Profilbild von Rose75

Rose75

Lesejury Star
offline

Rose75 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Rose75 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.03.2021

Schön gemacht und sehr informativ

Das Bienenjahr - Imkern nach den 10 Jahreszeiten der Natur
0

+ + Schwerpunkt ist der phänologische Kalender, der sich an Zeigerpflanzen orientiert + +

Ich kenne Dr. Wolfgang Ritter aus der Imkerfachzeitschrift "bienen&natur" und dort wurde auch für dieses Buch ...

+ + Schwerpunkt ist der phänologische Kalender, der sich an Zeigerpflanzen orientiert + +

Ich kenne Dr. Wolfgang Ritter aus der Imkerfachzeitschrift "bienen&natur" und dort wurde auch für dieses Buch geworben. Als Imkerin habe ich immer ein Auge offen für Fachliteratur, weil man nie auslernt

In diesem Buch führen uns die Autoren durch den phänologischen Jahreskreis und teilen das Jahr in 10 Zeiteinheiten. Es beginnt mit der Haselblüte, die den Vorfrühling Mitte - Ende Februar eröffnet. Zu jeder Jahreszeit gibt es die entsprechenden Trachtpflanzen, die Vorgänge im Bienenvolk, notwendige Arbeiten des Imkers, Gesundheitsüberwachung und viel ergänzendes Fachwissen.

Jedes Kapitel ist reich bebildert und die Fachinformationen sind gut verständlich beschrieben.

Das Buch setzt ein grundlegendes Fachwissen voraus und ist daher für Anfänger eher ungeeignet.

Veröffentlicht am 26.02.2021

schön gemachter Gartenratgeber

Das große GU Buch Selbstversorgung
0

+ + Sehr schönes Buch mit zahlreichen Anregungen und einem umfangreichen Teil mit Pflanzen-Steckbriefen + +

Obwohl ich schon Erfahrung im Garten habe, bin ich immer auf der Suche nach neuen Anregungen ...

+ + Sehr schönes Buch mit zahlreichen Anregungen und einem umfangreichen Teil mit Pflanzen-Steckbriefen + +

Obwohl ich schon Erfahrung im Garten habe, bin ich immer auf der Suche nach neuen Anregungen und Tipps, wie man sich die Arbeit leichter machen kann.

Dieses Buch habe ich in der Bibliothek entdeckt und nach kurzem Durchblättern hat es mich neugierig gemacht. Die Autoren haben das Buch in zwei Themenbereiche geteilt. Einmal die Arbeiten im Verlauf des Jahres und in der zweiten Hälfte zahlreiche Pflanzenportraits. Jedes Portrait mit Bild und ausführlicher Beschreibung.

Abgerundet wird das Ganze noch mit Rezepten, die zu den Jahreszeiten und den jeweiligen Ernten passen.

Für mich hätte es noch etwas mehr praxisorientierter sein dürfen. Aber das ist reine Geschmackssache

Veröffentlicht am 26.02.2021

spannend und actionreich

Das Ankunftszentrum (2)
0

+ + Actionreiche Geschichte über Freundschaft und Hilfsbereitschaft - - schön gestaltet mit zahlreichen Bildern und großer Schrift + +

Mirathasia ist eine Phantasiewelt in die nur Kinder Zugang haben. ...

+ + Actionreiche Geschichte über Freundschaft und Hilfsbereitschaft - - schön gestaltet mit zahlreichen Bildern und großer Schrift + +

Mirathasia ist eine Phantasiewelt in die nur Kinder Zugang haben. Sobald ein Kind von Langeweile gequält wird, kann es sein, dass sich für kurze Zeit ein Tor öffnet, durch das die Welt von Mirathasia betreten werden kann. Dort erleben die Kinder zahlreiche Abenteuer und in der Realität bekommt keiner mit, dass sie gefehlt haben.

Bei diesem Abenteuer begleiten wir Malte und Adrian bei ihrem Besuch in Mirathasia. Sie werden von einer pöbelnden Gruppe Jugendlicher unter Druck gesetzt und geraten mehr als einmal in Gefahr. Es geht sogar so weit, dass eine Riesenspinne den leicht behinderten Tulio als Beute verschleppt. Nur mit Mut und Spontanität können die Jungen das Abenteuer bestehen und den Grundstein für eine neue Freundschaft legen.

Ich kann dieses Buch mit gutem Gewissen weiterempfehlen und kann mir vorstellen, dass auch Lesemuffel durch die Actionszenen und kurzen Kapiteln damit eine Freude haben könnten.

Veröffentlicht am 24.02.2021

Nichts für zarte Gemüter - - teils derbe Sprache

Tote Vögel singen nicht
0

+ + ein abgehalfterter Anwalt tappt aus Versehen in eine Falle und versucht im Anschluss seinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen + +

Bei diesem Buch hat mich das Cover neugierig gemacht. Vom Klappentext ...

+ + ein abgehalfterter Anwalt tappt aus Versehen in eine Falle und versucht im Anschluss seinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen + +

Bei diesem Buch hat mich das Cover neugierig gemacht. Vom Klappentext her, hab ich mir einen rasanten Anwaltsthriller erwartet. Das Buch hat sich aber in eine ganz andere Richtung entwickelt und ist für meinen Geschmack eher ein schwarzhumoriger Krimi, als ein Thriller.

Cosinus Gauß glänzt durch notorischen Geldmangel, einem Hang zu zwielichtigen Geschäften mit osteuropäischen Ganoven und einer Vorliebe für billigen Sex. Diese Kombi bringt ihn in eine prekäre Situation. Auf einer exklusiven Party wird er von einer Schönheit angesprochen und in ein Hotel 'abgeschleppt'. Am nächsten Morgen wacht er neben der toten Frau auf, die in einem Blutbad liegt. Er flieht aus dem Hotelzimmer und versucht sich selber an der Aufklärung des Falles.

Anfangs habe ich mich an der teilweise ordinären Art des Anwalts gestört, aber nach gut der Hälfte war das dann für mich in Ordnung, weil es einfach seine Art ist. Cosinus Gauß ist ein Typ, den eigentlich nur die eigene Mutter gern haben kann, weil er ein richtiges Arschloch ist.

Die Krimihandlung fand ich ganz gut gemacht und für Kenner der österreichischen Politik sind auch ganz nette Anspielungen ( Ibiza, .. ) dabei.

Das Buch lässt sich für mich schwer bewerten, weil es einen eigenwilligen Stil hat, den ich ganz gut fand, aber die Spannung hat mir komplett gefehlt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.02.2021

1412, Ulm - - Leichenteile von Kleinkindern sorgen für Angst und Aberglauben [Band 2]

Die Begine und der Siechenmeister
0

+ + Die Begine Anna wird wieder in schreckliche Ereignisse im historischen Ulm verwickelt - - kurzweilig und spannend + +

Ich lese historische Kriminalromane grundsätzlich gerne, weil man neben der Krimihandlung ...

+ + Die Begine Anna wird wieder in schreckliche Ereignisse im historischen Ulm verwickelt - - kurzweilig und spannend + +

Ich lese historische Kriminalromane grundsätzlich gerne, weil man neben der Krimihandlung meistens noch interessantes historisches Hintergrundwissen bekommt. In diesem Fall der Münsterbau, die Anfeindungen an das Beginentum und die Struktur der Stadtverwaltung. Band 1 dieser Reihe " Die Begine von Ulm" hat mir schon sehr gut gefallen und daher war ich sehr neugierig wie es mit der Begine Anna Ehinger weitergeht.

Die Begine Anna und der Siechenmeister Bruder Lazarus, sind sich in Band 1 näher gekommen und in dieser Fortsetzung versuchen beide sich eher aus dem Weg zu gehen und ihren Gelübden treu zu bleiben. Eine schwer kranke Frau und verstümmelte Leichenteile die in der Stadt gefunden wurden, bringen diese Vorsätze aber ins Wanken. Anna hat das Talent, immer zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein und in gefährliche Situationen verwickelt zu werden. Neben der Krimihandlung erfahren wir was über die damaligen medizinischen Maßnahmen, Ordensregeln und auch den Aberglauben der armen Leute. Das fand ich alles interessant und lehrreich.

Wie von Silvia Stolzenburg gewohnt, wird die Geschichte in kurzen Kapiteln mit hohem Tempo und schnellen Szenenwechseln erzählt. Ich mag das sehr gerne

Das Ende könnte auf einen abschließenden (?) 3. Band hindeuten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere