Profilbild von Sparklingbooks

Sparklingbooks

Lesejury Profi
offline

Sparklingbooks ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sparklingbooks über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.07.2019

Ursache und Wirkung. Love und Ashes.

Love and Ashes
1

Als ich das schöne, zärtliche Cover gesehen habe, habe ich eine süße und romantische Geschichte erwartet. Stattdessen bekam ich eine etwas fragwürdige und nervenaufreibende Story.

Es geht um Lova und ...

Als ich das schöne, zärtliche Cover gesehen habe, habe ich eine süße und romantische Geschichte erwartet. Stattdessen bekam ich eine etwas fragwürdige und nervenaufreibende Story.

Es geht um Lova und Asher oder auch Love und Ashes. Die beiden sind die beste Freunde – oder doch mehr als das?

Das Buch hat gut gestartet. Am Anfang war ich hin und her gerissen und wusste nicht, was aus den beiden wohl wird. Das machte das Buch auch so spannend, wobei es im Laufe der Geschichte immer offensichtlicher wurde. Die Storyline ist nicht unbedingt originell und die Idee ist nicht neu, aber trotzdem habe ich mich sehr darauf gefreut. Beim weiter lesen sind häufiger unnötige Handlungen aufgetaucht, die, meiner Meinung nach, nicht ins Buch gehören. Auch die Wendung hat überhaupt nicht zur Geschichte gepasst und ich habe mehrfach das Gesicht verziehen müssen. Die Spannung hat nachgelassen und ich musste mich zum Ende hin zwingen es fertig zu lesen.

Die Charaktere waren auch etwas Lala. Ich hatte das Gefühl, die beiden nicht wirklich zu kennen und Ashes ließ einige Frage aufwerfen. Es ist immer wieder die Rede wie böse und schwarz Ashes‘ Seele ist, jedoch habe ich nicht ganz verstanden woran das lag. Die Namensänderung von Asher und Ashes war mir auch nicht ganz klar.

Fazit: Die Geschichte hat mich sichtlich enttäuscht. Die Charaktere haben Im Endeffekt wenig Persönlichkeit und sind etwas Oberflächlich. Ich musste mich zwingen das Buch zu lesen und hätte am liebsten einfach abgebrochen. Wäre die Geschichte anders verlaufen, hätte es mir besser gefallen.

Veröffentlicht am 04.07.2019

KLARE EMPFHELUNG

AbendGewitter
1

Auf Instagram hat es nur so von dem Buch gewimmelt, also musste ich es natürlich auch lesen.
Ich habe nicht schlecht gestaunt als ich das Cover gesehen habe, da es sehr auffällig ist. Die Personen auf ...

Auf Instagram hat es nur so von dem Buch gewimmelt, also musste ich es natürlich auch lesen.
Ich habe nicht schlecht gestaunt als ich das Cover gesehen habe, da es sehr auffällig ist. Die Personen auf dem Cover sind schwarz-weiß und von einer Art bunten Farbexplosion umgeben. Die Kombination hebt das Buch hervor, so dass es einem sofort ins Auge fällt.

In dem Buch geht es um Samira, die zusammen mit ihrer Freundin nach Panama reist. Die Reise verläuft jedoch nicht ganz nach Plan und die beiden werden von einem mysteriösen Mann, ohne Gesicht, nur mit einer Maske, entführt. Die Frage besteht: Freund oder Feind?

Die Story war alles andere als langweilig. Die Spannungskurve hat geradeaus durch die Decke geschossen. Ich wusste nie, was als nächstes passiert und die Tatsache, dass Samira sich an nichts erinnert, macht alles umso spannender. Ich kann gar nicht aufzählen wie oft mir beim Lesen ein Schauer über den Rücken gefahren ist und ich von einer Gänsehaut umgeben war. U.a. geben die blinden Angestellten der Story einen etwas unheimlichen Touch und die erotischen Szenen prickelten auf der Haut. Komme was wolle, ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen und unbedingt fertiglesen (auch wenn ich bis um vier Uhr mitten in der Nacht gelesen habe). Auch wenn mir das Buch unglaublich gut gefallen hat, gibt es einen Punkt, der mich etwas gestört hat, und zwar die Beziehung zwischen Samira und Elian. Neben Alessio ging Elian total unter, obwohl er ein wichtiger Teil des Buches ist. Ich hatte das Gefühl, dass Samira etwas für Alessio empfindet und war am Ende ziemlich überrascht, wie es mit Elian weiterging. Die beiden hatten nicht besonders viel Kontakt, als dass sie sich verlieben konnten (meiner Meinung nach) und dem entsprechend war ich auch etwas verwirrt. Es hat mir fast das Herz gebrochen, wie leicht Samira Alessio vergessen konnte. Das Ende hat mir dann den Rest gegeben und musste die letzten Seiten nochmal lesen, um zu begreifen, was da gerade passiert ist, bis es mich wie ein Blitz traf und sich ein Gewitter über meinem Herzen aufzog.

Veröffentlicht am 14.02.2020

Zum Verlieben

Finde mich. Jetzt (Finde-mich-Reihe 1)
0

Titel: Finde mich. Jetzt
Autor/-in: Kathinka Engel
Seitenzahl: 432
Verlag: Piper
Genre: New Adult
ISBN: 978-3-492-0617-1
Preis: 12,99€

Die Reihe stand schon vor der Veröffentlichung weit oben auf meiner ...

Titel: Finde mich. Jetzt
Autor/-in: Kathinka Engel
Seitenzahl: 432
Verlag: Piper
Genre: New Adult
ISBN: 978-3-492-0617-1
Preis: 12,99€

Die Reihe stand schon vor der Veröffentlichung weit oben auf meiner Wunschliste. Nachdem ich den Klappentext des ersten Bandes gelesen habe, war mir sofort klar, dass ich diese Bücher unbedingt lesen muss. Meine Familie ist mir da zuvor gekommen, denn als ich dann zu meinem Geburtstag den ersten Band bekommen hab, war ich sofort Feuer und Flamme.

❝Wie jeden Abend lese ich ein paar Seiten. Denn ich bin überzeugt, wenn man lesend einschläft, werden die Träume schöner.❞

Bei "Finde mich. Jetzt" von Kathinka Engel handelt es sich um einen Debütroman und Auftakt einer Reihe. Die Cover der dreiteiligen Reihe sind in Orange bis Gelb- und Rosa-Tönen gehalten, die einfach unglaublich perfekt miteinander harmonieren. Außerdem bilden die drei Teile gemeinsam ein Unendlich-Zeichen (auf jedem Buch ist je ein Abschnitt mit goldenem Glitzer abgedruckt).
Jeder Band wird von einem andersfarbigen Schriftzug geziert.
Im Regal ist die Reihe ein absoluter Hingucker, da haben sich die Autorin und der Verlag selbst übertroffen. Die Reihe verdient einen Ehrenplatz in meinem Regal.

Im ersten Band geht es um Tamsin, eine junge, starke und selbstbewusste Frau, die an eine Uni am anderen Ende des Landes flüchtet, um dem Druck ihrer Eltern zu entkommen.
Ihre Leidenschaft zur Literatur hat mich begeistert und tatsächlich habe ich wegen ihr zu meinem alten "Pu der Bär" Büchlein gegriffen.
Sie ist eine sehr motivierende und aufbauende Freundin, ich fand es total toll wie sie Rhys nach seiner Entlassung und generell im Verlauf des Buches geholfen und unterstützt hat.
Auf mich wirkt sie sehr inspirierend, ihre Emotionen sind sofort auf mich übergegangen und ihre fröhliche Art hat mich angesteckt. Sie würde wirklich alles für die Menschen tun, die ihr am Herzen liegen. Ich habe sie schon nach wenigen Seiten in mein Herz geschlossen und will sie nicht mehr missen.

Rhys ist so ziemlich das Gegenteil von Tamsin. Im jungen Alter wird er verhaftet und muss eine 6-jährige Gefängnisstrafe absitzen. Als er dann mit 21 freigelassen wird, erkennt er die Welt nicht wieder. Er ist überfordert und findet einfach keinen Anschluss. Das liegt daran, dass ihn die Zeit im Gefängnis stark verändert und sehr geprägt hat.
Er fühlt sich verloren und einsam, hat jegliche Hoffnung und Vertrauen in die Welt und sich selbst verloren, sieht keinen wirklichen Sinn in seinem Leben, bis er in einem Café, in dem er arbeitet, Tamsin kennenlernt, die ihn auf den richtigen Weg führt.
Ich konnte stark nachvollziehen, wie verloren er sich wohl gefühlt hat und tatsächlich hat er mir sehr leid getan.

