Profilbild von connys_buecherparadies

connys_buecherparadies

Lesejury Star
offline

connys_buecherparadies ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit connys_buecherparadies über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.09.2020

Schrei nach Rache

Schrei nach Rache
5

Über das Buch:
Titel: "Schrei nach Rache"
Autor: Matthias Bürgel
Verlag: Bastei Lübbe
Genre: Thriller
Seiten: 340


Klappentext:
"Vier Städte, vier grauenvoll zugerichtete Leichen – an verschiedenen Flughäfen ...

Über das Buch:
Titel: "Schrei nach Rache"
Autor: Matthias Bürgel
Verlag: Bastei Lübbe
Genre: Thriller
Seiten: 340


Klappentext:
"Vier Städte, vier grauenvoll zugerichtete Leichen – an verschiedenen Flughäfen Deutschlands werden innerhalb kurzer Zeit mehrere Männer ermordet. An den Tatorten gesicherte Spuren deuten auf einen Serientäter hin, doch zwischen den Opfern gibt es keinerlei Gemeinsamkeiten. Die Ermittler beim LKA sind fassungslos, als sie schließlich herausfinden, dass die DNA-Spuren von einer Frau stammen! Das LKA bittet den knorrigen Profiler Falk Hagedorn, ein Psychogramm der Mörderin zu erstellen. Obwohl Hagedorn sich geschworen hatte, nie wieder für die Polizei zu arbeiten, lässt er sich darauf ein – doch dann beschleicht ihn der furchtbare Gedanke, dass er die Täterin kennen könnte …"


Meine Meinung:
Dies war mein erstes Buch von diesem Autor und ich wusste am Anfang nicht was mich erwartet. Aber das Cover sowie der Klappentext haben regelrecht danach geschrien, dass ich das Buch lesen sollte. Nachdem ich den ersten Teil gelesen habe, war ich schockiert und fasziniert zugleich. Ich konnte einfach nicht fassen, was der Autor sich da für eine Geschichte ausgedacht hat. Als ich dann angenommen habe, dass es nicht noch schlimmer kommen kann, wurde ich eines besseren belehrt. Der Autor hat mich auf der ersten Seite abgeholt und bis zur letzten nicht mehr los gelassen. Ich sollte unbedingt erfahren wie die Geschichte ausgeht. Er hat ein Thema aufgegriffen und meines Erachtens sehr gut umgesetzt. Die Protagonisten waren stimmig und ich konnte die Handlung sehr gut nachvollziehen. Die Story wurde aus den verschiedensten Perspektiven erzählt, und so machte es mir der Autor sehr einfach mich in die einzelnen Charaktere hineinzuversetzen. Als ich dann davon ausging dem Mörder auf der Spur zu sein, kam es wieder anders. Ich wusste nie was im nächsten Augenblick passiert. In mancher Hinsicht hat der Autor auch eine falsche Fährte gelegt, sodass ich nicht wusste, war sie es jetzt oder nicht. Womit ich allerdings nicht gerechnet habe, war das Ende. Ich war verwirrt, konnte es nicht fassen und dachte, dass darf jetzt aber alles nicht wahr sein. Teilweise hatte ich das Gefühl, dass ich regelrecht mit in die Ermittlungsarbeit einbezogen wurde und war sehr gerne beim Herausfinden, warum, wieso, weshalb dabei. Der Schreibstil des Autors ist sehr flüssig und lässt sich unheimlich gut lesen. Auch die kurzen Kapitel haben es mir sehr angetan. Ich finde das immer besser als, wenn sich ein Kapitel so lange zieht.


Fazit:
Ein sehr gelungener Thriller und ich möchte auf jeden Fall mehr von dem Autor lesen, sodass ich auch „Dunkler Hass“ von im besorgen werde. So ein spannendes Buch hatte ich schon einige Zeit nicht mehr und ich kann es auf jeden empfehlen, der einen guten Thriller lesen möchte. Vielen Dank an den Autor sowie die Lesejury, dass ich bei der Leserunde dabei sein durfte und ihr mir sehr tolle Lesestunden bereitet habt. Hiermit vergebe ich 5 von 5 Sternen. Dieses Vorableseexemplar hat meine Meinung nicht beeinflusst und die Rezension erfolgte freiwillig.

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 06.06.2020

Marked Men - In seinen Armen

Marked Men: In seinen Armen
2

Über das Buch:
Titel: "Marked Men – In seinen Armen"
Reihe: Tattoo-Bad-Boy-Romance Band 4
Autorin: Jay Crownover
Verlag: beHeartBeat
Genre: New Adult
Seiten: 320


Klappentext:
"Saint hat alles dafür gegeben, ...

Über das Buch:
Titel: "Marked Men – In seinen Armen"
Reihe: Tattoo-Bad-Boy-Romance Band 4
Autorin: Jay Crownover
Verlag: beHeartBeat
Genre: New Adult
Seiten: 320


Klappentext:
"Saint hat alles dafür gegeben, ihren Traum zu leben und endlich Krankenschwester zu sein. Doch eines Tages steht sie im Krankenhausflur plötzlich Nash gegenüber – ihrer Highschool-Liebe. Er hat sie damals zutiefst verletzt … und jetzt droht die Geschichte sich zu wiederholen. Aber als Nash die Wahrheit über ihre Vergangenheit erfährt, wird ihm klar, dass er Saint womöglich für immer verloren hat – bevor er überhaupt um ihre Liebe kämpfen konnte. Saint muss sich entscheiden: Kann sie Nash verzeihen und ihm eine neue Chance geben?"


Meine Meinung:
Dies ist das erste Buch der Autorin, dass ich gelesen habe und Band 4 der Reihe. Trotz, dass ich mit diesem Band gestartet habe, ist mir nichts an der Geschichte verloren gegangen, denn die vorhergehenden Bände beinhalten andere Paare, die zwar in diesem Geschichte ebenso eine Rolle spielen, aber nicht ausschlaggebend sind. Doch aufgrund dieses Buches werde ich mir auch die anderen Bände zulegen und lesen. Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen und ging einen sehr an die Haut, denn wer hat es noch nicht erlebt, ob in Schulzeiten oder auch im Berufsleben, dass man mit einigen Menschen einfach nicht klar kommt, egal was man tut. Ich finde es immer sehr schlimm, wenn einem so etwas widerfährt und war sehr überrascht, welche Entwicklung die Protagonisten im Laufe der Story gemacht hat. Mir waren die Charaktere von Anfang an sehr sympathisch, denn sie waren detailgetreu und facettenreich, wodurch sie mir sehr authentisch rüber kamen. Der Schreibstil der Autorin war einfach fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite und hat mich so sehr in den Bann gezogen, dass ich jedes Gefühl, was sie in ihre Worte gelegt hat, nachempfinden konnte. Durch den stetigen Wechsel der beiden Hauptprotagonisten habe ich Saint und Nash sehr gut kennengelernt und konnte ihre Handlungen stets verstehen und nachvollziehen. Auch er hat sich während der Geschichte weiter entwickelt und ich bin seinem Charme einfach verfallen. Man muss ihn einfach lieben. Was mir ebenso gut gefallen hat, war, dass auf dem Cover kein Pärchen zu sehen war, sondern, dass ich mir ein eigenes Bild der Protagonisten erstellen konnte und so wurde die Geschichte für mich noch intensiver, denn allein die Vorstellung der beiden, hat mir einfach den Atem geraubt.


Fazit:
Ich kann jeden dieses Buch empfehlen und ich werde mir jetzt gleich die anderen Bände noch zu legen, so dass ich mir die Geschichten der anderen Pärchen noch näher bringen kann. Vielen lieben Dank an die Autorin sowie den Verlag und Lesejury, dass ich bei der Leserunde dabei sein durfte und ihr mir eine tolle Lesezeit beschert habt. Hiermit vergebe ich 5 von 5 Sternen. Dieses Vorableseexemplar hat meine Meinung nicht beeinflusst und die Rezension erfolgte freiwillig.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Erotik
Veröffentlicht am 04.05.2020

Rock'n'Love

Rock'n'Love
2

Über das Buch:
Titel: "Rock’n‘Love"
Reihe: Rock’n’Love Reihe Band 1
Autorin: Jayne Frost
Verlag: Lyx
Seiten: 268


Klappentext:
"Jede Liebesgeschichte verdient einen Soundtrack. Und unserer ist episch!

Düster. ...

Über das Buch:
Titel: "Rock’n‘Love"
Reihe: Rock’n’Love Reihe Band 1
Autorin: Jayne Frost
Verlag: Lyx
Seiten: 268


Klappentext:
"Jede Liebesgeschichte verdient einen Soundtrack. Und unserer ist episch!

Düster. Verführerisch. Wild. All das ist Cameron Knight, Gitarrist der heißbegehrten Rockband Caged. Er genießt sein Leben und vor allem seine Freiheit in vollen Zügen. Was Frauen angeht, gibt es für ihn eine klare Regel: Mehr als eine Nacht hat man von ihm nicht zu erwarten. Als Cameron sich jedoch dringend für einige Zeit vor der Presse verstecken muss, landet er im luxuriösesten Resort Austins – und trifft dort auf die attraktive Mitarbeiterin Lily Tennison, für die er plötzlich jede Regel brechen würde…"


Meine Meinung:
Dies war mein erster Roman von der Autorin und leider auch ein bisschen enttäuschend. Ich hätte ein wenig mehr erwartet und war auch schon sehr aufgeregt auf den ersten Band der Rock’n’Love-Reihe. Die Idee hinter der Geschichte ist zwar nicht schlecht, dennoch hätte die Autorin etwas mehr herausholen können, denn bei mir kam der Rockstar-Flair einfach nicht an. Zwischen den Kapiteln hat immer ein Wechsel der Protagonisten stattgefunden, sodass ich zumindest einen Teil deren Gefühle und Handlungen verstanden habe. Trotzdem gingen mir manche Situationen einfach zu schnell und ich konnte dies nicht nachempfinden. Dennoch waren die Charaktere recht gut ausgearbeitet und die Autorin hat zumindest versucht einen die Protagonisten etwas näher zu bringen. An sich fand ich Cameron und auch Lily sehr sympathisch, denn Cameron verändert sich sehr im Laufe der Geschichte, was mir sehr gut gefiel. Dadurch Lily einen Sprachfehler hat und nicht, wie in anderen Romanen alle Protagonisten perfekt sind, hat sie umso liebenswürdiger gemacht. Leider hat mir aber der Tiefgang gefehlt und fand die Geschichte etwas oberflächlich. Wenn die Story vielleicht 100 Seiten mehr gehabt hätte, dann hätte die Autorin auch besser auf die Protagonisten eingehen können und deren Gefühle dem Leser etwas mehr näher bringen können. Schade eigentlich, denn der Roman hat definitiv potential.


Fazit:
Leider eine nicht ganz so gute Geschichte wie erhofft, dennoch war es nett sie zu lesen. Ich würde mir auch den zweiten Band kaufen, weil ich einfach denke, dass die Reihe vielleicht doch noch etwas für mich wird. Ich danke der Autorin sowie Lesejury für die Lesestunden und vergebe 3 von 5 Sternen. Dieses Vorableseexemplar hat meine Meinung nicht beeinflusst und die Rezension erfolgte freiwillig.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 27.11.2018

Dear Life - Lass mich wieder lieben

Dear Life - Lass mich wieder lieben
2

Über das Buch:
Titel: "Dear Life - Lass mich wieder lieben"
Autorin: Meghan Quinn
Verlag: Lyx
Seiten: 530 Seiten


Klappentext:
"Liebe ist nichts für Feiglinge!

Als Neujahrsvorsatz beginnen Hollyn, ...

Über das Buch:
Titel: "Dear Life - Lass mich wieder lieben"
Autorin: Meghan Quinn
Verlag: Lyx
Seiten: 530 Seiten


Klappentext:
"Liebe ist nichts für Feiglinge!

Als Neujahrsvorsatz beginnen Hollyn, Carter, Daisy und Jace mit dem "Dear Life"-Programm, das seinen Teilnehmern helfen will, ihre Leben nach einem Schicksalsschlag wieder in die Hand zu nehmen. Mit der Zeit erkennen die vier Fremden, dass sie mehr gemeinsam haben, als sie anfänglich dachten, und es entwickeln sich nicht nur echte Freundschaften, sondern auch weitaus stärkere Gefühle. Aber Liebe braucht Mut und Vertrauen und beides müssen die vier erst mühsam wieder lernen."


Meine Meinung:
Dear Life - darunter konnte ich mir am Anfang überhaupt nichts vorstellen, bis ich dieses Buch gelesen habe. Es handelt von vier grundverschiedenen Menschen, die an diesem Programm teilnehmen, um einen harten Schicksalsschlag zu verarbeiten. In diesem Programm durchlaufen sie verschiedene Phasen, die lauten:

1. Phase - Trauer
2. Phase - Loslassen
3. Phase - Mehr Unterstützung in Anspruch nehmen
4. Phase - Große Träume haben
5. Phase - Etwas neues Lernen
6. Phase - Stell dich deinen Ängsten
7. Phase - Akzeptanz
8. Phase - Leben

Genauso sind auch die Kapitel untergliedert und jeder der vier Teilnehmer musste am Ende der Sitzung einen Brief ans Leben schreiben. Nach einigen Treffen merken Hollyn, Jace, Daisy und Carter, dass sie doch mehr verbindet als sie anfangs dachten und so bilden sich unter den vieren eine Freundschaft aus der sich bald stärkere Gefühle entwickeln. Ob sie es schaffen ihr Leben wieder in die Hand zu nehmen, müsst ihr selbst herausfinden.

Dieses Buch hat mich so emotional berührt und ich habe richtig mit gelitten. Die Geschichte der einzelnen Protagonisten hat mir aufgezeigt wie trostlos, herzzerreißend und jämmerlich manchmal das Leben sein kann. Ich habe sehr viel Tränen vergossen und ich musste mir auch Zeit lassen dieses Buch zu lesen, da ich das gelesene selbst erst einmal verarbeiten musste. Daraus habe auch ich gelernt nicht mehr alles so selbstverständlich anzusehen und mein Leben doch ein wenig zu ändern, in dem ich kleine Schritte vorwärts gehe und nicht alles mit einem mal haben muss. Selbst wenn ich jetzt diese Rezension schreibe, habe ich Tränen in den Augen, denn das Leben ist wirklich manchmal scheiße und wieviele Menschen erleiden tagtäglich Schicksalsschläge. Dieses Buch hat mich sehr oft so aufgewühlt, dass ich nicht wusste, ob ich nicht auch einen Brief ans Leben schreiben sollte, um das Erlebte zu verarbeiten. Der Schreibstil hat mich total umgehauen, denn er war berührend, dennoch flüssig und locker und mich hat vieles sehr nachdenklich gestimmt. Ich konnte mich in die Protagonisten sehr gut hinein versetzen und da es auch aus allen vier Sichten geschrieben war, konnte ich mich mit allen Gefühlswelten auseinander setzen und verstehen. Es hat auch nicht an Spannung gefehlt, denn ich wollte unbedingt wissen wie alles ausgeht und ob sie es schaffen werden. Jeder einzelne Protagonist hatte zu kämpfen, doch nur wenn sie sich selbst verändern, können sie andere an sich heranlassen. Man sollte nie vollends sein Herz verschließen, doch man sollte vorsichtig sein, wem man vertraut und hingibt.


Fazit:
Ich habe total mitgefiebert und war emotional am Boden zerstört und doch hat mich dieses Buch auch zum Nachdenken angeregt mein eigenes Leben zu ändern, z. B. nicht mehr stressen lassen, alles etwas lockerer sehen, den richtigen Leuten zu vertrauen und vor allem mein Herz nicht mehr verschließen vor den Menschen, die mir wichtig sind. Ich habe sehr viel aus diesem tollen Buch mitgenommen und ich hoffe es wird so viele Leser begeistern wie es mich begeistern konnte. Hier würde ich gerne mehr als 5 Sterne vergeben wollen, denn ich kann dieses Buch nur jeden an Herz legen. Vielen lieben Dank an die Autorin sowie Lesejury für das Rezensionsexemplar.

  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Gefühl
Veröffentlicht am 14.06.2020

Speed Love - Summer & Tyler

Speed Love – Summer & Tyler
1

Über das Buch:
Titel: "Speed Love – Summer & Tyler"
Autorin: Karina Reiss
Verlag: beHEARTBEAT
Genre: Sport Liebesroman
Seiten: 202


Klappentext:
"Tyler Hatfield ist jung, gutaussehend und ein aufstrebender ...

Über das Buch:
Titel: "Speed Love – Summer & Tyler"
Autorin: Karina Reiss
Verlag: beHEARTBEAT
Genre: Sport Liebesroman
Seiten: 202


Klappentext:
"Tyler Hatfield ist jung, gutaussehend und ein aufstrebender Rennfahrer im härtesten Motorsport der USA. Als er im renommierten Booth Thunder Racing Team unter Vertrag genommen wird, geht für ihn ein Traum in Erfüllung. Für ihn zählt sein Sport, sonst nichts.
Summer Both ist nach dem Tod ihrer Mutter und einer schmerzhaften gescheiterten Beziehung zu einem von Tylers Teamkollegen am Ende. Sie wird sich nie mehr auf einen Mann einlassen. Besonders nicht auf einen Rennfahrer.
Doch als Tyler und Summer sich kennenlernen, ist die Anziehung so groß, dass sie einander nicht widerstehen können. Sie beginnen eine heiße Affäre. Aber ist Tyler bereit, seinen Traum aufs Spiel zu setzen? Und kann Summer ihm wirklich vertrauen?"


Meine Meinung:
Dies war mein erstes Buch von der Autorin und trotz der Startschwierigkeiten wurde es zum Ende doch richtig spannend. Am Anfang hatte ich ein wenig Probleme in die Geschichte zu finden, doch das legte sich von Seite zu Seite. Nachdem ich mir ein Bild über die einzelnen Protagonisten gemacht habe, wurde ich langsam warm mit dem Buch. Durch den stetigen Wechsel zwischen Summer und Tyler habe ich die beiden doch recht gut kennenlernen dürfen und habe ihre Handlungen sehr gut nachvollziehen können. Was mir wiederum nicht so gut gefallen hat, dass es manchmal so Zeitsprünge gab, wo ich dann im ersten Moment nicht so richtig hinterher kam, aber dennoch war es eine sehr amüsante und auch zeitweise sehr traurige Geschichte. Die Autorin hat sich sehr viel Mühe mit ihren Protagonisten gemacht, um sie authentisch wirken zu lassen. Dennoch bin ich der Meinung hätte sie mehr aus ihnen heraus holen können zumindest gefühlsmäßig. Durch den lockeren Schreibstil hat sich das Buch aber sehr schnell lesen lassen und hat mir auch wirklich gut gefallen. Durch den Rennsport war es mal eine etwas andere Geschichte als was ich sonst schon gelesen habe, aber leider kam der meiner Meinung nach in diesem Buch einfach zu kurz. Da war ich ein wenig enttäuscht.


Fazit:
Im Großen und Ganzen eine schöne Geschichte für zwischendurch, aber mir fehlte die Tiefe und die Emotionen, die einfach gefehlt haben. Doch dies ist lediglich meine Meinung und sollte niemanden davon abhalten das Buch zu lesen, denn jeder sieht die Bücher aus einer anderen Sicht. Ich bedanke mir recht herzlich bei dem Verlag sowie auch Lesejury, dass ich bei der Leserunde dabei sein durfte und vergebe 4 von 5 Sternen. Dieses Vorableseexemplar hat meine Meinung nicht beeinflusst und die Rezension erfolgte freiwillig.

  • Handlung
  • Charaktere
  • Cover
  • Erzählstil
  • Gefühl