Cover-Bild Alles, was du suchst
(58)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 512
  • Ersterscheinung: 22.09.2016
  • ISBN: 9783596036288
Marie Force

Alles, was du suchst

Tatjana Kruse (Übersetzer)

›Alles, was du suchst‹ von Marie Force ist ein romantischer und witziger Liebesroman und zugleich der 1. Band der Bestseller-Reihe ›Lost in Love – Die Green-Mountain-Serie‹.
Als die New Yorker Webdesignerin Cameron den Auftrag erhält, für einen familiengeführten Country-Store einen Online-Shop mit Landlust-Ambiente zu gestalten, ahnt sie nicht, was sie in Vermont, USA, finden wird: eine charmante Kleinstadt, unberührter Natur, eine warmherzige Großfamilie und den Sohn des Auftraggebers, Will. Weil dieser nicht begeistert von der Idee eines Internetauftritts ist, fliegen zwischen Cameron und Will zuerst die Fetzen, dann die Funken und schließlich die Gefühle.

Eine Webseite für den Green Mountain Country Store zu gestalten, wäre die letzte Rettung für Cameron Murphys Firma in New York. Also macht sich Cameron im nagelneuen Auto auf den Weg nach Butler, einer Kleinstadt in Vermont, USA. Doch nach ihrer ersten Begegnung mit dem dorfeigenen Elch Fred ist ihr Mini ein Totalschaden, und ihre teuren Wildlederstiefel stecken im Matsch fest.
Auch ihr Retter Will Abbott verhilft Cameron nicht zu einem guten Start dort draußen im Nirgendwo, denn der ist mindestens so unfreundlich, wie er gut aussieht. Außerdem ist er der Sohn des Auftraggebers und macht ihr schnell klar, dass seine Geschwister und er die Idee eines Online-Shops alles andere als gutheißen. Denn in ihrem Geschäft, das Dreh- und Angelpunkt des Lebens in Butler ist, werden ausschließlich regionale Produkte angeboten, vom Gebäck, über Ahornsirup bis zu den Lammfell-Boots. Wofür braucht man da einen Online-Shop?
Trotzdem ist da sofort dieses Prickeln zwischen Cameron und Will. Auch die restlichen Abbotts sind warmherzige Menschen mit dem Herzen am richtigen Fleck.
Bietet sich etwa ausgerechnet hier in Butler, Vermont, die Chance für Cameron, einen Neustart zu wagen?

Lass dich entführen …
… in die unberührte Natur Vermonts,
… in eine idyllische Kleinstadt,
... in eine Großfamilie, die glücklich macht
… und finde die ganz große Liebe!

Die ›Lost in Love – Die Green-Mountain-Serie‹
Band 1: Alles, was du suchst
Band 2: Kein Tag ohne dich
Band 3: Mein Herz gehört dir
Band 4: Schenk mir deine Träume
Band 5: Sehnsucht nach dir

Die Kurzgeschichten zu: Die ›Lost in Love – Die Green-Mountain-Serie‹
Kurzgeschichte 1: Endlich zu dir
Kurzgeschichte 2: Ein Picknick zu zweit
Kurzgeschichte 3: Ein Ausflug ins Glück
Kurzgeschichte 4: Der Takt unserer Herzen
Kurzgeschichte 5: Ein Fest für alle

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.06.2022

Ich habe mich in Green mountain verliebt

0

Eine Webseite für den Green Mountain Country Store zu gestalten, wäre die letzte Rettung für Cameron Murphys Firma in New York. Also macht sich Cameron im nagelneuen Auto auf den Weg nach Butler, einer ...

Eine Webseite für den Green Mountain Country Store zu gestalten, wäre die letzte Rettung für Cameron Murphys Firma in New York. Also macht sich Cameron im nagelneuen Auto auf den Weg nach Butler, einer Kleinstadt in Vermont, USA. Doch nach ihrer ersten Begegnung mit dem dorfeigenen Elch Fred ist ihr Mini ein Totalschaden, und ihre teuren Wildlederstiefel stecken im Matsch fest.
Auch ihr Retter Will Abbott verhilft Cameron nicht zu einem guten Start dort draußen im Nirgendwo, denn der ist mindestens so unfreundlich, wie er gut aussieht. Außerdem ist er der Sohn des Auftraggebers und macht ihr schnell klar, dass seine Geschwister und er die Idee eines Online-Shops alles andere als gutheißen. Denn in ihrem Geschäft, das Dreh- und Angelpunkt des Lebens in Butler ist, werden ausschließlich regionale Produkte angeboten, vom Gebäck, über Ahornsirup bis zu den Lammfell-Boots. Wofür braucht man da einen Online-Shop?
Trotzdem ist da sofort dieses Prickeln zwischen Cameron und Will. Auch die restlichen Abbotts sind warmherzige Menschen mit dem Herzen am richtigen Fleck.
Bietet sich etwa ausgerechnet hier in Butler, Vermont, die Chance für Cameron, einen Neustart zu

Mein Fazit : Eigentlich habe ich mir ein ganz anderes Buch aus dieser Reihe gekauft ( Teil.7 Jede Minute mit dir ) was ich etwas weniger als die Hälfte gelesen habe um dann festzustellen das es eine Reihe ist . Also habe ich mir den ersten Teil gekauft . Gott sei Dank habe ich mir das gekauft . Ich hätte was verpasst wenn ich es nicht getan hätte.

Ich habe gelacht , gefiebert und sogar ein paar Tränchen vergossen .
Soviel Emotionen wie in dieser Geschichte steckt , habe ich schon lange nicht schönes mehr gelesen.

Man merkt beim lesen wie zerrissen beide sind wegen der Abfahrt die bevorsteht .

Ich habe mich in jedem einzelnen Abbott verliebt und bin gespannt wie esit Teil 2 weitergeht

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und man kommt sofort in die Geschichte rein .

Das einzige was ich kritisieren muss ist das Cover. . Die Geschichte spielt sich im Winter ab aber das Cover zeigt den Frühling oder Sommer und hat so gar nichts mit Winteridylle zutun . Das Cover bekommt auch nur deswegen 1 Stern von mir

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.04.2021

Lesenswert

0

Das Buch handelt von der Webdesignerin Cameron, ihr Leben spielt in New York, aber um einen Auftrag für die Firma zu erhalten reist sie nach Vermont in eine wunderbare Kleinstadt. Dort soll sie für einen ...

Das Buch handelt von der Webdesignerin Cameron, ihr Leben spielt in New York, aber um einen Auftrag für die Firma zu erhalten reist sie nach Vermont in eine wunderbare Kleinstadt. Dort soll sie für einen familiengeführten Country – Store einen Online – Shop einrichten, doch sie trifft nicht nur auf Zustimmung. Gleich bei Camerons Ankunft trifft sie auf Will, den attraktiven Sohn des Auftraggebers und zwischen ihnen fliegen die Funken.

 

Ein richtiges Buch zum Wohlfühlen! Es war so schön, dass ich auf keinen Fall wollte, dass es endet, weswegen ich mir viel Zeit und Ruhe für das Buch genommen habe. Teilweise habe ich Abschnitte gleich zweimal gelesen, weil es einfach so gut war. Ich bin sofort ins Geschehen eingetaucht und bin im wundervollen Vermont verloren gegangen. Ich habe mich wie Cameron in den Ort und die Abbotts verliebt, es war einfach wunderschön. Cameron ist durch und durch ein klassisches Stadtmädchen, welche nach Liebe sucht. Sie ist unglaublich sympathisch und liebenswert, ich habe mich gleich mit ihr angefreundet. Auch Will war mir gleich sehr sympathisch und hat sich sofort in mein Herz geschlichen. Er ist super hilfsbereit, freundlich und ein Familienmensch. Außerdem liebt er die Natur und hat zwei Hunde! Jackpot, oder?!Es ist einfach wunderschön mitzuerleben wie die beiden sich immer näher kommen und letztlich einander nachgeben und in ihrer kleinen Blase verschwinden. Beide haben Angst davor wieder enttäuscht zu werden und dann ist da auch noch die Entfernung von Vermont nach New York....

Aber nicht nur die zwei Protagonisten sind mir ans Herz gewachsen, sondern auch alle anderen Abbotts, Wills Eltern haben eine unglaubliche liebenswerte und fürsorgliche Art. Und auch die Geschwister des Protagonisten sind äußerst sympathisch und interessant, ich freue mich schon sehr mehr über sie zu erfahren.

 

Meine einzige Kritik ist, dass das Cover nicht zum Inhalt passt. Das Buch spielt im tiefsten Winter, das Cover zeigt jedoch was komplett anderes.

 

Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut,die Geschichte ist aus der 3.Person geschrieben. Alles ist sehr schön und detailliert beschrieben, ich hatte das Gefühl selbst da zu sein. Ich freue mich schon auf weitere Bücher der Reihe.

 

Schlussendlich ist das Buch einfach traumhaft und ich kann es nur von Herzen empfehlen. Ich werde es bestimmt noch ganz oft lesen und mich in der Welt verlieren.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.03.2021

Toller Auftakt einer Wohlfühlreihe

0

"Ich werde mich nicht als der größte Fehler erweisen, den du je begehst, das verspreche ich. Ich werde dein bester Fehler sein." (S.315)

Cameron wird von Lincoln Abbott angeheuert, einen Internetauftritt ...

"Ich werde mich nicht als der größte Fehler erweisen, den du je begehst, das verspreche ich. Ich werde dein bester Fehler sein." (S.315)

Cameron wird von Lincoln Abbott angeheuert, einen Internetauftritt für das Familienunternehmen zu gestalten. Womit Cameron jedoch nicht gerechnet hat, ist die Distanz, die ihr entgegen gebracht wird. Doch sie zieht ihren Auftrag durch, zum Großen Widerwillen von Will der das für keine gute Idee hält. Aber irgendetwas fasziniert ihn an Cameron. Und auch ihr scheint die Familiengeschichte nicht egal zu sein.

Schon länger wollte ich mit der "Green Mountain" Reihe starten. Und habe Anfang Februar Band 1 endlich gelesen. Ich wurde nicht enttäuscht. Denn Marie Force hat mit "Alles was du suchst" einen wunderschönen Reihenauftakt geschrieben.
Ich hab mich direkt wohl gefühlt und konnte gar nicht aufhören zu lesen, da ich nur so durch die Seiten geflogen bin.
"Aber eine große, lustige, liebevolle Familie, die sich in guten wie in schlechten Zeiten beistand, musste man doch einfach lieben!" (S.292)

Die Liebesgeschichte zwischen Cameron und Will hat mir gut gefallen. Anfangs war eine Reserviertheit zwischen den Beiden. Was sich aber schnell gelegt hat und in Faszinstion und Respekt gewandelt hat. Ich hab mich so wohl gefühlt zwischen den Seiten, dass ich einen neue Wohlfühlreihe gefunden habe🥰

Cameron ist eine selbstbewusste Frau. Sie hat eine Firma aufgebaut und stellt ihr Können unter Beweis. Sie weiß was sie Kann und präsentiert es vor den Abbotts mit viel Feingefühl. Doch auch sie ist verletzt und hat Angst.
Will ist ein charmanter junger Mann. Er weiß wie man das Herz einer Frau gewinnen kann. Die Familie ist alles für ihn und er steht zu seinen Geschwistern komme was wolle.

Das Cover hat mir gut gefallen. Es hat die Stimmung des Buches perfekt eingefangen und schafft eine schöne Atmosphäre.

Der Schreibstil von Marie Force ist einfach toll. Ich konnte mich direkt fallen lassen und habe mich total wohlgefühlt bei den Abbotts.

Ich gebe 5 von 5⭐ und eine klare Leseempfehlung

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.09.2020

Großstadtmädchen trifft auf 12-köpfige Kleinstadtfamilie

0

Inhalt
Um für ihre Firma einen neuen Auftrag zu gewinnen, muss sie von ihrer geliebten Stadt New York nach Butler, eine Kleinstadt in Vermont, reisen. Sie soll dort eine Website für den Green Mountain ...

Inhalt
Um für ihre Firma einen neuen Auftrag zu gewinnen, muss sie von ihrer geliebten Stadt New York nach Butler, eine Kleinstadt in Vermont, reisen. Sie soll dort eine Website für den Green Mountain Country Store erstellen. Was sie noch nicht weiß, ist, dass lediglich das Familienoberhaupt Interesse an der Website hat. Seine Söhne und Töchter, die ebenfalls in dem Familienunternehmen arbeiten, sind strikt dagegen, sodass Cameron einiges an Überzeugungsarbeit leisten musst, denn sollte sie den Auftrag nicht bekommen, steht ihre eigene Firma auf dem Spiel.

Meine Meinung
Ich bin einfach nur absolut begeistert von diesem Buch. Es ist kurzweilig, hat mir gute Laune gemacht und ist perfekt für kältere Tage, wenn man sich gemütlich mit einem heißem Getränk auf der Couch einkuscheln und dabei einfach nur Abschalten möchte.

Gleich zu Anfang war meine Neugier geweckt, da von dem ersten Eindruck her, Cameron überhaupt nicht in diese Kleinstadt passte. Schon ihre erste Begegnung mit Fred spricht Bände. Daher war ich schon an die Geschichte gefesselt und war gespannt, wie sie sich so entwickeln wird und wie das Ganze ausgehen wird. Und, was soll ich sagen? Ich wurde nicht enttäuscht. Die Geschichte hatte genau das richtige Tempo und die Entwicklung fand ich sehr spannend. Die ruhigeren Töne der Handlung konnten mich abholen und überzeugen.
Toll fand ich auch den Humor in der Geschichte. Cameron ist nicht auf den Bund gefallen und gerät aufgrund ihres Großstadtlebens in die eine oder andere witzige Situation, bzw aufgrund der Gedanken, die sie sich macht, musste man häufiger Schmunzeln. Besonders der liebe Fred, der in aller Munde ist und scheinbar die höchste Priorität der Dorfbewohner hat, sorgte als Running Gag für viel Humor.

Besonders überzeugend fand ich aber die Familie Abbott. Das ist so eine tolle Familie, dass ich am liebsten ebenfalls dort hin reisen und sie einmal erleben würde. Der Zusammenhalt, die Familienbande und die einzelnen Familienmitglieder sind mir einfach komplett ans Herz gewachsen und ich finde jeden einzelnen einfach nur liebenswert. Selbst die tierischen Familienmitglieder sind einfach toll. Die Charaktere sind einfach komplett unterschiedlich und verschieden, was aber den Reiz ausmachte und die Neugier auf die nächsten Bände weckt.
Auch Cameron ist mir ans Herz gewachsen. Sie ist ebenfalls eine tolle Figur, die aus ihrer gewohnten Umgebung herausgerissen und dort erst einmal einen kleinen Kulturschock erlebt. Ich fand es beeindruckend, wie professionell sie war und, wie sie sich auf alles eingelassen hat.

Das Buch lässt sich schnell und einfach lesen, sodass man einfach nur so durch die Seiten fliegt. Das liegt natürlich nicht nur an dem Schreibstil sondern auch daran, dass es so kurzweilig ist. Die Gefühle und Emotionen der Protagonisten konnten ebenfalls gut rüber gebracht werden, sodass ich mich auch wunderbar in sie einfühlen und mit ihnen mitfiebern konnte. Doch vor allem konnte mich die Atmosphäre in dem Buch überzeugen. Das Vermont-Flair kommt einfach fantastisch rüber und man fühl sich richtig in diese kleine Stadt dort versetzt. Der Zusammenhalt dort sowie auch einfach die Landschaft mit den riesigen Bergen haben einen richtigen Wohlfühlfaktor ausgelöst. Ich freue mich schon darauf in den nächsten Bänden erneut in dieses Städtchen einzutauchen.

Insgesamt also wirklich ein wunderbares Buch mit einer tollen Atmosphäre, tollen Protagonisten und einer schönen Geschichte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.08.2020

Ein wohlfühl Buch

0

Für einen Auftrag reist die Webdesignerin Cameron von New York nach Vermont an die kanadische Grenze. Doch ihre Ankunft läuft nicht wie geplant, als sie auf der Straße Bekanntschaft mit dem Stadtelch ...

Für einen Auftrag reist die Webdesignerin Cameron von New York nach Vermont an die kanadische Grenze. Doch ihre Ankunft läuft nicht wie geplant, als sie auf der Straße Bekanntschaft mit dem Stadtelch macht. Ihre Schuhe und ihr Auto sind erst einmal hin. Zum Glück kommt ihr Will Abbott, der Sohn des Auftragsgebers zur Hilfe und bringt sie in den Ort. In dem charmanten Ort lernt sie Wills Eltern und seine neuen Geschwister kennen. Doch nicht alle sind von der Idee einer eigenen Website begeistert und so dauert es nicht lange bis es zum Streit kommt.

Endlich habe ich dieses tolle Buch gelesen. Ich bin einfach nur begeistert von dem ersten Teil der Green Mountain Reihe und kann gar nichts schlechtes sagen. Ich war von Anfang an in der Geschichte drin und konnte es danach gar nicht mehr aus der Hand legen, sodass ich an einem Tag fast 300 Seiten gelesen habe. Anfangs dachte ich Cameron wäre das typische Stadtmädchen, das um ihre Schuhe jammert, aber der erste Eindruck täuschte und sie wurde mir schnell sympatisch. Nach und nach lernt man die Brüder kennen, sodass man sich leicht einen Überblick von den Personen und deren Aufgaben machen konnte. Die Umgebung war malerisch und wundervoll beschrieben, sodass ich mir leicht alles vorstellen konnte. Auch der Schreibstil hat mir super gefallen, locker und mit einer Portion Humor, die das Lesen umso leichter gemacht hat. Einzig die Beziehung zwischen Cam und Will ging mir ein bisschen zu schnell, da beide aber 29 bzw 33 sind fand ich es nicht schlimm und hat mich auch nicht gestört. Nun muss ich bald Band 2 kaufen und weiterlesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere