Profilbild von Steliyana

Steliyana

Lesejury Star
online

Steliyana ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Steliyana über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.03.2021

Was würdest du für dein Kind tun?

Die siebte Zeugin
0

Nikolas Nölting geht in eine Bäckerei und schießt um sich. Zwei Menschen sind verletzt, einer ist gestorben. Nach der Schießerei legt Nikolas die Waffe auf den Boden und wartet darauf, festgenommen zu ...

Nikolas Nölting geht in eine Bäckerei und schießt um sich. Zwei Menschen sind verletzt, einer ist gestorben. Nach der Schießerei legt Nikolas die Waffe auf den Boden und wartet darauf, festgenommen zu werden. Informationen zum Motiv bekommt man nicht, denn der Mörder spricht kein Wort. Roccos Aufgabe ist es, diesen seltsamen Fall zu klären. Das, was auf den ersten Blick nach einem Ausraster aussieht, verbirgt viel mehr.

"Die 7. Zeugin" ist der Auftakt einer neuen Justiz-Krimi-Reihe. An sich was das Buch eher ruhig. Es gab keine wirkliche Action-Momente oder gar Überraschungen. Ich fand den Fall aber interessant und es hat mir Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Die Portion privates Leben war gut dosiert für den ersten Band.

Ich habe nur zwei Kritikpunkte. Erstens fand ich die Länge der Kapitel ab einem gewissen Zeitpunkt nervig. Die sind super kurz. Man liest und ist voll auf eine bestimmte Sache konzentriert und schon ist das Kapitel fertig. Im nächsten Kapitel geht es aber damit weiter und dieser kurze Abbruch ist einfach unnötig. Zweitens hat mir die Tiefe bei den Charakteren etwas gefehlt. Ok, zu Rocco konnte man ein bisschen mehr lesen, was die Beziehungen in der Familie angeht, viel war es aber nicht. Aber was ist mit Tobias? Und was ist mit Doktor Justus Jammer? Es kommen einfach einige Fragen auf, die hoffentlich in den nächsten Bänden beantwortet werden.

Das offene Ende macht einen aber auch neugierig.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.03.2021

Die Reise geht weiter

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherkönig
0

Die Pause zwischen Band 1 und 2 war etwas lang und ich hatte Bedenken, dass ich so schnell wieder in die Geschichte rein finden werde. Kaum habe ich mit dem Lesen angefangen und schon war ich wieder in ...

Die Pause zwischen Band 1 und 2 war etwas lang und ich hatte Bedenken, dass ich so schnell wieder in die Geschichte rein finden werde. Kaum habe ich mit dem Lesen angefangen und schon war ich wieder in Paramythia! Der Anfang war nur etwas langatmig und es dauerte, bis mich die Geschichte packen konnte. Wirklich gut wurde es, als sie sich endlich auf den Weg gemacht haben, die Fabelwesen aus den Büchern zu befreien. Hier gab es ein paar überraschende Momente, die mir sehr gut gefallen haben. Ich verrate sie aber natürlich nicht, das musst du schon selbst herausfinden! ;)

Die Bücherwelt, die hier erschaffen worden ist, ist immer noch sehr schön. Der Autor beschreibt alles wirklich gut und ich gehe mit ihm gerne auf Reisen in neue Welten. Gegen Ende konnte ich einfach nicht aufhören zu lesen und habe mich so gefühlt, als würde ich neben Samir und Kani stehen und alles miterleben. Ich freue mich auf den letzten Band!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.02.2021

Guter Kriminalroman

Im Wald
1

Am Anfang hatte ich große Schwierigkeiten mit dem Buch, da man buchstäblich mit Namen erschlagen wurde. Ich konnte einfach nicht durchblicken und es hat etwas gedauert, bis ich in die Geschichte reingekommen ...

Am Anfang hatte ich große Schwierigkeiten mit dem Buch, da man buchstäblich mit Namen erschlagen wurde. Ich konnte einfach nicht durchblicken und es hat etwas gedauert, bis ich in die Geschichte reingekommen bin. Mit der Zeit wurde mir aber die Rolle der einzelnen klarer und es hat mir Spaß gemacht, das Buch zu lesen.

Vielleicht hatte ich auch Schwierigkeiten, weil ich kein anderes Buch von Nele Neuhaus kenne. Ab einem bestimmten Zeitpunkt konnte ich gut folgen, kannte aber Bodenstein und Pia nicht und vielleicht wäre es eine gute Idee gewesen, nicht mit Band 8 anzufangen (hatte es aber halt da...).

Was mir aber sehr gut gefallen hat, war, dass es wirklich ein Krimi war. Vielleicht waren es zu viele Tote, vielleicht auch zu viele Verdächtige, aber alles war sehr gut strukturiert. Und das hat mir gefallen. Nur die Länge empfand ich als etwas zu lang. An manchen Stellen haben sich die Ermittlungen gezogen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.01.2021

Krone der Welt

Krone der Welt
0

Da ich nichts über die Geschichte Amsterdams kannte, habe ich mich auf dieses Buch gefreut. Wir reisen zurück in 1600 und dürfen miterleben, wie sich die Stadt verändert.

Auf dem begleiten uns viele Charaktere. ...

Da ich nichts über die Geschichte Amsterdams kannte, habe ich mich auf dieses Buch gefreut. Wir reisen zurück in 1600 und dürfen miterleben, wie sich die Stadt verändert.

Auf dem begleiten uns viele Charaktere. Im Vordergrund steht aber Vincent. Er und seine Geschwister Ruben und Betje haben es nicht leicht gehabt. Sie haben die Eltern und ihr Zuhause verloren und mussten lernen, alles alleine aufzubauen. Vincent ist ein wirklich tolles Beispiel dafür, dass man mit viel Willen und Kraft im Leben etwas erreichen kann. Ruben und Betje haben es etwas schwieriger als Vincent gehabt. Das Schicksal hat für alle etwas besonderes vorgehabt.

Es gab Momente, in denen sich alles ein bisschen gezogen hat. Man hat auch über viele Liebesbeziehungen gelesen. An sich hat mir das Buch gut gefallen und das Ende hat mir gefallen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.12.2020

Witzige Weihnachtsgeschichten

Die bucklige Verwandtschaft - Driving Home for Christmas
0

Weihnachten. Das ist die Zeit der Liebe, in der wir alle zu Hause sind und mit den Verwandten feiern. In den Filmen wird immer so viel Liebe gezeigt und jeder liebt diese Jahreszeit. In diesem Buch sind ...

Weihnachten. Das ist die Zeit der Liebe, in der wir alle zu Hause sind und mit den Verwandten feiern. In den Filmen wird immer so viel Liebe gezeigt und jeder liebt diese Jahreszeit. In diesem Buch sind Geschichten über Weihnachten gesammelt, die offenbaren, wie stressig diese Zeit ist und wie eigentlich jeder alles anders machen würde. Esse, Geschenke - alles muss perfekt sein! Dabei stressen wir uns selbst dermaßen, dass man vergisst, wie toll die Jahreszeit sein kann. Viele Geschichten fand ich sehr gut und diese haben mich sehr unterhalten. Oft hat man sich selbst erkannt. So unterschiedlich die Geschichten auch sein mögen, verbindet sie eins: Das Weihnachtsfest.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere