Profilbild von Sanni09

Sanni09

Lesejury Star
offline

Sanni09 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sanni09 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.10.2020

spannender Abenteuerroman nicht nur für die jungen Leser

Milo und das Geheimnis von Polyrica
0

Das Cover ist ein richtiger Eyechatcher. Ich liebe die Farben, es wirkt richtig magisch, oder? Es stammt von der wundervollen Marie Graßhoff.

Der Schreibstil von Nicolas Mueller ist einfach und flüssig ...

Das Cover ist ein richtiger Eyechatcher. Ich liebe die Farben, es wirkt richtig magisch, oder? Es stammt von der wundervollen Marie Graßhoff.

Der Schreibstil von Nicolas Mueller ist einfach und flüssig zu lesen. Als Jugend bzw. Kinderbuch wundervoll Bildhaft erklärt.
Das Buch umfasst 19 Kapitel plus Prolog.

Milo ist ein Matze-Ass und dadurch der Streber in seiner Schule, er hat es nicht immer einfach und flüchtet sich daher gern in andere Welten, wenn er Bücher liest. Als Protagonist finde ich ihn gut gewählt. Die Charaktere sind alle lebhaft und authentisch beschrieben und ich hatte das Gefühl sie zu kennen.

Was wäre, wenn Du in Dein Lieblingsbuch eintauchen könntest und selbst ein Teil davon wirst? Nachdem die Geschichte recht harmlos und normal startet, wird man plötzlich in eine ganz andere besondere Welt gezogen: Polyrica. Mir hat diese fremde Welt gefallen und ich fand es interessant mit Milo diese Kennenzulernen. Doch muss ich gestehen, dass ich etwas mehr Magie und Zauberei zu Beginn erwartet hatte, dieses fiel eher wenig aus. Dennoch konnte es mit Spannung, Kreativität und Dynamik überzeugen. Neben viel Abenteuer gibt es natürlich auch ein bisschen Liebe, was alles sehr schön abrundet.

Das Debüt von Nicolas Mueller ist ihm sehr gelungen: ein spannender Abenteuerroman nicht nur für die jungen Leser.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.09.2020

grandiose Fantasy-Story

Vom Wind geküsst
0

Das Cover ist wunderschön, etwas verträumt und in einem Goldton gehalten. Ich finde es passt sehr gut zum Inhalt und liebe es!

Der Schreibstil von Lin Rina ist flüssig und einfach zu lesen. Der Einstieg ...

Das Cover ist wunderschön, etwas verträumt und in einem Goldton gehalten. Ich finde es passt sehr gut zum Inhalt und liebe es!

Der Schreibstil von Lin Rina ist flüssig und einfach zu lesen. Der Einstieg fiel mir leicht und die Bildgewaltige und emotionale Art konnte mich schnell fesseln.
Das Buch umfasst 38 Kapitel plus Prolog. Es findet sich auch eine passende Playlist zur Story - was ich ganz besonders finde.
Dies ist Band eins der Windkind-Dilogie.

Die Protagonistin Cate war mir von Beginn an gleich sympathisch. Ich liebe ihre frische Art, was auch dran liegen mag, dass sie mit dem Wind sprechen kann. Genau das hat mich auch total fasziniert. Solche Gabe würde ich auch gerne haben wollen, auch wenn es nicht immer ein Segen ist.
Auch Justus als Charakter gefiel mir gut und er ist ein toller Typ. Hach, ich würde am liebsten aus dem Schwärmen gar nicht mehr raus kommen.

Ich wusste nicht genau was mich bei diesem Buch erwartet, da der Klapptext sich eher bedeckt hält - aber genau das finde ich gut. Ich tauchte ab in die Geschichte und war total unvorbereitet. Es ist sehr unvorhersehbar und es gefiel mir!

Die Idee und Umsetzung der Geschichte ist hier wunderbar gelungen. Es gibt viele Fabelwesen und auch besondere Kräfte, denn einige können Elemente beherrschen. Eine Mischung aus Spannung und Einfühlsamkeit - eine grandiose Fantasy-Story. Ich freue mich sehr auf den zweiten Band.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.09.2020

wundervolle Fantasy-Geschichte: spannend, mysteriös, kreativ und mitreißend

Die fünf Zimmer
0

Das Cover war wirklich Liebe auf den ersten Blick. Die Farben haben mich fasziniert und es strahlt eine mysteriöse Stimmung aus, dass ich sofort neugierig wurde. Der Klapptext unterstrich meine ersten ...

Das Cover war wirklich Liebe auf den ersten Blick. Die Farben haben mich fasziniert und es strahlt eine mysteriöse Stimmung aus, dass ich sofort neugierig wurde. Der Klapptext unterstrich meine ersten Gedanken: ein spannendes Fantasybuch.

Der Schreibstil von K.M. Parker ist leicht und flüssig zu lesen. Ich kam schnell in die Geschichte rein und war fasziniert nach nur wenigen Seiten, da sie rasch an Dynamik zunahm.
Das Buch umfasst 23 Kapitel plus Epilog und ist geschrieben aus der Ich-Perspektive von Elli, sodass ich ihre Gedanken und Gefühle miterleben konnte.
Die Protagonistin ist sympatisch und authentisch. Ich konnte ihre Handlungen gut nachvollziehen.
Laif der Nachtsucher, ein Wesen des Schattens, war mir zu Beginn noch recht fremd. Erst nach und nach lernt man ihn besser kennen und auch lieben. Alle Charaktere waren für mich greifbar, lebhaft und gut durchdacht.

Der Titel ist hier Programm: Es geht um die fünf Zimmer - jedes verbirgt eine andere beeindruckende Welt in sich. Diese haben mich sehr erstaunt. Ich empfinde die Idee zur Story als außergewöhnlich, denn etwas ähnliches habe ich bisher noch nicht gelesen und dabei lasse ich mich gerne überraschen. Die Story war wenig vorhersehbar, was es noch spannender machte. Es gibt einige interessante Fantasy-Wesen und traumhafte Welten hinter den Türen. Doch Achtung: Die Welt der letzten fünften Tür wird erst zum Ende verraten. Wie die Protagonistin selbst kam ich teilweise aus dem Staunen nicht mehr raus. Das Buch ist spannend, mysteriös, kreativ und mitreißend. Eine Gänsehaut beim lesen bekomme ich nicht so einfach, das zeugt von einer berührenden Story. Ein Buch, welches mir bestimmt noch lange im Kopf bleiben wird und ich gerne nochmals lesen würde, sowie jederzeit wieder zu einem Buch der Autorin greifen würde.

Eine wundervolle Fantasy-Geschichte die einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat und zu meinen Jahres Highlights zählt. Ich bin begeistert. und empfehle es gerne weiter.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.09.2020

Dramatik, Eifersucht & Leidenschaft: fesselnd!

Velvet Nights
0

Der Schreibstil von Emily Key liest sich leicht und flüssig. Ich bin schnell in das Geschehen rein gekommen. Wer sich wundert, woher der Titel kommt: es ist Cynthias Lippenstiftfarbe. Ich denke das sagt ...

Der Schreibstil von Emily Key liest sich leicht und flüssig. Ich bin schnell in das Geschehen rein gekommen. Wer sich wundert, woher der Titel kommt: es ist Cynthias Lippenstiftfarbe. Ich denke das sagt schon viel aus, oder? Wer einige Bücher der Autorin kennt, weiß dass sie die Leidenschaft auf Papier bringen kann - ich liebe ihre Art zu schreiben.
Das Buch umfasst 34 Kapitel plus Prolog. Es handelt sich um ein abgeschlossenen Einzelband.

Die Protagonistin Cynthia und Marc liebe ich! Die Dialoge zwischen den beiden habe ich sehr genossen. Sie keifen sich an und ich spürte die große Leidenschaft und Anziehungskraft zwischen den beiden. Es hätte meinetwegen noch ewig so zwischen den beiden hin und her gehen können.
Auch wenn Cynthia manchmal ziemlich anstrengend und zickig ist, geht Marc ziemlich gut damit um. Selbst mich hat sie teilweise schon genervt. Man spürt deutlich das Temperament der beiden.

Die Story ist voller Dramatik und Eifersucht - es prickelt und konnte mich sehr schnell fesseln, sodass ich es rasch durchgelesen habe.
Ein Buch voller Leidenschaft und Gefühl, auch die Erotik kommt hier nicht zu kurz. Die Autorin hat hier eine tolle Mischung gefunden die mich absolut überzeugen konnte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.09.2020

Intrigen, Verrat und Leidenschaft

DESTROYED Souls
0

Das erste Buch aus dem Verlag Heartcraft hat das Licht der Welt erblickt. Das Cover ist wunderschön: düster mit vielen Blumen. Die Anordnung der Schrift gefällt mir, ist mal etwas anderes.
Der Schreibstil ...

Das erste Buch aus dem Verlag Heartcraft hat das Licht der Welt erblickt. Das Cover ist wunderschön: düster mit vielen Blumen. Die Anordnung der Schrift gefällt mir, ist mal etwas anderes.
Der Schreibstil von Annie Tears ist leicht und gut zu lesen. Auf Grund der geringen Seitenanzahl von nicht mal 250 habe ich das Buch auch in einem Zug durchgelesen. Allerdings hatte ich teilweise Probleme mit den abrupt endenden Szenen.
Das Buch umfasst 21 Kapitel plus Prolog und ist aus der Ich-Perspektive beider Protagonisten geschrieben.

Die Geschichte um Kaycee und James: Die Charaktere wirkten authentisch und jeder auf ihre Art war mir sympatisch. Kaycee versucht alles um sich um ihre kranke Schwestern nach dem Tod ihrer Eltern zu kümmern.

Es geht um Intrigen, Verrat und Leidenschaft - Eine tolle Dark Romance Geschichte.
Auch wenn sich das Buch gut liest, muss ich sagen, dass mir einige Handlungen zu gezwungen wirkten und dass mir die Story auch etwas zu vorhersehbar war. Trotz allem liebe ich die Story und freue mich auf den zweiten Band der DESTROYED-Reihe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere