Platzhalter für Profilbild

Sequoia

Lesejury-Mitglied
offline

Sequoia ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sequoia über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.02.2021

Liebe auf den nicht ganz ersten Blick

Feel Again
0

» FEEL AGAIN – MONA KASTEN «


Heyy!


[UNBEZAHLTE WERBUNG]



ET: 26.05.2017 | 480 Seiten | 12,90€ | LXY |Taschenbuch


„Wir sind nicht das, war sie über uns sagen, Saywer. Lass dir das nicht einreden.“


Sawyer ...

» FEEL AGAIN – MONA KASTEN «


Heyy!


[UNBEZAHLTE WERBUNG]



ET: 26.05.2017 | 480 Seiten | 12,90€ | LXY |Taschenbuch


„Wir sind nicht das, war sie über uns sagen, Saywer. Lass dir das nicht einreden.“


Sawyer hat wohl die größte Veränderung in dieser Reihe. Im ersten Buch war sie uns allen wohl nicht so sympathisch… Doxh nach und nach veränderte sich die Sicht auf sie und auch sie wurde freundlicher. Natürlich war sie immer noch Sawyer haha Sie hat sich soweit verändert bzw. ihr wahres Selbst zugelassen, dass sie sich ja selbst mit Kaden und Allie arrangieren konnte.



Dawn hat da wohl auch einen großen Anteil dran. Und Isaac… aww Isaac ist einfach cute. Beide sind tiefgründiger als sie im ersten Moment scheinen. Ganz ehrlich, ich will auch einen Isaac… naja eigentlich will man sie ja alle haha : Kaden, Allie, Dawn, Spencer, Isaac, Sawyer,…



Beurteile ein Buch nicht nach dem Cover… schwerer als man glaubt, aber wichtig. So kann auch ein Mensch verpackt sein und dabei etwas komplett anderes hervorbringen – negativ und positiv.



Die Geschichte zeigt aber auch, dass man sich eben NICHT verändern muss. Denn Isaac und Sawyer finden nicht zueinander, weil Isaac sich verändert, sonder während sie, in dieser Zeit, Zeit verbringen.



Bevor man jemanden anderen liebt, sollte man zuerst sich selbst lieben lernen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.01.2021

DIE TAUSEND TEILE MEINES HERZENS - COLLEEN HOOVER

Die tausend Teile meines Herzens
0

Normalerweise sind die CoHo-Bücher ziemlich realistisch, aber sich einfach so von einem Fremden küssen zu lassen, ist, meiner Meinung nach, ziemlich unrealistisch.


Generell hat mir das Buch eher weniger ...

Normalerweise sind die CoHo-Bücher ziemlich realistisch, aber sich einfach so von einem Fremden küssen zu lassen, ist, meiner Meinung nach, ziemlich unrealistisch.


Generell hat mir das Buch eher weniger gefallen, da mich auch die Charaktere nicht so wirklich überzeugt, sondern eher genervt haben. Vieles erschien mir einfach unsympathisch oder komplett befremdlich.


Natürlich muss man hier bedenken, dass das Buch ein wenig anders ist, als die sonstige. Und der Schreibstil wie auch das Cover war wunderbar. Mir hat die Story, also der Inhalt, und die Charaktere einfach nicht so gefallen.


Man kann es lesen, aber mein Fall war es aufgrund der genannten Sachen irgendwie nicht. Es ist natürlich trotzdem ein schönes Buch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.11.2020

Perfekter Mix aus Romance und Magic!

Ein Lied, mein Leben und was sonst noch schiefgehen kann
0

„Mein Herz blieb stehen. Nicht im lyrischen Sinne, sondern ganz real.Mein Herz blieb stehen, stolperte und machte dann doppelt so schnell weiter.Was war gerade eben passiert? Ich stand im wahrsten Sinne ...

„Mein Herz blieb stehen. Nicht im lyrischen Sinne, sondern ganz real.Mein Herz blieb stehen, stolperte und machte dann doppelt so schnell weiter.Was war gerade eben passiert? Ich stand im wahrsten Sinne des Wortes neben mir und versuchte zu begreifen, was sich hier vor meinen Augen abspielte.“


Wer auf ein wenig Romantik und ein wenig Magie steht, ist bei dem Buch genau richtig. Es ist nicht so ein dicker Brocken und damit gut für zwischendurch zu lesen.


Das mindert natürlich nicht wie gut die Geschichte ist. Denn das ist sie, was nicht weniger am guten Schreibstil der Autorin liegt.


Hat man einmal begonnen es zu lesen, kann man es nicht mehr aus der Hand legen.

Zwei Worte beschreiben das Buch sehr gut – Romantik und Magie.


Das Buch zeigt aber auch, das man für sich einstehen sollte. Kämpfen sollte für das, was man will. Und egal was du tust, nicht aufgeben.


Ich hab das Buch im Rahmen eines Bloggerteams gelesen. Das Team war wirklich sehr freundlich und wir haben im Rahmen dessen auch einige „Aktionen“ gestartet. Ein Teil sogar ein Gewinnspiel oder ein Fakten über….


Es ist ein Buch für zwischen durch. Es lest sich gut, denn Tini Widers Schreibstil ist wirklich fantastisch. Bisschen Romanze, bisschen Magie. Ein wenig von allem.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.10.2020

MADLY - Sei du selbst!

Madly
0

„Das ich male, weil ich mich selbst nicht lieben kann, wie ich bin.“
„Ich sollte mich nicht wieder umdrehen. Und doch tue ich es...“


Habt ihr das Gefühl manchmal nicht genug zu sein oder etwas verstecken ...

„Das ich male, weil ich mich selbst nicht lieben kann, wie ich bin.“
„Ich sollte mich nicht wieder umdrehen. Und doch tue ich es...“


Habt ihr das Gefühl manchmal nicht genug zu sein oder etwas verstecken zu müssen?


Wir müssen lernen uns selbst zu lieben, denn wie June schon sagte „Weil ich es nicht ertragen konnte, anders zu sein. Und ich dachte, wenn ich es nicht ertragen kann, wie sollte das jemand anderes tun können?“. Und wir müssen lernen, dass auch wenn wir uns vielleicht so sehen, uns jemand anderes anders sieht. Denn Menschen sind wie Farben. Nicht jeder wird dich mögen, aber irgendjemandes Lieblingsfarbe bist du dennoch.


Doch die größte Entwicklung in diesem Buch ist, finde ich, Mason´s Vater. Ich mochte ihn bisher nie, aber im letzten Drittel des Buches, hat sich meine Meinung drastisch geändert. Das bewahrheitet mal wieder den Satz, dass man ein Buch nicht nach seinem Cover beurteilen sollte. Wobei bei „MADLY“ sind Buch und Cover toll.


Das Buch hat mich ein wenig an das Zitat „Wir verletzten die, die wir lieben am meisten.“ erinnert. Denn June und Mason haben bei dem Versuch sich zu schützten, einander am meisten verletzt.


Ava Reed hat ein Buch erschaffen, dass nicht nur Seiten füllt, sondern auch eine wichtige Botschaft rüber bringt.


Empfehlenswert für jeden – egal, ob man NA mag oder nicht. Das Buch hat eine so unfassbar wichtige Message!


SEI DU SELBST!


Viel Spaß beim lesen! :)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.06.2020

Es läuft halt nicht immer alles so wie geplant

Truly
0

→ 4.8/5 ⭐
→ Andie fährt ohne Job, Geld und Wohnung zu ihrer besten Freundin June nach Seattle an die Harbor Hill University um zu studieren. Dort läuft alles jedoch nicht so ganz wie es geplant war. Dort ...

→ 4.8/5 ⭐
→ Andie fährt ohne Job, Geld und Wohnung zu ihrer besten Freundin June nach Seattle an die Harbor Hill University um zu studieren. Dort läuft alles jedoch nicht so ganz wie es geplant war. Dort trifft sie in einem Club auf Mason und Cooper. Um ihren Kontostand aufzubessern beginnt sie dort als Barkeeperin, schnell wird ihr ihrer Wohnmöglichkeit jedoch entnommen und sie muss sich irgendwie etwas neues suchen.
→Das Cover ist auch mega schön gestaltet. Beim ersten Blick, als ich es online sah, hat es mich irgendwie an Someone New von Laura Kneidl erinnert, jetzt wo ich es wirklich in der Hnad halten kann, nicht mehr.
→ Die Charaktere sind alle samt ihrer Einzigartigkeit wunderbar. June, die etwas vorlauter ist, aber dennoch einen weichen Kern hat. Wie auch Mason, der trotz seines Machogehabers gegenüber June sehr sympathisch ist. Cooper selbst, der sich hinter seiner nicht ganz so rosigen Vergangenheit verbirgt und Andie, die trotz ihrer Schüchternheit auch eine unglaubliche Neugier und Zielstrebigkeit besitzt.
→ Das Buch gefiel mir wirklich sehr. Auch das Thema Homophobie wurde kurz angeschnitten und direkt als etwas schlechtes, was es ja auch ist, dargestellt. Der Schreibstil von Ava Reed ist wirklich angenehm zu lesen und auch sonst war „TRULY“ ein spitzen Buch.
→ Den einzigen Punkt den ich zu bemängeln hötte ist, wie bereits im Leseupdate in meiner Story erwähnt, dass ich zu Anfang nur sehr schleppend in das Buch herein gefunden habe. Zu Anfang hatte ich das Gefühl 100 Seiten gelesen, aber nicht an Inhalt zu haben. Dies änderte sich jedoch ganz schnell.
→ Abschließend kann ich sagen, dass ich das Buch jedem New Adult Fan empfehlen kann. Gerade denen, die es mögen, wenn das Buch ein wenig ruhiger ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere