Profilbild von booklover_1999

booklover_1999

aktives Lesejury-Mitglied
offline

booklover_1999 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit booklover_1999 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.12.2020

Hatte mir leider etwas mehr erhofft

Solange wir lieben
0

Leider hatte ich mir von diesem Buch ein wenig mehr erhofft. Die Einleitung in die Story und das alltägliche Leben von Julia waren meiner Meinung nach viel zu lang. Erst gegen Ende wurde es kurz spannend, ...

Leider hatte ich mir von diesem Buch ein wenig mehr erhofft. Die Einleitung in die Story und das alltägliche Leben von Julia waren meiner Meinung nach viel zu lang. Erst gegen Ende wurde es kurz spannend, aber es war keine Spannung, die einen das Buch nicht mehr aus der Hand legen ließ. Es war halt einfach nur spannender, als alles davor. Die Charaktere gefielen mir eigentlich echt gut, mit denen hätte man echt was anstellen können, nur wurde dieses Potenzial eben nicht vollends ausgeschöpft. Der Schreibstil war in Ordnung, ging alles flüssig und ohne stocken. Es wirkte alles wie ein deutscher Abklatsch von Ein ganzes halbes Jahr. Gerade mit Toms Situation hätte man super spielen können und hätte den Schreibstil so anpassen müssen, das dieser mehr emotionalisiert. Klar, die gesamte Situation war zwar traurig und mein Mitgefühl wurde geweckt, aber es war einfach viel zu trocken. Von mir leider nur 2,5 von 5 Sternen, da es zwar kein kompletter Reinfall war, aber eben auch kein großes Highlight.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.11.2020

Leider eine Enttäuschung

Wenn du bei mir bist
0

"Wenn du bei mir bist" klang eigentlich ganz vielversprechend, eben nach einer typischen, romantischen Lovestory. An sich war sie das auch, aber für mich hat sich die Story unnötig in die Länge gezogen ...

"Wenn du bei mir bist" klang eigentlich ganz vielversprechend, eben nach einer typischen, romantischen Lovestory. An sich war sie das auch, aber für mich hat sich die Story unnötig in die Länge gezogen und war ohne Hand und Fuß. Anfangs fand ich hat sich die die Einführung und dir Beschreibung des Weinguts und was Kate dort alles macht, sehr gezogen und war viel zu ausführlich. Die richtige Storyline war dann relativ kurz und nur, um ein kleinem wenig Spannung reinzubringen gibt es einen kleinen Vorfall, der nicht hätte sein müssen. Ab dann hat das Lesen auch wirklich nicht mehr Spaß gemacht, weil es nur noch ein hin und her war, um die Story irgendwie zu ziehen. Alles in allem kann ich leider nur 2 von 5 Sternen geben, da ich mir von dem Buch ein wenig mehr erhofft hatte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.11.2020

Für Science-Fiction Fans ein Muss!

Beta Hearts
0

Mit Beta Hearts von Marie Graßhoff wollte ich mich mal an einem für mich neuen Genre versuchen. Der Klappentext klingt echt super spannend, wobei ich mir beim Titel zuerst etwas komplett anderes vorgestellt ...

Mit Beta Hearts von Marie Graßhoff wollte ich mich mal an einem für mich neuen Genre versuchen. Der Klappentext klingt echt super spannend, wobei ich mir beim Titel zuerst etwas komplett anderes vorgestellt hatte. Nachdem ich das Buch dann bei mir hatte, habe ich erst herausgefunden, dass das der letzte Teil einer Trilogie ist. Da ich allerdings bereits die ersten drei Kapitel gelesen hatte, war ich der Meinung, dass man die Bücher auch alle unabhängig voneinander lesen kann. Klar, ich wusste nicht sofort was die Cyber Trips oder die Neon Birds sind, aber dennoch ist es meiner Meinung nach nicht unbedingt zwingend notwendig, die anderen Bücher vorher zu lesen. Während des lesens merkte ich schnell, dass die Autorin echt eine wahnsinning ausgeklügelte, dystopische Welt erschaffen hat. Einfach alles hat gestimmt, von vorne bis hinten hat Marie Graßhoff an echt alles gedacht. Und die Charaktere? Ich muss echt zugeben, dass ich noch nie so akkurat ausgearbeitete Figuren gesehen habe. Gut fand ich es auch, dass man vorher noch ein Paar Sätze zu den jeweiligen Personen hatte, sodass man diese in einer Art Speed Dating kurz kennenlernen  konnte. Der Schreibstil befindet sich auf einem der Story angepassten hohen Niveau, was man auch erstmal schaffen muss. Tatsächlich wusste ich teilweise nicht mehr, was ich auf der vorherigen Seite gelesen habe, weil die Settings sich so schnell geändert haben. Es war einfach alles so hektisch, aber super passend zur Geschichte. Nichtsdestotrotz muss ich leider gestehen, dass mich das Buch nicht so wirklich gepackt hat. Versteht mich nicht falsch, ich denke für Science-Fiction Fans, die öfter dieses Genre lesen, könnte es vielleicht sogar ein Jahreshighlight sein. Aber für Leute wie mich, die hauptsächlich New Adult und ganz selten auch mal Romantasy lesen, war es nicht so der Renner. Deshalb habe ich das Buch auch irgendwann abgebrochen, weil ich mich nicht weiter durch die Seiten quälen wollte, nur, weil ich es bereits begonnen habe. Trotzdem gibt es von mir glatte 3 von 5 Sterne, weil ich versuche es so neutral wie möglich zu beurteilen. Das Buch selbst war super, nur leider halt einfach nicht mein Genre.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.11.2020

Ein verzwicktes Liebesdreieck mit dystopischen Setting

CHASING AFTER
0

Eigentlich mag ich ja Cover mit echten Menschen darauf nicht, aber dieses hier gefällt mir echt richtig gut ️ Zu Beginn des Buches lernt man erst einmal die neue Welt und die Kolonie kennen. Ist notwendig, ...

Eigentlich mag ich ja Cover mit echten Menschen darauf nicht, aber dieses hier gefällt mir echt richtig gut ️ Zu Beginn des Buches lernt man erst einmal die neue Welt und die Kolonie kennen. Ist notwendig, aber für meinen Geschmack nicht ganz so interessant. Aber von Seite zu Seite haben sich meine anfänglichen Zweifel, dass das Buch villeicht gar nicht meins sein wird, verflüchtigt. Irgendwann konnte ich das Buch schon gar nicht mehr aus der Hand legen, weil ich die Story um Alex, Aiden und Haze einfach genial fand. Ich habe diesen inneren Kampf von Alex, bezüglich ihrer Gefühle für Aiden und ihrer Beziehung mit Haze gespannt miterlebt. Es kam alles einfach so authentisch rüber und nicht so leicht. Ebenso, wie es im realen Leben in solch einer Situation wäre. Der Schreibstil gefiel mir und ich kann nur sagen: Ich brauche dringend Band 2, beeile dich liebe Jenny 🤭 Der Cliffhanger war nämlich echt fies, aber sehr gut gewählt. Alles in allem gebe ich hier 4 von 5 Sternen, da mich das Buch echt positiv überrascht hat ⭐⭐⭐⭐

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.11.2020

Bittersüß, herzzereißend und einfach wundervoll!

What if we Drown
0

Schon bevor ich das Buch lesen durfte habe ich schon sehr viel Gutes darüber gehört. Ich hatte sogar bei der Lesejury die Chance in die Leseprobe zu schauen und freute mich, je mehr ich über die Story ...

Schon bevor ich das Buch lesen durfte habe ich schon sehr viel Gutes darüber gehört. Ich hatte sogar bei der Lesejury die Chance in die Leseprobe zu schauen und freute mich, je mehr ich über die Story von Laurie und Sam erfuhr, desto mehr das Buch endlich zu verschlingen.Und verschlungen habe ich es allemal. Der Schreibstil ist so flüssig und angenehm, dass ich regelrecht durch die Seiten geschwebt bin. Nicht einmal musste ich stocken, um einen Satz nochmal zu lesen und verlor mich in jedem einzelnen Wort tiefer in der Geschichte. Das Buch klebte förmlich in meinen Händen und wollte nicht mehr weggelegt werden.
Sarah Sprinz hat die Charaktere so so toll ausgearbeitet, dass ich mich jetzt schon auf die Lovestorys von Amber und Emmett und Hope und Scott freue. Ich denke jeder wünscht sich eine so wahrhaftige Freundschaft, wie sie Laurie und Amber teilen. Emmett ist einfach super sympathisch und humorvoll und auch Hope hat es mir angetan. Laurie kann sich echt glücklich schätzen direkt so liebevoll aufgenommen worden zu sein. Die Gefühle und die generelle Zerrissenheit, Hilflosigkeit und jegliche andere Gefühle hat die Autorin echt gut getroffen, sodass es mir leicht fiel mich zu hundert Prozent in die jeweiligen Charakter hineinversetzen konnte. Das Buch ist zwar aus Lauries Sicht geschrieben, aber deswegen waren die anderen Figuren nicht unnahbarer. Das ist also sehr sehr gut gelungen.
Und auch generell der Sprachgebrauch in diesem Buch, die Metaphern und auch die Beschreibung bestimmter Situationen ist grandios. ES öffnet einem in gewisser Weise die Augen und regt darüber hinaus zum Nachdenken und Überdenken an.Sarah Sprinz hat hier eine ganz wundervolle, bittersüße und herzzerreißende Story geschaffen, die es Wert ist gelesen zu werden. Eine große Empfehlung! Von mir gibt es hier ganz klar 5/5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere