Profilbild von buecher_wuermchen_

buecher_wuermchen_

Lesejury Profi
offline

buecher_wuermchen_ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit buecher_wuermchen_ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.07.2020

Verhandeln für Dummies.

Kompromisslos verhandeln
0

Verhandeln? Muss ich nicht oft. Tja - falsch gedacht, denn eigentlich begleiten uns Verhandlungen den ganzen Tag lang. Manchmal sind es kleine „Verhandlungen“ wie die Frage, wer den Abwasch machen soll, ...

Verhandeln? Muss ich nicht oft. Tja - falsch gedacht, denn eigentlich begleiten uns Verhandlungen den ganzen Tag lang. Manchmal sind es kleine „Verhandlungen“ wie die Frage, wer den Abwasch machen soll, manchmal größere Verhandlungen wie das Gespräch, ob es eine Gehaltserhöhung gibt. Für mich persönlich als Betriebsprüferin ist das Thema Verhandlungen sowieso etwas Alltägliches und deshalb war das Buch für mich quasi ein Muss. Chris Voss war jahrelang Verhandlungsführer beim FBI und erläutert in diesem Buch seine Tipps & Tricks und wie man aus jeder Verhandlung als Gewinner hervorgeht. Es werden verschiedene Methoden anhand von Beispielen erläutert, sodass man dann quasi einen Werkzeugkasten voller Verhandlungsmethoden hat und immer die passende auspacken und kombinieren kann. Viele der Tipps sind wirklich simpel und leicht umsetzbar, andere dagegen benötigen schon etwas mehr Selbstbewusstsein. Alles in allem waren aber viele hilfreiche Infos dabei und ein paar Methoden habe ich schon bei Gesprächen mit Steuerberatern angewendet - bisher war ich auch wirklich positiv von der Wirkung überrascht und möchte die Taktiken auf jeden Fall öfter probieren und anwenden.

Veröffentlicht am 21.07.2020

Berührend und entwaffnend ehrlich!

Das Gegenteil von Hasen
0

Oberflächlich betrachtet hat Julia alles, was man in seinen jungen Jahren braucht - einen gut aussehenden Freund, eine angesagte beste Freundin und damit selbst einen hohen Beliebtheitsgrad. Doch keiner ...

Oberflächlich betrachtet hat Julia alles, was man in seinen jungen Jahren braucht - einen gut aussehenden Freund, eine angesagte beste Freundin und damit selbst einen hohen Beliebtheitsgrad. Doch keiner ahnt, was wirklich in Julias Leben vor sich geht. Um ihrem Frust und ihren Gefühlen freien Lauf zu lassen, schreibt sie einen Blog, der allerdings nicht für die Öffentlichkeit gedacht war. Als dieser dann eines Tages online gestellt wird und Julias Innerstes an die Oberfläche kommt, wenden sich plötzlich alle von ihr ab und das Chaos nimmt seinen Lauf.

Ich weiß gar nicht genau, was ich zu dem Buch sagen soll - ich hab schon so viel gutes davon gehört, dass ich mit recht hohen Erwartungen an dieses Buch rangegangen bin. Anfangs hatte ich allerdings etwas Schwierigkeiten in die Geschichte reinzukommen, da nicht aus der Ich-Perspektive geschrieben wird und man die Geschichte aus der Sicht vieler verschiedener Personen erlebt. Nachdem ich mich allerdings etwas „orientiert“ hatte, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. Die Geschichte geht tief unter die Oberfläche, berührt einen auf unerwartete Art und ist entwaffnend ehrlich. Die Personen haben so viele Schichten und Facetten, ihre eigenen Ängste, Hoffnungen, Problemen und Chancen und sind mit so viel Leben gefüllt. Ich finde es beeindruckend, welche Entwicklung manche der Personen während des Lesens durchmachen und wie sie aus der Situation lernen und eigentlich alle letztendlich versuchen, das Beste aus sich zu machen.
„Das Gegenteil von Hase“ war mein erstes Buch von Anne Freytag, doch es wird sicher nicht mein letztes gewesen sein.

Veröffentlicht am 21.07.2020

Spannende Zeitreisegeschichte!

Zeitenchaos
0

Nachdem Pepper herausgefunden hat, dass ihr Freund sie betrügt, kehrt sie ihrem kleinen Heimatdorf den Rücken und will in London neu anfangen. Dort lernt sie nicht nur ziemlich schnell den gutaussehenden, ...

Nachdem Pepper herausgefunden hat, dass ihr Freund sie betrügt, kehrt sie ihrem kleinen Heimatdorf den Rücken und will in London neu anfangen. Dort lernt sie nicht nur ziemlich schnell den gutaussehenden, charmanten aber manchmal wirklich eingebildeten Noah kennen, sondern stößt auch auf eine alte Taschenuhr, die mehr ist als sie zu sein scheint. Und so beginnt für Pepper ein Abenteuer durch die Zeit mit einigen Komplikationen und Problemen, aber auch romantischen Momenten und neuen Bekanntschaften…

Ich muss sagen, diese Rezension fällt mir wirklich nicht leicht. Es gibt ein paar Punkte an dem Buch, die mich persönlich gar nicht ansprechen… Nur anhand des Covers hätte ich zum Beispiel niemals zu diesem Buch gegriffen (mich hat eher der Klappentext angesprochen - seit der Edelsteintrilogie bin ich für Zeitreisegeschichten immer zu haben), außerdem ist Pepper gar nicht mein Typ Mensch, einfach weil sie einen anderen Geschmack und Charakter hat als ich. Außerdem war der Text an einigen Stellen nicht ganz so flüssig, wie ich es mir gewünscht hätte. ABER: trotzdem mochte ich das Buch sehr gerne, die Idee der Geschichte war einfach cool und absolut genial umgesetzt. Peppers Gefühle werden immer gut beschrieben und so konnte ich mich (auch wenn sie - wie bereits erwähnt - nicht mein Typ Mensch ist) immer in sie hineinversetzen. Es gibt auch viele Charaktereigenschaften an Pepper, die sie zu einer wirklich tollen Frau machen - sie würde alles für ihre Familie und Freunde tun, ist mutig und abenteuerlustig.
Alles in allem also trotz meiner Kritikpunkte eine Empfehlung und damit 4/5 Sterne.

Veröffentlicht am 06.07.2020

Tolles Buch über das Leben der Frauen in den Zwanzigern!

Radio Girls
0

Maisie ist unscheinbar, ungebildet, mittellos und dazu noch völlig allein auf dieser Welt. Als sie die Chance bekommt, beim BBC als Sekretärin anzufangen ist sie hellauf begeistert und hat endlich die ...

Maisie ist unscheinbar, ungebildet, mittellos und dazu noch völlig allein auf dieser Welt. Als sie die Chance bekommt, beim BBC als Sekretärin anzufangen ist sie hellauf begeistert und hat endlich die Möglichkeit auf ein besseres Leben. Womit sie allerdings nicht gerechnet hatte war Hilda - eine Abteilungsleiterin und damit tatsächlich eine Frau in Führungsposition, die sie unter die Fittiche nimmt und mehr aus Maisie rausholt, als diese je zu träumen gewagt hätte. Gemeinsam mit Hilda beeinflusst sie nicht nur den BBC auf atemberaubende Weise, sondern deckt politische Skandale auf und verliebt sich nebenbei auch noch...

Fangen wir doch gleich beim Cover an - so schlicht aber trotzdem so schön und passend: es katapultiert einen von der Stimmung her direkt in die 20er und 30er Jahre. Der Schreibstil hat mir unglaublich gut gefallen und auch die Entwicklung der Hauptperson Maisie war absolut beeindruckend. Man erlebt Stück für Stück, wie sie aus sich selbst rauskommt, aber auch, dass es manchmal die Hilfe anderer braucht um zu sich selber zu finden. Die Probleme, mit denen sich die Frau von damals beschäftigen musste sind schön in die Geschichte eingearbeitet und es öffnet einem direkt nochmal die Augen dafür, wie dankbar wir heute eigentlich sein müssen, dass wir auch als Frauen die gleichen Rechte haben wir Männer, weil die Welt vor nicht einmal 100 Jahren eben doch noch eine andere war. Ich fand es auch sehr schön, dass eine kleine Liebesgeschichte eingebaut war, mit der ich so gar nicht gerechnet hatte. Alles in allem ein tolles Buch!

Veröffentlicht am 30.06.2020

Interessantes Buch!

Der emotionale Rucksack
0

Der emotionale Rucksack - wer kennt ihn nicht? Gefüllt mit Problemen aus der Vergangenheit: Ängste, Trauer, Schmerzen und Schicksalsschläge, die wir tief hineingestopft und nie aufgearbeitet haben. Leider ...

Der emotionale Rucksack - wer kennt ihn nicht? Gefüllt mit Problemen aus der Vergangenheit: Ängste, Trauer, Schmerzen und Schicksalsschläge, die wir tief hineingestopft und nie aufgearbeitet haben. Leider sind sie damit nicht wirklich verschwunden, denn oftmals beschäftigen sie uns auch jahrelang später noch und erschweren unser Leben. Dieses Buch will helfen, mit unserem emotionalen Rucksack umzugehen, ihn etwas leichter zu machen und unseren Alltag dadurch zu verbessern.

Das Buch ist verständlich geschrieben und lässt sich leicht lesen - es ist nicht zu sehr „verkopft“ sondern dreht sich viel um die Gefühle selbst und wie wir damit umgehen sollten. Ich muss sagen, inhaltlich waren es jetzt irgendwie keine neuen Erkenntnisse, aber die Art wie das Buch geschrieben war, hat einem in gewisser Weise doch nochmal die Augen geöffnet. Es führt einem schön vor Augen, wie die Probleme im Alltag durch unseren emotionalen Rucksack zum Ausdruck kommen, nämlich durch Überreaktionen. Und zeigt mit kleinen Tipps & Tricks, wie wir dem entgegen kommen können. Außerdem spricht das Buch ein weiteres, meiner Meinung nach sehr wichtiges Thema an: Wir alle haben Probleme und wir müssen nicht alleine damit klar kommen! Es ist okay, wenn man die Unterstützung von anderen braucht um die Päckchen aus dem emotionalen Rucksack Stück für Stück verschwinden zu lassen.
4/5 Sterne.