Profilbild von bookaddict10

bookaddict10

Lesejury Star
offline

bookaddict10 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit bookaddict10 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.09.2021

Schöne Romantasy

Die Hüter der fünf Jahreszeiten, Band 1: The Lie in Your Kiss
0

Das Cover hat mich sofort begeistert und ich echt sieht das ganze Buch nochmal viel schöner aus. Der Schreibstil war auch gut, aber anfangs hatte ich so meine Schwierigkeiten, in die Geschichte reinzufinden.

Es ...

Das Cover hat mich sofort begeistert und ich echt sieht das ganze Buch nochmal viel schöner aus. Der Schreibstil war auch gut, aber anfangs hatte ich so meine Schwierigkeiten, in die Geschichte reinzufinden.

Es hat mich erst nicht so begeistert, wie ich es mir gewünscht hatte, weil am Anfang oft Dinge wiederholt wurden zu dem ganzen Aufbau rund um die Jahreszeiten und wie Rituale ablaufen, dass es mir irgendwann zu viel wurde, wenn ich eine Information zum fünften Mal gehört habe.

Ansonsten finde ich die Welt und Mythologie um die Jahreszeiten sehr gelungen und es hat Spaß gemacht, Bloom zu begleiten.

Es gibt auch ein paar spannende Wendungen und entwickelt sich in eine Richtung, mit der ich nicht gerechnet hätte, mir aber gut gefällt.

Es geht auch um Verrat und viele Geheimnisse und einige spannende Actionszenen, und ich konnte mich im Laufe der Geschichte mehr mit dem Buch anfreunden und habe Bloom immer mehr gemocht.

Trotz der Startschwierigkeiten kann ich das Buch empfehlen, aber es hat schon einen fiesen Cliffhanger und ich möchte jetzt gerne wissen wie es weitergeht.

Veröffentlicht am 22.09.2021

Der Puppenmörder

Das Flüstern der Puppen (Thriller)
0

Das Cover find ich sehr ansprechend und gruselig, mit den Puppengesichtern darauf. Der Schreibstil hat mir gut gefallen und ich bin auch schnell in die Geschichte eingestiegen.

Es ging sofort richtig ...

Das Cover find ich sehr ansprechend und gruselig, mit den Puppengesichtern darauf. Der Schreibstil hat mir gut gefallen und ich bin auch schnell in die Geschichte eingestiegen.

Es ging sofort richtig los, was aber auch von Nöten ist, da das Buch nicht allzu lang ist. Dennoch hat es sich finde ich länger angefühlt, da ziemlich viel passiert ist, aber keine Situation zu schnell abgehandelt wurde.

Lena fand ich sehr symathisch und sie tat mir wegen ihrer Vergangenheit sehr Leid und auch ihr aktuelles Privatleben war nicht gerae rosig.

Henning stand ich erstmal skeptisch gegenüber, aber am Ende haben sie dann doch ein gutes Team ergeben.

Der Fall um den Puppenmörder war auch super spannend und ich habe mitgerätselt, wer der Täter sein könnte und worum es überhaupt geht. Ich bin nicht dahinter gekommen und es war auch nicht vorhersehbar, was mir bei einem Thriller immer sehr wichtig ist.

Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen, denn es bringt einige spannende Lesestunden mit sich.

Veröffentlicht am 21.09.2021

Bin nicht so ganz warm geworden

Die letzte Tochter von Versailles
0

Das Cover fand ich sehr hübsch und der Klappentext klang auch super spannend, aber mit dem Schreibstil hatte ich dann irgendwie doch meine Probleme und konnte nicht sehr gut ins Buch reinfinden.

Ich habe ...

Das Cover fand ich sehr hübsch und der Klappentext klang auch super spannend, aber mit dem Schreibstil hatte ich dann irgendwie doch meine Probleme und konnte nicht sehr gut ins Buch reinfinden.

Ich habe auch relativ lange gebraucht, um dann mit den Personen warm zu werden und mir vor allem alle zu merken, da es doch recht viele waren.

Veronique hat es definitiv nicht leicht und sie tat mir oft wirklich leid, weil sie so jung war und trotzdem schon so viel Schlimmes erleben musste und die Dinge einfach kein Ende genommen haben.

Es war interessant, später dann Marie-Louise zu verfolgen und ich mochte besonders die Beschreibungen zu ihrer Tätigkeit als Hebamme.

Es gab auch einige geschichtliche Aspekte in Bezug auf Frankreich und das damalige Königreich, diese haben mich allerdings oft mehr verwirrt als weitergebracht, weil es sehr viel auf einmal war.

Insgesamt konnte mich das Buch leider nicht so begeistern und ich bin eher etwas ratlos zurückgeblieben.

Veröffentlicht am 13.09.2021

Das Seelenband wird geknüpft

Aderunita
0

Das Schreibstil war ganz ok, teilweise waren die Wörter ein bisschen abgehackt, aber ansonsten angenehm zu lesen. Mich hat nur das ständige "Süße" von Charlie genervt.

Die Idee an sich ist nicht schlecht, ...

Das Schreibstil war ganz ok, teilweise waren die Wörter ein bisschen abgehackt, aber ansonsten angenehm zu lesen. Mich hat nur das ständige "Süße" von Charlie genervt.

Die Idee an sich ist nicht schlecht, könnnte aber noch mehr ausgearbeitet sein, da alles ziemlich schnell ging und ich auch nicht alle Entscheidungen und Reaktionen in verschiedenen Momenten nachvollziehen konnte.

Eine richtige Bindung zu den Charakteren war mir auch nicht gänzlich möglich, auch wenn ich die Geschehnisse gespannt verfolgt habe.

Der magische Aspekt und alles rund um die verschiedenen Wesen ist interessant, konnte mich aber leider nicht komplett mitreißen.

Insgesamt keine schlechte Geschichte, aber für mich auf jeden Fall noch ausbaufähig.

Veröffentlicht am 11.09.2021

Böser Vampir?

Crave
0

Der Schreibstil ist wirklich grandios und ich liebe einfach den Humor der Autorin total und musste des öfteren laut loslachen.

Es war endlich mal wieder ein richtig gutes Fantasybuch, welches super Spaß ...

Der Schreibstil ist wirklich grandios und ich liebe einfach den Humor der Autorin total und musste des öfteren laut loslachen.

Es war endlich mal wieder ein richtig gutes Fantasybuch, welches super Spaß gemacht hat zu lesen und trotz der Länge nicht langweilig wurde.

Auch finde ich nicht, dass es ein Abklatsch von Twighlight ist, sondern eben auch um Vampire geht, aber ansonsten ist die Handlung eine andere.

Ein bisschen kann man vielleicht meckern, weil Grace besonders zu Anfang sehr naiv und unwissend war, allerdings rechnet man eben auch nicht mit übernatürlichen Wesen im echten Leben.

Über Jaxon kann ich nur schmachten, wil es hier aber nicht übertreiben, das sollte jeder selbst lesen.

Es war durchgehend spannend, man wollte die Geheimnisse lüften und mehr über die Vergangenheit Jaxons erfahren.

Es gibt auch einige gefährliche Szenen, in denen ich mitgefibert und um die Charaktere gebangt habe und es hat mich wirklich gut unterhalten.

Der Cliffhanger ist schon fies, ich finde aber, dass es noch okay ist. Ich hoffe natürlich trotzdem, dass sich die Zeit bis zum nächsten Teil nicht so lange anfühlt.