Profilbild von bookcatlady

bookcatlady

Lesejury Profi
offline

bookcatlady ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit bookcatlady über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.10.2019

Drama, Intrigen und die ganz große Liebe?

Crown & Passion - Alles, wonach du dich sehnst
0

Meinung

Ich liebe royale Liebesgeschichten! Obwohl ich vor einiger Zeit schon ein Buch der Autorin gelesen habe, das mich nicht überzeugen konnte, wollte ich Crown & Passion eine Chance geben. Zum einen ...

Meinung

Ich liebe royale Liebesgeschichten! Obwohl ich vor einiger Zeit schon ein Buch der Autorin gelesen habe, das mich nicht überzeugen konnte, wollte ich Crown & Passion eine Chance geben. Zum einen finde ich das Cover sehr gelungen und zum anderen hat mich der Klappentext gleich angesprochen. Ich war neugierig, wie sich die Geschichte um Adeline und Josh entwickeln würde.

Die Handlung war teilweise vorhersehbar, aber das ist sie ja oft bei royalen Liebesromanen. Trotzdem fand ich es sehr erfrischend, alles mal aus der Sicht einer Prinzessin zu sehen, der die Vorschriften und Verpflichtungen gehörig auf den Keks gehen. Die Dramen und Intrigen trugen dazu bei, dass der Spannungsbogen permanent hoch gehalten wurde und die Seiten nur so dahinflogen. Dann dieses Ende… DIESES Ende!!!! Unvorhersehbar und schockierend! Ich brauche ganz dringend Band 2!

Adeline ist eine Protagonistin ganz nach meinem Geschmack. Sie war mir mit ihrer frechen, aufständischen Art sofort sympathisch. Adeline ist witzig, mutig und kämpft für die Dinge, die ihr am Herzen liegen. Natürlich muss sie oft nach der Pfeife des Königs tanzen, aber gedanklich zeigt sie ihm sinngemäß den Mittelfinger. Sie hat mich wirklich oft zum Schmunzeln gebracht.

Josh ist ein Bad Boy schlechthin und ich bin ihm gleich verfallen. Er ist dominant, bekommt was er will und ist doch sehr einfühlsam. Er setzt sich für Adeline ein und die beiden sind für mich das perfekte Traumpaar.

Ganz dringend möchte ich noch Adelines Bodyguard/Chauffeur erwähnen. Er hat sich mit seiner fürsorglichen, freundlichen Art sofort in mein Herz geschlichen.

Der Schreibstil von Jodi Ellen Malpas ist flüssig und zieht einen in den Bann der Geschichte. Sie erschafft ein tolles, royales Setting, das ich mir sehr gut vorstellen konnte. Die Erotikszenen waren prickelnd beschrieben und wirkten nicht zu aufgesetzt. Es wird heiß, Ladies!

Fazit

Ein royaler Liebesroman hat es schon lange nicht mehr geschafft, mich so derart zu überraschen! Vor allem dieses Ende hat mich geschockt und sprachlos zurückgelassen. Alles in allem kann ich „Crown & Passion – Alles wonach du dich sehnst“ weiterempfehlen.

Veröffentlicht am 10.10.2019

Der Zauber ist verflogen

Cinder & Ella
0

MEINUNG

Wie habe ich diesem 2. Band entgegengefiebert! Als ich ihn dann endlich in meinen Händen gehalten habe, habe ich alles stehen und liegen lassen und mich auf das Buch gestürzt. Da ich die Leseprobe ...

MEINUNG

Wie habe ich diesem 2. Band entgegengefiebert! Als ich ihn dann endlich in meinen Händen gehalten habe, habe ich alles stehen und liegen lassen und mich auf das Buch gestürzt. Da ich die Leseprobe bereits gelesen hatte, war ich sehr schnell wieder mitten im Geschehen. Die Geschichte knüpft mehr oder weniger nahtlos an Band 1 an und wird abwechselnd aus der Sicht von Ella und Brian erzählt.
Zu Beginn war ich noch Feuer und Flamme und das Lesen hat riesen Spaß gemacht. Die Seiten flogen nur so an mir vorbei. Doch nach dem ersten Drittel war ich immer öfter genervt von der Weiterentwicklung und Vorhersehbarkeit. Die Handlung plätschert irgendwann einfach nur so vor sich hin und der Lesespaß blieb auf der Strecke.

Brian war mein absolutes Hightlight! Er ist mitfühlend und einfach nur toll. Durch viele Gesten brachte er mein Herz zum Schmelzen. Leider kam er in diesem Band viel zu kurz, da es sich hauptsächlich um Ella und ihre (entschuldigt bitte) nervigen Selbstzweifel dreht. Sie ging mir irgendwann nur noch auf den Keks und ich hatte großen Respekt vor Brian, für seine unendliche Geduld mit ihr. Natürlich ist Ella`s Vergangenheit und ihre Folgen mehr als tragisch, aber irgendwann reicht es. Immer und überall drehte es sich nur um Ella`s Selbstzweifel. Argh! Und auch die ganzen Entwicklungen rund um Ella fand ich übertrieben und ich dachte oft nur, was das jetzt soll. Leider kann ich hier nicht auf Einzelheiten eingehen, ohne zu spoilern.

Der Schreibstil war flüssig und ließ sich sehr gut und verständlich lesen.

FAZIT

Die Bewertung von Cinder & Ella 2 fiel mir wirklich schwer, da ich Band 1 liebe. Aber diese Fortsetzung hätte wirklich nicht sein müssen. Es drehte sich alles um Ella, die mich zusehends nur noch genervt hat. Die Story war bis auf den Anfang langweilig und nichtssagend. Ich hätte mir mehr Einblicke in Brians Leben erhofft. Alles in allem bin ich sehr enttäuscht und kann leider nur für mein Hightlight Brian und den Schreibstil 2 Sterne vergeben. Schade.

Vielen Dank an Bastei Lübbe für das Rezensionsexemplar und das mir entgegengebrachte Vertrauen!

Veröffentlicht am 13.09.2019

Eisbonbons und Schokoshakes

New Promises
0

Meinung

Wenn ich tagsüber im Büro sitze, mit den Gedanken immernoch im Buch festhänge und ich es kaum erwarten kann weiterzulesen, dann ist es für mich definitiv ein Herzensbuch. Genau so ging es mir ...

Meinung

Wenn ich tagsüber im Büro sitze, mit den Gedanken immernoch im Buch festhänge und ich es kaum erwarten kann weiterzulesen, dann ist es für mich definitiv ein Herzensbuch. Genau so ging es mir mit „New Promises“.

Nachdem mir „New Beginnings“ schon so sehr gefallen hatte, konnte ich es kaum abwarten, Green Valley wieder zu besuchen. Izzy und Will hatte ich in Band 1 bereits in mein Herz geschlossen und wollte unbedingt wissen, ob die beiden endlich zusammenkommen. Zumal ja auch noch ein mehr als heißer Netflix-Star dazwischenfunkt. Eigentlich bin ich ja kein Freund von Dreiecksgeschichten, aber hier hat sie der Story eine gewisse Spannung verliehen und war auch nicht zu übertrieben dargestellt. Die Handlung war sehr gefühlvoll, witzig und einfach nur wundervoll. Ich habe mich zu jeder Zeit sehr wohl gefühlt und das Lesen hat wahnsinnig viel Spaß gemacht.

Die wundervoll sympathischen und authentischen Charaktere haben dieses Buch zum Leben erweckt und ich fühlte mich als Teil der Geschichte.

Izzy und Will sind so tolle und liebenswerte Protagonisten, die man einfach sofort ins Herz schließen muss! Auch wenn ich Will manchmal gerne geschüttelt hätte. ;) Ich habe mit den beiden mitgefiebert, mitgelacht und mitgeweint.
Auch Cole war mir sofort sympathisch. Er wirkte auf mich real und nicht aufgesetzt. Ich hoffe so sehr, dass wir noch mehr über ihn erfahren werden.
Auch Lena und Ryan tauchen immer wieder auf, worüber ich mich sehr gefreut habe.

Der locker-flockige, sehr gefühl- und humorvolle Schreibstil der Autorin sorgte für pures Lesevergnügen. Selten habe ich einen Schreibstil erlebt, bei dem ich mich auf Anhieb so wohl gefühlt habe. Die Atmosphäre und das Setting, die Lilly Lucas schafft, sind einfach unglaublich. Ich war von Anfang an verzaubert.

Fazit

„New Promises“ vereint alles, was ein Wohlfühlbuch für mich haben muss. Romantik, Humor, liebenswerte Protagonisten und einen bezaubernden, fesselnden Schreibstil. Ich werde nie wieder Eisbonbons essen oder Schokoshakes trinken können, ohne an Izzy und Will zu denken. Vielen Dank liebe Lilly Lucas für diese wundervolle Geschichte, die mein Herz höher schlagen ließ!

Veröffentlicht am 13.09.2019

Gelungener Reihenauftakt

Tower of Night
0

Meinung

Ich weiß gar nicht, wie ich meine Rezi beginnen soll. Ich habe sie schon gefühlt 10 Mal gelöscht und wieder angefangen. Am besten, ich beginne mit: „Tower of Night“ ist eines meiner absoluten ...

Meinung

Ich weiß gar nicht, wie ich meine Rezi beginnen soll. Ich habe sie schon gefühlt 10 Mal gelöscht und wieder angefangen. Am besten, ich beginne mit: „Tower of Night“ ist eines meiner absoluten Jahreshighlights!
„Tower of Night: Vom Licht verführt“ ist der Auftakt einer Reihe und etwas ganz Besonderes. Das Buch hat mich von Anfang an gefesselt. Durch meine unbändige Neugierde wurde ich dazu getrieben, immer noch eine Seite und noch eine zu lesen. Das hatte ich schon lange nicht mehr! Die Kapitel waren abwechselnd aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten geschrieben und ermöglichten mir damit Einblicke in die Gefühls- und Gedankenwelt des jeweiligen Charakters. Ich mochte die wahnsinnig fesselnde Atmosphäre total und konnte mich gut in Dahlia hineinversetzen und mit ihr mitfiebern. Sie war eine sehr starke und mutige Protagonistin, die für ihre Familie und Freunde kämpfte. Obwohl sie eine Nyx, ein Wesen der Nacht, ist, besaß sie sehr viel Gefühl und Einfühlungsvermögen. Ich liebte ihren Mut, nicht einfach alles zu akzeptieren und die Dinge selbst in die Hand zu nehmen.
Kieran hatte mich sofort in seinen mysteriösen Bann gezogen. Er reiht sich in die Liste meiner Bookboyfriends ganz weit oben ein, er war einfach toll. Und nicht so, wie man auf den ersten Blick vermutete. Ich habe die beiden gerne auf ihrem abenteuerlichen Weg begleitet.
Auch die anderen Figuren waren sehr facettenreich und konnten mich allesamt überzeugen.
Ich habe den Aufenthalt in der Welt rund um den Tower wahnsinnig genossen.
Everly Sheehan hat einen sehr angenehmen und fesselnden Schreibstil, der mich emotional mitreißen konnte. Ich durchlebte eine Achterbahnfahrt aus Spannung, Trauer, Wut, Hoffnung und Liebe.

Fazit

„Tower of Night: Vom Licht verführt“ ist ein mehr als gelungener Reihenauftakt und für mich ein absolutes Jahreshighlight! Allen Romantasyfans kann ich dieses Buch ans Herz legen. Es kommt ohne Kitsch aus, wartet dafür aber mit Themen wie Freundschaft, Familie, Liebe und Mut auf.

Veröffentlicht am 02.09.2019

Geschmackssache

Long Night - Ich will nur dich!
0

Meinung

Ich habe schon einige Bücher der Autorin gelesen, die mir sehr gefallen haben. Deshalb freute ich mich umso mehr auf Long Night.

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht. Leider machte ...

Meinung

Ich habe schon einige Bücher der Autorin gelesen, die mir sehr gefallen haben. Deshalb freute ich mich umso mehr auf Long Night.

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht. Leider machte sich schon nach einiger Zeit Ernüchterung breit. Die Handlung plätscherte ohne jegliche Spannung vor sich hin. Immer drehte es sich nur um das eine. Klar, es ist ein Erotikroman, aber ein klein wenig Spannung und mehr Handlung hätte ich mir schon gewünscht. Gerade in diesem Genre bin ich sehr anspruchsvoll. Einzig und allein der witzige Schlagabtausch der beiden Hauptprotagonisten hielten den Lesespaß aufrecht.

Henley ist eine starke Frau, die sich gut in einer von Männern dominierten Welt behauptet und sich mehr als einen humorvollen Schlagabtausch mit Max liefert. Leider konnte ich keine Verbindung zu ihr herstellen, da sie mir einfach zu oberflächlich war.

Auch von Max war ich nicht wirklich begeistert. Er hat es mir wirklich schwer gemacht, ihn zu mögen. Ständig dachte er nur an das eine und reduzierte Henley auf ihre körperlichen Vorzüge. Ständig, immer und das nervte mich teilweise nur noch.

Den Schreibstil der Autorin empfand ich als angenehm zu lesen und ohne viel Anspruch an den Leser. Insgesamt fehlten mir der Tiefgang und die Spannung in der Handlung, sodass ich mich oft dabei ertappte, einige Passagen zu überfliegen. Die Liebesgeschichte entwickelte sich für meinen Geschmack zu schnell. Beide sind total verfeindet und schwups, war die Feindschaft vergessen. Hier hätte ich mir mehr Emotionen gewünscht.

Fazit

Leider konnte mich „Long Night – Ich will nur dich“ nicht überzeugen. Die Handlung empfand ich als spannungsarm, emotionslos und die Protagonisten als oberflächlich.