Profilbild von alena2707

alena2707

Lesejury Star
offline

alena2707 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit alena2707 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.05.2022

Emotionale Geschichte mit Kleinstadt-Thrill

The Truest Thing - Jeder Moment mit dir
0

INHALT

Es war Liebe auf den ersten Blick, als Emery eines Tages in die Kleinstadt Hartwell aufbricht, um dort ein kleines Café zu betreiben, trifft sie Jack Devlin. Er ist der bekannte Playboy der Stadt, ...

INHALT

Es war Liebe auf den ersten Blick, als Emery eines Tages in die Kleinstadt Hartwell aufbricht, um dort ein kleines Café zu betreiben, trifft sie Jack Devlin. Er ist der bekannte Playboy der Stadt, doch gegen Gefühle kann man nicht ankämpfen und schon bald können die beiden nichts mehr gegen ihre Anziehung tun. Doch eine Sache gibt es, die sie trennen kann.....

CHARAKTERE

Auch obwohl ich die ersten Bände der Reihe, da sie mich vom Inhalt her nicht angesprochen haben, nicht kannte, habe ich mich sofort in der Kleinstadt Hartwell wohlgefühlt und ihre Bewohner mehr als nur liebgewonnen. Der Fokus liegt zwar auf den Protagonisten, aber man merkt, dass sich auch um die Nebencharaktere genug gekümmert wird. So bekommt man das richtige Feeling der Geschichte und kann nicht nur in die Welt der zwei Protagonisten eintauchen, sondern auch noch viele andere Personen kennenlernen, was dem Ganzen einfach mehr Authentizität verpasst.
Die Hauptcharaktere konnten jedoch ebenfalls überzeugen, ich mochte Emery, da sie trotz ihrer schüchternen Art nicht wie ein Pick Me Mädchen gewirkt hat und dieses Verhalten auch einfach zu ihrer Geschichte gepasst hat. Sie hatte es nicht immer leicht im Leben und wird durch die recht strikte und abgeschottete Erziehung eben schnell einmal rot. Diese Schüchternheit ist wirklich süß und gefällt nicht nur Jack. Als liebenswerter Charakter habe ich sie kennengelernt und das blieb sie auch bis zum Schluss, jedoch ist mir auch positiv aufgefallen, dass sie eine richtige Charakterentwicklung hatte und am Schluss definitiv in der Lage ist für sich selber zu kämpfen und einzustehen für dass, was sie verdient hat.
Jack ist ebenfalls ein herzensguter Mensch, Schon ab den ersten Kapiteln von ihm wusste ich, dass sein Playboy Image eigentlich nur eine leere Hülle ist und sich dahinter sehr viel mehr versteckt. Jedoch hat mich hier auch erfreut, dass er diese Rolle in der Nähe von Emery, bis auf einige kleine Aktionen, die aber nur gut gemeint waren, immer abgelegt hat. Seitdem er Emery kennengelernt hat, merkt man, dass er wirklich nur noch Augen für sie hat und dieses verliebte Verhalten war einfach nur zuckersüß! Außerdem ist er ein totaler Familienmensch und die Dinge, die er tut um seine Familie zu schützen, haben zwar manchmal schlechte Folgen, aber immer gute Intentionen.

HANDLUNG

Die Handlung in diesem Buch war für mich etwas ganz besonderes, da man fast einen kleine Switch nach der Hälfte des Buches bemerken konnte.
Die erste Hälfte war wirklich großartig. Man durfte miterleben wie Emery und Jack zueinander finden und leider musste man auch dabei sein, als sie wieder auseinander gerissen wurden. Jedoch ist diese Trennung mit einer genialen Story versehen, die wirklich ein thrillendes Element beinhaltet und sonst gar nicht so typisch für die Wohlfühl-Kleinstadt Romane sind. Das Drama hat mir gut gefallen, da es dennoch die Balance zu der wohligen Atmosphäre mit den liebenswerten Charakteren halten konnte.
Nach der ersten Hälfte hat sich das Buch jedoch mehr auf die Liebesgeschichte fokussiert und das hat mir so gut gefallen, weil dies nun eines der wenigen Bücher ist, die wirklich zeigen, wie die Charaktere an der Beziehung arbeiten. Es hört nicht damit auf, dass sie 10 Seiten vor Schluss nach etlichen Miskommunikationen zusammenkommen, sondern die beiden versuchen etwa 100 Seiten lang wieder ein Vertrauen aufzubauen, aus ihren Fehlern zu lernen und eine gesunde Beziehung zu grundieren. Mir hat diese gemeinsame Arbeit gefallen und ich denke dadurch haben die beiden auch eine bessere Chance auf ein langes, glückliches gemeinsames Leben, als so manch anderes Bücherpaar.

SCHREIBSTIL

Der Schreibstil ist herausgestochen, da er die perfekte Mischung aus Drama und Emotionen war. Es gab spannende Momente, die einem den Atem haben anhalten lassen, aber es gab auch zuckersüße Momente, in denen man einfach nur in ein Kissen schreien wollte vor Freude, eine schöne Abwechslung in einem wohligen Setting.

Fazit: Dieses Buch kann ich weiterempfehlen für alle, die Kleinstadt Romance, total verliebte Männer und Beziehungen, an denen gearbeitet wird lieben!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.05.2022

Schöne Idee, aber irgendwie hatte ich mir etwas mehr erhofft.

Boston Belles - Rake
0

INHALT

Nach einem alles verändernden Befund entscheidet sich Belle dazu schnellstmöglich ein Kind zu bekommen. Als Devon davon hört, ist er der erste und vor allem vielversprechendste Bewerber für Belle. ...

INHALT

Nach einem alles verändernden Befund entscheidet sich Belle dazu schnellstmöglich ein Kind zu bekommen. Als Devon davon hört, ist er der erste und vor allem vielversprechendste Bewerber für Belle. Doch was wenn die beiden nicht nur Liebe für das Kind, sondern auch für einander empfinden?

CHARAKTERE

Ich bin normalerweise immer ein riesen Fan der Charaktere von L. J. Shen, weil sie immer mit bestimmten Makeln versehen sind und dadurch so echt wirken. Sie sind keineswegs perfekte Menschen, manchmal sogar nicht einmal besonders gute, aber sie haben immer dieses besondere Etwas, dass einen einfach mehr über die Protagonisten wissen wollen lässt.
Emmabelle ist definitiv eine dieser ganz besonderen Charaktere. Ich liebe es, dass mit ihr eine weitere starke unabhängige Frau in das Boston Belles Universum tritt. Ihre Vorgängerinnen waren dies zwar ebenfalls, aber auf eine etwas andere Art, da entspricht Belle schon eher der "typischen" unabhängigen Frau, die sich nicht lange auf Männer einlässt und ihr eigenes Business mehr als gut am laufen hält. Ich bewundere ihre Stärke auf jeden Fall, muss aber sagen in manchen Situationen hat man wirklich starke Nerven gebraucht um sie nicht einfach in der Luft zerreißen zu wollen.
Devon kannte ich selbst nach den ersten drei Büchern immer noch nicht so richtig einschätzen und wenn ich ganz ehrlich bin, kann ich es auch nach dem Lesen dieses Buches noch nicht so richtig.... Er ist einerseits dieser gebrochene Mann, der sich vor seinem alten Leben drückt und andererseits ist er aber diese liebenswerte und liebesvolle Freund, der seine Gefühle für Emmabelle nicht verstecken will. Er ist nicht der totale Fuckboy, wie Hunter es war, aber auch nicht so grausam, wie Cilian und Sam es waren und dadurch fällt es mir schwer, mir so ein richtiges Bild von ihm zu machen. Natürlich ist in Schubladen stecken nicht besonders lobenswert, aber ich finde es schon gut, wenn ein Charakter sich treu bleibt ODER eine große Charakterentwicklung gemeinsam mit dem Leser durchmacht und dadurch dann gewisse Merkmale sich verändern.

HANDLUNG

Was mich glaube ich am meisten an diesem Buch gestört hat, war die Handlung. Ich hatte das Gefühl, dass es nur in abgeschwächter Version eine typische L. J. Shen Geschichte ist, die ich sonst immer so liebe. Die Hintergrundstory von einem der Charaktere hat starke Ähnlichkeiten zu einem der Protagonisten ihrer vergangenen Reihe und während des Lesens konnte ich diesen Vergleich leider nie so richtig ausschalten und ich finde, dass diese extreme Ähnlichkeit die sonst so ausgefallene Einzigartigkeit etwas wegnimmt.
Ich habe mich besonders auf das Buch gefreut, da ich normalerweise, was ja eher keine Vorliebe der meisten Leser ist, total auf Bücher freue, in denen Babys vorkommen. Von Surprise- Pregnancy bis zu Single Parent liebe ich sämtliche Thematiken die süße kleine Kinder beinhalten. Das hier mal etwas ganz neues gewagt wurde, hat mir daher sehr gut gefallen, doch die Umsetzung fand ich leider etwas mangelhaft.... Erst einmal ist meiner Meinung nach das Thema Schwangerschaft und die gemeinsame Reise, durch das ständige Beziehungs Hin und Her: Heiratet er jetzt Louisa? oder Liebt er Emmabelle? in den Hintergrund geraten und hat Platz gemacht für die fast schon etwas nervigen ständigen Wiederholungen des selben Konflikts.... Außerdem gab es auch meiner Meinung nach ein zu überstürztes Ende, dass sich nicht wirklich für ein Showdown einer solch genialen Reihe qualifiziert. Ansonsten muss ich aber sagen, war die Dramtik und die Zerrissenheit wieder einmal einzigartig ausgedrückt worden.

SCHREIBSTIL

Der Schreibstil von L. J. Shen hat mich bis jetzt noch nie enttäuscht und so war es auch bei diesem Buch nicht. Dennoch muss ich sagen, dass es nicht mehr so der Wow- Effekt war, da die Themen nicht mehr so krass getroffen haben, wie in ihren anderen Büchern. Dennoch merkt man, dass diese besonderen Vergleiche und diese Brutalität unvergleichlich L. J. Shen ist!

Fazit: Das Buch konnte mich zwar nicht Voll und Ganz umhauen, hat aber tolle Ansätzen und einen hervorragenden Schreibstil gezeigt!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.05.2022

Süße Geschichte mit schwierigen Charakteren

Forbidden Secret
0

INHALT

Roes ganzes Leben wird auf den Kopf gestellt, als sie plötzlich für ihre kleine Nichte sorgen muss. Mit der Zeit gewöhnt sie sich allerdings daran Geschäftsleben und die Fürsorge für Kinsey unter ...

INHALT

Roes ganzes Leben wird auf den Kopf gestellt, als sie plötzlich für ihre kleine Nichte sorgen muss. Mit der Zeit gewöhnt sie sich allerdings daran Geschäftsleben und die Fürsorge für Kinsey unter einen Hut zu bekommen. Doch dann kommt Thane in ihr Leben und verändert wieder einmal alles....

CHARAKTERE

Die Charaktere waren definitiv eines der schwierigsten Aspekte für mich an diesem Buch. Vor allem was Roe angeht. Anfangs war ich wirklich total überzeugt von ihr, ihre selbst bestimmte, fürsorgliche Art, wie sie entschlossen war Kinsey aufzunehmen. Dass sie dadurch auch schmerzhafte Verluste in ihrem Leben erleiden musste, war wirklich hart mitzulesen und man hat definitiv mit ihr mitgefühlt. Mit der Zeit jedoch, war es immer mehr offensichtlich, wie verschlossen Roe eigentlich ist und dass sie recht oft auch andere Menschen in ihrem Leben verletzt. Vor allem Thane, der ihr Vertrauen auf längere Zeit schon aufgebaut und verdient hat. An diesen Stellen war es trotz ihren Hintergründen und den Vertrauensproblemen schwer ihren Entscheidungen folgen zu können.
Thane wirkte anfangs zwar wie ein typischer Playboy auf mich, aber recht schnell hat sich rausgestellt, dass er eigentlich (zumindest in diesem Buch) nicht wirklich zu diesem Stereotyp passt. Er war immer großzügig zu Roe und man hat gemerkt, dass er es schon recht früh wirklich ernst mit Roe gemeint hat. Er hat sich für sie und ihren Alltag interessiert und auch Verständnis gezeigt, obwohl sie ihm so einen großen Teil ihres Lebens recht lange vorenthalten hat. Ich mochte sein Durchhaltevermögen während des ganzen Buches und muss sagen einige seiner Handlungen waren wirklich total süß und immer wieder hat er bewiesen, dass er nicht nur einen großartigen festen Freund abgibt, sondern auch als Vater durchaus talentiert ist.
Um die Protagonisten herum haben mir die Nebencharaktere ebenso gut gefallen. Sie schienen alle etwas zur Geschichte beizutragen und das auf ihre eigene besondere und liebevolle Weise. Thane und Roes Freunde sind definitiv tolle Nebencharaktere!

HANDLUNG

Es war die Handlung, die mich sofort an dieses Buch herangezogen hat. Ich liebe das "Single- parent-trope" und Ab und Zu mag ich es auch, wenn die Hauptcharaktere nicht von Anfang an ein offenes Buch für einander sind. Ebenfalls gut gefallen hat mir die Enemies to Lovers Geschichte, die ich dann aber teilweise von Roes Seite aus schon fast als ein wenig übertrieben empfand. Doch ich befürchte, dass es darauf zurückgeführt werden kann, dass ich nach einer bestimmten Zeit einfach das Gefühl hatte, dass viele ihrer Handlungen einfach ein wenig zu überzogen waren.
Ein weiterer Kritikpunkt war für mich, dass es doch ein wenig zu viele Spicy Szenen gab und man so nicht ganz so viel von der Anziehung im gewöhnlichen Alltag mitbekommen konnte. Ich hatte das Gefühl nach einer Zeit ist das leider bei all der sexuellen Anziehung ein wenig untergegangen und ich finde das sehr schade, da die Chemie für mich bei Liebespaaren immer extrem wichtig ist.
Alles in allem war es aber eine nette Handlung die einen mit schlagfertigen Sprächen immer mal wieder aus dem langweiligen Alltag entführt.

SCHREIBSTIL

Der Schreibstil von K. I. Lynn war für mich sehr angenehm und hat gut dafür gesorgt, dass ein Lesefluss entstanden ist.

Fazit: Auch wenn die Geschichte mich nicht total überzeugen konnte, ist es eine süße Romanze für Zwischendurch.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.05.2022

Eine Liebe mit Idylle und einer berührenden Geschichte

A Place to Love
0

INHALT

Nicht nur Junipers Familie, die nichts von ihrer heimlichen Hochzeit wusste, sondern auch sie selbst ist überrascht, als Henry auf ihrer Farm aufkreuzt und die Scheidung will. All die Gefühle, ...

INHALT

Nicht nur Junipers Familie, die nichts von ihrer heimlichen Hochzeit wusste, sondern auch sie selbst ist überrascht, als Henry auf ihrer Farm aufkreuzt und die Scheidung will. All die Gefühle, die sie durch ihre neue Verantwortung, das Übernehmen der Farm, verdrängt hat kommen wieder an die Oberfläche und dieses Mal gibt es kein Flüchten mehr.....

CHARAKTERE

Normalerweise bin ich es gewohnt, dass Charaktere in Wohlfühlgeschichten wie dieser, vor allem in solch einem Setting, eher flach und teilweise sogar extrem "bäuerlich" dargestellt werden. Dieses Buch hat mich jedoch positiv überrascht, denn ich habe Henry und Juniper ab der ersten Minute geliebt.
June ist eine unfassbar starke, liebevolle und eigenständige Frau. Für ihre Familie und die Menschen, die sie liebt trifft sie oft einmal Entscheidungen, die ihr selbst Schmerzen zufügen. Sie denkt immer zuerst an die anderen und auch wenn sie ihre Prioritäten dadurch Ab und Zu extrem fragwürdig setzt, merkt man, dass sie das nur mit den besten Absichten macht. Ich bewundere sie für ihre Kraft jeden Tag hart an der Farm zu arbeiten und trotz all der Hindernisse nicht aufzugeben. Sie setzt ein Zeichen für alle Frauen, die nicht gendertypische Jobs haben und das auch in ihrer "veralteten" Gemeinde.
Henry ist ebenfalls ein durchaus sympathischer Charakter. Er hat nämlich absolut nichts falsch gemacht in der Vergangenheit und die Art wie er seine Liebe zu June immer wieder in kleinen Sachen, aber auch in großen Gesten ausdrückt ist einfach herzergreifend. Was seinen Charakter angeht ist er Juniper nämlich in einigem sehr ähnlich, er liebt ebenso seine Familie und ist ein hilfsbereiter Mensch, der immer für einen da ist. Der entscheidende Unterschied ist jedoch, dass er June schon immer priorisiert hat, man merkt, dass es für ihn noch nie eine andere Option gab, als mit June alt zu werden und diese romantische Vorstellung passt perfekt zu ihm. Nach der anfänglichen Verletztheit, merkt man nämlich, wie sehr er an dieser Liebe hängt und es ist einfach unfassbar süß!
Ebenfalls definitiv nennenswert ist der Stellenwert der Familie in diesem Buch. Junipers Schwestern, sind großartige Charaktere, die toll in die Geschichte eingebunden wurden und für ein familiäres Ambiente gesorgt haben. Diese Art von Geschwisterliebe ist wirklich etwas besonderes und hat einen großen Beitrag dazu geleistet, dass dieses Buch ein absolute Wohlfühlbuch ist.

HANDLUNG

Die Handlung anfangs fand ich wirklich toll, da sie die Second- Chance Thematik mal auf eine höhere Stufe gestellt hat. Dadurch, dass Henry und Juniper verheiratet waren und er nicht einfach so in die Kleinstadt zurückgezogen ist, wie man es sonst so kennt, hat sich eine authentischere und spannendere Story ergeben.
Man hat die ganze Zeit mitgefiebert, ob es nun tatsächlich zur Scheidung kommt, oder ob es die Beiden endlich schaffen gemeinsam ehrlich zu einander zu sein und die Vergangenheit richtig aufzuarbeiten. Ich hatte das Gefühl seit der ersten Seite an total mitgerissen worden zu sein und habe dementsprechend das Buch auch innerhalb von einer Sitzung verschlungen.
Juniper und Henry haben eine gewisse Anziehungskraft, die auch den Leser nicht verschont und definitiv ein bisschen Magie ins Spiel bringt.
Das einzige, was mir nicht so gefallen hat war, dass das Buch am Ende doch noch das Miskommunikations Thema eingebaut hat, obwohl es auch so gut ohne funktioniert hat. Ich habe mich so darauf gefreut, dass ein Paar endlich mit realistischen Problemen zu kämpfen hat und diese GEMEINSAM überwindet, da war ich wirklich enttäuscht, als es dann doch wieder zu einem großen Streit führte...

SCHREIBSTIL

Nach diesem Buch kann ich definitiv den Hype um Lilly Lucas verstehen, sonst haben mich ihre Bücher inhaltlich nie angesprochen, daher war dieses mein erstes, aber es hat mich definitiv überzeugen können, auch mit dem lockeren, angenehmen Schreibstil, der perfekt zu dem idyllischen Farmleben passt und bei all den Problemen eine gewisse Sicherheit und Leichtigkeit ausstrahlt.

Fazit: Ein neuer Stern am New Adult Himmel, denn man unbedingt gelesen haben sollte, wenn man liebenswerte Charaktere, eine schöne Story und Wohlfühlromane mit tollem Setting liebt!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.04.2022

Mal etwas ganz anderes, auf eine berührende Art

Only One Note
0

INHALT

Nell und Charles sind schon seit der Schulzeit das gegensätzliche Paar. Doch wenn die Gegensätze einen einholen, kann man Fremdgehen verzeihen? In diesem Buch versuchen Nell und Charles es herauszufinden ...

INHALT

Nell und Charles sind schon seit der Schulzeit das gegensätzliche Paar. Doch wenn die Gegensätze einen einholen, kann man Fremdgehen verzeihen? In diesem Buch versuchen Nell und Charles es herauszufinden und sich nach so einem Vorfall wieder näherzukommen.

CHARAKTERE

Nell ist definitiv eine Protagonistin, die man durch ihre einzigartige Lage, sehr schnell nicht mögen kann. Denn, dadurch, dass sie von Charles betrogen wurde muss sie eben viele individuelle Entscheidungen treffen, die man als Leser schnell einmal anders sehen könnte. Für mich persönlich war das allerdings kein großes Problem, denn obwohl ich eigentlich der Typ bin, der Fremdgehen gar nicht ok findet, macht es mir nichts aus von Charakteren zu lesen, die eben (begründet!) anders handeln, als ich es tun würde. Wer damit ein Problem hat, wird Nell wohl nicht sonderlich mögen und sollte wohl eher zu einem anderen Buch greifen. Ich allerdings fand ihren inneren Zwiespalt sehr erfrischend und auch interessant. Sie ist immer noch eine tapfere Frau, mutig und stark, aber aus genau diesen Gründen hat sie eben auch keine Angst zu lieben und was man aus Liebe nicht alles tut.....
Auch wenn Nell schon ein sehr besonderer Charakter ist, setzt Charles natürlich noch einmal eine Schippe drauf, denn anfangs dachte ich wirklich, dass es unmöglich ist ihm so einen Betrug zu verzeihen, doch mit der Zeit lernt man eben auch ihn besser kennen und das vor allem, da aus seiner Sicht erzählt wird. Wie seine Gedanken und die Sicht auf die Geschehnisse ist, ist wirklich spannend und auch einmal eine neuartige Erfahrung. Denn trotz seinem Fehltritt spürt man so stark, die Liebe, die er für Nell empfindet und seine innere Zerrissenheit und Unsicherheit mit ganz viel Reue.... Wer auf besondere Charakter steht, die von der 0815 dramatischen Hintergrundgeschichte und den vorhersehbaren Entscheidungen völlig losgelöst sind, sollte sich Charles und Nell definitiv nicht entgehen lassen.

HANDLUNG

Die Handlung ist natürlich, wie die Charaktere besonders einzigartig, denn normalerweise geht es in Liebesromanen darum etwas Neues, Schönes zu bauen, doch Nell und Charles müssen in diesem Buch dafür kämpfen ihr Glück weiterhin aufrecht halten zu können. Nicht dem Alltag und den Hindernissen zu erliegen und zu bemerken, dass vielleicht die Liebe doch nicht stark genug ist.
Ich habe es geliebt, wie man gesehen hat, dass sie so hart um all ihre Momente voller Liebe kämpfen, um die in der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft. Man hat einfach gemerkt, dass dieses Durchhaltevermögen von wahrer Liebe zeugt und die Anziehung zwischen ihnen auch nach 14 Jahren noch keine Sache der Vergangenheit ist.
Trotzdem war es für mich an vielen Stellen schwer immer im Hinterkopf zu haben, dass da eben doch eine Sache ist, die die Beiden auseinandertreibt und dass sie es sogar geschafft hat schon eine fatale Handlung aus Charles herauszukitzeln. Für schwache Nerven ist dieses Buch also definitiv nicht, vor allem, da es auch am Ende noch einmal eine Achterbahn der Gefühle ist.

SCHREIBSTIL

Anfangs habe ich mich wirklich schwer getan zu verstehen, dass hier aus Charles Perspektive erzählt wird und das kontinuierlich. Ich habe die anderen Bücher nicht gelesen und habe vielleicht auch daher eine Weile gebraucht um die Figuren richtig zuordnen zu können. Mit der Zeit wurde es dann aber besser und mich hat es nur noch teilweise gestört, ein wenig verloren zu sein, was den Schauplatz der Handlung angeht. Ansonsten hat mir die gefühlvolle Art, mit der das Buch geschrieben wurde, super gefallen.

Fazit: Eine klare Empfehlung für jeden, der mal etwas Neues braucht und bereit ist sich auf ein Abenteuer mit Charles und Nell einzulassen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere