Profilbild von Skydreamer

Skydreamer

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Skydreamer ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Skydreamer über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.11.2019

Ein absolut perfekter Abschluss!

Extended love
0

Ich kann es nicht oft genug sagen, aber Sarah Saxx ist einfach genial! Sie überzeugt mit einem grandiosem Schreibstil und authentischen Protagonisten.

Mit Extended Love erreichen wir den dritten und ...

Ich kann es nicht oft genug sagen, aber Sarah Saxx ist einfach genial! Sie überzeugt mit einem grandiosem Schreibstil und authentischen Protagonisten.

Mit Extended Love erreichen wir den dritten und letzten Band der Extended Reihe. Die Bücher können zwar unabhängig voneinander gelesen werden, aber ich empfehle jedem die ersten beiden Bände auch zu lesen.

Als Ellas Karriere in L.A. zum Scheitern verurteil ist und sie herausfindet das ihr Freund sie belogen und betrogen hat, gibt es für sie nur einen Ausweg. Zurück nach New York!
Mit der Hilfe ihres Bruders Trenton will sie noch einmal ganz von vorne starten. Durch ihre neue Mitbewohnerin lernt sie Jared kennen, der nicht nur der Bruder ihrer Mitbewohnerin ist, sondern auch noch Trentons Mitarbeiter.
Als die beiden sich zum ersten Mal sehen, ist sofort eine knisternde Anziehung zwischen ihnen zu spüren.
Allerdings trägt auch Jared eine große Last aus der Vergangenheit mit sich rum, weswegen es für ihn keine andere Option, als unverbindlichen Sex gibt.

Ich habe das Buch mit einem lachenden und weinenden Auge beendet, weil ich es sehr schade finde, dass die Reihe jetzt zu Ende ist.
Wir haben eine perfekt ausgearbeitete Story und authentische Protagonisten, welche im Laufe des Buches eine stetige Entwicklung durchmachen. Jared hat mich in vielerlei Hinsicht am meisten überrascht. Es gab immer wieder Momente in denen ich dachte zu wissen, wie er sich verhalten wird und jedes Mal bin ich eines besseren belehrt worden.
Auch die Nebencharaktere und Problemsituationen sind ideal aufeinander abgestimmt. Ich hatte nie das Gefühl, dass zu viel auf einmal passiert, sondern alles fügt sich nacheinander in die Geschichte ein.
Es hat mir riesigen Spaß gemacht Ella und Jared auf ihrem Weg zu begleiten. Sie haben mir Herzklopf- und Gänsehautmomente geschenkt, sodass sie definitiv zu meinen Jahreshighlights gehören.

Ich kann dieses Buch wirklich nur jedem empfehlen!

Veröffentlicht am 11.10.2019

Bringen Sie das Ende der Welt?

Lovely Curse, Band 1: Erbin der Finsternis
0

Für die 16 Jährige Aria bricht eine Welt zusammen als sie bei einem Autounfall ihre Eltern verliert. Sie muss nicht nur den Verlust ihrer Eltern verkraftet sondern wird auch aus ihrem bisherigen Leben ...

Für die 16 Jährige Aria bricht eine Welt zusammen als sie bei einem Autounfall ihre Eltern verliert. Sie muss nicht nur den Verlust ihrer Eltern verkraftet sondern wird auch aus ihrem bisherigen Leben in New York gerissen, weil sie zu ihrer Tante auf eine Ranch nach Texas ziehen muss. Mitten ins Nirgendwo!
Hinzu kommen die unerklärlichen Ereignisse, die sich Rund um die Kleinstadt ereignen.

Ebenfalls wird Aria der Start in der neuen Highschool nicht leicht gemacht. Sie wird von den anderen Mitschülern gemieden, welche ihr zusätzlich noch Streiche spielen. Und was ist mit ihrer besten Freundin aus New York los? Warum meldet sie sich einfach nicht?

Aria gefiel mir von der ersten Seite an, ich konnte ihre Gefühle und Emotionen super nachvollziehen. Trotz des ganzen Wirbels in ihrem Leben, habe ich sie als sehr ruhige Protagonistin empfunden, die versucht ihre Probleme nicht überstürzt oder unüberlegt zu lösen.

Obwohl mir eher die Bad Boys gefallen, war Dean mir zu Beginn etwas zu überzogen, sodass mir tatsächlich Simon am Anfang besser gefallen hat. Allerdings änderte sich das mit zunehmender Seitenzahl. Bei den Protagonisten gibt es sehr interessante Entwicklungen, mit denen ich am Anfang überhaupt nicht gerechnet hätte und das bezieht sich nicht nur auf die bereits genannten. Aber ich möchte niemand die Spannung nehmen.

Mit diesem Teil hat Kira Licht einen super Auftakt für die Dilogie geschaffen. Ich finde die Idee mit den Todesboten bzw. Reitern absolut genial und auch die Umsetzung ist hier sehr gut gelungen. Der Schreibstil ist leicht und flüssig und es macht Spaß Aria auf ihrem Weg begleiten. Man erlebt einige Überraschungen, besonders das Ende hat es in sich.

Ich kann das Buch nur jedem Empfehlen und freue mich schon riesig auf den zweiten Teil.

Veröffentlicht am 08.09.2019

Gute Idee aber zu oberflächlich! 3,5*

The Black Coats - ... denn wir vergeben keine Schuld
0

Ist Rache wirklich ausgleichende Gerechtigkeit?

Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen. Das erste Kapitel startet mit einem Sprung in die Vergangenheit bei dem sofort klar ist, dass dies ...

Ist Rache wirklich ausgleichende Gerechtigkeit?

Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen. Das erste Kapitel startet mit einem Sprung in die Vergangenheit bei dem sofort klar ist, dass dies das Ausschlaggebende Ereignis für die Gründung der Black Coats ist. In den folgenden Kapiteln lernen wir Thea kennen die sich in der Aufnahmeprüfung für die Black Coats befindet.
Die Autorin hat direkt zu Beginn einen super Spannungsbogen aufgebaut und überzeugt mit einem einfachen und flüssigen Schreibstil.

Allerdings geht es nach Theas Aufnahmeprüfung eher mit oberflächlichen Handlungen weiter, erst im letzten Drittel kommt wieder Fahrt in die Geschichte. Es gibt viele interessante (Neben) Charaktere über die man im großen und ganzen aber viel zu wenig erfährt.
Mir fehlen in der Geschichte die Zeitangaben und die Emotionen, besonders zwischen Thea und Drew. Ich hätte gerne viel mehr über die Ausbildung der Mädchen bei den Black Coats erfahren und wie die Balancings genau ausgearbeitet bzw. geplant werden. Durch diese fehlen Punkte, fiel es schwer die Freundschaft und Verbundenheit der Mädchen aus Team Banner zu verstehen.

Dafür finde ich die Frage, ob Rache wirklich ausgleichende Gerechtigkeit ist, sehr gut ausgearbeitet. Theas Zweifel und wie sie mit dem Thema umgeht ist toll beschrieben.

Die Idee der Geschichte gefällt mir sehr gut es gab ein bis zwei kleine Highlights aber leider konnte mich das Buch durch die Oberflächlichkeit nicht ganz überzeugen.

Veröffentlicht am 05.08.2019

Achterbahnfahrt der Gefühle

Extended hope
0

Sarah Saxx hat mit diesem Buch wieder bewiesen, wie vielfältig sie ist. Sie hat ein perfektes Händchen für authentische Protagonisten und humorvolle Konversationen gepaart mit einer gut abgestimmten Prise ...

Sarah Saxx hat mit diesem Buch wieder bewiesen, wie vielfältig sie ist. Sie hat ein perfektes Händchen für authentische Protagonisten und humorvolle Konversationen gepaart mit einer gut abgestimmten Prise Erotik.
Ich habe mittlerweile viele ihrer Bücher gelesen und noch nie ist das Gefühl entstanden, die Geschichte oder die Charaktere schon zu kennen. Im Gegenteil mit Extended Hope durfte ich wieder eine Überraschung erleben.

Hayley ist ein Charakter der schon in Band 1 Extended Trust polarisiert hat. Abgesehen von ihrer optischen Erscheinung ist sie durch ihr selbstbewusstes Auftreten und ihre schlagfertigen Antworten sehr herausgestochen. Hinzu kommt das ihr Job, selbst in der heutigen Zeit sehr speziell ist aus all diesen Gründen, war sofort klar ich möchte unbedingt ihre Geschichte lesen.

Wir lernen Hayley intensiv von ihrer emotionalen und verletzlichen Seite kennen und erhalten einen genauen Einblick, mit welchen Grundsätzen und Einstellungen, seitens ihrer Mutter, sie erzogen worden ist.
Trotz das sie mir manches Augen rollen entlockt hat und ich sie gerne kräftig geschüttelt hätte, fand ich ihr Verhalten menschlich. Im Endeffekt wollte sie ihr Herz vor der nächsten Katastrophe beschützen, was bei ihrer Vergangenheit nur selbstverständlich ist. Ich finde Hayleys Charakter und ihre sonst so offene Art einfach toll und sie wird immer einer meiner besonderen Lieblingscharaktere bleiben. Auch wenn ich ihr die Sache mit dem Rosa Glitzer Dildo nicht ganz verziehen habe. :D

Zu Aaron brauche ich gar nicht viel sagen er ist ein Traum von einem Mann! Er weiß was er will, steht mit beiden Beinen im Leben und hat dazu auch noch ein Herz aus Gold.

Die Geschichte der beiden ist eine reine Achterbahnfahrt der Gefühle, voller Höhen und Tiefen. Wer es nicht einfach sondern ein bisschen kompliziert mag ist bei den beiden an der richtigen Adresse.

Ich freue mich schon riesig die nächste Geschichte Extended Love von Ella & Jared zu lesen. Ella kennen durften wir in Band 1 kennen lernen und Jared überwiegend in Band 2.

Veröffentlicht am 02.08.2019

Eine Geschichte so tiefgehend wie das Meer

Show me the Stars
0

Ich muss gestehen, bei diesem Buch bekomme ich Fern- und Heimweh zugleich. Durch die wunderschön beschriebene Kulisse mit dem Leuchtturm wollte ich direkt an die irische Küste reisen nur um den Duft des ...

Ich muss gestehen, bei diesem Buch bekomme ich Fern- und Heimweh zugleich. Durch die wunderschön beschriebene Kulisse mit dem Leuchtturm wollte ich direkt an die irische Küste reisen nur um den Duft des Meeres zu riechen, den Blick in den Wellen zu verlieren und die feine Gischt der Brandung im Gesicht zu spüren.

Nachdem Liv, aus ihr unerklärlichen Gründen, ihren Job verliert stößt sie durch Zufall auf ein etwas ausgefallenes Stellenangebot. Getrieben von ihrem Frust und ermutigt durch den Alkohol bewirbt sie sich kurzerhand auf die Stelle.
Die Reise nach Irland zusammen mit Liv regt zum nachdenken an. Eine junge Frau die sich traut alleine zu sein und sich ihren Ängsten und sich selbst stellt. Die Herausforderung mit seinen Gedanken alleine zu sein, um Klarheit für sich selbst zu schaffen ist ein Schritt den nur die wenigsten Menschen wagen würden.

Wir erleben hier, anders als erwartet, keine wilde Romanze mit unnötigem Drama sondern eine gut ausgearbeitete Geschichte mit Ecken und Kanten. Kira Mohn hat eine tolle Ausdrucksweise, sie schafft es die simpelsten Momente, besonders wirken zu lassen. Sie hat eine schöne Atmosphäre und athentische, vielsagende Charaktere geschaffen.
Keine der Handlungen wirkt unrealistisch oder überzogen. Die kurzen Zeitsprünge (mehrere Tage) bewahren das Buch vor Langeweile und stumpften Handlungen, sodass es nicht vollgestopft mit oberflächlichen Gesprächen ist.

Eine absolute Leseempfehlung!

Ich freue mich schon riesig darauf nach Irland zurück zu kehren, für die Geschichte von Seanna. Ich glaube auch ihre Geschichte wird wie die tobende See mein Herz erobern.