Cover-Bild Die Vergessene
(60)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

24,00
inkl. MwSt
  • Verlag: HarperCollins Hardcover
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller: Polit und Justiz
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 560
  • Ersterscheinung: 23.08.2022
  • ISBN: 9783365001134
Karin Slaughter

Die Vergessene

Der neue Thriller der SPIEGEL-Bestseller Autorin
Fred Kinzel (Übersetzer)

Nach dem Bestseller- und Netflix-Erfolg »Ein Teil von ihr« gibt es nun ein Wiedersehen mit Andrea Oliver

Ein Highschool-Abschlussball in Longbill Beach, 1982: Sorgfältig macht sich Emily Vaughn für den Höhepunkt ihrer Teenagerzeit zurecht. Aber Emily verbirgt ein Geheimnis. Und deswegen wird sie in dieser Nacht für immer zum Schweigen gebracht.

Vierzig Jahre später erhält Andrea Oliver, frisch gebackener US-Marshal, ihren ersten Auftrag: Sie soll eine Richterin in Longbill Beach beschützen, die Morddrohungen erhält. Doch Andrea verfolgt vor allem eine eigene Mission: Seit Andrea Emilys Namen zum ersten Mal hörte, wird sie von deren brutalem Tod heimgesucht. Sie möchte herausfinden, was damals geschehen ist. Denn Andrea hat eine ganz persönliche Verbindung zu diesem Fall …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.09.2022

Ein gelungener Thriller

0

Die junge Emily Vaughn wird am Tag ihres Abschlussballs brutal ermordet. 40 Jahre später wird der frisch gebackene US-Marshal Andrea Oliver mit dem Fall betraut. Wer war der Mörder? Und warum soll gerade ...

Die junge Emily Vaughn wird am Tag ihres Abschlussballs brutal ermordet. 40 Jahre später wird der frisch gebackene US-Marshal Andrea Oliver mit dem Fall betraut. Wer war der Mörder? Und warum soll gerade Andrea sich mit diesem Cold Case befassen?
Das Cover gefällt mir gut. Es passt gut zum Titel und zu Emilys Geschichte und Schicksal. Die Geschichte ist sehr gut umgesetzt und mir gefallen besonders die Rückblenden, die immer mal wieder im Buch Verwendung finden. Dadurch schafft Slaughter, dass man zu Beginn des Buches noch nicht alles über Emily erfahren muss, sondern der Leser manche Informationen erst nach und nach erfährt und in die Geschichte einordnen kann. Dadurch werden immer mal wieder andere Personen verdächtigt.
Die Figuren sind allesamt authentisch und Slaughter hat gekonnt ein zwielichtiges Milieu geschaffen und im Gegensatz dazu die obere Gesellschaftsschicht treffend dargestellt.
Sowohl die Geschichte von Andrea und die von Emily ist sehr vielschichtig und keinesfalls eindimensional beschrieben. Das macht dieses Buch für mich besonders interessant. Und wie es sich für einen guten Thriller gehört, vermutete ich erst zuletzt, wer für Emilys Mord verantwortlich war.

Insgesamt ein gelungener Thriller!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.09.2022

Wer war es?

0

Da ich bereits großer Fan von Karin Slaughter bin, habe ich mich sehr auf das Buch gefreut. Der Klappentext war vielversprechend und der Einband passend zum Buch gewählt.
Der Thriller handelt von der Highschoolschülerin ...

Da ich bereits großer Fan von Karin Slaughter bin, habe ich mich sehr auf das Buch gefreut. Der Klappentext war vielversprechend und der Einband passend zum Buch gewählt.
Der Thriller handelt von der Highschoolschülerin Emily Vaughn im Jahre 1982. Das Mädchen hat sich für die damalige Zeit einen ziemlichen Fauxpas geleistet und muss nun mit den dazugehörigen Konsequenzen rechnen. Doch bevor Sie diese tragen kann, wird Emily kaltblütig ermordet, Ihr Mörder wurde nie gefunden.
40 Jahre später taucht eine weitere Protagonistin in dem Buch auf, Andrea Oliver, die frischgebackener US-Marshal ist und sich um Ihren ersten Auftrag kümmern muss. Ungewollt verweben sich die Geschichten der beiden miteinander und neben Ihrem eigentlichen Auftrag beginnt Andrea auch in dem Cold Case zu ermitteln gemeinsam mit Ihrem Partner.
Der Schreibstil der Autorin ist wie immer einzigartig, lässt einen geradezu durch das Buch fliegen und verleitet dazu, es in einem Rutsch durchzulesen.
Immer wieder war ich der Meinung, ich würde genau wissen, wer hinter dem Mord stecken würde und wer für die Morddrohungen der Bundesrichterin verantwortlich ist, doch jedes mal wurde ich eines besseren belehrt. Es gibt so viele unerwartete Wendungen, dass man am Schluss geradezu erstaunt ist, als die ganze Wahrheit ans Licht kommt. Für mich eine absolute Leseempfehlung, für jeden der auf Thriller steht!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.09.2022

Ein alter Fall.

0

Von kleenkram
Seit ich mein erstes Buch der Autorin gelesen habe, bin ich fasziniert von ihren Geschichten!
Ihre beiden Thrillerreihen um Sara Linton gehören zu meinen Lieblingsbüchern.

"Die Vergessene" ...

Von kleenkram
Seit ich mein erstes Buch der Autorin gelesen habe, bin ich fasziniert von ihren Geschichten!
Ihre beiden Thrillerreihen um Sara Linton gehören zu meinen Lieblingsbüchern.

"Die Vergessene" ist die Fortsetzung von "Ein Teil von ihr" und Andrea Oliver spielt hier wieder eine Hauptrolle.

Sie ist jetzt US-Marshall und ihr Auftrag, die Richterin von Longbill Beach zu beschützen, führt sie in die Heimatstadt ihres Vaters.
In Rückblenden erfährt man viel über die vor vierzig Jahren ermordete Tochter der Richterin.

Neben ihrer Aufgabe als Personenschützer, ermittelt sie in diesem Fall, der noch immer Fragen aufwirft. Andrea will herausfinden, ob ihr Vater wirklich der Täter ist.

Spannend erzählt führt die Autorin auf zwei Handlungssträngen durchs Buch. Sie verknüpft gekonnt die damaligen Ereignisse mit der Gegenwart. Ihre Charaktere sind wie immer sehr gut ausgearbeitet und geben der Geschichte Tiefe und beleben das Geschehen.

Was soll ich noch sagen? Ich liebe die Bücher von Karin Slaughter!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.09.2022

Spannender Thriller

0

Cover:
Schwarz, mit bunten Elementen, und Schatten. Typisch für die Bücher.

Inhalt:
Im Rückblick erlebt man die Ermordung der 17jährigen Emily Vaughn mit. Besonders tragisch: Das Mädchen war im 7. Monat ...

Cover:
Schwarz, mit bunten Elementen, und Schatten. Typisch für die Bücher.

Inhalt:
Im Rückblick erlebt man die Ermordung der 17jährigen Emily Vaughn mit. Besonders tragisch: Das Mädchen war im 7. Monat schwanger. Der Mörder wird nie gefasst.
40 Jahre später bekommt Andrea Olliver ihren ersten Auftrag als US Marshall. Sie soll die in Ehren ergraute Richterin Esther Vaughn beschützen, die Todesdrohungen bekommen hat. Nebenbei soll sie auch Ermittlungen im Mordfall Emily Vaughn durchführen. Denn Emily war Esther Vaughns Tochter. Gibt es Zusammenhänge? Was werden Andrea Oliver und ihr neuer Partner Leonard Bible heraus finden?

Fazit:
Karin Slaughter ist ein Garant für spannende Thriller. Das ist auch bei diesem Thriller so. Durch ihren tollen, bildhaften Schreibstil, hat man das Gefühl mit im Geschehen zu sein. Das Buch hat mir spannende Lesestunden, und eine unerwartete Auflösung beschert. Ich könnte es kaum aus der Hand legen, so spannend war es. Ich kann es jedem Thriller - Fan empfehlen.
Von diesem Ermittler - Duo würde ich gerne mehr lesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.09.2022

Fesselnde Unterhaltung !!

0

Das Cover ist mir natürlich sofort ins Auge gefallen. Mir gefällt es sehr, dass man nur Schemen erkennen kann, man sieht eine Person und mehrere Schatten von Bäumen. Das lässt wunderbar viel Raum zum Spekulieren, ...

Das Cover ist mir natürlich sofort ins Auge gefallen. Mir gefällt es sehr, dass man nur Schemen erkennen kann, man sieht eine Person und mehrere Schatten von Bäumen. Das lässt wunderbar viel Raum zum Spekulieren, gleichzeitig ist es auch mysteriös. Dadurch hat es auch einen gelungenen Bezug zum Inhalt. Die Leseprobe hat mir schon wahnsinnig gut gefallen, ich bin ein absoluter Fan von Karin Slaughters Werken. Und irgendwie hat man schon eine gewisse Erwartungshaltung, wenn ein neuer Thriller veröffentlicht wird. Aber auch dieses Mal wurden meine Erwartungen definitiv erfüllt. Mir hat es sehr gut gefallen, dass die Handlung sowohl in der Vergangenheit als auch der Gegenwart geschildert wird. Der Autorin ist es wunderbar gelungen, am Ende die Handlungsstränge zusammenfließen zu lassen. Gekonnt baut sie von Beginn an konstant Spannung auf, gibt dem Leser nur selten die Möglichkeit Luft zu holen und ihr Erzählstil ist schonungslos und wunderbar bildlich.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere