Profilbild von SteffiVS

SteffiVS

Lesejury Profi
offline

SteffiVS ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit SteffiVS über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.03.2018

Spannender Jugendthriller mit Schwächen

Mädchen versenken
1

Lara liegt nach einem Unfall im Koma. Nach und nach kommen ihrer besten Freundin  Maud Zweifel, ob es sich tatsächlich um einen Unfall handelt. Als sie der Wahrheit langsam auf die Spur kommt, ahnt sie ...

Lara liegt nach einem Unfall im Koma. Nach und nach kommen ihrer besten Freundin  Maud Zweifel, ob es sich tatsächlich um einen Unfall handelt. Als sie der Wahrheit langsam auf die Spur kommt, ahnt sie nicht, dass sie bereits selber in Lebesgefahr schwebt.
Die Geschichte wird aus Laras und Mauds Sicht geschildert. So bekommt Lara trotz ihres Zustands sehr viel in ihrer Umgebung mit. Dies führt dazu, dass man bis zum Schluss mitfiebert, ob Lara rechtzeitig aus dem Koma erwacht um ihrer besten Freundin zu helfen.
Spannender Jugendthriller, der nach der Auflösung leider einige Handlungen unverständlich erscheinen lässt. Auch Themen wie Essstörung und der erste Sex werden zu oberflächlich und nebensächlich behandelt.

Veröffentlicht am 16.06.2019

Das mit der Liebe ist gar nicht so einfach

Verrückt wie du und ich
0

Robin möchte nicht mehr alleine sein und auch der triste Alltag macht ihr sehr zu schaffen. Dann lernt sie Theo kennen und meint die Liebe gefunden zu haben. Doch dieser stellt sich als ein egoistisches ...

Robin möchte nicht mehr alleine sein und auch der triste Alltag macht ihr sehr zu schaffen. Dann lernt sie Theo kennen und meint die Liebe gefunden zu haben. Doch dieser stellt sich als ein egoistisches Arschloch heraus.

Der britische Humor ist wohl nicht meins, denn wirklich lachen könnte ich bei dieser Geschichte nicht. Eher hat mich das Gejammere und egoistische, naive Verhalten Robins genervt.

Geschrieben ist es gut, aber zu der Protagonistin konnte ich trotzdem keine Beziehung aufbauen. Einzig die kleine Tochter ist ein Segen für das Buch. Trotz allem hat Robin innerhalb einen Jahres eine tolle Entwicklung durchgemacht. Mit der Robin am Ende des Buches konnte ich mich eher anfreunden.

Veröffentlicht am 05.06.2019

Tolle deutsche New Adult Geschichte

Nothing Between Us
0

Ella beginnt in Berlin einen Neustart. Dieses Mal möchte sie sich ganz auf sich konzentrieren, aber trotzdem eine solide Zukunft für ihre Schwester vorausplanen. Doch dann rennt ihr ständig der gutaussehende ...

Ella beginnt in Berlin einen Neustart. Dieses Mal möchte sie sich ganz auf sich konzentrieren, aber trotzdem eine solide Zukunft für ihre Schwester vorausplanen. Doch dann rennt ihr ständig der gutaussehende Sicherheitschef Levi über den Weg. Und dieser ist sehr hartnäckig, was Ella gar nicht gefällt.

Die Geschichte ist so in eine andere Geschichte eingebettet, dass man sich fragt, was davon der Autorin wirklich widerfahren ist. Und richtig toll gemacht.

Levi ist der Traummann jedes Buchnerds. Er liest viel und gerne, und sieht nebenbei noch für aus. Aber solche Männer kann es ja nur in Büchern geben ?

Ellas Reaktionen treiben einem manchmal in den Wahnsinn, aber just eine Seite weiter, merkt kreidet sie ihr Verhalten selbst an, und man hat sie wieder total gern.

Auch die Familiengeschichte kommt nicht zu kurz, wirkt aber auch icht überladen. Man verliebt sich sofort in ihre Schwester Leonie.

Einige Handlungsstränge sind vorhersehbar, aber trotzdem macht es Spaß die Geschichte zu lesen.

Die Geschichte zweiter Nebencharaktere ist noch nicht fertig erzählt und macht daher Hoffnung auf eine Fortsetzung. Diese muss es einfach geben.

Veröffentlicht am 29.05.2019

Buch in keiner Genre einzusortieren

Jetzt noch mal von vorn
0

Caroline betreibt eine Tapas Bar. Diese läuft recht gut, wirft aber keinen Gewinn ab. Der neue Vermieter setzt alles daran Caroline aus dem Restaurant raus zu bekommen. Anfangs mit guten Angeboten und ...

Caroline betreibt eine Tapas Bar. Diese läuft recht gut, wirft aber keinen Gewinn ab. Der neue Vermieter setzt alles daran Caroline aus dem Restaurant raus zu bekommen. Anfangs mit guten Angeboten und später macht er ihr das Leben schwer.

Nebenher besucht Carline ihre Nachbarin im Pflegeheim, die sich von einem Schlaganfall nicht mehr erholt hat. 

Hilfe, um die Machenschaften ihres Vermieters aufzudecken, holt sie sich von einem Anwalt, den sie überaus attraktiv findet. Dieser ist aber verheiratet .

Die Gedankengänge Carolines sind oft in einzelnen Situationen unangebracht. Auch ihre Moralvorstellungen lassen zu Wünschen übrig. Vielleicht würde man ihr Handeln nachvollziehen können, wenn die Person authentischer wäre. Aber selbst in U-Haft nur an Sex zu denken ist schön sehr fraglich, um dann wenig später, wenn sie das hat was sie will, wieder weg zu werfen. Caroline kommt mir vor wie eine Eintagsfliege und sehr unreif, naiv und unüberlegt.

Wer ein Buch lesen möchte zum Kopfschütteln ist mit diesem sehr gut bedient. 

Veröffentlicht am 19.05.2019

Nette Sommerlektüre

Das kleine Café im Gutshaus
0

Nach einer gescheiterten Beziehung kehrt Lara in ihre Heimat zurück. Sie lernt den hochbetagten Hugo kennen. Als dieser unerwartet stirbt, spielt auch Lara in seinem Testament eine bedeutende Rolle.

Sehr ...

Nach einer gescheiterten Beziehung kehrt Lara in ihre Heimat zurück. Sie lernt den hochbetagten Hugo kennen. Als dieser unerwartet stirbt, spielt auch Lara in seinem Testament eine bedeutende Rolle.

Sehr viele Themen wird sehr gut umeinander gewoben. Die Liebe damals und heute spielt eine große Rolle, genauso Familie, Intrigen, Freundschaft und finanzielle Aspekte.

Das Buch ist sehr angenehm leicht geschrieben. Vieles ist vorhersehbar und auch die Geschichte hält nichts Neues parat. 

Trotzdem eine schöne leichte Sommerlektüre, da die Protas sehr sympathisch sind.