Platzhalter für Profilbild

biblio_lena

aktives Lesejury-Mitglied
offline

biblio_lena ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit biblio_lena über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.06.2022

Tolle Charaktere, kurzweilige Story mit einem etwas zu schnellen Ende

Secret Royal
0

Nick Vane ist Amerikaner. Er will auf keinen Fall ein Earl werden und wird bestimmt niemals einen Fuß nach England setzen. Doch die Rechnung hat er ohne Brooke Chapman-Powell gemacht. Die Assistentin des ...

Nick Vane ist Amerikaner. Er will auf keinen Fall ein Earl werden und wird bestimmt niemals einen Fuß nach England setzen. Doch die Rechnung hat er ohne Brooke Chapman-Powell gemacht. Die Assistentin des Earl gibt keine Ruhe als dieser will, dass Nick nach England kommt um dort seinen Titel zu übernehmen. Brooke soll Nick nicht nur davon überzeugen sich seiner Verantwortung zu stellen, sondern ihm auch die notwendige Etikette beibringen. So wie Nick nicht mit ihrer Beharrlichkeit gerechnet hat, so ist Brooke von seinem Widerstand überrascht. Was beide jedoch nicht erwartet haben, ist die Anziehung zwischen ihnen, die absolut nicht sein darf und alles nur komplizierter macht.

Die Idee der Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Wer liebt Geschichten mit Royals schließlich nicht? Das Buch fängt auch sehr gut an. Der Schreibstil ist toll zu lesen, lediglich die fehlenden Hinweise auf einen Perspektivwechsel sind am Anfang etwas irritierend. Die Charaktere sind toll ausgearbeitet und sehr nahbar. Besonders ins Herz geschlossen habe ich jedoch nicht die Protagonisten, sondern die Dorfbewohner von Bowhaven, die alle ein wenig eigen, aber vor allem eine eingeschworene Gemeinschaft sind.
Den Spannungsaufbau fand ich gut gelungen, zumindest bis zum letzten Drittel des Buches. Da hätte man meiner Empfindung nach mehr draus machen können. Ich möchte natürlich nicht spoilern, deswegen nur so viel: Auch hier haben mir die Ideen der Storyline gut gefallen, aber es wurde alles sehr schnell abgehandelt, obwohl man es wundervoll ein wenig hätte ausbauen können. Bei einem Buch mit über 400 Seiten hätte ich das eventuell noch verstanden. Hier finde ich es aber einfach schade, dass man der Geschichte und den Ideen nicht ein paar mehr Seiten Raum gegeben hat, um eine tiefere Wirkung zu entfalten.

Insgesamt kann ich das Buch gut empfehlen. Hier und da gab es jedoch ein paar lose Enden und es ging ein wenig zu schnell. Es ist eine schöne, leichte Lektüre für Zwischendurch, die Spaß macht und einem ein paar entspannte Lesestunden beschert, wenn man seine Erwartungen nicht zu hoch schraubt. Ich denke, dass ich auch Band 2 lesen werde und freue mich darauf nach Bowhaven zurückzukehren.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 26.06.2022

Spring durch die Koffer in neue Welten!

Strangeworlds - Öffne den Koffer und spring hinein! (Band 1)
0

Flick ist super genervt, als sie mit ihrer Familie umzieht. Ihre Eltern sind dauernd arbeiten und sie muss sich um ihr kleines Geschwisterchen kümmern. Als sie dann aber anfängt in der neuen Stadt herumzuspazieren, ...

Flick ist super genervt, als sie mit ihrer Familie umzieht. Ihre Eltern sind dauernd arbeiten und sie muss sich um ihr kleines Geschwisterchen kümmern. Als sie dann aber anfängt in der neuen Stadt herumzuspazieren, landet sie im Strangeworlds Reisebüro und hier ist Nichts wie es scheint. Überall liegen Koffer in den Regalen. Jonathan, der Besitzer, schein sie so schnell wie möglich wieder loswerden zu wollen. Aber nicht mit Flick. Als dann aus einem Koffer plötzlich ein Paar heraufsteigt und jede Menge Wasser mitbringt, will Flick unbedingt wissen was los ist. Jonathan erklärt ihr das Reisen mit den Koffern und zusammen machen sie sich auf eine Reise, um seinen Vater zu finden und Strangeworlds zu retten.

Strangeworlds hat mir total gut gefallen. Die Idee durch Koffer in neue Welten zu reisen, finde ich super. Auch Flick und Jonathan haben mir als Charaktere unheimlich gut gefallen. Es ist einfach ein tolles Kinderbuch mit ganz viel Abenteuer, das ich jedem nur empfehlen kann.
Ich habe mir direkt Band 2 geschnappt und weitergelesen ;)

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.04.2022

Eine neue Fantasyidee super umgesetzt!

Four Houses of Oxford, Band 1: Brich die Regeln (Epische Dark-Academia-Romantasy)
0

Die Emotionen anderer manipulieren, Körper und Bewegungen der Mitmenschen kontrollieren, Gedanken und Erinnerungen beeinflussen oder doch lieber den Tod und die Angst der Mitmenschen kontrollieren? Wofür ...

Die Emotionen anderer manipulieren, Körper und Bewegungen der Mitmenschen kontrollieren, Gedanken und Erinnerungen beeinflussen oder doch lieber den Tod und die Angst der Mitmenschen kontrollieren? Wofür soll man sich entscheiden Hearts, Spades, Diamonds oder Cross? 🤔

Harper und Finlay konnten sich leider nicht entscheiden, da sie mehr oder weniger blind und ohne Vorwissen in diese skurrilen Studentenverbindungen gestolpert sind. Beide sind auf der Suche nach Antworten und sich sicher diese nur durch die vier Farben zu bekommen.
Das Buch ist super spannend und ein wenig düster. Das hat mir sehr gut gefallen. Die Idee hinter der Geschichte fand ich besonders faszinierend. Allein durch diese Fähigkeiten wird schon eine Menge Spannung aufgebaut und eben diese leicht düstere Atmosphäre, weil sie alle mit Beeinflussung und Manipulation zu tun haben. Den Schreibstil der Autorin fand ich schon in Keeping Secrets super angenehm, was sich auch bei diesem Buch wieder bestätigt hat.
Das Ende ist ein ganz schöner Cliffhanger und ich bin wirklich super gespannt, was da passiert ist und wie es im zweiten Band der Dilogie weiter geht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.03.2022

Das Drehbuch für einen Horrorfilm

Das Dorf der toten Seelen
0

Es ist Nervenkitzel pur! Das Buch ist die perfekte Vorlage für einen guten Horrorfilm.
Ein verlassenes Dorf in Schweden, bei dem vor Jahren von einem Tag auf den anderen alle Bewohner verschwunden sind. ...

Es ist Nervenkitzel pur! Das Buch ist die perfekte Vorlage für einen guten Horrorfilm.
Ein verlassenes Dorf in Schweden, bei dem vor Jahren von einem Tag auf den anderen alle Bewohner verschwunden sind. Es geht um eine Gruppe junger Filmemacher, die dem ganzen auf den Grund gehen wollen und merkwürdige Geschehnisse während des Drehs, die einem die Haare zu Berge stehen lassen.

Ich will gar nicht zu viel sagen, außer:
Lest unbedingt dieses Buch!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.03.2022

Ein gelungenes Prequel

Die Tribute von Panem X. Das Lied von Vogel und Schlange
0

Ich habe die Panem Trilogie verschlungen und habe mich wahnsinnig gefreut als Panem X erschien. Natürlich musste ich es sofort haben. Ich war unglaublich gespannt auf diese Geschichte.

Wie wurde Präsident ...

Ich habe die Panem Trilogie verschlungen und habe mich wahnsinnig gefreut als Panem X erschien. Natürlich musste ich es sofort haben. Ich war unglaublich gespannt auf diese Geschichte.

Wie wurde Präsident Snow zu dem "Bösewicht", der er während der Panem-Trilogie ist? Genau das, erzählt uns Suzanne Collins in Panem X - Das Lied von Vogel und Schlange.
Es geht um den jungen Coriolanus Snow, der noch zur Akademie geht und als Mentor bei den 10. Hungerspielen fungiert.
Ich war überrascht, wie sehr man mit Coriolanus mitfiebert, wie leid er einem manchmal tut, obwohl man doch seine düstere Zukunft kennt. Es ist beeindruckend zu sehen, wie leicht er von außen zu beeinflussen ist und wie aus einem eigentlich normalen jungen Mann der Mensch werden konnte, der die Hungerspiele befürwortet, einen ganzen Distrikt zerstören und nicht mehr viel Menschlichkeit erkennen lässt.

Ich kann das Buch wirklich nur jedem ans Herz legen, da es mich sehr beeindruckt hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere