Profilbild von Virgiliaf

Virgiliaf

Lesejury Star
offline

Virgiliaf ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Virgiliaf über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.02.2020

Die zweifelhafte Miss Delancey

Die zweifelhafte Miss DeLancey
0

Hatte viel mehr von dem Roman erwartet und bin leider enttäuscht worden. Die ganze Geschichte um Clara und Ben, der sie im letzten Augenblick als sie sich von der Klippe stürzen will, rettet. Clara wollte ...

Hatte viel mehr von dem Roman erwartet und bin leider enttäuscht worden. Die ganze Geschichte um Clara und Ben, der sie im letzten Augenblick als sie sich von der Klippe stürzen will, rettet. Clara wollte nicht mehr leben, da sie mit der Schande von ihrem Verlobten wegen einer anderen Frau verlassen zu werden, nicht mehr leben wollte. Auch Ben ist in Ungnade gefallen, obwohl er Menschen gerettet hat, nachdem sein Schiff bei einem Sturm an einer Klippe zerschellte. Er hofft auf eine Reabilitierung. Für Claras Eltern ist Ben kein Mann für Clara, da er nicht in ihre Gesellschaftschicht gehört. Was für Vorurteile es doch damals im Jahre 1815 noch gab. Wo blieb da die LIebe, doch die finden Clara und Ben entgegen aller herrschenden Etiketten. Leider enthält der Roman keinerlei Spannung, hat viele Längen und konnte nicht fesseln. Die Story hätte viel damatischer dargestellt werden können.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.02.2020

Unter samtweichem Himmel

Unter samtweichem Himmel
0

Der Roman ist sehr christlich angehaucht und führt uns nach Nordamerika. Bethany lebt in Chicago als Architektin, sie verliert ihren Job und auch ihre Beziehung endet. Durch den Herzinfarkt ihres Grandpas ...

Der Roman ist sehr christlich angehaucht und führt uns nach Nordamerika. Bethany lebt in Chicago als Architektin, sie verliert ihren Job und auch ihre Beziehung endet. Durch den Herzinfarkt ihres Grandpas geht sie aufs Land in ihre alte Heimat zurück auf seine Farm um ihm zu helfen. Doch der hat Evan der in schon seit Jahren als große Hilfe auf der Farm zur Verfügung steht. Als der Großvater stirbt, erbt Bethany sein Land doch das Farmhaus erbt Evan, Die Beiden sind sich am Anfang sehr unsypmathisch und das sie das Land verkaufen will macht es auch nicht besser. Doch irgndwann ändern sich ihre Gefühle und Bethany wagt einen Neuanfang auch mit ihrer Freundin Robin der sie als deren Mann verstirbt sehr hilfreich zur Seite steht. Eine Geschichte über Liebe, Verlust, Trauer und Neuanfang den man immer machen kann, war sehr harmonisch.

Veröffentlicht am 19.02.2020

Heimat ist ein sehnsuchtsort

Heimat ist ein Sehnsuchtsort
0

Der Einstieg in den Roman gestaltete sich sehr langatmig und konnte mich letztendlich auch nicht überzeugen. Hier wurde gut recherchiert über die politischen Ereignisse in der damailigen Zeit. Wir schreiben ...

Der Einstieg in den Roman gestaltete sich sehr langatmig und konnte mich letztendlich auch nicht überzeugen. Hier wurde gut recherchiert über die politischen Ereignisse in der damailigen Zeit. Wir schreiben das Jahr 1928 und es herrscht große Armut
Es geht um die Familie Sadler die in diesen Wirrungen auf ihrem Bauernhof zurechtkommen müssen. Es ist ein schlesliche Famlie die an der Grenze zu Polen lebt. Laurenz Sadler liegt die Arbeit auf dem Bauernhof überhaupt nicht er ist Musiker, aber durch familiäre Umstände ist er gezwungen den HOf zu übernehmen. Die ganze story konnte mich leider nicht fesseln

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.02.2020

Das Kino am Jugfernstieg

Das Kino am Jungfernstieg
0

Der Roman läßt uns eintauchen in die Nachkriegsjahre nach dem zweiten Weltkrieg. Hamburg liegt in Trümmern und es herscht, Kälte Hunger und Not. Es war der Katastophenwinter 46/47. Das ehemalige prachtvolle ...

Der Roman läßt uns eintauchen in die Nachkriegsjahre nach dem zweiten Weltkrieg. Hamburg liegt in Trümmern und es herscht, Kälte Hunger und Not. Es war der Katastophenwinter 46/47. Das ehemalige prachtvolle LIchtspielhaus ist fast verschont geblieben von der Zerstörung und Lili kämpft ums Überleben des Kinos. Auch ist sie mit dem Briten einem Offizier auf der Suche nach verschollenen Filmrollen. Sie vermuten auf einer Filmzcene wäre der mysteriöse Todesfall am Filmset verewigt. Der Roman ist sehr authentisch, endet leidet abrupt und mit vielen offenen Fragen. Klar damit man die Fortsetzung kauft. Auch bei Fortsetzungsgeschichten sollte aber dennoch ein gewisser Abschluß vorhanden sein. Schade, deshalb kann ich auch nicht die volle Punktezahl vergeben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.02.2020

Alles was wir sind

Alles, was wir sind
0

Hier wurde gut recherchiert, doch der Schreibstil war gewöhnungsbedürftig. Konnte leider keinen Zugang zu der Story finden, inder es um das Meisterwerk Doctor Schiwago von Boris Pastinak geht. Wer kennt ...

Hier wurde gut recherchiert, doch der Schreibstil war gewöhnungsbedürftig. Konnte leider keinen Zugang zu der Story finden, inder es um das Meisterwerk Doctor Schiwago von Boris Pastinak geht. Wer kennt den berühmten Roman nicht, es geht um eine große Liebe. In Russland sollte der Roman nicht veröffentlich werden, wegen der politischen Hintergrundhandlung. Der CIA ist überzeugt über den politischen Wert des Romans und mischt sich hier stark ein. Die erste Ausgabe erscheint überraschenderweise in Italien. Aber in großen Ganzen ist es schwere Kost. Mir fehlten die tieferen Gefühle wie zum Beispiel in Dr. Schiwago. Die Handlung gleicht eher einem Spionageroman.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere