Profilbild von Zeilenflut

Zeilenflut

Lesejury Star
offline

Zeilenflut ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Zeilenflut über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.04.2020

Der grausame Prinz

ELFENKRONE
0

Zusammenfassung:
Zehn Jahre sind vergangen, seit Jude's Eltern ermordet wurden und sie und ihre Schwestern in das Elfenreich verschleppt wurden.
Obwohl Jude eine Sterbliche ist, ist das Elfenreich - Elfenheim ...

Zusammenfassung:
Zehn Jahre sind vergangen, seit Jude's Eltern ermordet wurden und sie und ihre Schwestern in das Elfenreich verschleppt wurden.
Obwohl Jude eine Sterbliche ist, ist das Elfenreich - Elfenheim - zu ihrer Heimat geworden und es ist ihr größtes Ziel dazu zu gehören.
Sie möchte akzeptiert werden und ein vollwertiges Mitglied am Hof des Elfenkönigs sein.
Doch die meisten Elfen verachten die Sterblichen - allen voran Prinz Cardan, der jüngste Sohn des Elfenkönigs, und seine Freunde.
Um in Elfenheim überleben zu können muss Jude sich jeden Tag Cardan mit allen Mitteln widersetzten.

Meine Meinung:
Ich hätte diese Reihe beinahe niemals gelesen. Die Cover sind mir schon oft auf Instagram aufgefallen, doch der deutsche Titel hat mich so gar nicht angesprochen. Für mich klang er eher wie der Titel eines Kinderbuchs.
Zum Glück habe ich mit Elfenkrone dann doch noch angefangen. Und nein, es ist KEIN Kinderbuch!

Das Cover vom ersten Band finde ich sehr passend, wenn auch im Vergleich zu den Folgebänden etwas schlichter. Ich liebe es, dass das Originalcover übernommen wurde. Nur wie schon gesagt, der Titel gefällt mir leider so gar nicht. Ich finde ihn langweilig und nichtssagend. Wenn ich mir dagegen den Originaltitel auf der Zunge zergehen lasse - "The Cruel Prince" / "Der grausame Prinz" - dann ist da einfach schon eine gewisse Spannung und der Titel macht neugierig auf mehr.
Die Bücher enthalten eine Landkarte von Elfenheim. Und ja, ich liebe Landkarten! Aber ich muss gestehen, wenn man sich diese Landkarte so ansieht könnte man auch meinen, dass Elfenkrone ein Kinderbuch ist.

Elfenkrone ist der ersten Band eine fantastischen Trilogie. Das Buch ist in der ersten Person aus Sicht von Jude Duarte geschrieben.
Es war mein erstes Buch, das ich von Holly Black gelesen habe. Holly Black hat einen unglaublich schönen, fesselnden und bildhaften Schreibstil. Die Seiten sind nur so dahingeflogen.
Was ich auch so faszinierend finde ist die leicht düstere Atmosphäre des Buchs. Es werden Morde und Demütigungen Beschrieben, an welchen einige Charaktere sehr viel Spaß haben und für den ein oder anderen ist das sogar ganz normal bzw. gehört zu deren Lebensziel.
Jude Duarte ist eine siebzehnjährige junge Frau, die sich zusammen mit ihrer Zwillingsschwester Taryn und deren Halbschwester Vivi - eine Halb-Elfe - im Land der Elfen durchkämpfen muss.
Sie ist den Elfen in vielerlei Hinsicht unterlegen, doch in einem Punkt ist sie ihnen Meilenweit voraus. Jude kann Lügen und dazu ist kein Elf in der Lage.
Jude trainiert jeden Tag sehr hart, denn sie will nicht, wie ihre Schwester eine Hofdame am Hof des Elfenkönigs werden. Jude will ein Ritter werden. Doch wie sollte ein schwaches Menschenmädchen schon ein Ritter werden können.

Cardan Greenbriar, der jüngste Sohn des Elfenkönigs, ist Judes größter Widersacher. Bei jeder sich ihm bietenden Gelegenheit lässt er Jude seine Abneigung ihr gegenüber spüren. Mit dabei sind immer seine besten Freunde, Nicasia - die Prinzessin der Tiefsee, Locke und der grausamste von allen Valerian.
Zwischen Cardan und Jude entwickelt sich eine absolut faszinierende Dynamik.
Aber auch Locke entwickelt sich zu einer wichtigen Person für Jude, denn er ist der Einzige, der sie nicht aufgrund ihrer Menschlichkeit piesackt.

Fazit:
Elfenkrone lässt sich schwierig in wenigen Worten zusammenfassen, ohne zu viel von dem Buch preiszugeben.
Es hat mich einfach von Anfang an in seinen Bann gezogen. Schon nach der Hälfte habe ich mir die Novelle "Die verlorenen Schwestern" und "Elfenkönig", den zweiten Band, gekauft, weil ich unbedingt so schnell wie möglich weiterlesen musste.
Elfenkrone hat so viel Dynamik und so viele ungeahnte Wendungen und Intrigen. Es ist einfach ein Meisterwerk!
Neben einem anderen Titel hätte ich nur einen weiteren Wunsch zu dem Buch gehabt. Im amerikanischen Original ist von Fae bzw. Faerie die Rede. In den deutschen Übersetzungen wurden Sie zu Elfen. Das finde ich Schade, denn Faerie haben eine weit verzweigtere Mythologie und ich hätte es schön gefunden, wenn das auch in der Übersetzung übernommen würden wäre.
Aber dafür ziehe ich keine Punkte ab, denn so oder so, die Bücher der Trilogie sind zu meinen Lieblingen im Bücherregal geworden!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.03.2020

Ein absoluter Pageturner!

Rebel Soul
1

Zusammenfassung:

Gia's Plan war es den Sommer in den Hamptons zu verbringen, um Zeit und Ruhe zum Schreiben zu haben.
Doch sobald sie den tätowierten Rush trifft, ändert sich alles.
Er sieht unverschämt ...

Zusammenfassung:

Gia's Plan war es den Sommer in den Hamptons zu verbringen, um Zeit und Ruhe zum Schreiben zu haben.
Doch sobald sie den tätowierten Rush trifft, ändert sich alles.
Er sieht unverschämt gut aus, doch jeder scheint Angst und Respekt vor ihm zu haben, aber nicht Gia. Sie kontert seine Kommentare, doch schnell wird daraus mehr und die beiden Flirten mit einander.
Doch Rush weißt sie immer wieder von sich.
Als er sich doch endlich für Gia entscheidet, könnte eine falsche Entscheidung aus Gia's Vergangenheit alles wieder zerstören...

Meine Meinung:
Das Cover ist komplett anders als die anderen Cover von Vi Keeland und Penelope Ward. Aber ich liebe es. Mir gefällt der Stil total gut und auch der Titel hat mich direkt angesprochen.
"Rebel Soul" ist der erste Band einer Dilogie. Diesmal muss man auch beide Bücher lesen, denn es ist eine zusammenhängende Geschichte.
Das Buch ist in der ersten Person abwechselnd aus der Sicht von Gia und Rush geschrieben.
An dem Schreibstil von Vi Keeland und Penelope Ward liebe ich, dass er so leicht und humorvoll ist, zeitgleich gibt es aber auch ständig einen Schlagabtausch zwischen den Charakteren und es wird geflirtet bis es Funkensprüht. Einfach eine wundervolle Mischung!
Gia ist eine eigenständige junge Frau, deren Traum es ist Autorin zu werden. Doch seit sie den Vertrag mit dem Verlag unterschrieben hat, hat sie eine Schreibblockade.
Um über die Runden zu kommen, nimmt sie das Jobangebot von Rush an und arbeitet als Hostess in seinem Restaurant.
Doch Rush lenkt sie mit seiner Präsents so sehr ab, dass sie sich weiterhin kaum aufs Schreiben konzentrieren kann.
Rush ist ein sehr verschlossener, geheimnisvoller und überaus attraktiver Mann. Sein Restaurant und seine Bar führ er mit eiserner Hand und wird dadurch von seinen Angestellten gefürchtet.
Doch Gia lässt sich nicht vom ihm einschüchtern und genau das lässt ihn nicht mehr los. Gia verdreht ihm vom ersten Moment an den Kopf.
Doch eine seiner wichtigsten Regel lautet: Nicht im eigenen Revier wilder. Seine Mitarbeiter sind absolut tabu für ihn.
Aber Gia macht es ihm mit jedem Tag schwieriger seine eigene Regel einzuhalten.
Ich finde Rush kann man sehr schön mit "harte Schale - weicher Kern" umschreiben.

Fazit:

Rebel Soul ist ein absoluter Pageturner! Ich wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Ich habe mich Seite für Seite mehr in die Charaktere verliebt. Ich habe mit ihnen gelacht und geweint, ich war sauer und dann wieder voller Liebe!
Eine absolute Leseempfehlung von mir!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 14.12.2019

Einfach schön und fesselnd

One More Time
0

Zusammenfassung:
Auf dem Weg zu ihrem Interview mit Dexter Truitt bleibt Bianca George mit dem vermeintlichen Fahrradkurier im Aufzug stecken.
Um nicht in Panik zu verfallen erzählt sie dem überaus attraktiven ...

Zusammenfassung:
Auf dem Weg zu ihrem Interview mit Dexter Truitt bleibt Bianca George mit dem vermeintlichen Fahrradkurier im Aufzug stecken.
Um nicht in Panik zu verfallen erzählt sie dem überaus attraktiven unbekannten, wie sehr sie Menschen wie Dex hasst: reich, attraktiv, erfolgreichen und denken, dass Ihnen die Welt gehört.
Sie ahnt nicht, dass es sich bei dem Unbekannten nicht um einen Fahrradkurier sondern um den CEO Dexter Truitt höchst persönlich handelt, mit dem sie mehr verbindet, als sie jemals gedacht hätte...

Meine Gedanken:
Nachdem mir das Cover von Band 3 nicht ganz so gut gefallen hat, gefällt mir das Cover zu "One more Time" wieder ausgesprochen gut. Ich mag die Farbgebung, den Titel und auch das Model.
„One more Time“ ist der vierte und letzte Band der One more-Reihe der Bestsellerautorinnen Vi Keeland und Penelope Ward.
Alle Bände kann man unabhängig voneinander lesen. Es gibt jedoch in jedem Band kleine Gastauftritte von Chance, welchen man in Band 1 kennen lernen durfte. So auch wieder in diesem Band. Und ja, ich feiere jeden dieser Gastauftritte!
Das Buch ist in der ersten Person abwechselnd aus der Sicht von Bianca und Dex geschrieben.
Vi Keeland und Penelope Ward haben diesen leichten und humorvollen Schreibstil mit einem Schuss Erotik den ich so sehr liebe.
Bianca ist eine junge, engagierte Journalistin. Sie hat sich sehr dafür eingesetzt um das Interview mit Dexter Truitt, dem CEO von Montague Enterprises, führen zu dürfen. Doch an diese Sache ist sie nicht ganz so neutral rangegangen, wie sie es als Journalistin sollte, denn sie hat Vorurteile gegenüber Dex.
Doch nach und nach sieht sie hinter den Erfolg und das Geld des Gegenübers und lernt den echten Dex kennen.
Aber er macht einen großen Fehler, er lügt und Bianca hasst Lügen abgrundtief.
Dexter Truitt lernt auf die harte Tour, was daraus werden kann, wenn man unbedacht lügt und sich dann immer weiter in ein Lügennetz verstrickt aus dem es kaum mehr einen Ausweg zu geben scheint.
Doch er kämpft darum, das Vertrauen wieder aufzubauen und die Frau, die ihn so sehr fasziniert wieder für sich zu gewinnen.
Jedoch könnte eine alte Lüge von Anderen alles zerstören.
Und ich habe den Gastauftritt von Chance wieder so gefeiert und habe mich einfach gefreut wieder etwas von ihm zu "hören".

Fazit:
Ich habe von der ersten bis zur letzten Seite mit Bianca und Dex gefiebert, dass sie Stärker sind als die Lügen, welche ihre Beziehung immer wieder schwer treffen. Und auch dass der große Knall sich dann doch noch zum Guten wendet.

Lest dieses Buch, und auch die vorherigen drei Bände. Ich liebe die Bücher von Vi Keeland und Penelope Ward einfach so sehr und auch "One more Time" war einfach so schön und auch fesselnd zu lesen.

Ich freue mich riesig, dass für 2020 bereits 3 neue Bücher von dem Autorinnenduo angekündigt sind!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.11.2019

Abschlied vom Harkeness College

The Ivy Years - Bis wir uns finden
0

Zusammenfassung:
Lianne hat einen großen Traum, eine ganz normale junge Frau zu sein - mit allem was dazu gehört: Freunde finden, am Harkeness College studieren und einen Freund haben.
Als sie Daniel "DJ" ...

Zusammenfassung:
Lianne hat einen großen Traum, eine ganz normale junge Frau zu sein - mit allem was dazu gehört: Freunde finden, am Harkeness College studieren und einen Freund haben.
Als sie Daniel "DJ" Trevi kennenlernt hofft sie, dass sie damit auch den letzten Punkt ihrer Liste erreicht hat.
Doch Daniel hält sie immer wieder auf Abstand, obwohl die Anziehung zwischen den Beiden nicht zu verleugnen ist. Denn Daniel hat ein Geheimnis, dass er auch vor Lianne, aber vor allem vor der Öffentlichkeit geheim halten möchte.

Meine Gedanken:
Ich finde die Cover der "The Ivy Years"- Reihe einfach super schön. Sehr schlicht, aber auch sehr elegant. Die Cover passen perfekt zusammen, sie sind alle im selben Stil gehalten und unterscheiden sich größtenteils in der Farbe.
"The Ivy Years - Bis wir uns finden" ist der fünfte und letzte Band der Reihe.
Die Bände bauen schon auf einander auf, aber man kann sie dennoch separat voneinander letzten, da die Hauptcharaktere in jedem Buch wechseln.
Sarina Bowen hat in der "The Ivy Years"-Reihe einen sehr schönen und flüssigen Schreibstil. "Bis wir uns finden" ist in der ersten Person aus der Sicht von Lianne und Daniel geschrieben.
Sarina Bowen schreibt in dieser Serie oft über eher heikle Themen. So ging es in den vergangenen Bänden um Behinderung und Vergewaltigung. Und auch in diesem Band wird wieder ein heikles Thema angesprochen.
Die Liebesgeschichte von Lianne und "DJ" wird zwar in diesem Band beschrieben, doch die beiden haben sich bereits im 4. Band (Wenn wir vertrauen) kennengelernt.
Lianne ist eine berühmte Schauspielerin. Ihre bekannteste und auch noch aktuelle Rolle ist Prinzessin Vidi in einer Fantasy-Film-Reihe.
Für ihre Rolle wird sie vor allem von jüngeren Mädchen geliebt. Doch die meisten ihre Kommilitonen haben eher Spott für sie übrig.
Mit Bella und Rafe hat sie die ersten richtigen Freunde gefunden. Und als sie DJ trifft hat sie die Hoffnung, dass daraus vielleicht sogar mehr werden könnte.
Wenn es doch nur so einfach sein könnte. Ein Papparazzo verfolgt sie bis in den Hörsaal und sorgt dafür, dass sie sich zeitweise am liebsten wieder verkriechen würden. Und dann wird sie auch noch von DJ versetzt und er hält sie immer wieder auf Abstand.
Seit einem Jahr lebt DJ wie auf Bewährung für etwas, von dem er behauptet es nicht getan zu haben. Er will dieses Problem endlich lösen und sein Leben wieder zurückbekommen.
Doch er weiß nicht, wie das klappen soll. Zumal er damit nicht an die Öffentlichkeit gehen will.
Lianne ist seit langem ein erster Lichtblick in seinem Leben. Doch er befürchtet, dass er durch sein Problem Liannes Image schädigen könnte, oder dass es an die Luft kommen könnte. Darum schiebt er sie immer wieder von sich, obwohl er nichts lieber möchte, als ihr ganz Nah und vollkommen ehrlich zu ihr zu sein.

Fazit:
"The Ivy Years - Bis wir uns finden" ist ein absolut gelungener Abschluss der Reihe. Aber es ist auch wirklich Schade nun vom Harkeness College Abschied nehmen zu müssen.
Ich habe jeden einzelnen Band geliebt und so auch "Bis wir uns finden".
Sarina Bowen hat ein einmaliges Talent emotionale Geschichten mit außergewöhnlichen und tabubehafteten Themen zu schreiben.
Ich kann und möchte diesen Band, wie auch die ganze Reihe allen ans Herz legen, die spannende und tolle New Adult Romane lieben!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 23.11.2019

Emotion pur

You are my Light
0

Zusammenfassung:
Charlotte hat Noah aus seinem trüben Dasein geholt und ihm Kraft für sein Leben gegeben.
Doch bevor er endgültig bei Charlotte sein kann will er sich ihr erst beweisen und seine Dämonen ...

Zusammenfassung:
Charlotte hat Noah aus seinem trüben Dasein geholt und ihm Kraft für sein Leben gegeben.
Doch bevor er endgültig bei Charlotte sein kann will er sich ihr erst beweisen und seine Dämonen verjagen.
Doch diese Reise ist beschwerlicher und gefährlicher als er selbst jemals gedacht hätte.

Meine Gedanken:
Das Cover ist die perfekte Ergänzung zum Cover von "The Light in Us".
"You are my Light" ist in der ersten Person aus der Sicht von Noah geschrieben.
Ich habe beim Lesen so sehr mit Noah gelitten, geweint und die Hoffnung trotz aller Widrigkeiten nicht verloren.
"The Light in Us" erzählt, wie es Noah auf seiner Reise durch Europa und seiner Reise zu sich selbst ergangen ist.
All die Schwierigkeiten und Stolpersteine die sich einem in den Weg legen, wenn man ohne Augenlicht und ganz auf sich alleine gestellt durch ein fremdes Land reist.
"You are my Light" erzählt von Hoffnung und Verzweiflung, Aufgabe und Weitermachen.
Ich habe mir früher keine großen Gedanken darüber gemacht, wie schwierig es jemand hat, der nichts sehen kann. Welche Gefahren solch ein Leben birgt.
Jetzt erwische ich mich immer mal wieder dabei, wie ich für kurze Strecken die Augen schließe und versuche, meinen Weg in völliger Dunkelheit zu finden.

Fazit:
Ich bin mal wieder total überwältigt, wieviel Geschichte und wie viele Emotionen in eine Novelle passen!
Wenn du "The Light in Us" gelesen und geliebt hast, dann MUSST du "You are my Light" lesen!!! Ein absolutes MUST-READ!