Profilbild von Sunnys_Lifeworlds

Sunnys_Lifeworlds

Lesejury Profi
offline

Sunnys_Lifeworlds ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sunnys_Lifeworlds über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.06.2020

Schmetterlinge im Bauch beim Lesen

Den Mund voll ungesagter Dinge
0

Ich habe dieses Buch in einem Zug weggelesen und fand es einfach ganz wunderbar. Die Charaktere sind so schön bechrieben und auch die Liebesgeschichte zaubert beim Lesen Schmetterlinge in den Bauch und ...

Ich habe dieses Buch in einem Zug weggelesen und fand es einfach ganz wunderbar. Die Charaktere sind so schön bechrieben und auch die Liebesgeschichte zaubert beim Lesen Schmetterlinge in den Bauch und das ganz ohne kitschig zu sein.

Der Schreibstil ist für ein Jugendbuch genau richtig, einfach und fließend. Das Lesen hat einfach Sapß gemacht. Leider fand ich das Ende etwas abrupt, so als hätte schnell zu einem Ende gekommen werden sollen. Das Stilmittel, wie Probleme am Ende gelöst worden, fand ich dagegen sehr schön.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.06.2020

Lest es!

Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen
0

Dieses Buch ist unbequem und hart. Ich hab durch dieses Buch (und andere Artikel) gemerkt, dass es noch viel zu lernen gibt.
Das Buch ist nicht besonders dick und beinhaltet doch so viel. in kurzen Kapiteln, ...

Dieses Buch ist unbequem und hart. Ich hab durch dieses Buch (und andere Artikel) gemerkt, dass es noch viel zu lernen gibt.
Das Buch ist nicht besonders dick und beinhaltet doch so viel. in kurzen Kapiteln, die Alice Hasters noch einmal in untere Themen beschreibt die Autorin mit Anekdoten aus ihrem oder dem Leben anderer BIPOC die traurige Wahrheit.
Auch Menschen, die sich nicht als Rassisten sehen, haben leider häufig rassistische Denkweisen. Selbst wenn sie als Komplimente gemeint sind, sind es Vorurteile die von der Hautfarbe auf die Person schließen.
Ich möchte das Buch einfach empfehlen, weil es die Augen öffnet vor Dingen, die wir nicht weiter hinnehmen dürfen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 23.06.2020

Eine tragische Geschichte inmitten des Elends der Zwischenkriegszeit

Fräulein Gold: Schatten und Licht
0

"Fräulein Gold - Schatten und Licht" von Anne Stern handelt von der jungen Hebamme Hulda Gold, die von einer ihrer Wöchnerinnen gebeten wird, sich über den Tod derer Nachbarin zu erkundigen. Schnell ist ...

"Fräulein Gold - Schatten und Licht" von Anne Stern handelt von der jungen Hebamme Hulda Gold, die von einer ihrer Wöchnerinnen gebeten wird, sich über den Tod derer Nachbarin zu erkundigen. Schnell ist auch ihr Interesse an dem Fall geweckt, da er einige seltsame Fragen aufweist, z. B. warum sich der zuständige Kommissar Karl North bei der Aufklärung so zurückhält.

Schon bei der Leseprobe fand ich den Schreibstil von Anne Stern unglaublich schön. Die Handlung liegt jetzt nun fast hundert Jahre zurück und doch schafft sie es mit ihren bildhaften Beschreibungen des Berlins der 1920er Jahre, dass ich mich sofort in die Zeit katapultiert gefühlt habe. Die ganze Stimmung im Buch ist einfach so mitreißend und auch spannend, dass ich das Buch nicht beiseitelegen konnte.

Die einzelnen Kapitel sind etwa 10-15 Seiten lang und im Stil der personellen Erzählers geschrieben. Dabei wechselt in jedem Kapitel der Charakter, wobei dennoch das titelgebende Fräulein Gold im Mittelpunkt bleibt. Ich mag diese Erzählperspektive sehr, da der Leser so das Gefühl hat, mit der Person auf Reise zu sein. Einige kürzer Kapitel sind aus der Ich-Perspektive des Opfers Rita Schönbrunn geschrieben, da es sich um Ausschnitte ihres Tagebuchs handelt. Auch sonst heben sich diese Kapitel in ihrem Schreibstil klar von den anderen ab, was das Gefühl, dass es sich um private Notizen handelt einfach noch intensiviert.

Themen, die in diesem Buch direkt oder auch zwischen den Zeilen angesprochen werden sind:

Liebe
Freundschaft
Verlust
Armut und Elend der Zwischenkriegszeit
Emanzipation

Die Aufklärung des Mordes an Rita Schönbrunn zog sich wie ein roter Faden durch das Buch und bis zum Schluss habe ich nicht, mit diesem Ausgang gerechnet. Aber insgesamt habe ich die Geschichte einfach aufgrund ihres bildhaften Schreibstils und der lebendigen Charaktere so geliebt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.05.2020

Ein Pageturner

Unter Wölfen
0

Ich habe das Buch immer auf der Zugfahrt gelesen und fand es schade, wenn ich es zu klappen musste, denn es war ein wahrer Pageturner.

Die Charaktere waren sehr gut ausgearbeitet und man wollte die Reise ...

Ich habe das Buch immer auf der Zugfahrt gelesen und fand es schade, wenn ich es zu klappen musste, denn es war ein wahrer Pageturner.

Die Charaktere waren sehr gut ausgearbeitet und man wollte die Reise mit ihnen gehen.
Es war ziemlich spannend und manchmal auch recht nervenzereißend, man hatte das Gefühl mit in der Geschichte zu sein.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.05.2020

Eine faire Biographie

Sahra Wagenknecht
0

Ich mochte die Biographie um Sahra Wagenknecht sehr, denn sie gab besondere Einblicke in ihr Leben. Hierbei wurde nichts besonders beschönigend dargestellt oder auch extrem schlecht geredet. Ich hatte ...

Ich mochte die Biographie um Sahra Wagenknecht sehr, denn sie gab besondere Einblicke in ihr Leben. Hierbei wurde nichts besonders beschönigend dargestellt oder auch extrem schlecht geredet. Ich hatte das Gefühl eine faire und neutrale Biographie vor mir zu haben, die eine Person eben nicht nur aus einer Perspektive zeigte.

Die Biographie ist nicht nur Klatsch und Tratsch, sondern gut recherchiert und ausgearbeitet, außerdem lernt man nicht nur etwas über die Person Sahra Wagenknecht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere