nimmt die ungewöhnlichsten Jobs an, um sie sich finanzieren zu können. Sawyer ist eher zurückhaltend. Clover hingegen ist übersprudelnd und frei heraus. Zwei Welten prallen aufeinander und vermischen sich. Die Chemie zwischen den beiden stimmt einfach. Die Nebencharaktere sind auch toll charakterisiert worden.


Fazit: Zwar keine neue Grundstory, aber die Charaktere sind einzigartig und wundervoll. Ich liebe sie. Die Geschichte überzeugt mit ihrem Humor. Ich kann die Geschichte jedem empfehlen. Das ist für jedes Alter etwas. Die nächsten beiden Bände werde ich definitiv auch lesen. Der zweite Band handelt von Sawyers Bruder Hudson und erscheint am 29.05.2020 bei Lyx. Am 30 September können wir dann auch den Abschluss Band mit Sawyers ehemaligem besten Freund endlich in den Händen halten. Ich kann es kaum erwarten!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.03.2020

Eine romantisch-lustige Kochgeschichte

Love Recipes – Verführung à la carte
1

Inhalt: „Love Recipes - Verführung à la carte“ ist der erste Teil der „Kitchen Love“-Reihe der Autorin Kate Meader und erscheint am 6.04.2020 bei Piper.
In letzter Zeit hatte es Lili DeLuca nicht so einfach. ...

Inhalt: „Love Recipes - Verführung à la carte“ ist der erste Teil der „Kitchen Love“-Reihe der Autorin Kate Meader und erscheint am 6.04.2020 bei Piper.
In letzter Zeit hatte es Lili DeLuca nicht so einfach. Nachdem ihre Mutter an Krebs erkrankt ist, hat sie ihren Posten der Geschäftsleitung des italienischen Familienrestaurants übernommen. Ihr eigenes Privatleben ist komplett in den Hintergrund getreten. Sie beschließt das zu ändern, als ihre erfolgreiche Schwester beschließt, dass der berühmte Koch Jack Kilroy für sein neues Fernsehformat im Duell gegen ihren Vater antreten soll. Sie beschließt, dass sie ihn verführen will. Jak hingegen ist seit einigen Monaten enthaltsam und nach der Suche nach einer Frau, die auch mal hinter seine Fassade des Profikochs schauen möchte.


Meinung: Das farbgewaltige Cover ist mir sofort ins Auge gesprungen. Das (ich vermute mal) Currypulver hebt sich stark von dem hellrosa Hintergrund ab. Die gelbe und weiße Schrift in der Mitte des Covers passt farblich perfekt und hebt sich doch vom Pulver ab. Das deutsche Cover gefällt mir deutlich besser als das Originalcover, da man dort vor einem weißen Hintergrund nur das Gesicht einer Frau und einen halbnackten Kerl sehen kann. Ins Deutsche wurde diese Geschichte von Lene Kubis übersetzt. Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Wie der Titel schon vermuten lässt, spielt das Essen hier eine sehr große Rolle. Es ist wirklich toll umgesetzt worden. Nicht nur, dass viel gekocht und gegessen wird, sondern auch, dass in normalen Gesprächen und Situation viele Vergleiche mit Essen oder Zutaten angestellt werden. Die Geschichte enthält viel Humor und Schlagabtausche, die mir auch gut gefallen haben. Bei den Charakteren bin ich eher zwiegespalten. Beide sind eigentlich sehr starke Typen und ich fand sie beide anfangs auch toll. Leider gab es gegen Ende einige Sachen, die mich am Verhalten der beiden und der Lösung gestört haben. Bei beiden fehlte mir irgendwie die persönliche Weiterentwicklung. Der Familienzusammenhalt der Familie DeLuca ist toll. Gerade Lili ist sehr familienfreundlich und versucht irgendwie alle zusammenzuhalten. Jack hingegen hat ein schwieriges Familienverhältnis. Er ist ein grandioser und erfolgreicher Koch und hat nicht nur seine eigenen Sternerestaurants sondern auch eigene Fernsehsendungen. Er weiß um sein gutes Aussehen und seine Talente in und außerhalb der Küche. Er ist im Gegensatz zu Lili sehr selbstbewusst. Diese hat damit zu kämpfen, dass sie in der Schulzeit, wegen ihres Übergewichts, gemobbt worden ist. Heute ist sie eine Frau mit perfekten Kurven, die aber immer noch mit der Vergangenheit zu kämpfen hat. Das Restaurant steht kurz vor dem Ruin und ihr dickköpfiger Vater will an seiner Geschäftsführung nichts ändern. Ehrlich gesagt fand ich ihn extrem unsympathisch und bin bis zum Ende nicht mit ihm warmgeworden. Die Nebencharaktere waren ansonsten sehr interessant.


Fazit: Wer auf eine humorvollere und heiße Geschichte steht ist hier genau richtig. Leider fehlte mir ein bisschen der Tiefgang und die Weiterentwicklung. Auf die nächsten beiden Geschichten freue ich mich aber sehr. „Süßes Verlangen“ erscheint am 2. Juni bei Piper und ist die Geschichte von Lilis Schwester. Am 3. August erscheint die Geschichte von Lilis Cousin und Jacks Schwester.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.03.2020

Tolles Thema und Umsetzung!

Feeling Close to You
0

Inhalt: „Feeling close to you“ ist der zweite Band der „Was auch immer geschieht“-Reihe von Bianca Iosivoni und ist am 24.02.2020 bei Lyx erschienen.
Parker ist ein erfolgreicher Youtuber. Als er bei einem ...

Inhalt: „Feeling close to you“ ist der zweite Band der „Was auch immer geschieht“-Reihe von Bianca Iosivoni und ist am 24.02.2020 bei Lyx erschienen.
Parker ist ein erfolgreicher Youtuber. Als er bei einem seiner Livestreams von TRGame bei einem Spiel fertig gemacht wird, setzt er sich mit ihr in Kontakt. Hinter TRGame steckt Teagan Ramona. Sie ist kurz davor die Highschool zu beenden. Mit ihren Livestreams versucht sie sich das Geld fürs College zusammen zu sparen. Ihr ständig arbeitender Vater möchte sie an einer ganz anderen Uni sehen, weswegen sie versucht ihr Leben selbst in die Hand zunehmen. Nicht nur Teagan hat Familienprobleme sondern auch Parker. Kann aus ihren gemeinsamen Livestreams und Chatnachrichten mehr werden?


Meinung: Das Cover ist ein Traum. Mir gefällt dieser Marmorlook mit dem blau und gold sehr gut. Leider hat dies keinen Bezug zum Inhalt dieses Buches. Dafür passt es hervorragend zu dem neuen Cover des überarbeiteten ersten Bandes. Am Schreibstil kann man sofort erkennen, dass es Bianca Iosivoni geschrieben hat. Die Texte sind wie immer mit einer Leichtigkeit und flüssig zu lesen. Hinzukommt eine gute Portion Humor, der, wie die letzten Male auch schon, perfekt meinen Humor entspricht. Ich musste viel Grinsen und Schmunzeln. Das Thema Gaming in der Geschichte hat mir sehr gut gefallen. So etwas habe ich bisher in noch keiner anderen Liebesgeschichte so umgesetzt gesehen. Sie hat damit etwas komplett neues geschaffen. Zugegebenermaßen bin ich anfangs skeptisch gewesen, ob diese Geschichte wirklich etwas für mich ist, da ich mich mit so einem Gamingzeug absolut nicht auskenne. Der Autorin ist es aber hervorragend gelungen das Thema umzusetzen. Die Spiele waren sehr gut erklärt, so dass man selbst als Laie alles gut verstanden hat und die Abläufe nachvollziehen konnte. Trotzdem war es auch nicht zu viel. Das Thema hat sich problemlos in die Geschichte eingefügt. Von Anfang an bin ich direkt in der Geschichte drin gewesen. Ich muss zugeben, dass in der Geschichte jetzt nichts großartig spannendes passiert ist. Trotzdem hatte ich nicht das Gefühl als würde es sich ziehen. Natürlich durfte auch eine Portion Drama am Ende nicht fehlen. Eigentlich wäre das nicht unbedingt nötig gewesen. In meinen Augen gab es ein zwei Themen, die öfters angeschnitten worden sind, von denen ich mir mehr Tiefgang erhofft hätte. Das Potenzial dafür war auf jeden Fall da.
Die Charaktere konnten mich überzeugen. Die beiden sind einfach toll. Die Chemie hat auf jeden Fall gepasst. Beide haben so ihre Probleme. Sie haben ihr Hobby zum Job gemacht und das nicht nur aus Spaß. Gerade bei Teagan fand ich das Alter perfekt. Man bekommt mit, wie es ist im Abschlussjahrgang zu sein und was dort und danach alles passiert. Zum Beispiel das bewerben und anschauen von Colleges. Ich konnte mich mit ihren Problemen identifizieren. Sie ist eine starke Persönlichkeit. Ebenso wie sie finde ich auch Parker echt toll. Er ist ein Vorbild. Familie und Freunde sind ihm wichtig. Seine WG ist wirklich großartig. Eventuell habe ich mich auch in einen seiner Mitbewohner verliebt. Ich hoffe, dass Cole auch noch seine eigene Geschichte bekommt. Sein Charakter hat mir bisher sehr gut gefallen. Alle WGmitbewohner haben ihre eigene Geschichte, was man jetzt schon sehr gut erkennen konnte.


Fazit: Wieder mal ein tolles Buch von Bianca Iosivoni! Man bekommt ein kleines Wiedersehen mit Callie aus Band 1. Ich empfehle es allen, die Bianca Iosivoni gerne lesen. Man kann diesen Band unabhängig von dem ersten Teil lesen und muss auch kein Gamingwissen haben.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 11.03.2020

Zu viel Erotik und zu wenig Gefühle und Spannung

Dirty Little Secrets – Entfesselt
0

Inhalt: „Dirty little secrets - Entfesselt“ ist der dritte Teil der CEO-Romance-Reihe von Stacey Kennedy. Es ist am 1.02.2020 bei be-ebooks - by Bastei Lübbe erschienen. Man kann dieses Buch unabhängig ...

Inhalt: „Dirty little secrets - Entfesselt“ ist der dritte Teil der CEO-Romance-Reihe von Stacey Kennedy. Es ist am 1.02.2020 bei be-ebooks - by Bastei Lübbe erschienen. Man kann dieses Buch unabhängig von seinen beiden Vorgängern lesen.
In diesem Teil lernen wir Ryder Blackwood besser kennen. Er ist der Securitychef des Senators Winters und hat dank dessen Hilfe seine eigene Sicherheitsfirma. Er tut alles für die Sicherheit des Senators und dessen Familie. Hadley Winters kennt er schon von kleinauf. Es herrscht eine Anziehung zwischen den beiden, der er aber nicht nachgibt. Zu sehr fühlt er sich dem Senator und seinem Job verpflichtet. Als Bilder von Hadley auftauchen und sie Teil der politischen Intrigen wird, setzt Ryder alles daran sie zu beschützen.


Meinung: Zu den Covern muss ich leider sagen, dass mich weder das deutsche noch das Originalcover ansprechen. Ich bin kein Fan von Menschen auf dem Cover. In der deutschen Version sieht mir der Mann zu brav und nicht passend zur Geschichte aus. Dafür springt einem der Titel direkt ins Gesicht. Besonders die lila Schrift hebt sich stark ab. Ins deutsche wurde es von Nina Hunter übersetzt. Die Geschichte wird sowohl aus Ryders als auch Hadleys Sicht erzählt, so dass man einen guten Einblick in beide Charaktere bekommen konnte. Ryder hat mir besser als Hadley gefallen. Er nimmt seinen Job ernst und arbeitet hart. Er ist dankbar dafür, dass der Senator ihm das Geld für eine eigene Sicherheitsfirma gegeben hat und vergisst das auch nicht. Er ist auch außerhalb seines Jobs ein Beschützer. Gerne hätte ich mehr über seine Vergangenheit erfahren. In diesem Teil ist mir nicht wirklich klar geworden, warum er mit seinen Freunden diesen Sexclub gegründet und auch immer noch führt. Vielleicht fehlt mir dafür das Wissen aus den beiden Vorgängern. Beim Thema Sex sind wir dann auch direkt bei Hadley (Warum will mein Kopf daraus immer Hartley machen?). Die meiste Zeit über denkt sie mir zu viel an sexuelle Tätigkeiten. Mit ihr konnte ich mich nicht identifizieren. Die Begründung mit ihrer Vergangenheit, weswegen sie sich im Sexclub hat dominieren lassen gefällt mir nicht wirklich. Später will sie bei Ryder aber immer die Zügel in der Hand halten. Es passt irgendwie nicht. Erst dieser wechseln und dann ist ja eigentlich Ryder derjenige, der auch von sich aus sagt, dass er gerne das Kommando hat. Sowieso haben mir diese Szenen überhaupt nicht gefallen. Es war nicht schön geschrieben und passte einfach nicht. Insgesamt war der Schreibstil in Ordnung, aber konnte mich nicht vom Hocker hauen. Zwischendurch fehlte mir immer wieder die Motivation weiter lesen zu wollen. Zum Glück wurde die Geschichte gegen Ende nochmal spannender. Eines muss ich der Autorin lassen: Sie hat es geschafft mich damit zu überraschen, wer der Täter ist. Ich habe es erst gleichzeitig mit Ryder herausgefunden.

Fazit: Wer die ersten Teile mochte kann sich hier auf ein Wiedersehen mit den anderen Jungs freuen. Für diesen Band muss man, aber nicht zwangsläufig , die anderen Bände gelesen haben.
Ganz überzeugen konnte mich das Buch nicht, da ich nicht mit so einer sexlastigen Geschichte gerechnet hatte. Der spannende Part war ganz in Ordnung und auf die Lösung bin ich auch nicht so schnell gekommen.
Der vierte Teil „Dirty little secrets- Geliebt“ erscheint am 1.04.2020 ebenfalls bei be-ebooks - by Bastei Lübbe. Diesmal geht es um Gabe. Da seine Geschichte gut klingt und ich beide Protagonisten in diesem Band schon ein bisschen kennenlernen durfte, tendiere ich dazu dem letzten Band der Reihe noch eine Chance zu geben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere