Platzhalter für Profilbild

SonjaPi

Lesejury-Mitglied
offline

SonjaPi ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit SonjaPi über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.11.2020

sehr schön und interessant zu lesen!

Zwischen Ruhm und Ehre liegt die Nacht
0

Dieses Buch war für mich eine echte Überraschung.
Andrea Petkovic hat sich als Tennisspielerin einen Namen gemacht. Jeder der sich ein wenig für Sport interessiert kennt sie, da sie eine ausgesprochen ...

Dieses Buch war für mich eine echte Überraschung.
Andrea Petkovic hat sich als Tennisspielerin einen Namen gemacht. Jeder der sich ein wenig für Sport interessiert kennt sie, da sie eine ausgesprochen erfolgreiche Spielerin war. Nach großem Verletzungspech hat sie nicht aufgegeben, sondern sich in der Weltrangliste wieder nach oben gekämpft.
Daneben hat sie sich noch ein zweites Standbein als Fernsehmoderatorin aufgebaut. Und nun macht sie ihren Berufswunsch als Autorin auch noch wahr.
Und ich muss sagen, ihr Buch hat mich sehr überrascht. Der Schreibstil ist sehr gut zu lesen und unterhaltsam geschrieben, obwohl sie sehr viele Informationen in das Buch hineinpackt. Außer dem Blick hinter die Kulissen des Profisports bekommt man auch einen Einblick in ihr Leben. Man merkt, wie hart sie sich ihren Erfolg erkämpft hat, und dass sie dabei immer zurückstecken musste. Doch nicht nur ihr Leben und ihre Kindheit als Tennisprofi nimmt sie kritisch unter die Lupe. Das Buch geht darüber weit hinaus. Man merkt welch intelligente und selbstbewusste Frau hinter Andrea Petkovic steckt. Sie hat eine enorme Bildung und ist sehr belesen. Ich frage mich, wann sie neben ihrer Karriere so viel Zeit zum Lesen hatte.
Auf jeden Fall ist dieses Buch für mich ein absolutes literarisches Highlight! Wer Andrea Petkovic mag, oder einfach einen kleinen Einblick in den Tennissport möchte, sollte dieses Buch unbeding lesen!

  • Cover
Veröffentlicht am 23.10.2020

richtig hochwertiges Backbuch!

Lutz Geißlers Almbackbuch
0

Ich besitze schon einige Brotbackbücher, da ich seit einigen Jahren mein Brot schon selbst backe. Aber ich muss sagen, dieses neuste Werk von Lutz Geißler toppt alles.
Da es sich Almbackbuch nennt, geht ...

Ich besitze schon einige Brotbackbücher, da ich seit einigen Jahren mein Brot schon selbst backe. Aber ich muss sagen, dieses neuste Werk von Lutz Geißler toppt alles.
Da es sich Almbackbuch nennt, geht der Autor zu Beginn ein wenig auf die Alm ein. Er bietet auf der Kalchkendlalm in Österreich zusammen mit der Almbesitzerin Roswitha Huber Backkurse an. Teilweise sind die Rezepte dieses Buches auch auf diesen Backkursen entstanden. Man bekommt auch wunderbare Bilder von der Alm zu sehen und möchte am liebsten direkt hin fahren.
Nach etwas Grundlagenwissen zum Brotbacken kommen dann auch schon die Rezepte. Und diese sind wirklich absolut ansprechend gestaltet, genau wie das ganze Buch. Jedes Rezept nimmt mindestens eine Doppelseite ein. Es ist immer ein schönes Bild dabei. Die Rezepte sind sehr übersichtlich aufgeführt, und es gibt immer ein Beispiel für einen „Backfahrplan“, was ich überaus praktisch finde.
Man findet nicht nur Brotrezepte, sondern auch Rezepte für Kleingebäck wie Brötchen oder schwäbische Dinnete usw. Auch gibt es ein Kapitel „Feingebäck“, wo man dann auch Rezepte für Apfeltaschen, Franzbrötchen oder einen Almzopf findet. Die von mir bisher getesteten Rezepte sind allesamt gut gelungen und sehr schmackhaft gewesen.
Auch vom Äußeren her ist das Buch sehr hochwertig. Es ist im Großformat und richtig schwer. Es hat einen tollen Einband, sowie 2 Lesebändchen und ist einfach wunderschön und von bester Qualität. Von daher ist dieses Backbuch wirklich ein absolutes Highlight und mehr als empfehlenswert.

Veröffentlicht am 22.10.2020

sehr gefühlvoll und berührend

Wild like a River
0

Die neunzehnjährige Haven lebt seit ihrer Kindheit mit ihrem Vater alleine in den Wäldern Kanadas, wo ihr Vater als Wildhüter arbeitet. So hat Haven ein ganz ungewöhnliches Leben. Sie hat über Homeschooling ...

Die neunzehnjährige Haven lebt seit ihrer Kindheit mit ihrem Vater alleine in den Wäldern Kanadas, wo ihr Vater als Wildhüter arbeitet. So hat Haven ein ganz ungewöhnliches Leben. Sie hat über Homeschooling ihren Schulabschluss erhalten und macht jetzt ein Fernstudium und möchte in die Fußstapfen ihres Vaters treten. Weitab von allen anderen Menschen lebt sie fast ohne Kontakte ein Einsiedler-Leben. Sie lernt in den Wäldern zwei junge Männer kennen, die sich als leichtsinnige Touristen in Gefahr bringen und denen sie helfen muss. Dieses Kennenlernen ändert ihre Einstellung und nun besteht plötzlich bei ihr der Wunsch ein Leben außerhalb der Wildnis und der Einsamkeit kennenzulernen. Soweit zum Inhalt.
Das Buch liest sich total gut und unterhaltsam. Auch habe ich beim Lesen wirklich die kanadischen Wälder und die dortige Natur vor Augen gehabt. Ich konnte richtig in die Gefühlswelt von Haven eintauchen und mich in ihre Lage versetzen. So konnte ich auch sehr gut verstehen, dass in ihr der Wunsch auf ein normales Leben entstanden ist. Die Autorin konnte diese Gefühle und Emotionen sehr gut vermitteln. Ich fand das alles sehr berührend und gefühlvoll dargestellt.
Ein toller Plot und der schöne Schreibstil haben mich richtig begeistern können. Erwähnen möchte ich auch noch das wunderschöne Cover, welches für mich ein richtiger Blickfang war. Gerne empfehle ich dieses Buch weiter!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.10.2020

sehr leckere und vielfältige Rezepte

Sila's Orientküche
0

Die Autorin Sila Sahin ist eine deutsch-türkische Schauspielerin. Und in diesem Buch zeigt sie mit leckeren Rezepten, die meist nicht allzu aufwendig sind, wie sie Familie und Beruf unter einen Hut bringt.
Es ...

Die Autorin Sila Sahin ist eine deutsch-türkische Schauspielerin. Und in diesem Buch zeigt sie mit leckeren Rezepten, die meist nicht allzu aufwendig sind, wie sie Familie und Beruf unter einen Hut bringt.
Es gibt eine kleine Einführung mit Vorratshaltung und Gewürzen und dann geht es auch schon direkt mit den Rezepten los.
Ich habe direkt das erste Rezept (Gözleme) getestet und es hat hervorragend geklappt und total lecker geschmeckt. Gözleme wird es bei uns nun öfters geben….einfach und lecker! Auch die Börek-Schnecke sieht total klasse aus und ich werde sie in den nächsten Tagen ebenfalls probieren.

Für jedes Rezept gibt es eine Doppelseite. Auf einer der beiden Seiten ist immer ein sehr ansprechendes Foto und auf der gegenüberliegenden Seite das Rezept schön übersichtlich mit Zutaten, Zubereitung und meistens noch einem Tipp.

Die Rezeptauswahl ist breit gefächert. So sind sogar Rezepte zum Frühstück enthalten. Ansonsten gibt es auch Suppen- und Salatrezepte, jede Menge Hauptgerichte und natürlich auch „Süße Sünden“ für hinterher. Sehr schön finde ich es auch, dass es auch jede Menge vegetarische Gerichte gibt. Alle Rezepte haben gemeinsam, dass sie der türkisch-orientalischen Küche entstammen.

Es macht absolut Spaß dieses Kochbuch durchzublättern und man bekommt richtig Appetit. Ja und das Nachkochen macht genauso viel Spaß. Also ein Kochbuch, das auf jeden Fall einen festen Platz in meiner Küche finden wird, da ich die orientalische Küche gesund und bekömmlich finde und auch total mag!

Veröffentlicht am 13.09.2020

spannend und gut durchdacht!

Geburtstagskind
0

Inhalt:
Eigentlich die Geburtstagsfeier eines kleines Mädchens zum fünften Geburtstag. Der Kuchen steht auf dem Tisch. Aber Kommissar Ewert Grens findet hier einen Ort des Grauens vor. Das kleine Mädchen ...

Inhalt:
Eigentlich die Geburtstagsfeier eines kleines Mädchens zum fünften Geburtstag. Der Kuchen steht auf dem Tisch. Aber Kommissar Ewert Grens findet hier einen Ort des Grauens vor. Das kleine Mädchen lebt seit Tagen alleine hier. Der Rest der Familie wurde grauenhaft ermordet.
Das Verbrechen konnte nie geklärt werden und zwanzig Jahre später steht nun Ewert Grens erneut in dieser Wohnung. Der Verbrecher scheint zurück zu sein, und das Mädchen von damals scheint in größter Gefahr zu schweben. Doch wo steckt sie?

Meine Meinung:
Dieser Thriller beginnt richtig spannend und hat mich sofort eingefangen. Gleich zu Beginn haben sich mir die Nackenhaare aufgestellt, als Kommissar Grens an diesen Ort des Grauens kommt.
Danach macht die Handlung einen Zeitsprung und spielt 20 Jahre später.
Ich hatte zuerst ein wenig Probleme alles richtig zuzuordnen. Aber das hat sich schnell gegeben und dann konnte ich so richtig in den Thriller eintauchen. Der Spannungsbogen ist immer mehr angestiegen und hat mich fast atemlos das Buch lesen lassen. Das Ende war dann nochmal sehr überraschend.
Alle Handlungsstränge wurden am Ende zu seinem gelungenen Ganzen zusammengeführt.
Es kam auch alles sehr authentisch bei mir an. Auch die Protagonisten konnten mich richtig begeistern.

Fazit:
Eine rasante und spannungsgeladene Geschichte mit viel Action, die mich sehr gefesselt hat und auch ernste Hintergründe aufweist. Für mich ist dieses Buch ein Volltreffer und natürlich vergebe ich die volle Anzahl an Sternchen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere