Profilbild von Wortliebende

Wortliebende

Lesejury Star
offline

Wortliebende ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Wortliebende über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.06.2024

Tägliche Inspirationen, um Selbstfürsorge als hochsensible Person zu erlernen

Highly Sensitive Cards - 40 Inspirationen für hochsensible Seelen
0

Auf mich wirken die Karten, welche ich vorrangig als Impulsgeber nutzen möchte, schon alleine aufgrund ihrer harmonischen Farbgestaltung beruhigend und erdend. Ihre Botschaften und deren im Booklet beschriebenen ...

Auf mich wirken die Karten, welche ich vorrangig als Impulsgeber nutzen möchte, schon alleine aufgrund ihrer harmonischen Farbgestaltung beruhigend und erdend. Ihre Botschaften und deren im Booklet beschriebenen Deutungen helfen mir dabei, mich selbst besser kennenzulernen und die Hochsensibilität nicht mehr als Last wahrzunehmen. Insbesondere die Idee mit den verlinkten Meditationsanleitungen gefällt mir, denn die angenehm zugewandte Stimme der Sprecherin vermittelt das Gefühl, nicht nur angeleitet, sondern auch begleitet zu werden. Mit Affirmationen, Unterstützungssteinen und Ritualen habe ich zuvor zwar noch nicht gearbeitet, doch meine Neugier ist definitiv geweckt worden. Zum Glück entsprechen die Journalimpulse nicht jenen Aufgaben, die man schon aus vielen Eintragetagebüchern kennt. In dem beiliegenden Büchlein wird auch beschrieben, wie die Karten gelegt und befragt werden können. Diese Techniken erinnern mich an meine Jugendzeit, in der ich mich einige Zeit für das Tarotkartenlegen interessierte und ich freue mich darauf, das Kartenlegen nun in einem ganz anderen Kontext wiederzuentdecken.

Da ich mir schon seit Längerem im Alltag Unterstützung bei dem Umgang mit meiner hochsensiblen Wahrnehmung wünsche, empfand ich dieses hochwertig gestaltete Kartendeck als eine ganz besondere Einladung. Für die kommenden Monate habe ich mir vorgenommen, wöchentlich eine Karte zu ziehen, die dann in meiner Meditationsecke, auf einer Mini-Leinwand positioniert, als Erinnerungsstütze und wertvolle Impulsquelle dienen wird. Hochsensiblen Personen, die ihren besonderen Eigenschaften Wertschätzung entgegenbringen und Selbstfürsorge erlernen möchten, empfehle ich dieses Kartendeck von Herzen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
Veröffentlicht am 09.06.2024

Ein emotionaler Lesekurzurlaub auf Maui

Taking Chances
0

Kira Licht erzählt in ihrem neuen Buch „Taking Chances“ eine herzberührende Geschichte, die aus zwei Perspektiven mit unterschiedlichen Lebenshintergründen, Sorgen und Ängsten betrachtet wird. Zugleich ...

Kira Licht erzählt in ihrem neuen Buch „Taking Chances“ eine herzberührende Geschichte, die aus zwei Perspektiven mit unterschiedlichen Lebenshintergründen, Sorgen und Ängsten betrachtet wird. Zugleich stehen Lila und Ace vor ähnlichen Herausforderungen, als sie sich kennenlernen und Gefühle füreinander entwickeln: Sie versuchen sich aus den Fängen vergangener Erlebnisse zu befreien, werden eingeengt durch die Erwartungen ihrer Eltern und wollen unbedingt herausfinden, wie ihre Zukunft aussehen könnte. Ace erlebte einen schweren Unfall und Verlust während seiner Ausbildung als Feuerwehrmann. Um Abstand zu gewinnen, arbeitet er nun freiwillig in einer Tierauffangstation auf Maui. Lila, deren Eltern die Tierauffangstation leiten, gefällt ihm auf den ersten Blick, doch seine inneren Narben sind noch lange nicht verheilt. Ein Tierqualskandal und die Pflege der geschundenen Opfer bringen die beiden näher zusammen, obwohl sie den Einflussbereich von Anziehungsgskraft und Nähe des jeweils Anderen eigentlich meiden wollen...

Ich lese gerne Bücher, die an mir noch unbekannten Orten spielen. Durch den flüssig lesbaren Schreibstil, der vor meinem inneren Auge wunderschöne Landschaftsszenen erschuf, fühlte ich mich zeitweilig selbst zu Gast auf Maui. Zudem vereint die Autorin die romantische Grundausrichtung des Buches mit ernsten Themen wie Trauer, Traumabewältigung und Tiermisshandlung. Durch die Einbettung dieser Themen erhält der Roman Glaubwürdigkeit und wiegt etwas schwerer als es das sommerlich-leichte Cover vermuten lässt. Für mich ein großer Plus- und Lesemusspunkt, durch den ich einen Kurzurlaub auf Maui sowie unterhaltsame, aber auch nachdenklich stimmende Lesestunden erleben durfte. Da es sich für mich um das erste Buch von Kira Licht handelte und es mir gut gefallen hat, wird meine Lesewunschliste nun um weitere Werke der Autorin ergänzt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.06.2024

Eine ganzeitlich ausgerichtete Unterstützung zur Verbesserung der Schlafqualität

Einfach gesund schlafen
0

Wie sich Schlafmangel und Schlafschulden auf Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit auswirken und welche ganzheitlichen Methoden dabei behilflich sind, die eigene Schlafqualität zu verbessern, ...

Wie sich Schlafmangel und Schlafschulden auf Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit auswirken und welche ganzheitlichen Methoden dabei behilflich sind, die eigene Schlafqualität zu verbessern, erklärt Herr Professor Amann-Jennson in seinem aufschlussreichen Buch „Einfach gesund schlafen. Das ganzheitliche Schlaf-Konzept für mehr Energie, Erholung und Erfolg“.
Durch die Lektüre des Buches verstehe ich mittlerweile, warum kurze Einschlafzeiten ein Hinweis darauf sein können, dass die Nachtruhe eben nicht ausreichend erholsam ist und zugleich verfüge ich nun über das Wissen, wie ich die Qualität meines Schlafes langsam, aber stetig verbessern kann. Ja, die ersten Erfolge sind schon zu verzeichnen und ich möchte weiterhin herausfinden, ob die im Buch empfohlene, etwas seltsam anmutende Liegeposition auch einige meiner nächtlichen Probleme lindern könnte.

Insgesamt bin ich für die vielen neuen Informationen und Tipps, die mir zuvor in keinem anderen Schlafratgeber begegnet sind, sehr dankbar. Obwohl ich nicht immer das passende Werkzeug zur Justierung meines Mentalgerüstes vorfand, schätze ich sehr, dass der Autor undogmatisch zum neugierigen, kleinschrittigen Ausprobieren sowie zur überprüfenden Selbsterfahrung einlädt. Deshalb empfehle ich das Buch all jenen LeserInnen, die eine ganzheitliche Perspektive zum Thema erhalten möchten und bislang mit altbekannten Standardtipps keine ausreichende Verbesserung ihrer Nachtruhe erreichen konnten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 26.05.2024

Degrowth als Notwendigkeit und Chance

Das Ende der Erschöpfung
0

Während der Lektüre des Buches „Das Ende der Erschöpfung. Wie wir eine Welt ohne Wachstum schaffen.“ veränderte sich meine Stimmung spürbar. Ja, tatsächlich wandelte sich die anfängliche Ernüchterung im ...

Während der Lektüre des Buches „Das Ende der Erschöpfung. Wie wir eine Welt ohne Wachstum schaffen.“ veränderte sich meine Stimmung spürbar. Ja, tatsächlich wandelte sich die anfängliche Ernüchterung im späteren Verlauf in Hoffnung, um letztlich als ein Mischgefühl aus beiden Emotionen zu verweilen. Die Journalistin, Katharina Mau, erklärt im ersten Buchteil, weshalb ein kontinuierliches Wirtschaftswachstum als zukunftsfähiges Konzept schon lange ausgedient hat. Anschließend beschreibt sie „Degrowth“ als neue, dringlich anzustrebende Wirtschaftsform. Bevor ich das Buch gelesen habe, war ich mir zwar bewusst, das ein auf Wachstum und Konsum ausgerichtetes Wirtschaftssystem mit den notwendigen Zielen des Klimaschutzes nicht zu vereinbaren ist, aber es schien so, als bestünde das oftmals propagierte „Grüne Wachstum“ als praktikables Gegenkonzept. Mit ihren wachrüttelnden Ausführungen belehrte mich die Autorin schnell eines Besseren und zeigte auf, warum nachhaltiges Wirtschaftswachstum eine Wunschvorstellung bleiben wird, der wir scheinbar auch aus Verzweiflung hinterherjagen. Angesichts voranschreitender Umweltkatastrophen und einer immer weiter geöffneten Wohlstandsschere ist es nun besonders wichtig, dass wir uns nicht nur auf der persönlichen, sondern vor allem auf der gesellschaftlichen Ebene fragen, was wir wirklich brauchen und worauf wir verzichten können. Bei der Antwortsuche dienlich sind erhellende Bücher wie dieses hier. Sie ermöglichen, die eigenen, recht eng gesteckten Vorstellungsgrenzen zu verlassen und den Blick zu weiten. Zusätzlich zeigt mitunter das Kapitel „Demokratie mitgestalten“ wenig bekannte Möglichkeiten und Wege auf, wie BürgerInnen selbst Einfluss auf zukunftstaugliche Lösungen nehmen können.

Fazit: Auf mich wirkt die Degrowth-Gesellschaftsform, welche Soziale Gerechtigkeit und Umweltschutz als grundlegende Zielsetzungen verfolgt und in diesem Buch so wunderbar erhellend erklärt wird, durchaus wirklichkeitsnaher als das Streben nach einer klimaneutralen Wirtschaft. Deshalb wünsche ich diesem bedeutsamen Werk eine große Leserschaft, die möglichst auch aus politischen EntscheidungsträgerInnen und JournalistInnen bestehen sollte! Denn es ist wichtig und an der Zeit, dass die Medienwelt mehr über dieses sicher noch nicht bis ins kleinste Detail ausgereifte, aber dennoch unerwartet tragfähige Degrowth-Konzept berichtet. Ein lesenswertes Buch und ein wichtiger Appell, der zum Nachdenken über eine gute Zukunft einlädt sowie Tatendrang und Hoffnung weckt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 18.05.2024

Definitiv lesenswert: Ermutigend und zur Selbstwirksamkeit motivierend

Die Rückenlüge
0

Das Buch „Die Rückenlüge. Verabschiede dich von alten Mythen – werde schmerzfrei und stark“ gewährt einen aktuellen Überblick über das Thema Rückengesundheit. Anfangs vermittelt der Physiotherapeut Robin ...

Das Buch „Die Rückenlüge. Verabschiede dich von alten Mythen – werde schmerzfrei und stark“ gewährt einen aktuellen Überblick über das Thema Rückengesundheit. Anfangs vermittelt der Physiotherapeut Robin Nürnberg seinen LeserInnen ein grundlegendes Verständnis dafür, wie der Bewegungsapparat funktioniert, welche Arten von Schmerzen existieren und wie Rückenschmerzen entstehen. Im mittleren Buchteil wird, wie es der Untertitel des Buches verspricht, über alte Mythen und überholte Fakten rund um das Thema Rückenbeschwerden aufgeklärt. Hier habe ich einige Fehlannahmen wiedererkannt und relevante, neue Informationen erhalten. So war mir zum Beispiel bislang nicht bekannt, dass eine Verbindung zwischen Darmgesundheit und Bandscheibendegeneration besteht. Am besten gefällt mir persönlich der Übungsteil des Buches, da er, durch Diagnosen verunsicherte und frustrierte PatientInnen (wie mich), wieder zur Selbstwirksamkeit ermutigt. Mit Fotos und kleinschrittigen Beschreibungen leitet der Autor zu leicht umsetzbaren Übungen an und empfiehlt zugleich, dass die eigenen Schmerzen als Grenzen berücksichtigt werden. Um flexible Anpassungen der Übungen an das eigene Traininsglevel zu ermöglichen, werden zahlreiche Modifikationen und Steigerungsmöglichkeiten beschrieben. Auch für hauptberuflich Vielsitzende erläutert der Physiotherapeut besondere Haltungsroutinen für den Schreibtisch, die bei mir tatsächlich schon beim ersten Ausprobieren eine Schmerzerlinderung bewirkten.

Definitiv hat sich die investierte Lesezeit gelohnt und ich gehe davon aus, dass ich mit einer regelmäßigen Übungspraxis langfristig eine Erleichterung meiner Rückenbeschwerden bewirken werde. Deshalb empfehle ich diesen innovativen Sachbuchratgeber von Herzen allen schmerzgeplagten Menschen, die ihre Diagnose nicht mehr als festgeschriebenes Schicksal betrachten möchten!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil