Platzhalter für Profilbild

buchfeemelanie

Lesejury Star
offline

buchfeemelanie ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit buchfeemelanie über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.08.2020

besser als Band 1

MondSilberZauber
0

Obwohl ich den ersten Band "nur" mit 3 Sternen bewertet habe war ich doch gespannt wie es weiter geht. Ich muss sagen, dass mir dieser Band etwas besser gefallen hat.

Zuerst einmal merkt man Emma ihren ...

Obwohl ich den ersten Band "nur" mit 3 Sternen bewertet habe war ich doch gespannt wie es weiter geht. Ich muss sagen, dass mir dieser Band etwas besser gefallen hat.

Zuerst einmal merkt man Emma ihren Schmerz und ihre Sehnsucht mehr an als beim Verlust ihrer Mutter. Dazu werden auch deutlich mehr Gefühle wie Angst, Mut und Enttäuschung gezeigt. Gut!

Mir hat es gefallen, wie sie sich in der Schule zurecht findet und gerade auch ihre Freundschaft zu Amia hat mir gefallen. Ich als Leser habe neue Informationen bekommen und fand es interessant, wie die verschiedenen Wesen miteinander Leben - und das dies mitunter auch nicht so einfach ist.

Das Buch ist auch generell etwas spannender geschrieben. Daher zufriedene 4 Sterne von mir.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.08.2020

geht so

MondSilberLicht
0

Das Buchcover gefällt mir sehr gut.

Dies ist mein erstes Buch der Autorin und ich finde ihren Schreibstil ganz gut, aber einfach geschrieben, Gerade aber die Atmosphäre hätte ich mir gerne etwas bildhafter ...

Das Buchcover gefällt mir sehr gut.

Dies ist mein erstes Buch der Autorin und ich finde ihren Schreibstil ganz gut, aber einfach geschrieben, Gerade aber die Atmosphäre hätte ich mir gerne etwas bildhafter beschrieben gewünscht.

Emma hat mir als Charakter prinzipiell gefallen, könnte aber etwas tiefer gestaltet sein. Ich fand sie leider recht emotionslos, wenn man sich ihrer Situation bedenkt. Ich kann ihre Faszination für Cullum nicht immer nachvollziehen, da es sich leider viel nur auf sein Äußeres bezieht. Das finde ich ziemlich oberflächlich. Leider war es dann doch viel zu oft Klischeehaft.

Dennoch gab es wenige Längen und ich habe das Buch recht schnell gelesen. Es war okay, aber ausbaufähig, Daher 3 Sterne von mir.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.08.2020

2 Sterne

Vielleicht morgen
0

Der Schreibstil war gut.

Leider konnte mich das Buch nicht überzeugen.

Dabei klingt es erst einmal gut-. Zwei Menschen begegnen sich über einen Laptop - in verschiedenen Jahren. Das versprach für mich ...

Der Schreibstil war gut.

Leider konnte mich das Buch nicht überzeugen.

Dabei klingt es erst einmal gut-. Zwei Menschen begegnen sich über einen Laptop - in verschiedenen Jahren. Das versprach für mich ein lockeres und amüsantes Buch zu werden. Doch leider konnte es mich nicht überzeugen.

Die Protagonistin Emma mochte ich von Anfang an nicht sonderlich. Ihr Verhalten anderen gegenüber war nicht besonders toll. Matthew war dann doch der angenehmere Charakter - aber auch er hat sich nicht nur mit Ruhm ausgezeichnet.

Dann hat sich das Buch in eine Richtung (Krimi) entwickelt, was ich so nicht erwartet habe. Getan, aber nicht unbedingt schlimm dachte ich. Doch leider war es für mich zu übertrieben! Dazu noch einige Längen, die ich quer gelesen habe...

Daher nur 2 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.08.2020

guter Abschluss

Das Buch Onyx - -
0

So, nun habe ich auch das letzte Buch der Trilogie gelesen.

Den Schreibstil finde ich immer noch sehr gut. Spannend angeschlossen an den 2. Band geht es weiter.

Ich finde die unterschiedlichen Charaktere ...

So, nun habe ich auch das letzte Buch der Trilogie gelesen.

Den Schreibstil finde ich immer noch sehr gut. Spannend angeschlossen an den 2. Band geht es weiter.

Ich finde die unterschiedlichen Charaktere der drei Kinder sehr gelungen. Ich mag sie einfach gerne. Jeder ist mal etwas mehr im Mittelpunkt und trotzdem geraten die anderen nicht in den Hintergrund. Generell finde ich die Charaktere gut gestaltet.

Mir hat der Abschluss gut gefallen. Die Story ist abwechslnungsreich und weitestgehend spannend (kleinere Längen, sodass das Buch für mich etwas kompakter hätte sein können) aber trotzdem gut. Der vorherige Band hat mir aber etwas besser gefallen.

Trotzdem gibt es mit 4 Sternen eine klare Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.08.2020

gut

Weil es ohne uns nicht geht
0

Der Schreibstil ist gut.

Hier werden aus 2 verschiedenen Blickwinkeln der Alltag und Ausnahmesituationen in der Notaufnahme vorgestellt. Und um es vorneweg zu nehmen: Ich würde da niemals arbeiten wollen ...

Der Schreibstil ist gut.

Hier werden aus 2 verschiedenen Blickwinkeln der Alltag und Ausnahmesituationen in der Notaufnahme vorgestellt. Und um es vorneweg zu nehmen: Ich würde da niemals arbeiten wollen und habe den höchsten Respekt vor diesen Menschen, die eine so anstrengende Arbeit verrichten! Dies tun sie professionell und mit der nötigen Distanz - und trotzdem bleiben es Menschen.

Die Fälle sind traurig, machen aber auch mal nachdenklich und haben mich auch amüsiert auflachen lassen. Hier erfährt der Leser auch, wie viel Organisation geleistet wird. Das dringendere Fälle bevorzugt werden ist für mich selbstverständlich - für andere nicht.



Ich hätte gerne mehr von direkten Fällen gelesen und weniger "drum herum". Trotzdem ein empfehlenswertes Buch

  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere