Platzhalter für Profilbild

bookxn_belly

Lesejury Profi
offline

bookxn_belly ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit bookxn_belly über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.05.2021

After passion

After passion
0

Vorab: Ich lese dieses Buch bereits zum zweiten Mal, was bei mir sonst eigentlich nie vorkommt.

Der Schreibstil ist absolut grandios, mehr muss ich dazu glaube ich nicht sagen. Er hat mich direkt gepackt ...

Vorab: Ich lese dieses Buch bereits zum zweiten Mal, was bei mir sonst eigentlich nie vorkommt.

Der Schreibstil ist absolut grandios, mehr muss ich dazu glaube ich nicht sagen. Er hat mich direkt gepackt und unglaublich an das Buch gefesselt. Man kann richtig mit den beiden Charakteren Hardin und Tessa mitfühlen. Beide Charaktere sind sehr eigen und haben sowohl positive als auch negative Eigenschaften, was mir persönlich die beiden sofort sympathisch gemacht hat.

Trotz der vielen Seiten habe ich dieses Buch innerhalb kürzester Zeit verschlungen und konnte es kaum zur Seite legen. Man wird einfach genauso abhängig von diesem Buch, wie Hardin von Tessa und Tessa von Hardin.

Ein ständiges auf und ab der Gefühle und Handlungen, welches mancher vielleicht als „too much“ bezeichnet, macht das Buch für mich persönlich erst so richtig aus. Auf jeden Fall wird das Buch an keinem Punkt langwierig, sondern sorgt wirklich durchgehend für Spannung.

Am Ende musste ich wirklich sehr schlucken… Tränen konnte ich mir hier absolut nicht verkneifen.

Dieses Buch hat mich emotional einfach total gepackt und fertig gemacht. Ich muss definitiv sofort weiterlesen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.05.2021

Die App

Die App – Sie kennen dich. Sie wissen, wo du wohnst.
0

Der Schreibstil ist zwar einfach aber auch sehr mitreißend, was mir ausgezeichnet gefallen hat. Die Charaktere waren wieder einmal schön ausgearbeitet und so konnte ich als Leser die Gedanken und Handlungen ...

Der Schreibstil ist zwar einfach aber auch sehr mitreißend, was mir ausgezeichnet gefallen hat. Die Charaktere waren wieder einmal schön ausgearbeitet und so konnte ich als Leser die Gedanken und Handlungen gut nachvollziehen.

Das Ende hatte ich dann schon etwas erahnt und so hat es mich nicht mehr allzu sehr überrascht. Dennoch zog sich die Spannung durch das gesamte Buch, was mich als Leser unheimlich gefesselt hat. Ich konnte das Buch kaum zur Seite legen und so habe ich es an zwei Tagen durchgelesen.

Mir persönlich hat Offline etwas besser gefallen, trotzdem ist auch dieses Buch wieder hervorragend gelungen. Ich würde es definitiv weiterempfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.04.2021

Zu wenig Spannung und leider nicht mein Thema...

Geiger
6

Das Cover finde ich schön und ansprechend gewählt und auch die Leseprobe hatte mich total gepackt und hingerissen. Was wirklich hervorragend beginnt, entpuppt sich aber schnell als sehr langatmig. Die ...

Das Cover finde ich schön und ansprechend gewählt und auch die Leseprobe hatte mich total gepackt und hingerissen. Was wirklich hervorragend beginnt, entpuppt sich aber schnell als sehr langatmig. Die Spannung kann leider überhaupt nicht gehalten werden und so plätschert die Geschichte etwas vor sich hin.

Der Kalter Krieg, die DDR und Spionage sind das große Thema dieses Buches. Dies ist allerdings weder aus dem Klappentext noch aus der Leseprobe ersichtlich. Es spielt jedoch eine sehr große Rolle und wird auch immer wieder mit jede Menge Fachwissen übermittelt. Ich persönlich konnte für das Thema leider keine Begeisterung aufbringen.

Auch die Ermittlerin Sara war mir persönlich nicht sympathisch. Ihr Privatleben nimmt in diesem Buch einen sehr großen Part ein, was meiner Meinung nach einfach viel zu viel war. Zum Schluss bleibt der Leser aber mit einigen ungeklärten Fragen zurück. Ich denke diese werden in einem nächsten Band aufgegriffen und machen prinzipiell neugierig auf den folgenden Band.

Das Ende hat mir ausgezeichnet gefallen, da es endlich wieder richtig spannend wurde. Es kamen wirklich einige erstaunliche Dinge ans Licht, mit welchen ich nicht gerechnet hatte. Gut gemacht! Dennoch muss ich sagen, dass ein Thriller nicht nur zu Anfang und Ende hin spannend sein sollte... Das war einfach zu wenig. Für mich persönlich hat das leider nichts mit einem Thriller zu tun. Hier hatte ich mir mehr erhofft.

Des Weiteren hätte es mir glaube ich sehr geholfen, wenn vor den entsprechenden Kapiteln immer gestanden hätte, aus welcher Sicht gerade erzählt wird... oftmals musste ich erst eine ganze Seite lesen um überhaupt zu verstehen um wen es gerade geht. Zumindest erging es mir so.

Diese Bewertung ist mir sehr schwergefallen. Die Thematik ist gut ausgearbeitet und sehr informativ, entspricht jedoch überhaupt nicht meinem Interesse. Ich möchte hiermit keine potentiellen Leser abschrecken, aber eben gleichzeitig auch eine faire Bewertung schreiben. Wer sich für diese Themen interessiert, ist mit diesem Buch mit Sicherheit sehr glücklich.

Es wäre wirklich wichtig gewesen das Thema entweder im Klappentext oder in der Leseprobe einmal zu erwähnen. Ob ich den nächsten Band lesen würde, kann ich aktuell noch nicht sagen. Ich denke ich würde ihn lesen, wenn es sich um eine andere Thematik handeln würde. Ansonsten wohl eher nicht...

  • Cover
  • Handlung
  • Spannung
  • Erzählstil
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.03.2021

Hüte deine Zunge

Hüte deine Zunge
0

Cover und Titel des Buches finde ich gut und gelungen gewählt. Der Schreibstil gefiel mir ebenfalls gut und das Buch lies sich angenehm lesen.

Der Einstieg in das Buch ist mir zuerst ausgezeichnet gelungen, ...

Cover und Titel des Buches finde ich gut und gelungen gewählt. Der Schreibstil gefiel mir ebenfalls gut und das Buch lies sich angenehm lesen.

Der Einstieg in das Buch ist mir zuerst ausgezeichnet gelungen, jedoch wurde es zu Beginn sehr bald langwierig und es passierte lange nichts.
Erst nach der Hälfte des Buches kommt die Geschichte erst in Gang, was ich wirklich sehr schade finde. Zumal man bereits auf dem Klappentext erfährt, was passieren wird. Dass hat mir persönlich deutlich zu lange gedauert...

Ab dann wird es aber spannend.
Viele Personen die einem nicht ganz geheuer sind, lassen einem wirklich bis zum Ende hin zappeln, wie die Verbindungen untereinander nun wirklich sind.

Das Ende hat mir wirklich gut gefallen. Es wird doch noch richtig spannend und vor allem wird alles logisch aufgeklärt. Gut gemacht!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.03.2021

Besser als der Vorgänger, dennoch viel Potenzial nach oben da!

The Brightest Stars - connected
0

Nachdem ich den ersten Band gelesen habe, bin ich mit sehr wenig Erwartung an dieses Buch rangegangen. Aufgrund dessen wurde ich auch nicht enttäuscht. Dieser Band war wesentlich besser als der Vorgänger, ...

Nachdem ich den ersten Band gelesen habe, bin ich mit sehr wenig Erwartung an dieses Buch rangegangen. Aufgrund dessen wurde ich auch nicht enttäuscht. Dieser Band war wesentlich besser als der Vorgänger, jedoch muss man auch hier sagen, dass noch jede Menge Potenzial nach oben dagewesen wäre.

Das Cover ist wieder wunderschön, wie bereits beim ersten Band. Besonders gefallen tuen mir der matt- schwarze Untergrund mit den hervorstehenden Sternen darauf. Auch der Schreibstil ist, wie zu erwarten, wirklich genial und so ließ sich das Buch auch sehr gut und schnell lesen. Die Seiten sind nur so dahingeflogen.

Die Einteilung der Kapitel ist in diesem Buch wesentlich besser gelungen. Die Kapitel waren nicht mehr wie abgeschnitten, sondern sinnvoll aufgeteilt und auch nicht mehr nur 3 Seiten lang.

Einige der Kapitel wurden aus der Sicht von Kael geschrieben, weshalb man ihn nun endlich mal etwas kennen lernen konnte. Karina ist weiterhin sehr nachtragend… Dies führte dazu, dass die Geschichte sich als wieder im Kreis drehte und nichts wirklich dabei rumkam, wie bereits schon im ersten Band.

Es gab in diesem Band jedoch deutlich mehr Handlung und Gefühle. (Was aber auch nicht wirklich schwer war…) Dank dieser Tatsache konnte man die beiden Charaktere nun aber auch endlich etwas besser nachvollziehen und sich in die jeweilige Person hineinversetzten. Von daher war dies schon eine große Steigerung zum Vorgänger.

Ansonsten muss ich sagen, dass es mir in diesem Buch etwas zu viel um Elodie und Austin ging, anstatt um die eigentlichen Hauptcharaktere.

Das Ende des Buches war für mich absolut nicht überraschend, denn ich hatte bereits damit gerechnet. Wie bereits im ersten Band war das Ende hier dennoch offen gestaltet, was mir auch sehr gut gefällt, da es schließlich noch einen weiteren Band geben soll.

Nachdem ich die ersten beiden Bücher nun gelesen habe, bin ich trotzdem gespannt was der dritte und damit der letzte Teil mit sich bringt. Ich erhoffe mir, dass dieser sich noch einmal genauso steigert wie es hier der Fall war.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere