Profilbild von Rose75

Rose75

Lesejury Star
offline

Rose75 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Rose75 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.05.2021

witziger Dorfkrimi [ Band 4 - Familie Backes]

Nur Helga schwamm schneller
0

+ + die Seniorchefin vom Bäckereiimperium liegt tot im Pool und Oma Käthe kämpft mit der Trauer und blauen Haaren - - beste Unterhaltung + +

Ich kenne schon Band 2 und 3 von dieser Reihe und meine Vorfreude ...

+ + die Seniorchefin vom Bäckereiimperium liegt tot im Pool und Oma Käthe kämpft mit der Trauer und blauen Haaren - - beste Unterhaltung + +

Ich kenne schon Band 2 und 3 von dieser Reihe und meine Vorfreude auf diesen neuen Band war groß. Die Krimis rund um die Familie Backes finde ich witzig und auch spannend, weil die Auflösung meist am Ende mit einer überraschenden Wendung daher kommt.

Diesmal trifft es die 81-jährige Oma Käthe doppelt hart. Ihre momentan beste Freundin Margot liegt tot im Swimmingpool und beim Friseur hat der Azubi gepfuscht, sie kommt mit schlumpfblauen Haaren nach Hause. Bei der toten Margot sieht alles nach einem altersbedingten natürlichen Tod aus. Nur der Jupp Backes ( Dorfpolizist) hat einen Verdacht und lässt das auf dem kurzen Dienstweg überprüfen. Offiziell ist es ein tragisches Unglück, unter der Hand ermittelt der Jupp aber und kommt einigen Geheimnissen der Bäckereifamilie auf die Schliche.

Wer Spaß an Provinzhumor mit Klischees und unkonventionellen Methoden hat, wird Freude mit der Familie Backes und den merkwürdigen Todesfällen in Hirschweiler haben.

Mir gefällt`s und ich freue mich schon auf den, vom Autor angekündigten, 5. Fall.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.04.2021

interessant und anspruchsvoll

Die blinden Flecken der Ökonomie
0

+ + Sehr interessante Gedanken über verschiedene Wirtschaftstheorien + +
Ich kenne und schätze Bernd Senf ( geb. 1944 - Professor für Volkswirtschaftslehre ) schon seit einigen Jahren und habe einige online ...

+ + Sehr interessante Gedanken über verschiedene Wirtschaftstheorien + +
Ich kenne und schätze Bernd Senf ( geb. 1944 - Professor für Volkswirtschaftslehre ) schon seit einigen Jahren und habe einige online Vorträge von ihm gesehen. Er ist ein offener Geist, der sich auch intensiv mit den Ideen von Wilhelm Reich beschäftigt hat.

Hier in diesem Buch beginnt er mit der Zeit des Feudaladels und der damaligen Wirtschaftsordnung. Von der Physiokratie und Francois Quesnay habe ich z.B. noch nie was gehört. Er geht weiter über Adam Smith und Karl Marx in die Zeit der Neoklassik. Ein wichtiges Kapitel ist Silvio Gesell und seiner Freiwirtschaftslehre gewidmet, der Herr Senf selber sehr nahe steht. Ein bekanntes Zitat von Herrn Senf kommt da vor: " Die Lösung der Blockierung ist die Lösung". Weiter geht es dann mit John Maynard Keynes und Milton Friedmann, was dann Richtung Globalisierung geht. Zu jeder Theorie erklärt er den gesellschaftlichen Zeitgeist und auch die Werteorientierung und kommt am Schluss jeden Kapitels zu den blinden Flecken ( den Schattenseiten ) der jeweiligen Wirtschaftstheorie.

Herr Senf erklärt die verschiedenen Wirtschaftstheorien relativ leicht verständlich, aber auch recht trocken. Das macht die Lektüre nicht unbedingt einfach.

Veröffentlicht am 29.04.2021

Hinter der Maske der Perfektion versteckt sich ein ängstliches Wesen

Perfektionismus
0

+ + Perfektionismus ist keine Tugend sondern ein Laster - - sehr interessante Einblicke in die Arbeit eines Psychiaters + +

"Perfektionisten mögen keine Therapie - und schon gar keine Therapeuten" - ...

+ + Perfektionismus ist keine Tugend sondern ein Laster - - sehr interessante Einblicke in die Arbeit eines Psychiaters + +

"Perfektionisten mögen keine Therapie - und schon gar keine Therapeuten" - In diesem Satz steckt schon eine der wichtigsten Kernaussagen des Buches. Der Perfektionist sieht sich nicht als krank oder behandlungsbedürftig, sondern als stark und an hohen Zielen orientiert. Das ist leider ein großer Irrtum, wie zahlreiche Patientenbeispiele in diesem Buch belegen.

Ich kenne Raphael Bonelli vor allem von seinen sehr wertvollen Videobeiträgen auf youtube. Seine Art gefällt mir und seine Sicht der Dinge bereichert mich immer wieder.

In diesem Buch geht es sehr tief ins Detail, um das Thema 'Perfektionismus' von vielen Seiten zu beleuchten. Er macht deutlich, dass Perfektionismus weit verbreitet und die Betroffenen sich selten bewusst sind, welche inneren Muster sie zu Höchstleistungen treiben wollen.

Das Buch ist kein Alltagsratgeber, sondern eher ein Angebot für Betroffene, die sich anhand der Fallbeispiele wiedererkennen und sich für eine Therapie oder Reflexion öffnen könnten.

Veröffentlicht am 28.04.2021

vaterlose Göttinnen im beschaulichen Rottal [Band 4 - Karin Schneider]

Niederbayerische Göttinen
0

+ + auf mystischen Spuren im Rottal - Kelten, Göttinnen und ungeklärte Todesfälle - toller Regionalkrimi, der mich gefesselt und überrascht hat + +

Das Cover ist schon ein Hingucker und der Klappentext ...

+ + auf mystischen Spuren im Rottal - Kelten, Göttinnen und ungeklärte Todesfälle - toller Regionalkrimi, der mich gefesselt und überrascht hat + +

Das Cover ist schon ein Hingucker und der Klappentext hat eine Geschichte nach meinem Geschmack versprochen.

Da ich die Vorgängerbände nicht kenne, musste ich mehrmals ins Personenregister ( Am Ende des Buches. Das wäre am Anfang besser platziert. Ich hab es eher zufällig entdeckt ) schauen, weil die Handlung zügig Fahrt aufnimmt und nicht jedes Detail aus den Vorgängerbänden ausgeführt wird. Für mich war das passend und gut gemacht.

Der Klappentext verrät schon einiges und daher möchte ich gar nicht viel zur Handlung schreiben, weil das der Spannung und dem Lesegenuss nur schadet.

Karin Schneider ist die Hauptfigur. Sie ist Mitte 40 und lebt mit ihren Kindern im Rottal. Als Heilpraktikerin gibt sie im örtlichen Kurhotel Entspannungskurse und wird wider Willen in einen Kriminalfall verwickelt. Das passiert ihr wohl öfters und bei der zuständigen Polizei ist sie schon dementsprechend bekannt. Karin Schneider war in diesem Fall keine talentierte Privatermittlerin, sondern eher immer zur falschen Zeit am falschen Ort. Das war unterhaltsam und authentisch.

Nach vielen Verdächtigen und falschen Spuren gibt es am Ende eine schlüssige Aufklärung. Das hat mir gut gefallen.

In die Krimihandlung ist das Thema Kelten und keltische Überreste im Rottal eingearbeitet worden. Das fand ich richtig gut, interessant und lehrreich.

Ich werde die Autorin und ihre Karin Schneider im Auge behalten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.04.2021

Aktien-/Investmenttipps aus dem Glaspalast

Selbst investiert die Frau
0

+ + Ein Mix aus Investment-Biographie und Ratgeber - - Hörbuch ist unterhaltsam und richtet sich an Frauen mit Geld + +

Frau von Hardenberg berichtet in diesem Hörbuch, wie sie angefangen hat ihr Vermögen ...

+ + Ein Mix aus Investment-Biographie und Ratgeber - - Hörbuch ist unterhaltsam und richtet sich an Frauen mit Geld + +

Frau von Hardenberg berichtet in diesem Hörbuch, wie sie angefangen hat ihr Vermögen ( Erbe ) eigenverantwortlich zu verwalten und durch Investitionen zu vermehren. Ihr Schwerpunkt sind Aktien und Immobilien. Sie lebt in einer gehobenen Gesellschaftsschicht und ich bin mir unsicher, ob sie ein Gefühl für die Lebenswirklichkeit außerhalb ihrer "Welt" hat.

Ich habe das Hörbuch ganz gerne angehört, was hauptsächlich an der hervorragenden Lesung von Beate Rysop lag. Die Anekdoten aus dem Leben von Frau Hardenberg waren unterhaltsam und interessant. Für mich war der praktische Teil am Ende des Buches zu knapp und zu einseitig auf Aktien und Immobilien ausgelegt.

Um die Ratschläge von Frau von Hardenberg umzusetzen, braucht frau Kapital ab 10.000 Euro, um investieren zu können. Auf Sparpläne und Möglichkeiten für kleineres Budget ist sie nicht/kaum eingegangen. Im praktischen 2. Teil des Buches bezieht sie sich kurz auf Bodo Schäfer. Den finde ich als Einstieg in das Thema Geld und finanzielle Freiheit deutlich besser, weil er auch auf die Persönlichkeitsentwicklung eingeht. Das hat Frau von Hardenberg komplett außen vor gelassen.

Was sich bei Frau von Hardenberg leicht und spritzig anhört ( Investitionen in Schwellenländer, Anleihen, Baugruppen,... ) kann für Laien ohne entsprechendes Hintergrundwissen vielleicht zum Komplettdesaster werden.

Wer einen leichten und unterhaltsamen Einstieg in die Welt der Aktien sucht, kann sich hier inspirieren lassen.