Profilbild von Tina63

Tina63

Lesejury Profi
offline

Tina63 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Tina63 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.04.2020

Warmherzig und humorvoll

Wiedersehen in der kleinen Inselbuchhandlung
0

Wiebke, Hauke, Kai und Nicole verbringen gemeinsam eine wunderschöne Kindheit auf Föhr. Aber wie das Leben so spielt, als Erwachsene driftet ihr Leben und ihre Ziele auseinander. Viele Jahre später kehrt ...

Wiebke, Hauke, Kai und Nicole verbringen gemeinsam eine wunderschöne Kindheit auf Föhr. Aber wie das Leben so spielt, als Erwachsene driftet ihr Leben und ihre Ziele auseinander. Viele Jahre später kehrt Hauke zurück , inzwischen ein erfolgreicher Autor. Kann das Wiedersehen mit den alten Freunden gelingen?
Ich kannte die ersten beiden Teile dieser Reihe nicht , und habe also mit dem dritten angefangen. Das hinderte aber nicht mein Lesevergnügen ,ich war direkt mitten im Geschehen und habe mit den vier Freunden gelitten. Die Grundidee beendete Kinderfreundschaften nach vielen Jahren wieder aufleben zu lassen, hat mir sehr gut gefallen. Die Charaktere der vier Freunde sind gut beschrieben , alle sympathisch, wenn auch nicht ohne Fehler. Besonders hat es mir Wiebke angetan, leicht chaotisch , aber auf mich wirkt sie so positiv. Die wechselnde Sicht aus Hauke und Wiebkes Leben hat zu dem flüssigen Schreibstil noch weitere Abwechslung gebracht.Die atmosphärischen Beschreibungen der Inseln waren interessant und ließen ein wenig Urlaubfeeling aufkommen.Ich habe das Buch mit einem zufriedenen Seufzer aus der Hand gelegt und direkt mir den ersten Teil gekauft!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.04.2020

Werden Träume wahr ?

Rendezvous in zehn Jahren
0

Valerie und Ted lernen sich auf unkonventionelle Weise in Amsterdam kennen .Sie sind sich Beide gleich mehr als sympathisch, und trotzdem machen sie nicht direkt ein neues Date aus und tauschen ihre Kontaktdaten. ...

Valerie und Ted lernen sich auf unkonventionelle Weise in Amsterdam kennen .Sie sind sich Beide gleich mehr als sympathisch, und trotzdem machen sie nicht direkt ein neues Date aus und tauschen ihre Kontaktdaten. Nein, in zehn Jahren wollen sie sich erst wiedersehen , um fest zu stellen , ob sich ihre Träume und Lebensziele erfüllen konnten. Doch Ted will nicht warten... 
Rendezvous in zehn Jahren konnte mich über die Mehrzahl der Seiten bezaubern und fesseln. Der Schreibstil ist flüssig,angenehm und leicht zu verstehen, die Seiten flogen dadurch nur so dahin. Die Protagonisten und auch die Nebencharaktere sind ausführlich und bildhaft beschrieben , ich konnte sie mir sehr gut vorstellen. Ein wenig Humor blitzt auch auf , das kann ja selten schaden. Kleine Minuspunkte : Es waren für mich etwas zu viel Zufälle , an denen die Beiden sich verpassen ( aber nur um Haaresbreite). Auf jeden Fall möchte ich Rendezvous in zehn Jahren weiter empfehlen, es ist ein gelungener , romantischer Roman , den ich nach Beendigung mit einem zufriedenen Seufzen zur Seite gelegt habe. Auch wenn ich fast doppelt so alt wie die Protagonistin bin, hat es mein Lesevergnügen nicht gestört.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.03.2020

Zauberhafte Nachwuchsmagier

Die Magier von Paris
0

Die 12jährige Claire entstammt einer alten Zauberfamilie und muss verfrüht aus der Schule heimkehren. Ihr Zuhause teilt sie mit einer chaotischen , aber liebenswürdigen Tante , einem kleinen Geist und ...

Die 12jährige Claire entstammt einer alten Zauberfamilie und muss verfrüht aus der Schule heimkehren. Ihr Zuhause teilt sie mit einer chaotischen , aber liebenswürdigen Tante , einem kleinen Geist und ihrem verstorbenen Vater , der aber noch in einer Gartenmauer präsent ist. Sie lernt Rafael kennen, ebenfalls ein viel versprechender Zauberschüler , leider sind ihre Familien sich spinnefeind. Doch die beiden Kinder merken bald, das ihre Familien ihnen etwas verschwiegen haben und das auf sie noch eine große Aufgabe wartet, die sie nur gemeinsam lösen können. 
Ein wunderbares magisches Abenteuer, das auch Erwachsene erfreuen kann. Eine spannende Zaubergeschichte in einem tollen , kindgerechten Schreibstil , mit einem gelungenen Spannungsaufbau und einigen überraschenden Wendungen. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und liebevoll gezeichnet , genau wie das Flair von Paris. Lobend erwähnen möchte ich auch die Illustrationen , sie wirken modern, detailreich , lebendig. Die Länge der einzelnen Kapitel sind gerade richtig für junge Leser , und das angegebene Lesealter ab 10 ist in Ordnung, ich denke , wenn vorgelesen wird, ist" die Magier von Paris" auch für etwas jüngere Kinder geeignet.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.03.2020

Warmherzig und humorvoll

Zu wahr, um schön zu sein
0

Protagonistin Caro hat es wahrhaftig nicht leicht , ausgerechnet auf der Feier zu ihrer Silberhochzeit muss sie erfahren, das ihr Mann sie verlassen wird. 
Caro hat mir von Beginn an gefallen, auf der ...

Protagonistin Caro hat es wahrhaftig nicht leicht , ausgerechnet auf der Feier zu ihrer Silberhochzeit muss sie erfahren, das ihr Mann sie verlassen wird. 
Caro hat mir von Beginn an gefallen, auf der einen Seite chaotisch und etwas willensschwach , aber auch kampfbereit, wenn es darum geht den Widrigkeiten des Lebens zu trotzen und Sohn und Freundin bei Problemen zu helfen. Auch Caros Hippiemutter, ihre beste Freundin , und ihre Vermieterin sind angenehme und unterhaltsame Charaktere. Durch den flüssigen , detailreichen , aber niemals ausufernden Schreibstil flogen die 320 Seiten nur so dahin, ich hätte gerne auch noch mehr von Caro und Familie erfahren. Das ich den Schluss schon erahnt habe, hat mich nicht gestört . Die Schilderung von Hamburg ist gut gelungen ,atmosphärisch dicht , so das man meint, alles selber zu sehen." Zu wahr, um schön zu sein " ist ein wirklich gelungener Wohlfühlroman , wenn ich auch einen winzigen Kritikpunkt habe: für mein Empfinden wird mit dem Alkohol ein wenig zu üppig umgegangen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.03.2020

Manchmal kommt es anders, als man denkt

Das kann uns keiner nehmen
0

So hatte Hans seine Aufarbeitungsreise nach Afrika nicht geplant. In Ruhe am Gipfel des Kilimandscharo mit den Altlasten aus seinem ersten Afrikabesuch abschließen., so hatte er sich es vorgestellt. Aber ...

So hatte Hans seine Aufarbeitungsreise nach Afrika nicht geplant. In Ruhe am Gipfel des Kilimandscharo mit den Altlasten aus seinem ersten Afrikabesuch abschließen., so hatte er sich es vorgestellt. Aber er trifft auf Tscharlie , der ihm anfangs sehr unsympathisch ist. Sein Aussehen , sein Benehmen , seine Weltanschauung, nein, Hans verbringt nur notgedrungen bei einem Schneesturm eine Nacht in seiner Nähe..Doch oft trügt der erste Schein und Hans entdeckt auch andere Seiten an seinem unliebsamen Reisegefährten.Ausserdem stimmt etwas mit Tscharlies Gesundheit nicht , und Hans ist ein viel zu anständiger Mensch , um den Anderen völlig hängen zu lassen. 
Ein beeindruckender Roman, der viel mitbringt : flüssiger Schreibstil, derber Humor , fein gezeichnete Landschaftsbilder und eine Beschreibung der Situation in Afrika .Doch gibt es auch ernste Szenen, die besonders am Ende mich nachdenklich gestimmt haben. Was also ist " Das kann uns keiner nehmen " genau?Roadmovie, Reisebericht, Freundschaft , Liebe , Dramatik alles dabei! Ein kleiner Minuspunkt für mich : Tscharlies Versuche bei einigen Damen gut anzukommen und Beschreibungen des Flaschen öffnens waren mir zu ausführlich .

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere