Profilbild von alicia_tbh

alicia_tbh

Lesejury-Mitglied
offline

alicia_tbh ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit alicia_tbh über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.06.2020

Leider sehr enttäuscht!

Als du mich sahst
1

Zu erst einmal muss ich sagen, dass ich mich wahnsinnig auf dieses Buch gefreut habe und es gedanklich schon zu meinen Highlights aus dem Monat Mai gepackt habe.
Das Thema - die Liebe mit Altersunterschied ...

Zu erst einmal muss ich sagen, dass ich mich wahnsinnig auf dieses Buch gefreut habe und es gedanklich schon zu meinen Highlights aus dem Monat Mai gepackt habe.
Das Thema - die Liebe mit Altersunterschied - dann auch noch mit einer älteren Frau und einem jungen Typen (wenn dann ist es ja meist andersherum), hat mich sofort begeistert.
Gepaart mit einer Rockstargeschichte dachte ich echt, das könnte ein 5 Sterne Buch werden.

Leider wurde ich maßlos enttäuscht. Der Schreibstil hat mir zwar größtenteils gefallen, aber es waren zu viele Wortwiederholungen (beispielsweise habe ich irgendwann aufgehört zu zählen, wie oft Hayes "Hiiiiiii." in dem Buch sagt - total nervig!).

Die "Romanze" oder eher das Arrangement zwischen den beiden Protagonisten hat sich ziemlich schnell, fast schon viel zu unnatürlich schnell zwischen den beiden entwickelt. Die zwei haben sich bei einem Meet & Greet getroffen und sooooofort war den beiden natürlich klar, was sie im Dunkeln am liebsten mit dem anderen anstellen möchten.
Ne, das war mir einfach viel zu stumpf. Die Charaktere habe ich größtenteils als ziemlich unglaubwürdig und nervig gesehen. Die Handlung hat mich überhaupt nicht in den Bann ziehen können, weil es im Prinzip immer die selbe Leier war - sie treffen sich in einer Stadt, teilen Intimitäten aus und irgendwer heult von den beiden, dass es so nicht weiter gehen kann.

Ich war ziemlich froh, als ich das Buch fertig gelesen hatte und es endlich zurück in das Regal stellen wollte.

Das einzig wirklich Positive ist das Cover, welches mir wirklich sehr gefällt!
Ansonsten: leider sehr schade! Die Story hatte definitiv mehr Potential und hätte mehr Tiefgang verdient gehabt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.06.2020

Mit das beste Buch, das ich je gelesen habe!

Verity
0

"Verity" zieht einen so sehr in den Bann, dass man seine Umgebung komplett vergisst!

Als ich anfangs auf den ersten 30 Seiten noch dachte, dass es sich zu einer süßen Geschichte entwickeln würde, wurde ...

"Verity" zieht einen so sehr in den Bann, dass man seine Umgebung komplett vergisst!

Als ich anfangs auf den ersten 30 Seiten noch dachte, dass es sich zu einer süßen Geschichte entwickeln würde, wurde ich schnell eines Besseren belehrt. Dieser Roman ist einfach...anders.
Ich kann das Buch nicht ansatzweise mit anderen bereits gelesenen Büchern vergleichen, da es sich nicht in eine Schublade stecken lässt.

Durch den flüssigen Schreibstil lässt sich das Buch super schnell in einem Rutsch durchlesen (und ich verspreche: fängt man einmal an zu lesen, will man Verity auch nicht mehr aus der Hand legen).

Ich konnte mich sehr gut in die verschiedenen Charaktere hineinversetzen, da man sich durch die gute Beschreibung der Personen ein klares Bild vor Augen setzen konnte. Zudem waren sie für mich sehr authentisch - Lowen, als auch Jeremy, der einfach nur ein toller Mann ist.

Der Schluss hat mir total gefallen, weil man eben null damit rechnet. Egal was man sich für ein Ende vorgestellt hat: diese Art von Schluss war definitiv nicht unter meinen Vorstellungen oder Erwartungen dabei. Die Autorin hat hier wirklich ein echtes Meisterwerk erschaffen und ich bin mir sicher, dass das nicht mein letztes Buch von Colleen Hoover gewesen sein wird.

Definitiv werde ich Verity noch einige Male lesen! Absolute Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.05.2020

macht süchtig - aber enttäuschendes Ende!

After forever
0

Ich habe die After Reihe regelrecht verschlungen und habe innerhalb weniger Tage die vier Bänder durchgelesen.

Das ganze Hin und Her zwischen Tessa und Hardin war zwar teils echt anstrengend, aber man ...

Ich habe die After Reihe regelrecht verschlungen und habe innerhalb weniger Tage die vier Bänder durchgelesen.

Das ganze Hin und Her zwischen Tessa und Hardin war zwar teils echt anstrengend, aber man hat dennoch die ganze Zeit mitgefiebert und war gespannt, was als nächstes kommen wird. Manchmal hat man das eine noch gar nicht verarbeitet, da kommt schon das nächste Problem auf einen zu. Und gefühlt werden die Probleme von Mal zu Mal immer schlimmer und man denkt sich: Wie hält ein Mensch das überhaupt aus? Unnötig ist hierbei zu erwähnen, dass Tessa natürlich total naiv ist, dass sie das alles mit sich gefallen lässt. Dennoch schließt man sie in das Herz. Vorallem für Hardin habe ich echte Sympathien entwickelt und als Leser merkt man, was für eine Veränderung er in den Bändern durchläuft und wie er sich in das Positive entwickelt.

Dafür, dass aber die ganzen vier Bänder größtenteils nur gestritten und anschließend wieder vertragen wurde, habe ich am Schluss des vierten Bandes echt ein tolles Ende erwartet - mit schön ausgeschmückter Hochzeit, das Leben mit den Kindern, das Verhältnis zwischen Tessa und Hardin nach all dem, was zwischen ihnen vorgefallen ist. Aber leider wurde alles ziemlich kurz und abgehackt nur noch widergegeben, da konnten bei mir keine Emotionen aufkommen. Das Ende war für mich somit leider enttäuschend. Lieber hätte ich noch einen fünften Band gelesen indem einfach mal nicht gestritten wird und man das Leben der beiden mit den Kindern und als Ehepaar gezeigt bekommt und wie sich die zwei im Laufe der Jahre entwickeln.

Somit gebe ich leider nur 3 von 5 Sternen für den letzten Teil, auch wenn ich im Groben und Ganzen der kompletten Reihe 5/5 Sternen gebe, da sie wirklich süchtig macht!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere