Profilbild von china_2010

china_2010

aktives Lesejury-Mitglied
offline

china_2010 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit china_2010 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.12.2021

Mehr versprochen

Die Hafenärztin. Ein Leben für die Freiheit der Frauen
0

"Die Hafenärztin" ist der Beginn einer dreiteiligen Saga rund um eine der ersten Hafenärztin Deutschlands. Anne Fitzpatrick kehrt nach über 10 Jahren aus England wieder nach Hamburg zurück. Sie ist ausgebildete ...

"Die Hafenärztin" ist der Beginn einer dreiteiligen Saga rund um eine der ersten Hafenärztin Deutschlands. Anne Fitzpatrick kehrt nach über 10 Jahren aus England wieder nach Hamburg zurück. Sie ist ausgebildete Medizinerin und hat sich zur Ausgabe gemacht, Frauen nicht nur medizinisch zu helfen.

In einer reinen Männerwelt ist sie nicht nur Anfeindungen ausgesetzt, sondern hat auch große Schwierigkeiten sich in der Männerdomäne zu behaupten. Während ihrer Arbeit lernt sie die junge Helene kennen, die anlässlich der Einweihung von Annes neuem Frauenhaus, eine Wasserleiche findet und dementsprechend geschockt ist. Helene bewundert und beneidet Anne und versucht ihr nachzueifern. Sie leidet unter der Lieblosigkeit in ihrem Elternhaus und wünscht sich ein anderes Leben als ihre Mutter. Die dritte Hauptfigur in diesem Buch ist der Kommissar Berthold Rheydt, auch eine zerrissene Persönlichkeit. Der Kommissar leidet immer noch unter dem Verlust seiner Familie und wird es auch weiterhin tun. 

Das Buch lässt sich gut lesen, genaue Beschreibungen, sodass man keine Probleme hat, sich in die einzelnen Personen hineinzuversetzen. Mir hat das Buch persönlich nicht so gut gefallen, ich hatte mir mehr davon versprochen, das Geschehen wurde immer zähflüssiger und auch das Ende war sehr voraussehbar. Nett zu lesen, aber die Fortsetzungen werde ich mir nicht kaufen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.12.2021

Spannung pur

Eingeholt
0

Da ich die ersten Bände nicht gelesen habe, hatte ich schon Sorge, dass mir Informationen fehlen könnten. Aber das war absolut nicht der Fall. Die einzelnen Bände kann man auch Weiteres unabhängig voneinander ...

Da ich die ersten Bände nicht gelesen habe, hatte ich schon Sorge, dass mir Informationen fehlen könnten. Aber das war absolut nicht der Fall. Die einzelnen Bände kann man auch Weiteres unabhängig voneinander lesen. Die Hauptrolle spielt die Agentin Atlee Pine, die mit einem schweren Schicksal kämpft. Ihre Zwillingsschwester Mercy wurde nicht nur als Kind entführt, auch Atlee wurde damals schwer verletzt und vom Täter einfach "liegen gelassen". Logischerweise ist es für sie unheimlich wichtig, ihre Schwester, falls sie noch lebt, wieder zu finden. Hilfe bekommt sie dabei von Carol Blum (ihrer sehr warmherzigen Assistentin) und einem alten Bekannten namens John Puller, ein Spezialermittler der Militärpolizei. 

Das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite fasziniert. Die Charaktere kamen wir unheimlich authentisch vor, die zerrissene Atlee, eine sehr empfindsame junge Frau, die sich immer wieder in Gefahr begibt. Auf der anderen Seite ihre Assistentin Carol Blum, warmherzig, praktisch und gut organisiert und nicht zu vergessen, John Puller. Ein Mann, der sich vor nichts fürchtet und keiner Schwierigkeit aus dem Weg geht. Die Spannung wurde immer wieder gesteigert, sei es durch Verfolgungsjagden, unvorhersehbare Todesfälle oder neue Rätsel. Ich werde mir bestimmt die vorherigen Bände kaufen und bin schon sehr gespannt, wie es in dem nächsten Buch weitergeht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.10.2021

Bella Italia

Bevor der Sturm begann
0

Der Roman "Bevor der Sturm begann" von Claudia Ley spielt zu einem kleinen Teil in Italien und zum größten Teil in Bayern, in Regensburg. Dieser deutsch-italienische Familienroman schafft es auf
unnachahmlicher ...

Der Roman "Bevor der Sturm begann" von Claudia Ley spielt zu einem kleinen Teil in Italien und zum größten Teil in Bayern, in Regensburg. Dieser deutsch-italienische Familienroman schafft es auf
unnachahmlicher Art und Weise, die beiden Länder miteinander zu verbinden, wobei an Klischees nicht gespart wird. Die Hauptprotagonistin namens Susanne wird als eine vernünftige, sehr unscheinbare Frau dargestellt, geprägt von ihrem Vater, der eine Brauerei führt, und ihren Geschwistern, zu denen sie ein inniges Verhältnis hat, die Mutter bleibt im Großen und Ganzen im Hintergrund und taucht erst sehr spät wieder auf. Auf der anderen Seite Achille, ihr Mann, ein Macho, wie er im Buche steht, mit einem sehr liebevollen Verhältnis zu seinem Sohn, die übergroße Kinderliebe der Italiener eben. Dazu kommt die Liebe der Italiener zum Essen, die sehr gut und anschaulich beschrieben wird, man hat das Bedürfnis mit am Tische zu sitzen und alle leckeren Gerichte zu probieren und natürlich zu genießen. Susanne und ihr Mann Achille schaffen es in ihrem Restaurant in Regensburg die Gäste anzulocken, und verbinden die kulinarischen Höhepunkte aus beiden Ländern in ihrem ersten italienischen Restaurant in Bayern. Dieser Roman überrascht immer wieder mit neuen Schicksalsschlägen, Verlusten, Verrat und dunklen Geheimnissen, wobei die Familie eine enorme Wertigkeit hat. Ein lesenswertes Buch, vor allen Dingen für Italien Fans!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.10.2021

Die Vergangenheit verstehen

Unter dem Schnee
0

Das Buch “Unter dem Schnee” von Katrin Burseg spielt um die Jahreswende 1978/1979. Zu diesem Zeitpunkt gab es in Deutschland eine große Schneekatastrophe, die das Land scheinbar völlig unvorbereitet traf. ...

Das Buch “Unter dem Schnee” von Katrin Burseg spielt um die Jahreswende 1978/1979. Zu diesem Zeitpunkt gab es in Deutschland eine große Schneekatastrophe, die das Land scheinbar völlig unvorbereitet traf. Auch die Bewohner auf Schloss Schwanenholz, hatten nicht mit diesem Schneefall gerechnet. Da gerade zu diesem Zeitpunkt die Beerdigung der Gräfin bzw. die Trauerfeier in der Kirche stattfand, wird das Durcheinander immer größer. Als nach der Trauerfeier, bevor das Schloss völlig von der Umwelt abgeschnitten wird, eine Frau eintrifft, die behauptet die Tochter von Luise, der Gräfin zu sein, ist das Chaos vorprogrammiert.



Da das Gut jetzt völlig von der Umwelt abgeschnitten ist, bleibt der Familie nichts anders übrig, als sich mit der Vergangenheit zu beschäftigen. Die Kapitel sind abwechselnd aus der Sicht der verschiedenen Bewohner geschrieben, so erfährt man sehr viel über die Gefühle, die Verbindungen und das unermessliche Leid, welches einige Personen im Krieg erfahren haben. Vieles davon wurde erfolgreich verdrängt und kommt jetzt wieder an die Oberfläche. Nun hat man keine Möglichkeit mehr, das Geschehen zu verdrängen, man muss sich der Wahrheit stellen, und das ist alles andere als einfach. Alles dreht sich im Endeffekt um das gleiche Thema, aber jede Person hat nicht nur eine andere Sichtweise, sondern auch andere Erinnerungen und es sehr schwer, sich dem Schmerz zu stellen und versuchen, das Beste daraus zu machen.



Mir hat das Buch sehr gut gefallen, ich konnte mich in die Personen hineinversetzen, mit ihnen fühlen und leiden, eine klare Leseempfehlung von mir.



  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.10.2021

Absolut spannend

Der Angst verfallen
0

Das Buch "Der Angst verfallen" von Mark Franley ist ein Buch aus der Köstner-Hattinger Reihe. In einem kleinen Dorf In Bayern in Lohberg wird ein kleiner Junge auf grausamer Art und Weise getötet; das ...

Das Buch "Der Angst verfallen" von Mark Franley ist ein Buch aus der Köstner-Hattinger Reihe. In einem kleinen Dorf In Bayern in Lohberg wird ein kleiner Junge auf grausamer Art und Weise getötet; das Kind wird unter einer Eisschicht des Dorfweihers geschoben und erfriert dort auf jämmerliche Art und Weise. Für jeden Leser eine absolut schreckliche Vorstellung vor allen Dingen, wenn man selber Kinder bzw. einen Sohn hat. Leider habe ich bis jetzt noch keinen Thriller von dem Autor Mark Franley gelesen, das wird sich aber definitiv ändern. Positiv ist mir aufgefallen, dass es ohne Weiteres möglich war, das Buch zu lesen, auch ohne den Vorgängerband zu kennen. Das ist leider nicht immer der Fall.


Die Personen in dem Thriller werden sehr gut beschrieben, sodass man schon bereits nach wenigen Seiten das Gefühl hat, sie zu kennen. Sie werden als ganz normale Menschen beschrieben mit Fehlern und Schwächen, aus diesem Grunde hat der Leser gleich großes Vertrauen. Der Autor versteht es mit immer wieder überraschenden Wendungen den Leser mit einzubeziehen, zu überraschen und gleichzeitig zu faszinieren.


Das Buch ist bis auf die letzte Seite spannend und ereignisreich, eine glatte Leseempfehlung von mir.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere