Profilbild von Sabineslesewelt

Sabineslesewelt

Lesejury Star
offline

Sabineslesewelt ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sabineslesewelt über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.03.2022

Wirklich nett

Secrets of a Small Town Girl (Baileys-Serie 7)
0

Worum geht es?

Was, wenn aus besten Freunden plötzlich mehr wird?

Juno Bailey hat es sich zur Aufgabe gemacht, ihre Freunde und Familienmitglieder zu verkuppeln. Und endlich hat sie auch die perfekte ...

Worum geht es?

Was, wenn aus besten Freunden plötzlich mehr wird?

Juno Bailey hat es sich zur Aufgabe gemacht, ihre Freunde und Familienmitglieder zu verkuppeln. Und endlich hat sie auch die perfekte Partnerin für ihren Sandkastenfreund Colton gefunden. Erst als Colton bereits mit der wunderschönen Französin verlobt ist, merkt Juno, dass sie selbst in ihn verliebt ist. Zwischen Anzugfittings, Tanzstunden und Kindheitserinnerungen muss sie sich entscheiden: Kann sie Colton vergessen oder soll sie um ihre Liebe kämpfen?

Meinung
Ich liebe die Autorinnen und ihren Humor. Der Schreibstil ist wirklich angenehm und locker. Man kann sich gut in die Charaktere hineinversetzen und der Handlung gut folgen.

Auf Juno war ich schon immer gespannt. Sie ist ein toller Charakter, die viel zu wenig an sich glaubt und viele Selbstzweifel hat. Aus Verlustängsten blockt sie die Liebe ab.

Colton feiere ich. Er ist amüsant, geheimnisvoll und hilfsbereit. Wenn man ihn näher kennenlernt, muss man ihn einfach lieben.

Die Handlung gefällt mir wirklich gut. Ich war so gefesselt, dass ich es an einem Tag ausgelesen habe. Das Buch ist spannend, emotional und unterhaltsam. Die Dynamik der Protagonisten ist wirklich toll und man will einfach weiterlesen, was passiert ist und wie es weiter geht.

Ich liebe das Setting. Der Ort ist wirklich besonders und auch die Charaktere. Man liebt alle von ihnen.

Das Ende, besonders die letzten 100 Seiten fand ich etwas langweilig und hätte man kürzen können. Es ist zwar einige Spannungen passiert, für mich wirkten die jedoch gewollt herbeigeführt und unnötig, noch dieses Drama einzubauen. Das hat mich ein wenig genervt.



Cover
Das Cover ist ganz nett, passt zur Reihe.
Fazit
Ein wirklich gutes Buch und tolle Charaktere. Es passt zur Reihe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.03.2022

Ich liebe es

Can‘t Stop the Feeling
0

Worum geht es?
Wenn aus den Flitterwochen ein Roadtrip wird - mit einem anderen Mann!
Zwei Tage. Länger hält Hazel das, was nach der abgesagten Hochzeit eigentlich ihre Flitterwochen sein sollten, nicht ...

Worum geht es?
Wenn aus den Flitterwochen ein Roadtrip wird - mit einem anderen Mann!
Zwei Tage. Länger hält Hazel das, was nach der abgesagten Hochzeit eigentlich ihre Flitterwochen sein sollten, nicht aus. Kurz entschlossen verlässt sie das Luxusresort in einem Skiort in Colorado und will nur noch zurück nach New York. Allerdings macht ihr ein Schneesturm einen Strich durch die Rechnung und sie kann weder einen Rückflug noch ein neues Hotelzimmer ergattern. Zum Glück meint das Schicksal es aber gut mit ihr, denn sie trifft auf Matteo, und gemeinsam können sie sich mithilfe einer kleinen Täuschung eine Unterkunft sichern. Doch was nur eine Nacht sein sollte, wird schnell zu einem aufregenden Roadtrip mit ungeahnten Folgen ...


Meinung
Ich liebe die beiden Autorinnen, auch wenn ich sagen, dass die beiden zusammen anders schreiben, als wenn sie ein Buch einzeln machen. Aber sie harmonieren wirklich gut miteinander und man merkt wirklich nicht, welche Teile von wem sind. So sollte es sein.

Hazel ist eine interessante Protagonistin. Sie weiß was sie möchte, will aber niemanden verletzen, auch wenn derjenige sie verletzt hat.

Matteo ist loyal, hilfsbereit, abenteuerlustig und waghalsig. Genau diese Eigenschaften machen ihn zu einem tollen Typen, den man näher kennenlernen will.

Die Handlung hatte mich sofort überzeugt. Es beginnt unterhaltsam und witzig. Der erste Teil des Buches ist locker, spannend und aufheiternd. Der zweite Teil wird tiefgründiger, ist voller Konflikte, Unsicherheiten und Entscheiden. Dies verleiht dem Buch und den Protagonisten Tiefe und bewegende Emotionen.

Das Ende fand ich sehr gut gelungen und überraschend. Ich kann es wirklich jedem empfehlen.


Cover
Das Cover ist ein wirklicher Hingucker
Fazit
Ein Muss für jeden Vi Keeland und Penelope Ward Fan. Das Buch ist wirklich gut gelungen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.03.2022

Es ist gut, aber besitzt Schwächen

Idol - Gib mir alles von dir
0

Worum geht es?
Es sollte nur Sex sein - doch dann kommen Gefühle uns Spiel

Schon lange knistert es gewaltig zwischen Rye Peterson, dem Bassisten von Kill John, und der PR-Agentin der Band, Brenna James. ...

Worum geht es?
Es sollte nur Sex sein - doch dann kommen Gefühle uns Spiel

Schon lange knistert es gewaltig zwischen Rye Peterson, dem Bassisten von Kill John, und der PR-Agentin der Band, Brenna James. Doch beide verbergen ihre Anziehung hinter bissigen Kommentaren und hitzigen Wortgefechten. Als Rye zufällig mitbekommt, dass Brenna auf der Suche nach einem Mann ist, der ihr Intimität und körperliche Nähe schenkt, schlägt er ihr einen Deal vor, der alles verändert. Eigentlich lautet die Regel: nur Sex, keine Gefühle. Aber mit jeder Berührung und jedem Kuss beginnen ihre Schutzmauern zu bröckeln ...
Infos


Meinung
Lang lang hat es gedauert und nun ist es endlich soweit. Ich halte den 4 Teil der Reihe endlich in meinen Händen.
Ich mag den Schreibstil der Autorin. Sie schreibt flüssig und locker. Ich kann mich gut in die Protagonisten hineinversetzen und die Handlung nachvollziehen.
Brenna mochte ich von Anfang an. Sie ist ein sehr toller, eigenwilliger und liebevoller Mensch, die für Recht und Ordnung sorgt.
Rye ist der typische Rockstar, verwöhnt, reich und beliebt. Er weiß was er will und holt es sich auch. Aber gleichzeitig hat er auch vor der Zukunft Angst und gibt nicht gerne zu, dass er Hilfe benötigt.
Die Handlung fand ich am Anfang etwas 0815. Es drehte sich wirklich nur um Sex und auch am Ende war alles so vorprogrammiert und gewollt. Das Problem am Ende war deutlich spürbar, dass man diesen Konflikt einfach benötigt, um noch 100 Seiten zu schreiben, weil das Buch sonst zu wenig Spannung hat.
Ich finde das Buch nett für zwischendurch. Es liest sich leicht, aber mir fehlt der Tiefgang. Das Buch ist gut zur Unterhaltung und ist locker. Aber mir fehlte einfach einiges, besonders der Fesselfaktor.
Ich liebe Kill Johns und habe mich wirklich gefreut, alle wieder zu begegnen und zu sehen, wie es ihnen geht. Leider ist es schon ein Weilchen her, seit ich die anderen Bücher gelesen habe und ich habe schon wieder einiges vergessen.
Das Buch ist wirklich nett und wenn man nicht zu viel erwartet, wird man auch nicht enttäuscht.


Cover
Das Cover gefällt mir wirklich sehr gut und passt zur Reihe und
Fazit
Der schwächste Band der Reihe. Hätte gerne geschrieben, das Warten hat sich gelohnt, aber leider wäre das Gelogen. Es ist ganz nett für zwischendurch und ein guter Zeitvertreib, aber kein Highlight wie die anderen Bücher.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.02.2022

Schwächer als Band 1 aber immer noch top

Like Fire We Burn
0

Worum geht es?

Auf dem Eis ist er zuhause. Kann er ihr Herz zum Schmelzen bringen? Die große New-Adult-Winterreihe geht weiter!

Zwei Jahre und zweitausend Meilen Abstand zwischen ihnen waren nicht ...

Worum geht es?

Auf dem Eis ist er zuhause. Kann er ihr Herz zum Schmelzen bringen? Die große New-Adult-Winterreihe geht weiter!

Zwei Jahre und zweitausend Meilen Abstand zwischen ihnen waren nicht genug. Als Aria nach Aspen zurückkehrt, um das Bed & Breakfast ihrer kranken Mutter zu leiten, rechnet sie nicht mit der Wucht ihrer wieder aufflammenden Gefühle: Noch immer empfindet sie etwas für Wyatt, den charismatischen Eishockeyspieler, der sie damals so tief verletzt hat. Sie hat sich jedoch geschworen, ihm nicht mehr zu nahe zu kommen – was sich als unmöglich erweist, denn Wyatt muss notgedrungen ins B&B einziehen. Aria schöpft Hoffnung, als sie endlich jemand Neuen kennenlernt – und macht Wyatt klar, dass sie nur noch als Freunde Zeit verbringen können. Doch bei einem Ausflug ins verschneite Gebirge sprühen die Funken zwischen ihnen und Wyatt scheint sie mit aller Macht überzeugen zu wollen, dass Freundschaft nie genug sein wird …


Meinung
Ichh mag den Schreibstil der Autorin sehr. Sie schreibt sehr bewegend und tiefgründig. Ich konnte mich sehr gut in die Charaktere hineinversetzen und der Handlung gut folgen.
Aria kam ich ersten Teil kaum vor, deswegen war ich auf sie sehr gespannt. Sie ist sehr hilfsbreit und loyal. Aber auch tief verletzt.
Wyatt kenne ich ja schon und war sehr auf seine Geschichte gespannt. Ich mochte ihn von Anfang an, auch wenn er sich wie ein Arschloch verhalten hat.
Ja deswegen war ich auch so auf die Handlung gespannt, was genau passiert ist und wie die beiden wieder zueinander finden. Ich mag die Dynamik zwischen den beiden, muss aber sagen, dass ich den 2 Teil schwächer finde als den ersten. Vielleicht auch, weil ich Paisley und Knox einfach mehr mag.
Ich finde die Handlung etwas langgezogen und ich habe wirklich lang an diesem Teil gelesen und bin gefühlt nicht weiter gekommen. Mir hat etwas der Fesselfaktor von Band 1 gefehlt. Auch die Story war teilweise sehr langatmig und ich habe mich gefragt, wann passiert jetzt endlich etwas spannendes?
Nichtsdestotrotz fand ich das Buch wirklich gut und ich hoffe wirklich, es kommt ein dritter und vierter Teil. Ich würde gerne Gwens Geschichte lesen und Harpers!!!


Cover
Das Cover ist ganz nett, passt zur Reihe, mir gefällt es nicht so gut.
Fazit
Schwächer als Band 1 aber immer noch top

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.02.2022

Jahreshighlight

Like Snow We Fall
0

Worum geht es?

Eine Eistänzerin auf dem Weg an die Spitze. Ein Snowboarder am Abgrund seiner Karriere. Die große New-Adult-Winterreihe!

Als Paisley mit nichts als ihren Schlittschuhen im Gepäck im ...

Worum geht es?

Eine Eistänzerin auf dem Weg an die Spitze. Ein Snowboarder am Abgrund seiner Karriere. Die große New-Adult-Winterreihe!

Als Paisley mit nichts als ihren Schlittschuhen im Gepäck im verschneiten Aspen ankommt, raubt ihr die bezaubernde Winterwunderlandschaft den Atem. Angesichts des mit einer glitzernden Eisschicht überzogenen Silver Lake vor der mächtigen Kulisse der Rocky Mountains vergisst sie für einen Moment, dass sie vor ihrem alten Leben flieht. Ab jetzt zählt für sie nur noch die Zukunft: Die begabte Eiskunstläuferin nimmt einen Trainingsplatz an der renommiertesten Schule Aspens an und träumt insgeheim von Olympia. Auf ihrem Weg an die Spitze darf sie sich auf keinen Fall ablenken lassen – schon gar nicht von dem selbstverliebten Snowboarder Knox. Von allen gefeiert und unverschämt attraktiv, steht er im Mittelpunkt jeder Party. Paisley versucht, die Anziehungskraft zwischen ihnen zu ignorieren, denn er ist nicht gut für sie – bis sie unerwartet eine andere Seite an ihm kennenlernt …

Meinung
Ich bin bei gehypten Büchern, wo ich die Autorin nicht kenne ja immer skeptisch. Ja, ist ein dummer Tick von mir. Deswegen lag dieses Buch auch ein paar Monate bei mir im Regal und hat mich nicht gereizt.
Aber ich muss sagen, ich mag den Schreibstil der Autorin sehr. Sie schreibt sehr bewegend und tiefgründig.
Paisley mochte ich von Anfang an. Sie gibt nicht so schnell auf uns ist nicht auf den Mund gefallen.
Knox sit toll, so ein richtiger Bad Boy.
Die Handlung hat mich von Anfang an gefesselt. Ich bin total gehypet und konnte es nicht mehr aus meiner. Hand legen. Es liest sich zwar nicht so schnell, aber dafür hat man länger etwas davon.
Ich liebe Aspen und die Nebencharaktere. Ich bin total verliebt in das Setting und habe dieses Buch verschlungen.
Am Ende hat es noch einmal so richtig geknallt und noch einmal für Spannung gesorgt. Ich liebe es und freue mich schon auf Band 2.

Cover
Das Cover ist wirklich sehr schön und war der Grund, warum ich mir das Buch gekauft habe.
Fazit
Ich habe von diesem Buch nichts erwartet und alles bekommen. Es ist ein Jahreshighlight von mir!!!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere