Profilbild von Virgiliaf

Virgiliaf

Lesejury Star
offline

Virgiliaf ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Virgiliaf über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.10.2019

Sommerprickeln

Sommerprickeln
0

Leider blieb bei mir das Prickeln aus, da der Roman ein Abklasch von vielen ähnlichen Romanen ist. Mann mit viel Geld wird mit Schwangerschaft geködert, Frau fliegt auf ist auch noch gekränkt, aber Mann ...

Leider blieb bei mir das Prickeln aus, da der Roman ein Abklasch von vielen ähnlichen Romanen ist. Mann mit viel Geld wird mit Schwangerschaft geködert, Frau fliegt auf ist auch noch gekränkt, aber Mann findet letztendlich zu seiner Exfrau zurück. Also nix Neues

Veröffentlicht am 02.10.2019

Das Geheimnis von Palau

Das Geheimnis von Palau
0

Die Geschichte entführt einen in das Inselreich von Palau, man wird in Südseegefilde versetzt und stellt sich vor wie wunderbar es dort ist. Luise wird von ihrer Agentur dorthin geschickt um schöne Fotos ...

Die Geschichte entführt einen in das Inselreich von Palau, man wird in Südseegefilde versetzt und stellt sich vor wie wunderbar es dort ist. Luise wird von ihrer Agentur dorthin geschickt um schöne Fotos von der Insel- und Unterwasserwelt für ein buntes Magazin zu schießen und über das alles zu berichten. Sie hat großen Liebeskummer und der Auftrag kommt gerade richtig um zu vergessen. Nie hätte sie damit gerechnet sich schnell wieder zu verlieben und zwar in den Besitzer einer Tauchschule der seine Frau durch einem Tauchgang verloren hat. Warum die gute Taucherin um Leben kam, entdeckt Luise so nach und nach. Eine spannende Geschichte um einen gut versteckten Schatz

Veröffentlicht am 27.09.2019

Nächsts Jahr in Havanna

Nächstes Jahr in Havanna
0

Einst Plantagenbesitzer auf Kuba, dann kommt Fidel Castro an die Macht und die Famlie muss in die USA fliehen, da der Vater Anhänger vom Diktator Batista war. 50 Jahre später reist die Enkelin von Elisa ...

Einst Plantagenbesitzer auf Kuba, dann kommt Fidel Castro an die Macht und die Famlie muss in die USA fliehen, da der Vater Anhänger vom Diktator Batista war. 50 Jahre später reist die Enkelin von Elisa nach Kuba um dort die Asche ihrer Großmutter zu zerstreuen. Endlich erfährt sie dort die ganze Familiengeschichte und Elisas Geheimnis, ihrer großen Liebe zu einem Revolutionär. Hier wurde sehr gut recherchiert und man erfährt Dinge die eigentlich nur
Insiderwissen sind. Das macht den Roman besonders intersssant und wisssenswert, wie schlecht es den Kubanern immer geht geht und Freiheit nur sehr klein geschrieben wird. Erschreckend ist, das Castro mit Che so gegen die Diktatur gekämpft hatten, es doch letzendlich nicht besser machten. Auch nach seinem Tod als viele Kubaner im Exil dachten, es würde besser mit seinem Bruder und sie könnten zurück in die Heimat, wurden enttäuscht, denn es herrscht dort noch immer der Kommunismus. Wie gefährlich das Leben auf Kuba ist, erfährt auch Marisol die Enkelin schmerzlich, da sie sich in Louis einen Kubaner verliebt hat. Das aber bleibt den Touristen die langsam ins Land kommen, verborgen.
Eine spannende Geschichte die unter die Haut geht.

Autor: Chanel Cleeton

Veröffentlicht am 27.09.2019

Wann wird diese Hölle enden

Wann wird diese Hölle enden?
0

Es ist wirklich die Hölle in die Mary eine Jüdin mit ihrer Familie ins Warschauer Ghetto gerät. Schwere Kost über die Vernichtungs-Geschichte der Juden im 2. Weltkrieg. Mary schreibt in ihren Tagebüchern ...

Es ist wirklich die Hölle in die Mary eine Jüdin mit ihrer Familie ins Warschauer Ghetto gerät. Schwere Kost über die Vernichtungs-Geschichte der Juden im 2. Weltkrieg. Mary schreibt in ihren Tagebüchern wie schlimm das Leben im Ghetto war. Dort geschehen, Verrat sogar untereinander, Ausbeutungen, Vergewaltigungen, Brutalität und menschenunwürdige Dinge, die einfach große Angst machten. Besonders schlimm ist der Hunger, oder Krankheiten die grasieren, von der seelischer Not ganz zu Schweigen. Man erfährt was Menschen alles ertragen müssen, nicht zu vergessen der dauernde Bombenregen. Letztendlich gelingt die Ausreise aus diesem Elend auf Grund der amerikanischen Staatsangehörigkeit der Mutter. Die grausame Geschichte macht einen traurig und bestürzt, obwohl das Ganze ja nichts Neues ist, wie man mit den Menschen umgegangen ist. Alles nicht leicht zu lesen, doch die Tagebücher sind wichtig damit nichts vergessen wird.

Veröffentlicht am 21.09.2019

Das Lavendelzimmer

Das Lavendelzimmer
0

Jean Perdu leider noch immer nach über 20 Jahren daran, dass sein große Liebe einfach so verschand und ihm nur einen kurzen Brief hinterlassen hat, den er nie gelesen hat. Jetzt endlich ist er bereit den ...

Jean Perdu leider noch immer nach über 20 Jahren daran, dass sein große Liebe einfach so verschand und ihm nur einen kurzen Brief hinterlassen hat, den er nie gelesen hat. Jetzt endlich ist er bereit den Brief zu lesen und ins Leben zurück zu finden. Als Buchhändler verkauft er auf einem Bücherschiff seine Bücher. Den Reiz der Geschichte soll eigentlich ausmachen, das er für Jeden das richtige Buch zur seiner Heilung hat.
Durch die vielen guten Kritiken hatte ich ein tolles Buch erwartet.
Leider wurde ich enttäuscht, denn es war nur langatmig und langweilig. Schade.