Profilbild von TanjasBuecherPalast

TanjasBuecherPalast

aktives Lesejury-Mitglied
offline

TanjasBuecherPalast ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit TanjasBuecherPalast über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.05.2017

Feja und der Orden ♥

Die Dunkelmagierin
1 0

Meine Meinung
Ich war sehr motiviert, das Buch zu lesen und war sehr froh, dass ich es dann doch als eBook erhalten konnte. Die Geschichte hat mich sofort angesprochen und ich hatte große Lust, etwas magisches ...

Meine Meinung
Ich war sehr motiviert, das Buch zu lesen und war sehr froh, dass ich es dann doch als eBook erhalten konnte. Die Geschichte hat mich sofort angesprochen und ich hatte große Lust, etwas magisches zu lesen.
Leider muss ich aber sagen, bereits in den ersten Seiten hat es mich sehr enttäuscht. Für mich fing es nicht gerade sehr spannend an, wie ich erwartet hatte und ich war sehr verwirrt, als ich das Buch gelesen habe. Denn es kamen bereits zu Anfang Unmengen an Namen vor und Worte, die man nicht kannte, sodass es mir wirklich schwer fiel, mich auf eine Person zu konzentrieren, weil einfach so viele Personen vorkamen, dass ich nicht wusste, über welche Person jetzt genau gesprochen wird. Da wäre vielleicht in der Einleitung eine Personenbeschreibung oder Ähnliches sehr hilfreich, am Besten sogar mit Worterklärungen.
Dies hatte mich nicht dazu gebracht weiter zu lesen, ich habe mich leider ziemlich dadurch gequält. Es wird sehr viel drumherum geschrieben und über Leute, die mich eigentlich gar nicht interessierten und ich nicht wirklich wusste, wofür es nötig war, ihre Sicht nun zu erzählen. Es kam bei mir leider keine Spannung auf. Auch wenn der Schreibstil recht einfach ist, konnte ich der Handlung leider schwer folgen und wusste nach einigen Seiten nicht mehr, was vorher genau geschehen ist.
Ich hatte gehofft, nach den ersten 100 Seiten, wenn Feja endlich zum Orden stößt, geschieht etwas spannendes, doch wurde ich leider enttäuscht.

Daher habe ich auch fürs Erste das Buch abgebrochen, leider zum ersten Mal, und bin mir nicht sicher, ob ich es nochmal weiter lesen würde, da es mich überhaupt nicht reizt.


Fazit
Das Buch konnte mich leider überhaupt nicht überzeugen. Für mich gab es wenig spannender Handlung und sehr viele verwirrende Charaktere. Ich hatte mir bei diesem Roman etwas anderes erwartet.

Es bekommt dementsprechend 1 von 5 Krönchen!

Veröffentlicht am 09.05.2018

Kit & Ross ♥

Das Herz der Kriegerin
0 0

"Denn eine Klinge, die dich einmal geschnitten hat, kann dich nie wieder verletzen." (S. 28)



Meine Meinung:

Katherine, Kit, Kavanagh ist zu Anfang der Geschichte eine glückliche und trotzdem unabhängige ...

"Denn eine Klinge, die dich einmal geschnitten hat, kann dich nie wieder verletzen." (S. 28)



Meine Meinung:

Katherine, Kit, Kavanagh ist zu Anfang der Geschichte eine glückliche und trotzdem unabhängige Frau. Sie ist selbst eine Tochter eines Soldaten, verheiratet und verdient ihr eigenes Einkommen in einer Schänke. Doch durch ein einziges Ereignis scheint sich ihr Leben komplett umzukremplen. Doch sie wäre nicht Kit, wenn sie ihr altes Leben zurückholen wollen würde, ihr Glück zurück holen, denn sie fängt an, langsam zu sterben ohne ihren Mann. Und doch hat sie auf ihrer Reise nicht mit Captain Ross gerechnet, der nicht nur sehr charmant und gutaussehend ist, er fasziniert Kit in allem, was er tut. Er zeigt ihr Dinge auf, die sie in ihrem Leben weit bringen und ihr den Sinn des Lebens geben, ohne dass Ross überhaupt genau weiß, wer sie wirklich ist. Und wenn jemand tatsächlich Kit's Identität herausfindet, könnte sie so gut wie alles verlieren. Aber wie sagt man einem Mann, dass man ihn liebt, wenn dieser denkt, man sei ein Mann?

Die Beziehung zwischen den Beiden ist unglaublich beeindruckend für mich. Ich habe selten ein Buch gelesen, in dessen die Beziehung der Protagonisten so viel an Tiefgang und Intensität bereit hält wie in dem Roman von Marina Fiorato. Ich habe die gemeinsamen Erlebnisse von Kit und Captain Ross unglaublich genossen und hatte das Gefühl, ich wäre tatsächlich ein Teil von ihnen. Ich war in jedem Kapitel unglaublich neugierig darauf, wie sich ihre Beziehung entwickelt und habe mit vielem gerechnet, jedoch selten mit dem, was tatsächlich im Buch vorkam. Dies ist eine Entwicklung eines Paares, das ich mir in vielen Büchern wirklich wünsche.

Ich muss sagen, in die Geschichte kam ich zu Anfang jedoch schwer. Was mehr daran lag, dass ich die Zeitepoche nicht wirklich kannte und viele Wörter zu Anfang recherchieren musste, ich war nie ein großer Fan von Geschichte und habe vieles aus der Schulzeit verdrängt. Sobald ich jedoch die Einzelheiten intensiviert habe, konnte ich gar nicht aufhören zu lesen. Viele unglaublich spannende Dinge geschehen, ich habe Kit's Erlebnisse aufgesaugt, als wäre ich selbst dabei gewesen, was auch an dem Schreibstil liegt. Ich habe mitgetrauert und mitgefiebert, war erschüttert und glücklich. Es war tatsächlich eine Achterbahn der Gefühle.

Trotz, dass dies ein historischer Roman ist, muss ich sagen, dass der Schreibstil sehr einfach gehalten war, auch wenn viele Fremdwörter vorkamen. Viele Wörter und deren Übersetzung ist aus dem Kontext heraus zu entnehmen, dennoch ist es lesbar und angenehm. Ich hatte mich zu Anfang wirklich gefürchtet, jedoch ist es in einer sehr modernen Sprache gehalten und doch sehr souverän und anspruchsvoll. Es wird aus der Sicht von Kit berichtet in der Erzähler-Perspektive, was jedoch überhaupt kein Problem ist, da die Autorin ein Talent dafür hat, selbst in dieser Perspektive den Leser mitzunehmen und alles verständlich zu machen. Die Kapitel sind wie für einen historischen Roman sehr lang, jedoch total in Ordnung, da ich sehr vertieft in der Geschichte war und kaum mitbekommen habe, wie viele Seiten ich gelesen habe. Wirklich schöner Schreibstil!


Fazit:

Das Buch konnte mich total vom Hocker reißen, ich bin sehr begeistert. Die Geschichte von der echten Kit Kavanagh ist unglaublich interessant, sie ist für mich wirklich zu einem großen Idol geworden, dank der Autorin!

Es bekommt dementsprechend 5 von 5 Krönchen!

Veröffentlicht am 04.05.2018

Amelia & Nate ♥

Burning Desire: Für dich entbrannt
0 0



Meine Meinung:

Nate Westbrook genießt sein Single-Dasein in vollen Zügen und hat auch nicht vor, dies zu ändern. Er sucht sich seinen Spaß, wobei seine Partnerinnen immer wissen, dass es da nicht mehr ...



Meine Meinung:

Nate Westbrook genießt sein Single-Dasein in vollen Zügen und hat auch nicht vor, dies zu ändern. Er sucht sich seinen Spaß, wobei seine Partnerinnen immer wissen, dass es da nicht mehr wird. Er gibt sich sehr selbstsicher und unnahbar was seine Gefühle angeht. Doch er rechnet nicht damit, dass ausgerechnet ein Zwischenfall sein ganzes Leben ändern würde und es ihn zu Amelia Heart, einer sehr ruhigen, verklemmten Kollegin bringt. Denn er hat keine andere Möglichkeit, als sich mit ihr zu treffen, ansonsten würde sein ganze Arbeit, die er bisher geleistet hat, für nichts gewesen sein. Das lässt er natürlich nicht auf sich sitzen, hatte jedoch auch nicht damit gerechnet, wie Amelia tatsächlich ist und seine Gefühle vollkommen durcheinander bringt und sie genau das ist, was er braucht.

Die Beziehung zwischen ihnen entwickelt sich unheimlich harmonisch und humorvoll, aber auch voller Leidenschaft. Ganz nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an". Die Gespräche sind unglaublich amüsant und ich konnte kaum abwarten, wie es mit ihnen beiden weiter ging.

Ich kam sehr gut in die Geschichte rein, die Autorin schreibt nicht um die eigentliche Geschichte herum, sondern kommt bereits schon zu Anfang direkt auf den Punkt, was mir sehr gut gefallen hat. Sie zieht sich nicht in die Länge, da hat die Autorin wirklich das Talent, wichtige Aspekte in kurzen Sätzen zu erwähnen, was für mich jedoch den Nachteil hatte, dass die Tiefgründigkeit etwas gefehlt hatte. Es gibt zwar Spannungen und Drama, diese sind jedoch sehr vorhergesehen und haben mich leider nicht wirklich mitgenommen, was ich sehr schade finde, da mich der Inhalt an sich sehr amüsiert hat. Einige Seiten mehr hätten mir wirklich besser gefallen!

Der Schreibstil ist leicht lesbar und in einem sehr modernen und aktuellen Stil geschrieben. Es ist sehr angenehm durch die einzelnen Seiten zu lesen, da die Sätze auch nicht viel zu lang sind und auch die Länge der Kapitel total angemessen ist. Leider hatte ich teilweise das Gefühl, dass es nur eine Inhaltsangabe ist, statt eine komplette Geschichte innerhalb eines Buches. Geschrieben wird aus vorerst zwei Sichten in der Ich-Perspektive aus Nate und Amelia, zum Ende hin kommt noch eine dritte Sicht hinzu, die eine wichtige Rolle in der Geschichte spielt. Weitere Bücher der Autorin würde ich aufgrund des Schreibstils auch sehr gerne lesen wollen.



Fazit:

Eine angenehme und interessante Geschichte für zwischendurch, jedoch hatte mir sehr die Tiefgründigkeit gefehlt, die innerhalb von 200 Seiten leider auch schwer einzubringen ist. Es konnte mich nicht ganz überzeugen, kann man aber auf jeden Fall lesen!

Es bekommt dementsprechend 3,5 von 5 Krönchen!

Veröffentlicht am 17.04.2018

Sarah & Colt ♥

Yours - Entflammte Herzen
0 0

"Hotness-Faktor hin oder her, sie würde der Gerechtigkeit Genüge tun und diesen Man zum Weinen bringen." (S. 19)


Meine Meinung

Da es sich hier um einen zweiten Band der Reihe handelt, kennt man Sarah ...

"Hotness-Faktor hin oder her, sie würde der Gerechtigkeit Genüge tun und diesen Man zum Weinen bringen." (S. 19)


Meine Meinung

Da es sich hier um einen zweiten Band der Reihe handelt, kennt man Sarah bereits als sehr gute Freundin von Taylor, der Protagonistin des ersten Bandes. Sie ist Richterin und verfolgt noch ein weiteres Ziel, um in ihrem Beruf alles zu erreichen, was möglich ist. Doch Colt macht ihr das Leben dabei nicht gerade leichter, denn eine Begegnung reichte aus um beider Leben komplett zu verändern. Für Colt, einen berüchtigten und geliebten Rockstar scheint diese Veränderung positive Auswirkungen zu haben, denn er hat eine düstere Vergangenheit für die er selbst keinen Einfluss hatte. Jeder kennt eine Badboy-Seite von ihm, denkt er hätte Frauen wie am Schnürchen und hätte mir Drogen zu tun. Doch Sarah schafft es immer wieder, ihn daran zu erinnern, wer er wirklich ist und schaut hinter seine Fassade. Was ihr später womöglich zum Verhängnis werden kann und trotz dass sie unglaublich mutig und tough ist und sich nicht unterkriegen lässt, kann sie nichts gegen diese Veränderung machen.
In diesem Buch haben mich die Persönlichkeiten der Beiden sehr überrascht. Es war mal etwas andres und Neues, jedenfalls etwas, dass ich noch nicht so kenne und es nicht um die typischen Millionäre und graue Mäuschen geht. Natürlich geht es hier um einen Rockstar, der jedoch nur Fassade ist und es sich allemal lohnt, ihn näher kennen zu lernen, weil er eine vollkommen andere Seite hat und somit die Persönlichkeit in den Vordergrund gerückt wird.

Die Beziehung zwischen ihnen finde ich einfach grandiös. Natürlich hat diese zu Anfang schon recht schnell einige Schritte übersprungen, was mir überhaupt nicht gefallen hatte und ich die Befürchtung hatte, die Spannung und Anziehung zwischen den Beiden wäre dadurch verloren gegangen. Jedoch hatte ich mich da geirrt, denn die Beziehung entwickelte sich ins Positive.

Wie gesagt hat mir der Anfang nicht besonders gefallen. Mein Interesse und die Spannung war für einen Moment wirklich am Tiefpunkt und ich hatte große Befürchtungen, dass die Handlung dadurch gestört wurde. Jedoch ergab sich recht schnell, dass das ganze Buch sich nach diesem einen Moment richtete, der mir nicht besonders gefallen hatte, was ich als Leserin zu Anfang natürlich nicht sofort merke. Danach jedoch, nachdem ich mich gezwungen hatte, weiterzulesen nahm das Geschehen an Schwung an und ich war sofort gefesselt und begeistert. Es gibt viele unglaublich spannende und auch lustige Momente, an herzzereißenden mangelt es ebenfalls nicht. Ich hatte sogar auch schon ein paar Tränchen vergossen, vor allem zum Ende hin. Endlich ein Buch, das nicht vorhersehbar ist und mich demnach auch überraschen konnte.

Der Schreibstil ist angenehm und gut lesbar. Ich hatte beim Lesen überhaupt keine Schwierigkeiten und die Kapitel ließen sich auch in einem Schwung lesen. Geschrieben wird größtenteils aus Sarah's Sicht in der Erzählerperspektive, aber hier und da mogeln sich auch einige Kapitel aus anderen Sichtweisen in das Buch, die für die Geschichte eine große Rolle spielen. Die Kapitellänge wechselt sich immer wieder ab, was ich sehr angenehm fand, sodass ich mich nicht durch lange Kapitel quälen musste und Pausen einlegen konnte, da viele Situationen teilweise schon sehr an den Nerven zerrten.


Fazit

Ein tolles Buch für Zwischendurch, in dem die Persönlichkeit und der Blick hinter einer Fassade eines Menschen eine große Rolle spielt. Hier geht es nicht darum, was man hat oder wer man ist, sondern was man aus dem macht, was man hat und wie man dabei ist.

Es bekommt dementsprechend 4,5 von 5 Krönchen!

Veröffentlicht am 07.04.2018

Mason & Katrina ♥

Sexy Dirty Pleasure
0 0

"Du darfst nicht zulassen, dass die Vergangenheit weiterhin dein Handeln bestimmt", sagte Levi geradeheraus. "Irgendwann musst du deine Verhaltensmuster ändern, damit sich um dich herum etwas ändert." ...

"Du darfst nicht zulassen, dass die Vergangenheit weiterhin dein Handeln bestimmt", sagte Levi geradeheraus. "Irgendwann musst du deine Verhaltensmuster ändern, damit sich um dich herum etwas ändert." (S. 160)

Meine Meinung:

Bereits im ersten Band der Reihe habe ich Mason, den Bruder von Clay kennen gelernt, sowie auch Katrina. Mason hatte es mir bereits dort total angetan, vor allem mit seiner draufgängerischen, lockeren Art, durch die er natürlich als Bad-Boy bekannt ist. Denn genauso wie sein älterer Bruder Clay, hatte auch Mason eine schwierige Vergangenheit. Deshalb ist er eben so wie er ist und lässt sich auf keine engen Freundschaften ein, ganz egal wer, außer Katrina. Denn sie ist seit 12 Jahren seine beste Freundin, ist mit ihm durch dick und dünn gegangen. Doch plötzlich sieht er sich mit komplett anderen Augen. Denn er weiß ebenso alles über sie, auch sie hatte eine unglaublich schwierige Vergangenheit, war deshalb sogar schon in Therapie und Mason stand ihr immer zur Seite. Nach außen hin kommt auch Katrina als sehr selbstsicher und unabhängig rüber, doch tief in ihrem Inneren brodelt ihre Gefühle und Ängste, vor allem wenn es um Mason geht.
Die Beziehung zwischen ihnen gefällt mir recht gut, natürlich gibt es kein "Kennenlernen", immerhin kennen sich die Beiden schon seit Ewigkeiten. Aber ihre Freundschaft wird hier auf die Probe gestellt, durch viele unterschiedliche Umstände. Demnach entwickelt sich ihre Beziehung auch recht schnell, was kein Wunder ist, jedoch den Leser nicht in die Liebesgeschichte mitnimmt. Mir hat auch die Entwicklung der Persönlichkeit der Beiden unglaublich gefallen. Dadurch, dass das Buch jedoch so kurz ist und wenige Seiten verfügt, kommt es etwas vor, als würden die Autorinnen einige Dinge überspringen wollen, um ans Ende zu kommen, was ich sehr schade fand. Auch am Ende kam der nächste Schritt deutlich zu schnell und übereilt.

Und die Handlung hat mir ganz gut gefallen. Die Geschichte beginnt mitten im Geschehen an Clay's und Samantha's Hochzeit, wo sich auch alles zwischen Katrina und Mason zuspitzt. Ihre Entwicklung mitzuverfolgen hat mir sehr gefallen, da ich sehr neugierig war, wie sich alles entwickelt. Jedoch muss ich sagen, dass die meisten Handlungen und das Geschehen vorhersehbar waren, da der Leser auf viele Dinge vorbereitet wird und es kaum einen Überraschungseffekt gibt. Die Sexszenen waren sehr intim und leidenschaftlich, jedoch nichts, was man aus dem Genre nicht kennt.

Der Schreibstil war ebenso wie im ersten Teil sehr einfach zu lesen. Auch hier gibt es viele obszöne Wörter, an die man sich jedoch recht schnell gewöhnt, vor allem wenn man den ersten Band gelesen hat. Durch die Kapitel bin ich teilweise geflogen, wobei ich an einigen Kapitel durch ihre plötzliche Länge mittendrin pausieren musste, da es dann doch zu lang war für ein New Adult-Buch. Auch hier wird aus beiden Sichten in der Erzähler-Perspektive geschrieben.



Fazit:

Eine schöne Fortsetzung für Zwischendurch, jedoch etwas schwächer als der erste Band durch die sehr wenigen Seiten, in denen die Tiefe ein wenig fehlte.

Es bekommt dementsprechend 3,5 von 5 Krönchen!