Platzhalter für Profilbild

amena25

Lesejury Star
offline

amena25 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit amena25 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.07.2024

Banlieues

Bannmeilen
0

Der normale Tourist kennt in Paris nur die Viertel der Innenstadt, intra muros. Kaum einer verirrt sich in die Banlieues, die das weniger schöne Gesicht von Paris zeigen. Die deutsche Schriftsellerin Anne ...

Der normale Tourist kennt in Paris nur die Viertel der Innenstadt, intra muros. Kaum einer verirrt sich in die Banlieues, die das weniger schöne Gesicht von Paris zeigen. Die deutsche Schriftsellerin Anne Weber, die in Frankreich lebt, macht sich zusammen mit dem befreundeten Dokumentarfilmer Thierry auf den Weg, um das Département 93, Seine-Saint-Denis zu erkunden. Thierry ist auf der Suche nach Orten, die im Zuge der Vorbereitungen für die Olympischen Spiele 2024 tiefgreifend umgestaltet werden. Dabei entdecken sie neben Schienen, Schnellstraßen, Autobahnen, Lagerhallen, gewaltigen Supermärkte, Baustellen und gigantischen Wohnklötzen auch völlig Unterwartetes, wie z.B. ein Café, in dem unterschiedlichste Bewohner der Vorstadt eine Art Heimat gefunden haben. Anne Weber erkennt bei diesen Spaziergängen, dass sie für die vor den Toren von Paris gelegenen Viertel bisher völlig blind gewesen ist und entdeckt neben der Armut und der Hässlichkeit auch Hoffnung und Menschlichkeit in einer vielschichtigen Gesellschaft.
Ein leises, unspektakuläres, dennoch sehr berührendes Buch für alle Frankreich- und Parisliebhaber, die sich auch für die Facetten hinter den glänzenden Fassaden interessieren.

Veröffentlicht am 15.06.2024

Spannend

Akte Nordsee - Das schweigende Dorf
0

Fentje Jacobsen, die ihre Anwaltskanzlei auf dem Hof ihrer Großeltern betreibt und sich eher schlecht als recht mit Aufträgen über Wasser hält, wird mitten in der Nacht von einem Unbekannten angerufen. ...

Fentje Jacobsen, die ihre Anwaltskanzlei auf dem Hof ihrer Großeltern betreibt und sich eher schlecht als recht mit Aufträgen über Wasser hält, wird mitten in der Nacht von einem Unbekannten angerufen. Der Mann sagt, dass er Fentjes Rechtsbeistand brauche, denn er habe einen Mord begangen. Danach legt er auf. Als Fentje kurz darauf hört, dass in einem benachbarten Ort zwei Tote gefunden wurden, vermutet sie, dass der nächtliche Anrufer damit zu tun hat: Doch ihr neuer Klient ist selbst einem Verbrechen zum Opfer gefallen und wurde in seinem Haus stranguliert. Obwohl sie keinen wirklichen Auftrag hat, beginnt Fentje, zusammen mit dem befreundeten Journalisten Niklas John Nachforschungen anzustellen. Neugier, aber auch die die Suche nach Gerechtigkeit treibt die beiden an.
Doch als sie in dem kleinen Dorf zu tief graben, bemerken sie bald, dass die Dorfbewohner viele Geheimnisse haben und ihnen nicht die ganze Wahrheit erzählen. Und offenbar haben alle mit den Toten eine Rechnung offen. Fentje Jacobsen verbeißt sich regelrecht in den Fall und dann wird es auch für sie lebensgefährlich ...
Ein spannender, unterhaltsamer und am Ende schlüssig aufgelöster Krimi von der rauen Nordseeküste.

Veröffentlicht am 31.05.2024

Ganz nett

Dunkle Verwicklungen auf La Palma (Calderon und Rodriguez ermitteln 1)
0



Auf La Palma wird an einem abgelegenen Strand ein Mann tot aufgefunden und schon bald wird klar, dass er ermordet wurde. Es handelt sich offenbar um Alvaro Martinez handelt, der ein großes Hotelprojekt ...



Auf La Palma wird an einem abgelegenen Strand ein Mann tot aufgefunden und schon bald wird klar, dass er ermordet wurde. Es handelt sich offenbar um Alvaro Martinez handelt, der ein großes Hotelprojekt plante, das bei den Einheimischen und Umweltschützern sehr umstritten war,
Der Journalist Ben Rodriguez und seine Freundin, die Buchhändlerin Naira Calderon sind beide neugierig und beginnen zu ermitteln. Während Ben eher Journalistenrecherche betreibt, nutzt Naira ihre Quellen im Familien- und Freundeskreis. Außerdem kommt Ben zugute, dass der eigentlich zuständige Kommissar seine Gedanken und Ergebnisse gerne mit ihm bei einem Glas Wein teilt. So versuchen Ben und Naira auf ihre jeweils eigene Art herauszufinden, wer vom Tod Alvaro Martinez‘ am meisten profitiert und stoßen dabei auf mehrere Verdächtige.
Nebenbei erfährt man viel über Spezialitäten, interessante Traditionen und Gepflogenheiten der kanarischen Insel, was die Lektüre unterhaltsam macht. Allerdings dürfte die Krimihandlung gerne etwas spannender sein, damit das Buch vollauf überzeugen könnte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.05.2024

Mysteriöses am Gardasee

Was der See birgt
0


Der Autor Lenz Koppelstätter entführt uns in seiner neuen Reihe an den Gardasee und seine Hauptfigur ist die junge und sympathische Polizeireporterin Gianna Pitti.
Als im Hafen von Riva ein Toter gefunden ...


Der Autor Lenz Koppelstätter entführt uns in seiner neuen Reihe an den Gardasee und seine Hauptfigur ist die junge und sympathische Polizeireporterin Gianna Pitti.
Als im Hafen von Riva ein Toter gefunden wird, ist Gianna Pitti sofort zur Stelle, immer bereit für eine gute Story für die Lokalzeitung, für die sie arbeitet. Doch schockiert muss sie feststellen, dass sie den Toten kennt, ja sogar den vorigen Abend mit ihm zusammen verbracht hat. Zusammen mit ihrem etwas schrägen Onkel Francesco und ihrer Chefredakteurin Elvira beginnt Gianna zu ermitteln, während die Polizei im Dunkeln tappt. Bald führen Spuren zu einem dubiosen Geheimbund, der prunkvolle Feste mit viel zu jungen Frauen ausrichtet. Und offenbar ist der Geheimbund bis in die höchsten politischen und polizeilichen Kreise vernetzt……
Für Gianna Pitti und ihren Onkel sind die Ermittlungen auch noch persönlicher Natur, da es bei dem Fall auch Hinweise zu Giannas Vater, einem bekannten Investigativjournalisten gibt, der vor einem Jahr spurlos verschwand.
Koppelstätter beschreibt sehr anschaulich den Gardasee und seine Eigenheiten und schließt die Hauptfiguren schnell ins Herz. Auch wenn es am Ende etwas hektisch zugeht, freut man sich auf den nächsten Band mit der sympathischen Lokalreporterin und ihrem schrulligen Onkel.

Veröffentlicht am 28.04.2024

Nicht ganz überzeugend

Prost, auf die Künstler
0

Der Eigenbrötler Karl Hinterleitner wird tot in seiner Garage neben einem alten, laufenden Traktor aufgefunden. Nach ersten Zweifeln, ob er sich womöglich selbst umgebracht haben könnte, wird dem ermittelnden ...

Der Eigenbrötler Karl Hinterleitner wird tot in seiner Garage neben einem alten, laufenden Traktor aufgefunden. Nach ersten Zweifeln, ob er sich womöglich selbst umgebracht haben könnte, wird dem ermittelnden Hauptkommissar Tischler und seinem Team schnell klar, dass Hinterleitner ermordet wurde.
Die Ermittlungen ergeben, dass der alte Traktor Hinterleitners offenbar einen beträchtlichen Wert hat und auch, dass es mehrere Interessenten für den Oldtimer gab, was sogar zu einer körperlichen Auseinandersetzung geführt hatte.

Doch wenig später kommt heraus, dass Hinterleitner in seinem Haus
noch ganz andere Schätze versteckt hatte. Die Polizei stößt auf zahlreiche äußerst wertvolle Gemälde. Doch niemand kann glauben, dass der ruppige Hinterleitner sich für Kunst interessiert hätte. Zudem ergeben sich schnell Zweifel, ob es sich um echte oder gefälschte Bilder handelt.
Doch damit ergibt sich immerhin ein Motiv für den Mord an Hinterleitner.

Der Krimi ist unterhaltsam, mit witzigen Dialogen und Situationen. Die Handlung ist allerdings nicht immer ganz schlüssig und überzeugend, worunter auch die Spannung etwas leidet.