Sie ist sein Hoffnungsschimmer in der dunkelsten Nacht.

Tamsin zeigt ihm, dass sich das Leben zu leben lohnt, schenkt ihm Hoffnung, als er sie am dringendsten braucht. Tamsin hilft ihm dabei ein soziales Netz und Vertrauen zu seinen Mitmenschen aufzubauen. Jeder Mensch sollte so eine Person an seiner Seite haben.
Am meisten hat mir allerdings gefallen wie unerfahren, beinahe schüchtern und zurückhaltend er war. Meistens sind das typische Eigenschaften für weibliche Charaktere, umso mehr hat es mir gefallen.
Es war unglaublich schön mitanzusehen wie er als Charakter gewachsen und aus sich selbst heraus gekommen ist - die Entwicklung war einfach mitreißend.
Als er dann auch noch seine kleine Schwester Jeannie retten konnte, war es um mich geschehen. Es hat mich sehr gefreut und im Herzen berührt, wie viel Farbe sein Leben nach und nach annimmt.

In dem Buch sind außerdem viele kleine Messages enthalten. Unter anderem wird verdeutlicht wie wichtig es ist sich nach einem Rückschlag oder Schicksalsschlag sich selbst wiederzufinden, zu lernen, wieder Spaß am Leben zu haben, sich ein neues, soziales Umfeld aufzubauen, Mitmenschen zu finden, auf die man sich immer verlassen kann und, meiner Meinung nach am Wichtigsten, richtig mit Problemen umzugehen. Die Idee dahinter wurde gut ausgearbeitet, die Geschichte hat mich echt mitgenommen und die Charaktere insgesamt waren sehr tiefgründig, das hat die Autorin wirklich toll gemacht. Die Botschaften in diesem Buch haben mich berührt, ich fand es total emotional bewegend.

Das einzigste, das mich persönlich gestört hat, sind die vielen Ausrufezeichen. Meistens hätte man einfach einen Punkt an das Ende setzen können. So wurde mein Lesefluss nur gestört. Bis auf diesen Punkt hat mir der Schreibstil sehr gut gefallen, für ein Debüt ist er sehr flüssig und locker, daran erkennt man einfach, dass die Autorin ein Händchen für's Schreiben hat.

Wenn man über diese Kleinigkeit hinweg sieht, ist es dennoch ein toller Debüt mit einer unterhaltenden Geschichte, die dem Leser die eine oder andere Botschaft mitgibt. Von mir gibt’s zu "Finde mich. Jetzt" eine klare Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.02.2020

Zum Verlieben

Finde mich. Jetzt
0

✨Informationen zum Buch✨
Titel: Finde mich. Jetzt
Autor/-in: Kathinka Engel
Seitenzahl: 432
Verlag: Piper
Genre: New Adult
ISBN: 978-3-492-0617-1
Preis: 12,99€

Die Reihe stand schon vor der Veröffentlichung ...

✨Informationen zum Buch✨
Titel: Finde mich. Jetzt
Autor/-in: Kathinka Engel
Seitenzahl: 432
Verlag: Piper
Genre: New Adult
ISBN: 978-3-492-0617-1
Preis: 12,99€

Die Reihe stand schon vor der Veröffentlichung weit oben auf meiner Wunschliste. Nachdem ich den Klappentext des ersten Bandes gelesen habe, war mir sofort klar, dass ich diese Bücher unbedingt lesen muss. Meine Familie ist mir da zuvor gekommen, denn als ich dann zu meinem Geburtstag den ersten Band bekommen hab, war ich sofort Feuer und Flamme.

❝Wie jeden Abend lese ich ein paar Seiten. Denn ich bin überzeugt, wenn man lesend einschläft, werden die Träume schöner.❞

Bei "Finde mich. Jetzt" von Kathinka Engel handelt es sich um einen Debütroman und Auftakt einer Reihe. Die Cover der dreiteiligen Reihe sind in Orange bis Gelb- und Rosa-Tönen gehalten, die einfach unglaublich perfekt miteinander harmonieren. Außerdem bilden die drei Teile gemeinsam ein Unendlich-Zeichen (auf jedem Buch ist je ein Abschnitt mit goldenem Glitzer abgedruckt).
Jeder Band wird von einem andersfarbigen Schriftzug geziert.
Im Regal ist die Reihe ein absoluter Hingucker, da haben sich die Autorin und der Verlag selbst übertroffen. Die Reihe verdient einen Ehrenplatz in meinem Regal.

Im ersten Band geht es um Tamsin, eine junge, starke und selbstbewusste Frau, die an eine Uni am anderen Ende des Landes flüchtet, um dem Druck ihrer Eltern zu entkommen.
Ihre Leidenschaft zur Literatur hat mich begeistert und tatsächlich habe ich wegen ihr zu meinem alten "Pu der Bär" Büchlein gegriffen.
Sie ist eine sehr motivierende und aufbauende Freundin, ich fand es total toll wie sie Rhys nach seiner Entlassung und generell im Verlauf des Buches geholfen und unterstützt hat.
Auf mich wirkt sie sehr inspirierend, ihre Emotionen sind sofort auf mich übergegangen und ihre fröhliche Art hat mich angesteckt. Sie würde wirklich alles für die Menschen tun, die ihr am Herzen liegen. Ich habe sie schon nach wenigen Seiten in mein Herz geschlossen und will sie nicht mehr missen.

Rhys ist so ziemlich das Gegenteil von Tamsin. Im jungen Alter wird er verhaftet und muss eine 6-jährige Gefängnisstrafe absitzen. Als er dann mit 21 freigelassen wird, erkennt er die Welt nicht wieder. Er ist überfordert und findet einfach keinen Anschluss. Das liegt daran, dass ihn die Zeit im Gefängnis stark verändert und sehr geprägt hat.
Er fühlt sich verloren und einsam, hat jegliche Hoffnung und Vertrauen in die Welt und sich selbst verloren, sieht keinen wirklichen Sinn in seinem Leben, bis er in einem Café, in dem er arbeitet, Tamsin kennenlernt, die ihn auf den richtigen Weg führt.
Ich konnte stark nachvollziehen, wie verloren er sich wohl gefühlt hat und tatsächlich hat er mir sehr leid getan.

Sie ist sein Hoffnungsschimmer in der dunkelsten Nacht.

Tamsin zeigt ihm, dass sich das Leben zu leben lohnt, schenkt ihm Hoffnung, als er sie am dringendsten braucht. Tamsin hilft ihm dabei ein soziales Netz und Vertrauen zu seinen Mitmenschen aufzubauen. Jeder Mensch sollte so eine Person an seiner Seite haben.
Am meisten hat mir allerdings gefallen wie unerfahren, beinahe schüchtern und zurückhaltend er war. Meistens sind das typische Eigenschaften für weibliche Charaktere, umso mehr hat es mir gefallen.
Es war unglaublich schön mitanzusehen wie er als Charakter gewachsen und aus sich selbst heraus gekommen ist - die Entwicklung war einfach mitreißend.
Als er dann auch noch seine kleine Schwester Jeannie retten konnte, war es um mich geschehen. Es hat mich sehr gefreut und im Herzen berührt, wie viel Farbe sein Leben nach und nach annimmt.

In dem Buch sind außerdem viele kleine Messages enthalten. Unter anderem wird verdeutlicht wie wichtig es ist sich nach einem Rückschlag oder Schicksalsschlag sich selbst wiederzufinden, zu lernen, wieder Spaß am Leben zu haben, sich ein neues, soziales Umfeld aufzubauen, Mitmenschen zu finden, auf die man sich immer verlassen kann und, meiner Meinung nach am Wichtigsten, richtig mit Problemen umzugehen. Die Idee dahinter wurde gut ausgearbeitet, die Geschichte hat mich echt mitgenommen und die Charaktere insgesamt waren sehr tiefgründig, das hat die Autorin wirklich toll gemacht. Die Botschaften in diesem Buch haben mich berührt, ich fand es total emotional bewegend.

Das einzigste, das mich persönlich gestört hat, sind die vielen Ausrufezeichen. Meistens hätte man einfach einen Punkt an das Ende setzen können. So wurde mein Lesefluss nur gestört. Bis auf diesen Punkt hat mir der Schreibstil sehr gut gefallen, für ein Debüt ist er sehr flüssig und locker, daran erkennt man einfach, dass die Autorin ein Händchen für's Schreiben hat.

Wenn man über diese Kleinigkeit hinweg sieht, ist es dennoch ein toller Debüt mit einer unterhaltenden Geschichte, die dem Leser die eine oder andere Botschaft mitgibt. Von mir gibt’s zu "Finde mich. Jetzt" eine klare Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.01.2020

Eine wunderbare Rockstar-Geschichte

Faded - Dieser eine Moment
0

"Faded - Dieser eine Moment" war mein erstes Buch von Julie Johnson und keineswegs mein letztes!

Der Schreibstil der Autorin ist nicht nur flüssig und sehr entspannend, sondern auch gewissermaßen lebendig. ...

"Faded - Dieser eine Moment" war mein erstes Buch von Julie Johnson und keineswegs mein letztes!

Der Schreibstil der Autorin ist nicht nur flüssig und sehr entspannend, sondern auch gewissermaßen lebendig. Selten hat mich ein Buch mit seinem Schreibstil so sehr in den Bann gezogen wie dieses.

In dem Buch befinden sich außerdem kleine Elemente, die dem gesamten Buch und der Geschichte eine schöne, musikalische Atmosphäre verleihen.

Die Protagonistin, Felicity, begeisterte mich mit ihrer Vergangenheit, Willenskraft und Stärke. Das junge Mädchen hat bereits viel im Leben durchstehen müssen. Trotzdem ging sie mit einer gewissen Offenheit durch's Leben, die sich am Ende bezahlt macht, auch wenn sie einige Schicksalsschläge und Ängste ertragen und bewältigen muss.
Alles in einem ist sie sehr bodenständig und authentisch, auch als ihr das Leben große Chancen bietet.
Sie ist unglaublich selbstlos, was ich anfangs nicht erwartet hatte.
Gerade als sie eine schwere Entscheidung treffen muss, die sie zerstören könnte, entscheidet sie zum Guten der anderen. Das zeigt enorme Stärke und erzeugt noch mehr Sympathie.

Ryder ist meiner Meinung nach ein etwas schwieriger Charakter. Anfangs konnte ich nicht ganz warm mit ihm werden, umso mehr mochte ich ihn dann am Ende.
Anfangs machte er einen sehr typischen und abgehoben Eindruck, so wie Rockstars in der Regel dargestellt werden.
Er hat einige Fehler gemacht, aber nach einer Weile hat er eingesehen wie falsch sein Verhalten ist und alles daran gesetzt, es wieder gut zu machen, was ihn dann schlussendlich sehr sympathisch gemacht hat.
Auch er hat einige lebensverändernde Chancen bekommen und am Ende seinen Traum leben können.
Gerade als er anfing wieder den falschen Weg einzuschlagen, hat er noch haarscharf die Kurve gekriegt.
Leider wurde ihm sein Glück wegen eines Missverständnisses nicht gegönnt.
Er hatte so seine Höhen und Tiefen, deshalb bezeichne ich ihn als einen schwierigen, aber herzensguten Charakter.

Die beiden bilden ein tolles Team/Paar, verbreiten mit ihrer Ausstrahlung so viel Glück und harmonieren unglaublich perfekt miteinander.

Die Nebencharaktere waren ebenfalls sehr schön ausgearbeitet.
Es gab nicht zu viele Charaktere, gerade genug um alle gut kennenlernen zu können und die Geschichte interessant zu gestalten.
Hier hat mir besonders Carly, Felicity's Beste Freundin, am meisten gefallen (Ich wünschte ich hätte eine so tolle und aufrichtige Beste Freundin).

Das Buch ist sehr interessant verlaufen. Stück für Stück wurde die Vergangenheit der Charaktere preisgeben, um so viel Spannung wie möglich zu erzeugen.
Es gab nicht nur schöne und positive Momente oder nur negative und deprimierende Ereignisse, sondern einen befriedigenden Mix aus beidem, sodass sich der Leser weder langweilt, noch verzweifelt.
Ich konnte wunderbar mitfühlen, weil die Verbindung zu den Charakteren so präsent und stark war.

Lasst mich euch noch eins sagen:
Wer meint das Buch geht mit einem guten Ende aus, irrt sich.
Die Wendung reißt einen mit sich und am Ende wird man mit großen Augen und einem offen stehenden Mund zurück gelassen.

  • Gefühl
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere