Cover-Bild Can‘t Stop the Feeling
(60)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 28.01.2022
  • ISBN: 9783736316584
  • Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Vi Keeland, Penelope Ward

Can‘t Stop the Feeling

Antje Görnig (Übersetzer)

Wenn aus den Flitterwochen ein Roadtrip wird - mit einem anderen Mann!

Zwei Tage. Länger hält Hazel das, was nach der abgesagten Hochzeit eigentlich ihre Flitterwochen sein sollten, nicht aus. Kurz entschlossen verlässt sie das Luxusresort in einem Skiort in Colorado und will nur noch zurück nach New York. Allerdings macht ihr ein Schneesturm einen Strich durch die Rechnung und sie kann weder einen Rückflug noch ein neues Hotelzimmer ergattern. Zum Glück meint das Schicksal es aber gut mit ihr, denn sie trifft auf Matteo, und gemeinsam können sie sich mithilfe einer kleinen Täuschung eine Unterkunft sichern. Doch was nur eine Nacht sein sollte, wird schnell zu einem aufregenden Roadtrip mit ungeahnten Folgen ...

"Dieser Roman ist absolute Perfektion! Vom ersten Moment an kann man nicht anders, als sich in Hazel und Matteo zu verlieben." MODERNBELLEBOOKS

Der neue Bestseller des Erfolgsduos Vi Keeland und Penelope Ward

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.01.2023

Cant Stop the Feeling

0

Zwei Tage. Länger hält Hazel das, was nach der abgesagten Hochzeit eigentlich ihre Flitterwochen sein sollten, nicht aus. Kurz entschlossen verlässt sie das Luxusresort in einem Skiort in Colorado und ...

Zwei Tage. Länger hält Hazel das, was nach der abgesagten Hochzeit eigentlich ihre Flitterwochen sein sollten, nicht aus. Kurz entschlossen verlässt sie das Luxusresort in einem Skiort in Colorado und will nur noch zurück nach New York. Allerdings macht ihr ein Schneesturm einen Strich durch die Rechnung und sie kann weder einen Rückflug noch ein neues Hotelzimmer ergattern. Zum Glück meint das Schicksal es aber gut mit ihr, denn sie trifft auf Matteo, und gemeinsam können sie sich mithilfe einer kleinen Täuschung eine Unterkunft sichern. Doch was nur eine Nacht sein sollte, wird schnell zu einem aufregenden Roadtrip mit ungeahnten Folgen

Ich liebe die Bücher von Vi Keeland und Penelope Ward . Sie schreiben ihre Geschichten mit soviel Gefühl , das man teilweise das Gefühl hat man lebt mit den Protagonisten in dieser Geschichte .

So war es auch bei Hazel und Matteo . Ich war auf deren Roadtrip mit dabei 😁

Matteo war mir von Anfang an sympathisch. Er hat ein großes Herz und das gefiel mir .
Hazel war mir auch sympathisch. Ihre Schlagfertigkeit wenn sie Mal wieder von Matteo auf der Schippe genommen wurde war sehr herzlich .

Alles in wem eine super schöne Geschichte die man lesen muss

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.02.2022

Schöne seichte Story

0

Meine Meinung:

YES... Wieder mal ein Buch meiner Lieblingsautorin Vi Keeland. Diesmal wieder in Zusammenarbeit mit Penelope Ward. Ich liebe einfach die Bücher der Beiden und muss sie auch so gut wie immer ...

Meine Meinung:

YES... Wieder mal ein Buch meiner Lieblingsautorin Vi Keeland. Diesmal wieder in Zusammenarbeit mit Penelope Ward. Ich liebe einfach die Bücher der Beiden und muss sie auch so gut wie immer lesen.

Auch dieses Schätzchen durfte bei mir im Regal nicht fehlen. Leider hab ich ehr durchwachsene Rezensionen vorher gelesen. Das hat mich allerdings nicht davon abgehalten mir meine eigene Meinung zu bilden.

Was soll ich sagen... zum Glück habe ich mich nicht beeinflussen lassen ^^
Ich hab mich richtig wohlgefühlt mit dem Buch. Die Geschichte war recht rund. Zwar habe ich wirklich schon bessere Geschichten der beiden Autorinnen gelesen, aber für mich war es eine richtige Wohlfühlgeschichte. Es gab zwar Drama, aber ich würde es nicht als extremes Drama betiteln. Es war sehr seicht. Das kann ich bei manchen Kritiken schon verstehen.

Mein Fazit:

Mich konnte das Buch aufgrund seiner kleinen Vorhersehbarkeit und seiner Seichtheit überzeugen. Ich fühlte mich in die Geschichte hineinversetzt. Ich hatte zu keine Zeitpunkt das Gefühl, dass mich die Protagonisten nerven (außer vielleicht Brady). Ich wurde abgeholt und das zählt für mich am meisten. Klarer 5 Sterne Sieg ^^

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.02.2022

Ganz große Liebe

0

Rezension „Can't Stop the Feeling“ von Vi Keeland und Penelope Ward



Meinung

Autoren Duos sind für mich immer ein Highlight und besonders diese beiden Damen finden mit ihren Geschichten stets in mein ...

Rezension „Can't Stop the Feeling“ von Vi Keeland und Penelope Ward



Meinung

Autoren Duos sind für mich immer ein Highlight und besonders diese beiden Damen finden mit ihren Geschichten stets in mein Herz. Ich liebe Vi Keeland und Penelope Ward abgöttisch. Jede neue Geschichte zeigt mir, warum dies so ist und ich habe kaum Worte, wie sehr mich „Can‘t stop the feeling“ berührt hat.

Hazel und Matteo - zwei Protagonisten, die mein Herz gestohlen und mir Atem raubende Momente beschert haben. Ich liebe die beiden. Für ihre Persönlichkeiten und ihre Leidenschaft. Für ihre Werte und für das, was sie sind. Die Autorinnen zeichnen zwei wundervolle Menschen, die man sich in jeder Lage an seiner Seite wünscht.

Hazel und Matteo haben ein Feuer in mir entfacht, mich zum brennen gebracht und jede Sekunde mit ihnen schickte heiße Wellen durch mein Inneres. Diese beiden sind Emotionen und Gefühle auf höchster Ebene. Doch auch die Nebenfiguren waren hinreißend. Ganz besonders Zara. Es ist immer wieder ein Fest, wie die beiden Biss, Facetten und Vielschichtigkeit in die Geschichte bringen.

Ich fühlte mich sofort gefangen in dieser berauschenden Atmosphäre und konnte nie genug bekommen. Ich war süchtig und wollte mehr. Schon die ersten Seiten fühlten sich richtig und authentisch an. Ich bewegte mich in einem Strudel aus lachen und weinen. Hinter diesem Werk steckt zweifellos keine leichte Lovestory. So viele tiefgründige Emotionen und Momente prasselten auf mich ein. Nicht nur die Charaktere standen vor Herausforderungen, ich ebenso.

Vi Keeland und Penelope Ward weben ernste Themen in ihre Geschichte ein und verleihen ihr so eine besondere Note. Natürlich durfte auch die Dramatik nicht fehlen, welche das Sahnehäubchen bildet. Die wechselnden Perspektiven geben Hazel und Matteo Intensität, Ausdrucksstärke und Tiefgang. Der Schreibstil ist locker und leicht, zugleich aber auch wahnsinnig emotional und mitreißend.

Selbstfindung, Träume, Mut, Stärke, das Leben - ein endloses Meer an Facetten und jede Faser davon liebe ich abgöttisch.



Fazit

Vi Keeland und Penelope Ward zählen zu meinen All Time Favorite Autoren Duos, deren Werke ich immerzu voller Sehnsucht erwarte. „Can’t stop the Feeling “ hat mein Herz gebrochen, mich aber auch unendlich glücklich gemacht. Diese Geschichte ist ganz große Liebe. Eine Story, die intensiv, sexy, aufwühlend, magisch und berührend ist. Hazel und Matteo haben mich auf eine unvergessliche Reise entführt und mein Herz im Sturm erobert.



❤️💛❤️💛❤️ 5/5 Herzen

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.02.2022

Wow❤️❤️❤️

1

Hazel sollte jetzt eigentlich glücklich verheiratet sein und ihre Flitterwochen genießen. Doch es kommt alles anders. In ihrem Leben scheint gerade alles schief zu laufen. Sie trifft auf Matteo und es ...

Hazel sollte jetzt eigentlich glücklich verheiratet sein und ihre Flitterwochen genießen. Doch es kommt alles anders. In ihrem Leben scheint gerade alles schief zu laufen. Sie trifft auf Matteo und es beginnt ein neues Abenteuer. Worum es im Buch geht könnt ihr im Klappentext nachlesen. Ich habe das Buch verschlungen. Die Geschichte von Hazel und Matteo ist einfach toll. Für mich hat das Buch alles was man sich wünscht. Die Charaktere sind super ausgearbeitet und kommen sehr authentisch rüber. Die unterschiedlichen Perspektiven haben mir super gefallen, da man sich so super in die Charaktere hineinversetzen kann. Ich liebe den Schreibstil der Autorinnen. Der Schreibstil ist absolut fesselnd und mitreißend. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen. Vielen Dank für die tollen Lesestunden. ❤️❤️❤️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.02.2022

Volltreffer mitten ins Herz

0

„Can’t stop the feeling“ hat mich vor allem durch das schöne Cover gereizt- denn ja, ich bin eine von denen, die verspielte, pastellfarbene, mädchenhafte Cover mag. Aber viel überzeugender als das Cover ...

„Can’t stop the feeling“ hat mich vor allem durch das schöne Cover gereizt- denn ja, ich bin eine von denen, die verspielte, pastellfarbene, mädchenhafte Cover mag. Aber viel überzeugender als das Cover war der Inhalt, denn oh mein Gott war das eine schöne Geschichte. Sie hatte einfach alles- Witz, Drama, Gefühlschaos und die große Liebe, die manchmal in den unpassendsten Momenten auf uns wartet. Ich liebe dieses Buch.
Zum Inhalt: Hazel ist tief bestürzt. Sie dachte sie hätte Mr. Right gefunden, mit dem sie alt werden und der sie zur Ruhe kommen lassen würde. Doch kurz vor der Hochzeit verlässt er sie. Hazel beschließt die Hochzeitsreise nach Colorado allein anzutreten. Doch schon nach zwei Tagen bereut sie ihre Entscheidung, sitzt aber aufgrund eines Schneesturms fest. Da lernt sie Matteo kennen. Die beiden beschließen ein paar schöne Tage zu erleben, sich aber nicht ihren echten Namen zu verraten und sich dann wieder zu trennen. Doch alles kommt anders als geplant, als die beiden sich viel wohler miteinander fühlen als ursprünglich gedacht.
Das Buch ist toll geschrieben, sehr flüssig und leicht, aber an den richtigen Stellen detailliert, nämlich dann, wenn es um die einzelnen Stationen und Erlebnisse aus Matteos und Hazels Reise geht und wenn sie sich ihre Gefühlte füreinander eingestehen. Die beiden Protagonisten sind von Beginn an wahnsinnig sympathisch und das Knistern zwischen ihnen ist direkt spürbar. Ich finde es toll, dass beide mit so einer tiefgreifenden Backgroundstory ausgestattet sind, beide ihr Päckchen zu tragen haben und trotzdem im Jetzt leben. Man spürt beim Lesen richtig, wie sie allein und gemeinsam im verlauf der Handlung wachsen.
Die Geschichte lebt auch der geheimnisvollen Atmosphäre, die die wahren Identitäten der beiden umfassen, als sie beschließen unter falscher Identität zu reisen. Da ist das Drama quasi vorprogrammiert, als sie sich zum ersten Mal unter ihren echten Namen begegnen. Denn natürlich läuft alles anders als ursprünglich geplant und die Zuneigung der Beiden, die sie schnell füreinander entwickeln wird ziemlich schnell auf eine harte Probe gestellt.
Das Buch hatte für mich Suchtpotential. Ich wollte es unbedingt weiterlesen um herauszufinden, ob es ein Happy End geben wird. Ein klasse Buch, das ich gerne weiterempfehle.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere