Platzhalter für Profilbild

bibliofreund

Lesejury Profi
offline

bibliofreund ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit bibliofreund über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.05.2021

Ein Juwel für das Kinderbuchregal!

Wer wohnt denn da im tiefen Wald?
0

Liebevolles Wimmelbuch für die Kleinen Waldfreunde. Wir haben das Buch mit meiner Tochter entdeckt und sind restlos begeistert sowohl von den niedlichen Illustrationen als auch von der guten Aufmachung ...

Liebevolles Wimmelbuch für die Kleinen Waldfreunde. Wir haben das Buch mit meiner Tochter entdeckt und sind restlos begeistert sowohl von den niedlichen Illustrationen als auch von der guten Aufmachung des Buches (nun ja, das eher ich als die Kleine). Zu jeder Tages - und Jahreszeit gibt es in dem Buch so einiges zu betrachten, die vielen Tiere, die immer wieder vorkommen, die niedlichen Einzelheiten, mit denen es noch mehr Spaß macht die Wimmelbilder zu erkunden.
Die Illustrationen sind einfach wunderschön und kindgerecht. Ich denke, auch für etwas ältere und jüngere Kinder ist das Buch interessant. Bei den ersten fokussiert man mehr auf die Details, bei den zweiten sieht man alles etwas grober. Die vielen Bewohner des Waldes, seien es Kaninchen, Füchse, Eulen, Rehhirsche , Waschbären oder Stinktiere veranstalten ein Geburtstagsfest oder ein Sportfest, machen ein Picknick oder ein Lagerfeuer und haben gemeinsam viel Spaß.
Dieses liebevoll gestaltete Kinderbuch ist wahrlich ein Juwel für das Kinderbuchregal!

Veröffentlicht am 18.05.2021

Heilsam kochen mit Ayurveda

Heilsam kochen mit Ayurveda
0

Da ich schon das eine oder andere Ayurveda-Kochbuch besitze war ich total neugierig auf "Heilsam kochen mit Ayurveda", vor allem ob es mir neue Ideen und Rezepte bringen würde und ich wurde auch enttäuscht. ...

Da ich schon das eine oder andere Ayurveda-Kochbuch besitze war ich total neugierig auf "Heilsam kochen mit Ayurveda", vor allem ob es mir neue Ideen und Rezepte bringen würde und ich wurde auch enttäuscht. Am Anfang des Buches gibt es allerlei Informatives über die Ayurveda Heilkunst und deren wohltuenden Lebensmitteln. Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer und Volker Mehl, dass gesundes Essen auch mit einem gesunden Körper in Einheit besteht und zur Vorbeugung und Linderung von Krankheiten beitragen kann. Diese Konzepte der Ayurveda Heilmedizin sind jahrtausendelang und erprobt.
Anschaulich sind die vielen tollen Rezepte im Buch allemal und zeigen außerdem, dass Ayurveda auch gut schmecken kann. Teilweise waren mir die Rezepte ein wenig aufwendig aber die eine oder andere Zutat kann man vielleicht trotzdem weglassen. Die Bilder zu den Gerichten sind sehr anspruchsvoll gestaltet und man sieht direkt welche große Mühe sich die Autoren gegeben haben. Sicherlich aber ist das Kochbuch mehr als eines seinesgleichen, da es eine ganz andere essenweise anspricht, wo die Ernährungsumstellung auch eine neue Lebensart mit sich bringt. Bislang find ich die Ayurveda Kunst hochinteressant, obgleich ich nicht allen Punkten folgen kann. Ich lege allen ans Herz sich mit der Ayurveda Medizin zu beschäftigen und einige vorteilhafte Ergebnisse daraus zu ziehen und diese Buch ist sicherlich ein guter Start dafür.

Veröffentlicht am 18.05.2021

Der Aktivist Igor Levit

Hauskonzert
0

Igor Levit hat in diesem Sachbuch versucht sich nicht nur als Pianist vorzustellen aber auch als Aktivist. Doch obwohl ein Klavierspiel viel harte Arbeit erfordert und stundenlanges trainieren, obwohl ...

Igor Levit hat in diesem Sachbuch versucht sich nicht nur als Pianist vorzustellen aber auch als Aktivist. Doch obwohl ein Klavierspiel viel harte Arbeit erfordert und stundenlanges trainieren, obwohl man nie wirklich mit sich zufrieden ist und trotz ellenlanger Probestunden am Ende doch nicht das gewünschte Ergebnis hat, ist dieses Buch der politischen Haltung Igor Levits zu wesentlichen gesellschaftlichen Themen gewidmet, die genauso wichtig und spannend geschrieben sind. Flüchtlingskrise, Antisemitismus und Fremdenhass sind Themen mit denen er sich befasst und seine Ansichten mit den Lesern teil, die größtenteils auch die Ansicht der Mehrheit von uns darstellen. Doch Levit selbst hat auch so einigen Fremdenhass auf seiner Haut gespürt und das erzählt er auch in seinem Buch. Doch obwohl seine Stellungnahme nicht unbedingt innovativ ist oder er uns etwas unbedingt Neues zu erzählen hat, macht es einen Unterschied weil er ein Prominenter, talentierter Pianist ist, dessen Meinung eine gewisse Stärke hat.
Ich finde es gut wenn Menschen wie Levit sich aktiv einsetzen und gegen Vorurteile kämpfen. Und nebenbei noch in ihrem Wohnzimmer Hauskonzerte geben. Toll!

Veröffentlicht am 18.05.2021

Rasant und teilweise verwirrend

Dark Blue Rising (Bd. 1)
0

Die 16jährige Tabby ist eine Einzelgängerin, was sie sich aber direkt nicht ausgesucht hat, denn ihre Mutter Cate lässt sie keine Wurzel schlagen indem sie immerzu umziehen. Doch wirklich zu Hause fühlt ...

Die 16jährige Tabby ist eine Einzelgängerin, was sie sich aber direkt nicht ausgesucht hat, denn ihre Mutter Cate lässt sie keine Wurzel schlagen indem sie immerzu umziehen. Doch wirklich zu Hause fühlt sich Tabby nur im Meer. Sie ist auch eine grandiose Schwimmerin und kann ziemlich lange tauchen. Eines Tages landet Tabby durch einen Unfall im Krankenhaus und dort stellen die Ärzte etwas Merkwürdiges fest. Doch Cate holt sie schnell ab und beide tauchen unter, denn Cate verbirgt ein Geheimnis, das kurzerhand auffliegt. Tabby ist nämlich nicht ihr leibliches Kind. Und es kommt noch schlimmer: sie hat sie als Dreijährige sogar entführt. Für Tabby bricht eine Welt zusammen. Als Cates letzte Botschaft an sie „Hüte dich vor dem Kreis“ lautet, macht Tabby sich daran ihre Vergangenheit zu erforschen und Antworten zu finden.
Das Buch ist nicht in sich abgeschlossen und wird in den folgenden Bänden weitergehen. Demnach lässt es viele Fragen unbeantwortet. Der Schreibstil ist wie gewohnt von der Autorin flüssig und sogartig, jedoch nicht so sehr wie ihre Vorgänger. Manchmal fiel mir schwer den Überblick zu behalten und falls das Buch Nummer zwei viel später rauskommt, werde ich das Buch nochmal durchlesen müssen um mich an alles wieder zu erinnern.
Bislang fand ich die Geschichte interessant, gebe aber vorerst 4 Sterne weil ich für die volle Punktzahl einfach einige schlüssige Erklärungen brauche, die noch offenstehen.

Veröffentlicht am 09.05.2021

Wer will schon solche Ferien nicht?

Die Farm der fantastischen Tiere, Band 1: Voll angekokelt!
0

In dem Buch "Die Farm der fantastischen Tiere - Voll angekokelt" von Michael Peinkofer geht es um die Zwillingen Nell und Monty, die bei Ihrer Tante Ally die Sommerferien verbringen, die auf einem verlassenen ...

In dem Buch "Die Farm der fantastischen Tiere - Voll angekokelt" von Michael Peinkofer geht es um die Zwillingen Nell und Monty, die bei Ihrer Tante Ally die Sommerferien verbringen, die auf einem verlassenen Bauernhof lebt. Was sich am Anfang langweilig und öde anhört wird einer ihrer spannenden und abenteuerlichsten Sommer überhaupt. Denn schon bald finden die Geschwister dass etwas Rätselhaftes in der Farm vor sich geht. Auf dieser Farm existieren nämlich fabelhafte, fantastische Tierwesen, die normalerweise in Bildern von Büchern leben. Und darüber hinaus wird sogar ihre Hilfe gefragt, denn die Tiere müssen beschützt werden.
Ein toller Auftakt zu einer lesenswerten und magischen Reihe, die uns viele spannende und ein wenig gruselige, magische Lesestunden beschert hat. Vor allen ist die Reihe sehr gut geeignet um weitere Bände zu veröffentlichen, ohne dass es langweilig wird, das der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind.
Uns hat das Buch sehr gut gefallen und obwohl es sich um eine unabhängige Geschichte handelt, nehmen wir uns direkt Band zwei vor!