Profilbild von buchwurm_de

buchwurm_de

aktives Lesejury-Mitglied
offline

buchwurm_de ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit buchwurm_de über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.11.2019

Ich liebe Green Valley

New Promises
0

Das Buch ist aus Izzys Sicht geschrieben und der Schreibstil genau wie in Teil 1 flüssig, unterhaltsam mit genau dem richtigen Maß an wörtlicher Rede und Landschaftbeschreibungen. Das Cover ist sehr schön ...

Das Buch ist aus Izzys Sicht geschrieben und der Schreibstil genau wie in Teil 1 flüssig, unterhaltsam mit genau dem richtigen Maß an wörtlicher Rede und Landschaftbeschreibungen. Das Cover ist sehr schön und was ich toll finde, man erkennt das Band 1 und 2 zusammengehören, sowohl in der Gestaltung, als auch am Titel. Die Figuren sind authentisch und ich mag New Promises ehrlich gesagt lieber als New Beginnings. Am niedlichsten fand ich die Unterhaltung über Vanille und Schokoshakes. Ganz ehrlich, sobald ich einen Schokoshake in den Händen halten werde, werde ich daran denken müssen 😍 Ich finde es gut, dass Izzy auf Will eingeht und auf ihn Rücksicht nimmt, aber nur bis zu einem gewissen Grad und sich dann selber schützt. Auch wenn es aus Sicht von Izzy geschrieben ist, bekommt man die Gefühle von Will und Cole sehr gut übermittelt. Außerdem hab ich so eine Lust auf Winterurlaub bekommen 😅🙈 Toll ist auch, dass Lena und Ryan kleine Auftritte haben. Ich hatte das Buch auch innerhalb von einem Tag verschlungen! Es ist so so schön! Ich kann es euch nur empfehlen! Die Szene mit dem Ansehen auf Seite 208 (möchte ja nicht spoilern 😉)
Lest es UNBEDINGT! Ich kann Teil 3 kaum erwarten

Veröffentlicht am 02.11.2019

Tolle Rockstar Romance

Midnight Blue
0

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Als Leser bekommt man auch einen Eindruck von den Schattenseiten des Rockstarleben. Indigo und Alex sind sehr gut ausgearbeitete Figuren. Besonders Alex ist sehr vielschichtig ...

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Als Leser bekommt man auch einen Eindruck von den Schattenseiten des Rockstarleben. Indigo und Alex sind sehr gut ausgearbeitete Figuren. Besonders Alex ist sehr vielschichtig und schwer zu durchschauen, was das Lesen sehr interessant gemacht hat. Er ist launisch, agressiv und sehr unleidlich. Zu Anfang hatte ich ehrlich gesagt meine Probleme mit ihm, aber dann hab ich mich an ihn gewöhnt. Indigo ist der absolute Herzensmensch und versucht ihrer Aufgabe gerecht zu werden. Fallon und Lucas, stören immer wieder die Beziehungen von Indigo und Alex. Was wirklich spannend war zu verfolgen. Zum Schluss des Buches kommt noch eine Wendung mit der ich nicht gerechnet hatte. Es ist nicht kitschig, sondern sehr unterhaltsam und für jeden der Rockstar Romance liebt ein absolutes Muss! Und die Schlussszene mit Alexs Eifersucht, ich bin ja fast dahingeschmolzen _

Veröffentlicht am 02.11.2019

Tolles Spin-Off zur Reihe

Queen of Passion – Lenora
0

Ich war doch sehr gespannt wie Lenoras Geschichte sein würde und ich bin sehr positiv überrascht. Das ganze Geschehen spielt ja um 1950, aber ohne, dass es zu veraltet geschrieben wurde und im Gegensatz ...

Ich war doch sehr gespannt wie Lenoras Geschichte sein würde und ich bin sehr positiv überrascht. Das ganze Geschehen spielt ja um 1950, aber ohne, dass es zu veraltet geschrieben wurde und im Gegensatz zu den ersten drei Teilen, hatte ich bei diesen öfters Tränen in den Augen. Am Anfang musste ich mich etwas durch das „Königliche“ lesen. Also Rechte, Gesetze und Sitzungen. Aber das war sehr gut, da ich so ein gutes Verständnis für die Entscheidungen, welche der Rat oder Lenora fällen verstehen kann. Lenora hat mich auch unglaublich begeistert. Sie wirkte immer so hart, aber ihre Geschichte, ihre Erlebnisse und Familienverhältnisse zu lesen hat mich berührt. Edward bekommt meine Hochachtung. Er unterstützt Lenora in ihren Planungen. Durch ihre Erziehung ist sie sehr steif. Doch Edward schafft es sie aus ihrer Reserve zu locken und hinter ihre Fassade zu schauen und das als Leser mitzuerleben ist so schön! Es ist ein gelungenes Spin Off. Und wenn ihr Prince of Passion liebt, lest unbedingt dieses Buch! Und glaubt mir, es werden auch Tränen fließen und ihr werdet lachen:)

Veröffentlicht am 02.11.2019

Buch mit mehr Tiefe, als ich dachte

Kissing Lessons
0

Das Buch ist aus der Erzählersicht geschrieben, die meistens am Anfang des Kapitels mehr Aufmerksamkeit auf Stella legt und dann auf Michael. Zu Beginn des Buches fehlte mir die nötige Tiefe und ich dachte ...

Das Buch ist aus der Erzählersicht geschrieben, die meistens am Anfang des Kapitels mehr Aufmerksamkeit auf Stella legt und dann auf Michael. Zu Beginn des Buches fehlte mir die nötige Tiefe und ich dachte nach den ersten Seiten, dass es ein sehr oberflächliches Buch wird. Aber falsch gedacht. Als Michael dazu kam, um Stella Unterricht anfing zu geben, wurde es niedlich. Stella ist schonungslos offen, was sie manchmal in unangenehme Situationen befördert, aber das ist ihrer Krankheit ja geschuldet. Jedoch verschweigt sie diese Michael, was in mir die Neugierde geweckt hat, wie er mit ihrer etwas anderen Art umgeht. Michael hat es auch alles andere als einfach im Leben, im Gegensatz zu Stella, welche sehr reich und wohlhabend ist. Diese Kombination fand ich sehr ungewöhnlich, da es meistens anders herum ist. Am tollsten fand ich die Szene mit de Unterhosen, also die Theorie darüber. Aber ich möchte hier nicht spoilern ;))

Veröffentlicht am 02.11.2019

Ein spannendes Buch bis zur letzten Seite

Burning Bridges
0


Das Buch wurde aus Ellas Sicht geschrieben. Die Spannung baut sich langsam auf und bleibt für mich bis zur letzten Seite erhalten. Schön fand ich, dass nicht alle Fragen/Rätsel sofort aufgelöst wurden, ...


Das Buch wurde aus Ellas Sicht geschrieben. Die Spannung baut sich langsam auf und bleibt für mich bis zur letzten Seite erhalten. Schön fand ich, dass nicht alle Fragen/Rätsel sofort aufgelöst wurden, sondern immer nach und nach. Ellas Freundin Summer fand ich bisschen unsympathisch, da sie nicht wirklich Taktgefühl besitzt und manchmal zu direkt ist. Was mich am Anfang gestört hat, das die aufeinander Treffen von Ella und Ches so auf sich warten ließen. Und dazwischen wird dann ausgiebig von Ella und ihren Freunden berichtet. Ich hätte mir mehr Ches und Ella Momente gewünscht. Ches ist sehr verschlossen und schweigsam. Trotzdem beschreibt Tami Fischer ihn so gut, dass ich anhand von Gesten und Mimik als Leserin wusste, wie er sich fühlte. Ella ist sehr spontan, da sie Ches ja sofort zu sich nach Hause mitgenommen hat. Was auch etwas naiv war, aber zum Glück ist Ches ja ein ganz Lieber :) Ella Will Ches helfen und stellt sich da auch ganz schönen Herausforderungen fand ich. Ich will nicht Spoilern, aber der Grund warum Ches manchmal so vermöbelt aussieht war auch spannend! Mir hat es in allem sehr gut gefallen